• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Broil King Regal 490 pro / Weber Genesis II LX E-340 / Ziegler & Brown Turbo Elite 4B

OP
OP
G

Grill-Sventje

Militanter Veganer
So,
hier nun die versprochenen Bilder.
Heute Abend gehts ans Austesten was der kann.

Übrigens:
Der Heckbrenner scheint ein Problem mit dem Zünder zu haben, dass der Händler am Montag regeln will. Der wird wohl herkommen müssen, um das Problem zu beheben.

Grill_1.JPG


Grill_2.JPG


Grill_Hochzeit.JPG


Grill_3.JPG
 

Anhänge

  • Grill_1.JPG
    Grill_1.JPG
    279,8 KB · Aufrufe: 808
  • Grill_2.JPG
    Grill_2.JPG
    254,7 KB · Aufrufe: 851
  • Grill_Hochzeit.JPG
    Grill_Hochzeit.JPG
    292,3 KB · Aufrufe: 976
  • Grill_3.JPG
    Grill_3.JPG
    644,8 KB · Aufrufe: 849
OP
OP
G

Grill-Sventje

Militanter Veganer
So,
der erste Test ist abgeschlossen:

Gegrillt habe ich indirekte ein typisches Grillhähnchen mit Hilfe eines Grillhähnchenhalters.

Die Temperatur von ca. 180 Grad lies sich selbst für mich, einen Gas-Grill-Anfänger sehr einfach einstellen.
Nach dem vorgenommenen Aufheizen habe ich das Hähnchen unter die Haube gestellt. Es war nach exakt 90 Minuten bei einer Kerntemperatur von 75 Grad, innen schön saftig und außen knusprig.

Im Anschluss habe ich dann Hähnchenfilet gegrill. Auch das wurde hervorragend, hatte schöne Brandings und auch das war außen schön saftig.

Heute habe ich dann auch schon mal die Sizzle Zone angetestet, allerdings für gebratenes Gemüse. Dabei habe ich festgestellt, dass sie sich nicht so leicht anzünden ließ wie gedacht. Ich werde das im Auge behalten und dazu ggf. berichten. Im Gegensatz zum Heckbrenner ließ sie sich aber anzünden. :-)

Das Grillhähnchen habe ich mit Magic Dust gerubbed. Und dann den Geflügelhalter mit Malzbier gefüllt, da meine Freundin keinen Alkohol mag.

Eine Bemerkung noch zum Geflügelhalter: Ich habe mir den Geflügelhalter von Napoleon gekauft mit dem größeren Korb dran für Gemüse.
Das Gemüse und insbesondere Kartoffeln werden allerdings nicht in der gewünschten Zeit gar. Ich hatte die Kartoffeln von Anfang an drin. Das restliche Gemüse habe ich in den letzten 30 Minuten zugefügt.
Für das nächste Mal werde ich die Kartoffeln weg lassen und das restliche Gemüse von Anfang an dazulegen. Dann sollte das besser funktionieren. Die Kartoffeln werde ich dann auf der Sizzle Zone zubereiten.

VG
GS
 
Korrigier mich zum ersten Post,aber der Regal ist die Billigserie von BK und der Genesis ist bei Weber eine höherwertige Serie...klar, dass man die nicht vergleichen kann, oder?
 
Ich schon, zumindest, wenn man Broilking und Weber isoliert für sich betrachtet. Von Regal über Royal nach Imperial....von billig über mittel nach teuer....

Zumindst haben sie beim örtlichen Knauber einen Regal 390 mit drei Brennern für 500 Euro, was ich schon billig finde. Und damit ist der Vergleich mit der Genesis-Serie von Weber, die ja die obere Serie ist, halt meiner Meinung nach nicht angebracht.
 
OP
OP
G

Grill-Sventje

Militanter Veganer
Ich schon, zumindest, wenn man Broilking und Weber isoliert für sich betrachtet. Von Regal über Royal nach Imperial....von billig über mittel nach teuer....

Zumindst haben sie beim örtlichen Knauber einen Regal 390 mit drei Brennern für 500 Euro, was ich schon billig finde. Und damit ist der Vergleich mit der Genesis-Serie von Weber, die ja die obere Serie ist, halt meiner Meinung nach nicht angebracht.
Wenn Du das schon weißt, warum soll ich Dich dann korrigieren? Im Übrigen war bei mir die Rede vom Regal 490 pro.
 

Petrolhead

Militanter Veganer
Ich schon, zumindest, wenn man Broilking und Weber isoliert für sich betrachtet. Von Regal über Royal nach Imperial....von billig über mittel nach teuer....

Zumindst haben sie beim örtlichen Knauber einen Regal 390 mit drei Brennern für 500 Euro, was ich schon billig finde. Und damit ist der Vergleich mit der Genesis-Serie von Weber, die ja die obere Serie ist, halt meiner Meinung nach nicht angebracht.

Beim Knauber gibt es regulär keinen Broil King Regal 390 für 500€.
Der mit 3 Brennern von Broil King beim Knauber für "um 500€" ist der Royal 320 für 549€ und der rangiert einiges unter der Regal-Serie von denen der Regal 490 der "kleinste" ist der von Broil King über den Fachhandel angeboten wird.

Einen Regal 390 finde ich nirgends, der Regal 490 liegt bei rund 1500€ und der 490 Pro bei rund 1800€ UvP.
 
Wollte eigentlich nix mehr schreiben, aber da du recht hast, tu ich das doch: 320 ist richtig, hatte ich falsch in Erinnerung.

Und es war der Royal, nicht der Regal, auch da war ich auf dem falschen Dampfer.

Damit fällt mein Kartenhaus zusammen, ist alles Unsinn, was ich oben geschrieben habe, das muss ich zugeben. Kommt vor.
 
OP
OP
G

Grill-Sventje

Militanter Veganer
Wollte eigentlich nix mehr schreiben, aber da du recht hast, tu ich das doch: 320 ist richtig, hatte ich falsch in Erinnerung.

Und es war der Royal, nicht der Regal, auch da war ich auf dem falschen Dampfer.

Damit fällt mein Kartenhaus zusammen, ist alles Unsinn, was ich oben geschrieben habe, das muss ich zugeben. Kommt vor.
Ich habe auch nochmal geschaut.
Im Prinzip ist es ja so, dass von den aufgezählten Grills einzig der Weber nur 3 Brenner hat. Die Grillfläche selbst ist aber nahezu identisch mit den anderen aufgeführten Grills, wenn ich das jetzt recht in Erinnerung habe. Auch für den Napoleon gilt das für den ich mich letztendlich entschieden habe.

Ich fand den Napoleon gut verarbeitet, den Broilking nicht so gut und den Weber auch gut.
Unterm Strich ist vielleicht die Verarbeitung vom Weber Grill minimal besserals die des Napoleons; das kann ich aber als Laie nicht genau beurteilen. Preislich liegen alle Grills in etwa gleich auf, wenn man sich bei verschiedenen Händlern Preise einholt (nicht online). Der eine gibt etwas mehr Zubehör, der Andere lässt mehr vom Preis runter usw.
Wie ich finde, ist der Weber Grill allerdings auch sehr luftig gebaut und im Vergleich zum Napoleon ist die Grillfläche knapp 7cm niedriger, was mir auf den Rücken schlagen kann.
Durch die Bauform der Haube wirkt die Grillfläche des Webers allerdings größer, da die Grillfläche besser zugänglich ist.

Abgesehen davon finde ich es beim Weber super unpraktisch, dass man für die Rotisserie die Roste entfernen muss. Dann wiederum ist es beim Weber schön, dass man Aufsätze dazukaufen kann, die man in den Grillrost einfügen kann (runde Öffnung mit herausnehmbarem Gussrost).
Ich find es auch besser, dass der Weber mit Gussrosten arbeitet, aber das ist Geschmackssache.

Einzig der Ziegler schlägt preislich etwas aus der Runde raus, da er ja auch nicht mit den anderen unbedingt vergleichbar ist, wie in einem anderen Thread hier schon heiß diskutiert wird.

Hatte mich schließlich für den Napoleon entschieden, weil dort die Vorteile für mich größer waren.

Aufgrund der ganzen Unterschiede und Präferenzen kann ich aber nur jedem empfehlen sich die Grills genau anzuschauen. Kein Thread ist in der Lage, eine persönliche Inaugenscheinnahme zu ersetzen.

Wünsche allen ein angenehmes Wochenende auch Dir ArthurDaley. :-)
 
Oben Unten