• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Broil King KEG auf Temperatur bringen

Olli87

Metzgermeister
Hallo zusammen,

seit kurzem bin ich stolzer KEG Besitzer, heute fand die Erstvergrillung statt. Die 3-2-1 Ribs sind gut gelungen. Temperatur halten ging auch ganz gut für‘s erste Mal, mit etwas Übung sollte das auf Dauer easy funktionieren.

Mein Problem kam erst, nachdem die Ribs fertig waren. Ich wollte testen, wie schnell und hoch ich mit dem KEG auf Temperatur komme, da ich morgen Pizza geplant habe. Dazu hab ich nochmal Kohlen nachgelegt und die Schotten komplett aufgemacht. Nach ca. 15 Minuten war die Temperatur auf 250 Grad am Rost angestiegen (Deckelthermometer 20-30 Grad mehr), aber dann war auch Schluss.

Wo könnte mein Fehler gelegen haben? Meiner Vermutung nach liegt es an den Kohlen. Da ich bisher ausschließlich Gasgriller war, habe ich nur die beigelegten Kokoko Cubes, die aufgrund der Form immer etwas Abstand zueinander haben. Anbei noch ein Foto, wie die Kohle aussah, als ich dann aufgegeben habe.

Danke schon vorab für eure Hilfe.

F52EAA78-5D6D-4639-9A5C-6D0AD9E878C4.jpeg
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Generell gilt: Asche muss weg und es müssen viele Briketts glühen. Die Briketts eher in die Höhe bauen als flach ausbreiten. Keine Fehlluft tolerieren. Pizza Hitze im Grill ist so eine Sache..
 

Broiler83

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Generell gilt mehr Brennstoff mehr Wumms! :mosh:

Weitere Stellschrauben an denen man drehen kann sind, Holzkohle statt Briketts verwenden.
Am besten etwas grobstückige Restaurantholzkohle von guter Qualität. So kann die Luft gut durch die Kohlen ziehen.

Zuvor natürlich die alte Asche raus.

Zusammengefasst kann man sagen, genug Brennstoff und unbedi dafür sorgen, dass die Luft gut zirkulieren kann.
Dann klappt es auch mit hohen Temperaturen
 

Tfrensch

Bundesgrillminister
Tja, wenn das so einfach wäre. Dazu gibt es einen fast 100seitigen Thread. Schau hier und lies besser nur die neusten Beiträge. :-)
 
OP
OP
O

Olli87

Metzgermeister
Danke für den Link. Habe schon etliche Threads von dir gelesen, diesen hier allerdings noch nicht. Welchen Kohlekorb hast du denn eingesetzt? Ich denke so einer würde mir auch nicht schaden oder ist der gusseiserne eigentlich ausreichend? Mir kommt der etwas klein vor.
 

5E8A5T14N

KEGGgstremist
Supporter
★ GSV-Award ★
Quoting-Queen
Verrücktestes Huhn des GSV
Wok-Star
Welchen Kohlekorb hast du denn eingesetzt?
Ich nutze einen günstigen Kohlekorb von onlyfire (40€) wenn ich mehr Kohle verheizen will
Ich denke so einer würde mir auch nicht schaden oder ist der gusseiserne eigentlich ausreichend? Mir kommt der etwas klein vor.
Der kleine reicht für 330-370 Grad und 2-4 Pizzen aus.
nutze den kleinen Korb sehr gerne.
der läuft mit 800g Buchenkohle locker über 6h low and Slow 😉
Zuletzt backe ich Pizza im KEG immer mit dem kleinen Korb
 
OP
OP
O

Olli87

Metzgermeister
Danke, klingt gut. Dann teste ich zunächst mal den kleinen Korb, wenn die Kohle geliefert wird und schau mal wie das klappt. Danke auch für den Tipp mit dem großen Korb. 40€ sind noch human, hatte einiges für den doppelten Preis gefunden.
 

5E8A5T14N

KEGGgstremist
Supporter
★ GSV-Award ★
Quoting-Queen
Verrücktestes Huhn des GSV
Wok-Star
image.jpg

Das ist das Ding
 
OP
OP
O

Olli87

Metzgermeister
Jetzt muss ich nochmal nachschießen, da ich heute wieder mit einem Problemchen zu kämpfen hatte. Ich wollte mir schnell ein Steak mit Paprika + Zucchini grillen. Setup war wie im Video von Klaus grillt:


Zusätzlich noch ein erhöhter Rost für das Gemüse.

Allerdings ist meine Kohle ist noch nicht geliefert, habe nach wie vor nur die Kokoko Cube Briketts. Die habe ich im Anzündkamin gute 30 Minuten durchziehen lassen, haben von unten bis oben richtig geglüht. Anschließend in den kleinen Korb gefüllt und bei offener Zu- und Abluft den KEG aufheizen lassen.

Bei rund 250 Grad habe ich dann das Gemüse auf den Grill gelegt, das sollte etwas länger liegen als die beiden Steaks. War alles in Scheiben, daher hat das etwas gedauert, bis es aufgelegt war. Als ich den Deckel wieder geschlossen habe, war die Temperatur auf 150 Grad gesunken. Kein Thema dachte ich, geht ja fix wieder hoch. Aber damit war nix. Die Temperatur stieg auf ca. 170 Grad an, dann war Schluss. Zu- und Abluft immer noch komplett offen. Die Abluft hab ich dann nach 15 Minuten etwas zugedreht (dachte, vielleicht entweicht die Hitze dann nicht), da ging es dann ca. nochmal 10 Grad höher, aber mehr war nicht drin.

Was die Temperaturregelung betrifft mag ich etwas Gasgrillverwöhnt sein (und gehe vielleicht zu naiv an die Sache heran), aber ich verstehe überhaupt nicht, weshalb die Temperatur dann so gut wie gar nicht mehr angezogen ist.
 

5E8A5T14N

KEGGgstremist
Supporter
★ GSV-Award ★
Quoting-Queen
Verrücktestes Huhn des GSV
Wok-Star
Bilder würden helfen den Fehler einzugrenzen. Sicherlich waren die Kokoko nicht erste Wahl.
Das Setup vom Klaus funktioniert. So grille ich Steaks wenn ich denn mal welche grille
Es ist logisch das Temperatur weggeht wenn du den Deckel öffnest

Probier selbiges nochmal mit Kohle 😊
 
OP
OP
O

Olli87

Metzgermeister
Werde ich tun, danke. Wie es der Zufall will, habe ich vor einer Minute die Versandbestätigung der Kohle von Grillfürst erhalten - soll schon morgen geliefert werden.
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Setup war wie im Video von Klaus grillt:
Mit dem KEG sollte eigentlich alles möglich sein. Zugegebenermaßen käme ich jetzt nicht auf die Idee einen Youtuber im Kontext mit dem KEG zu zitieren. Zumal ich In diesem Fall keine sensationelle Technik erkenne.
So dürfte ich meiner Frau kein Steak vorsetzen.

Schau Dir mal die Einschwingkurven vom @Kamado holly oder @5E8A5T14N.KR4C1N5K1 an. Da weißt Du Bescheid...
Du musst nicht nur die Kurven anschauen sondern mit welcher Konstanz die beiden hier Gerichte präsentieren. Und in welchem Zeittempo die Settings auf dem Punkt vorgestellt werden.

Bei rund 250 Grad habe ich dann das Gemüse auf den Grill gelegt, das sollte etwas länger liegen als die beiden Steaks.
Hier ist dem Leser gar nicht klar welche Menge und mit welchem Grillstil das Gemüse gegrillt werden soll.
Es hilft wenn man da etwas definierter rangeht... weil das einen relevanten Einfluss auf das Ergebnis hat.
 
OP
OP
O

Olli87

Metzgermeister
Mit dem KEG sollte eigentlich alles möglich sein. Zugegebenermaßen käme ich jetzt nicht auf die Idee einen Youtuber im Kontext mit dem KEG zu zitieren. Zumal ich In diesem Fall keine sensationelle Technik erkenne.
So dürfte ich meiner Frau kein Steak vorsetzen.

Das Video habe ich nicht wegen der sensationellen Technik zitiert, sondern um mein Setup zu veranschaulichen, da ich kein Foto gemacht habe.


Schau Dir mal die Einschwingkurven vom @Kamado holly oder @5E8A5T14N.KR4C1N5K1 an. Da weißt Du Bescheid...
Du musst nicht nur die Kurven anschauen sondern mit welcher Konstanz die beiden hier Gerichte präsentieren. Und in welchem Zeittempo die Settings auf dem Punkt vorgestellt werden.

Genau diese Kurven und Beiträge kenne ich und das hat mich vom KEG begeistert. Mein Ziel ist es ja genau da ranzukommen.


Hier ist dem Leser gar nicht klar welche Menge und mit welchem Grillstil das Gemüse gegrillt werden soll.
Es hilft wenn man da etwas definierter rangeht... weil das einen relevanten Einfluss auf das Ergebnis hat.

Von der Menge her war es eine große Spitzpaprika und anderthalb große Zucchini. Alles in Längsscheiben geschnitten, so dass der gesamte Rost in Anspruch genommen wurde.

Was genau meinst du mit Grillstil? Ich verstehe darunter hauptsächlich direkt / indirekt. Ziel war heute einfach direkt und schnell ein paar Röstaromen ranzukriegen. Quick and Dirty, sonst nix.
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Von der Menge her war es eine große Spitzpaprika und anderthalb große Zucchini. Alles in Längsscheiben geschnitten, so dass der gesamte Rost in Anspruch genommen wurde.
Hier muss man vorsichtig sein. Was für 300g Steak passt muss für recht viel Paprika nicht passen.

Das sind zwei Beispiele von Grillstil



Oder hier Beispiele von mir
399FAAEB-1EC1-4423-8986-A934151B3072.png
EB4D718C-94D1-4E88-815D-6327248B3BE5.png
3143B71F-1064-4597-99AC-B8096334FD39.jpeg
 

5E8A5T14N

KEGGgstremist
Supporter
★ GSV-Award ★
Quoting-Queen
Verrücktestes Huhn des GSV
Wok-Star
Ziel war heute einfach direkt und schnell ein paar Röstaromen ranzukriegen. Quick and Dirty, sonst nix.
Also so (hier war der kleine Kohlekorb aus Guss in der unteren Stellung weil ich für die in Bacon gewickelten Kaninchen - Rückenfilets nicht so viel power brauchte. Außerdem hab ich mir für die schnelle Vergrillung nen Edelstahltost gekauft. Der ist schneller heiß )
alles mittig im direkten Bereich. Nach außen hin wird es kühler. Grille so echt gerne quick and Dirty
Paprika grille ich an bis die Haut dunkel ist, dann geht sie sehr fein ab 😊

D2E8F90C-926A-4385-9FFD-7F0299B51E39.jpeg
 

Kamado holly

** 42 **
5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Der kleine Korb aus Gus ist genial und ich bereue es ihn nicht sofort gekauft zu haben... das die Temperatur mit den Eggs nix wurde kann eigentlich nur an der vielen Asche liegen... nimm sie besser für den Dopf... das mit dem Steak geht super so wie im Video... oder auch mit Wurst... erst 20min außen denn kurz noch sizzeln 😋
20210219_182427.jpg
20210219_182243.jpg
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Oben Unten