• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Brauche Hilfe bei meinem ersten Roastbeef

Lavirco

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Guten Morgen liebe Grillfreunde :)

Am Samstag möchte ich mein erstes Roastbeef machen. Das Fleisch (2kg) kommt von Landmetzger-Schiessl.
Bilder folgen. Ist mein erstes Stück Fleisch, welches ich online gekauft habe.

Folgendes Rub möchte ich dazu verwenden: STUBBs Herbal-Mustard Spice Rub.
Etwas Olivenöl dazu und schön einreiben. Dann heute über Nacht in den Kühlschrank. Muss ich vorher die Fettschicht entfernen? Oder nur einritzen?

Ich habe einen Weber Q120 und den kleinen Bratenkorb. Ich werde das Roastbeef also erst mal von allen Seiten scharf anbraten und ihn dann in den Bratenkorb legen und ziehen lassen. Ich dachte da an ca. 130°C bis eine KT von 56°C erreicht ist. Dann raus nehmen und in .... wickeln und ca. 15 Minuten ruhen lassen. So ungefähr hatte ich mir das gedacht.

Ist das soweit in Ordnung? Dann noch eine Frage zum indirekten Grillen. Kann ich unter den Bratenkorb eine Ofenform stellen? Oder soll ich den Bratenkorb direkt auf das Rost stellen? Mit Ofenform hätte ich natürlich weniger Sauerrei :)

Dazu mache ich gegrillte Möhren, welche ich hier in einem Beitrag gesehen habe. Die haben mir ganz gut gefallen.

Und dann fehlt mir noch eine sehr leckere Remouladensoße. Es gibt so viele Rezepte, ich weiß nicht welche ich nehmen soll. Vielleicht habt Ihr da ja einen Tipp für mich.

Gruss
Ingo
 

Jack The Dipper

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Hallo Ingo,

ich hab letztes Wochenende auch mein erstes Roastbeef am Stück gemacht(Leider nicht Dokumentiert, jaja ich weiß :( )

Ich hab mich hier an ein Paar Sachen orientiert. Erstmal find ich solltest du das Fleisch auf keine Fall rubben(meiner Meinung nach), ich kenn den Stubs rub jetzt nicht aber das gute Stück Fleisch sollte doch eher leicht mit Kräutern und Frischen Pfeffer behandelt werden.

Meins war:

ca. 3kg vom Brasilianischen Rind
Gerubbt hab ich es ca 3-4 Stunden vorher mit:

Frischem Rosmarin
Frischem Tymian
Frisch gemörsertem Roten,Grünen und Schwarzen Pfeffer.
Bevor es auf den grill kam hab ich es noch mit groben Meersalz eingerieben.

Gegart wurde es indirekt bei "geplanten" 120 Grad (war viel zu hoch im nachhinein)
Bei der Zubereitung hab ich mich bei Meister Cruiser orientiert
http://www.grillsportverein.de/forum/threads/roastbeef-nt-vom-pelletsmoker.163231/

Angebraten hab ich es nicht.
Hab genau wie er den Fettdeckel abgeschnitten aber in der garphase drauf liegen gehabt. Geräuchert wurde die erste Stunde mit gewässerten Pflaumen Holz chips. Meine Temp war aber zu hoch, bei uns wahren ein paar kids di ständig rumgewuselt sind und da ist mir auch die temp mal auf 130 abgehauen und das ist def. nicht gut.
Runtergenommen hab ich es bei 57° nach der Jehova Phase wars bei 59° (wahren Kinder und Frauen da, da muss man ein wenig rücksicht nehmen) War durch und durch rosa und trotz der hohen Temp sehr gut. Geht aber langsamer mit weniger temp sicher noch viel besser.

Dazu gabs die Soße von Holledauerin. Absolut Spitze!

http://www.grillsportverein.de/forum/threads/balsamico-sosse.155411/

Ich kenn mich mit deinem Q120 nicht wirklich aus, würde aber sagen da er sehr klein ist wirst du um die Bratenschale zum Entkoppeln nicht drum herum kommen fürs indirekte, ohne wird das nie Indirekt.

Halten wir fest:

Temp max 100° - 110°
Salz,Pfeffer,Kräuter reichen meiner Meinung nach für so ein gutes Fleisch. (vorallem bei dir wenns vom Onlinehändler kommt)
Die Soße von der Holledauerin rockt!
Cruiser Garmethode ist super, vorallem das mit dem fettdeckel.

Hoffe das hilft dir ein wenig
 
OP
OP
Lavirco

Lavirco

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wow!!!
Vielen Dank. :thumb2:
Wenn ich daheim bin, werde ich mir die Soße mal genauer ansehen.

Wie lange brauche ich denn mit 2KG, wenn ich bei ca. 110°C bleibe?
Und ganz ohne Anbraten? Hmm...

Gruss
Ingo
 

Jack The Dipper

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Also meine 3kg haben bei meinen 120-130° 3 Stunden gebraucht.
Ich habe nicht angebraten weil ich halt vorher auch noch geräuchert habe.
Ich bilde mir ein dann geht der geschmack eher ins Fleisch wenn die Poren noch offen sind.
Wenn du nicht räucherst würde ich auch anbraten, oder vieleicht sogar rückwärts Arbeiten. (erst langsam indirekt und zum schluss drüber schieben für ein schönes Branding/Kruste)

Wenn du dich an Cruiser Orientierst siehst du ja seine Garzeit bei 90°
Du kannst das aber ohne weiteres in jehova packen und im Backofen bei 50° lange warmhalten.
Deswegen leiber mehr Zeit einplanen und früher fertig sein.

Die Soße ist echt der Hammer, wir wahren 6 Erwachsene und ich hatte schon die doppelte Menge gemacht, blieb nix über..
 

Jack The Dipper

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Das freut mich, die könnte ich auch mal wieder machen, habe heute Rinderlende mitgebracht. :cook:

Viel Spaß dammit :-)

und zum Thema hats geschmeckt


Zitat meiner Mutter: Gib mir mal das Rezept
Ich: Mom hier (Auf mein Tablet zeig)
Mutter: Wie aus dem Internet, sowas gibts da?
Ich: Ne aus Österreich, schau doch auf die Flagge Unter dem Rezept :p
 
OP
OP
Lavirco

Lavirco

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
OK, die Soße ist schon mal eingeplant :thumb1:

Und das mit dem rückwärts arbeiten hört sich gut an. So werde ich das machen.
Soll ich es dann vor 56°C auf den Rost legen? Oder dann doch lieber etwas früher, weil es dann ja noch mal direkte Hitze gibt.

Gruss
Ingo
 

Jack The Dipper

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Kommt drauf an wie durch du es haben willst. Ich würd es bei 54 machen
 
OP
OP
Lavirco

Lavirco

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich glaube ich werde es bei 52°C KT auf den Gussrost legen und dann von allen Seiten 2 Minuten scharf angrillen. Und danach kommt es in jehova gewickelt in den Backofen, bei 50°C.

Außerdem werde ich die STUBBs Rub Geschichte nicht vewenden, sondern nehme die hier empfolene Variante. Pfeffer, Thymian und Rosmarin und kurz vor dem Grillen noch mal Meersalz drauf. Die Fettschicht nehme ich ab und lege sie anschließend wieder drauf.

Wünscht mir Glück :grün:

Bilder folgen.

Gruss
Ingo
 
OP
OP
Lavirco

Lavirco

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
So, kleines Update.
Hier einige Bilder von der Lieferung und vom Fleisch selber. Außerdem habe ich die Fettschicht abgeschnitten und die Kräuter/Gewürze auf das Fleisch gebracht und es dann eingewickelt. Ob die Entfernung vom Fett gekonnt aussieht, überlasse ich euch. Ich kam mir jedenfalls wie ein Amateur vor :D
Hier nun die ersten Bilder.
IMG_7798.jpg


IMG_7799.jpg


IMG_7801.jpg


IMG_7802.jpg


IMG_7803.jpg


IMG_7804.jpg


IMG_7805.jpg


Wann sollte ich das Fleisch morgen früh aus dem Kühschrank holen, bevor es auf den Grill kommt?

Gruss
Ingo
 

Anhänge

  • IMG_7798.jpg
    IMG_7798.jpg
    92,1 KB · Aufrufe: 19.605
  • IMG_7799.jpg
    IMG_7799.jpg
    101,8 KB · Aufrufe: 19.537
  • IMG_7801.jpg
    IMG_7801.jpg
    107,2 KB · Aufrufe: 19.689
  • IMG_7802.jpg
    IMG_7802.jpg
    119,7 KB · Aufrufe: 19.617
  • IMG_7803.jpg
    IMG_7803.jpg
    123,5 KB · Aufrufe: 19.632
  • IMG_7804.jpg
    IMG_7804.jpg
    153,9 KB · Aufrufe: 19.661
  • IMG_7805.jpg
    IMG_7805.jpg
    128,4 KB · Aufrufe: 19.665
Zuletzt bearbeitet:

Kloppo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Erstvergrillung eines Roastbeef? Da bleib ich mal am Ball :bierchips:

On Topic: ein bis zwei Stunden, damit es Zimmertemperatur annehmen kann.
 
OP
OP
Lavirco

Lavirco

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Jepp, ist das erste Mal für mich :)

Alles klar, dann hole ich es gegen 9:30 Uhr raus und lege es dann um ca. 11:30 Uhr auf den Grill. :kugel:

Und um 16:00 Uhr wollen wir dann
:essen::

Mal sehen, wie ich das hin bekomme :)
 

Spaggi1974

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Also um dich noch ein wenig zu verwirren noch mal ne andere Meinung:

Wenn ich Roastbeef mache dann meist ein 1500 gr. Stück, auch nur S+P, Olivenöl und Rosmarin. Ich grille direkt von beiden Seiten ca. 3 min an und dann indirekt bei ca. 120° fertig bis 54°. Dauert in der Regel 90 min.

Wenn dein pariertes Stück jetzt noch ca. 1800 gr. hat sind 4 1/2 Std. evtl. zu viel.
Versuchs und berichte, bin mal gespannt wie lange es dauert.
 
OP
OP
Lavirco

Lavirco

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Danke Marco.
Verwirrung gelungen :D
Zum Glück habe ich eine ganze Nacht um mir darüber Gedanken zu machen :frust:

Gruss
Ingo
 

Kloppo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Danke Marco.
Verwirrung gelungen :D
Zum Glück habe ich eine ganze Nacht um mir darüber Gedanken zu machen :frust:

Gruss
Ingo

Warum die Verwirrung?
Jack the Dipper hat für 3 kg 3 Stunden gebraucht.
Marco für 1,5 kg 1,5 Stunden.

Klingt für mich sehr konsistent... :D

Bei Deinen 2 kilo würde ich daher erstmal 2 Stunden einplanen.

Genaue Zeitplanung ist bei L & S sowie schwierig, wirst du spätestens bei der ersten Zupfsau oder Brisket merken ;)


Edith: An Cruisers Zeiten brauchst Du Dich nicht orientieren. Glaube kaum, das Du mit Deinem Gasi auf 80, 90° runterkommst
 
Zuletzt bearbeitet:

scholle19

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Und ich hatte am letzten WE 1,3 kg und die waren nach ca. 70-80 min fertig. Hab die aber auch scharf angegrillt. Also kannst du ruhig was später auflegen.

Aber denk an die Bilder! Und bis dahin: :prost:
 
OP
OP
Lavirco

Lavirco

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
2 Stunden wäre ja schon ein Ding. OK, dann rechne ich mal mit 3 Stunden und fange etwas später an.
Olivenöl habe ich allerdings nicht benutzt. Sollte ich das noch machen? Oder eventuell morgen vor dem Grillen. Da packe ich ja dann eh noch Meersalz drauf. Da könnte ich ja dann noch etwas Olivenöl drauf pinseln.
 
OP
OP
Lavirco

Lavirco

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Und ich hatte am letzten WE 1,3 kg und die waren nach ca. 70-80 min fertig. Hab die aber auch scharf angegrillt. Also kannst du ruhig was später auflegen.

Aber denk an die Bilder! Und bis dahin: :prost:

Ich sehe schon, Versuch macht kluch :D

Bilder kommen. Die Kamera ist fester Bestandteil bei der Vergrillung :)

Gruss
Ingo
 

scholle19

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ach ja, und denk dran die Teller ordentlich zu wärmen! Bei ner KT von 54-56 Grad wird das Fleisch sonst auf dem Teller sehr schnell kalt.
 
Oben Unten