1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Broil King Signet 90, Qualität

Dieses Thema im Forum "Grill-Kaufberatung" wurde erstellt von imeliza2012, 24. April 2015.

  1. imeliza2012

    imeliza2012 Militanter Veganer

    Wir tragen uns sehr ernsthaft mit dem Gedanken, uns einen Broil King Signet 90 2015 zuzulegen.
    Haben uns vor einigen Tagen auch verschiedene andere Geräte, auch anderer Hersteller, ausführlich angesehen, uns eingehend beraten lassen, und sind letztlich beim Signet 90 "hängengeblieben". Gründe u.a.: eine zusätzliche Kochplatte soll es sein, ein Drehspieß soll es sein und ein Backburner ebenfalls.

    Wer kann über dessen Qualität berichten?
    Langlebigkeit bei entsprechender, richtiger Handhabung wie z.B. dem ausreichend langen Ausbrennen?
    Gibt es Schwachstellen, sprich Dinge, die "regelmäßig" kaputt gehen?
    Wie sieht es mit der Reparaturanfälligkeit resp. Ersatzteilversorgung aus?
    Und was ist last-but-not-least mit dem Kunststoff-Unterbau? Wie stabil ist der - verzieht sich da etwas.... denn so einiges an Gewicht hat er ja schon zu tragen....
    Hat schon mal jemand erlebt, daß der Kunststoff durch immanent bedingte Aushärtung Schäden aufwies?

    Danke und besten Gruß,
    Vera
     
  2. wasserfritz

    wasserfritz Militanter Veganer

    Hallo imeliza,

    ich habe mir vor einigen Wochen genau diesen Grill gegönnt, toller Grill, gute Verarbeitung auch schon mal 18Stunden am Stück angehabt. Alles kein Problem macht einfach Spaß und ist gut verarbeitet.

    Gruß
     
  3. OP
    imeliza2012

    imeliza2012 Militanter Veganer

    Hallo wasserfritz,

    herzlichen Dank.

    Was u.a. auch für den Signet 90 spricht, ist die Möglichkeit der Verwendung einer Plancha. Etwas, auf das ich nicht verzichten möchte.

    Wie es scheint, sind alle die schon einen Signet 90 im Einsatz haben, von seiner Qualität überzeugt, oderrr??????? :angel:

    Danke bereits jetzt und Gruß
     
  4. Hightower207

    Hightower207 Militanter Veganer

    Hallo , ich kann Dir nur beipflichten. der Signet 90 ist für mich vom Preis,-Leistungsverhältnis das Beste . Beim Santos in Köln habe ich 999 bezahlt und für knapp 200 € Zubehör bekommen. was mich ein wenig stört ist, dass die Fettauffangschale was labbelig und wackelig ist. Ansonsten finde ich die herausnehmbaren Trennwände zwischen den Brennern, den Backburner und die große Ablagefläche sehr geil und vorteilhaft. Ich würde sofort wieder einen Broil King kaufen,
     
    imeliza2012 gefällt das.
  5. Dankward

    Dankward Militanter Veganer

    @ Hightower: Welches Zubehör hast du denn bekommen und war der Kauf jetzt erst?
     
  6. Hightower207

    Hightower207 Militanter Veganer

    Das ist individuell und kannst Du mit den Mitarbeitern aushandeln . Ich habe bekommen : wetterschutzhaube, großer pizzastein , 2 zedernholzbretter , bierhähnchenhalter, smokerbox
     
    slensch gefällt das.
  7. Blauer65er

    Blauer65er Militanter Veganer

    Auch ich bin bisher von der Qualität des Signet 90 überzeugt. Das neue Familienmitglied steht seit 14 Monaten auf dem Balkon und liefert begeisternde Ergebnisse. Ich mag vor allem die große Grillrostablage, da findet auch ein Tomahawk Steak seinen Platz.

    Derzeit werden von Broil King die Halterungen für den Grillspieß ausgetauscht. Dienstag reklamiert und gerade habe ich von der Post das Paket mit den neuen Halterungen ausgepackt. Also passt der Service inkl. Reklamation.
     
    imeliza2012 gefällt das.
  8. Heinzelpopeinzel

    Heinzelpopeinzel Militanter Veganer

    Hallo,

    wie schaut es denn mit Rost aus? Irgendwelche Probleme? Interessiere mich auch für diesen Grill, könnte ihn aber nur unüberdacht stellen und müsste mich auf Hauben etc verlassen können. Oder wäre es dann generell bei Geräten dieser Preisklasse keine gute Idee und sollte man auf ein kleineres Gerät zum drinnen unterbringen/raustragen zurückgreifen?

    Danke
    Thorsten
     
  9. nackenimbrötchen

    nackenimbrötchen Militanter Veganer

    Ich bin nun auch stolzer Besitzer/Eigentümer eines BK Signet 90. Der Rost ist echt spitze, man kann diesen von beiden Seiten benutzen, einmal für das klassische Branding beim Steak und die andere Seite mit einer Rille zum langsamen verdampfen von Grillmarinaden o.ä.! Super pflegeleicht, einfach sauberbrennen, abbürsten, einölen, fertig. Im Winter (falls man den Rost ca. 3-4 Tage nicht benutzt, würde ich ihn in trockene Räumlichkeiten umlagern, damit er nicht zu rosten anfängt (hat Guss eben so an sich). Wobei dieser noch emailliert ist, also eine leichte Schutzschicht hat. Wenn er nicht unter einem Dach steht, kaufe die BK Premiumhülle, zwar teurer aber sicher für den Werterhalt besser. Grüße
     
    imeliza2012 gefällt das.
  10. frank010

    frank010 Militanter Veganer

    Hallo,

    ich habe seit 2012 einen BK Signet 20.
    Ich hab das ältere Modell, im Wesentlichen wurde aber bei den neuen Modellen meiner Info zufolge nur die Seitenablagen ( bei meinem sind die noch aus Kunststoff ) und die Türen ( halten jetzt mit Magnet ) geändert.
    Ich brauchte bisher und vermisse weder den Seitenbrenner noch den Backburner. Aber das muss ja jeder selbst entscheiden. :)

    Ich grille durch, also auch im Winter. Ich würde mich als Vielgriller bezeichnen.
    Das war bei mir auch damals hauptsächlich der Grund für einen Gasgrill - bei einem Kohlegrill wäre die Geruchsbelästigung für die Nachbarschaft deutlich höher, ich wollte hier möglichen Beschwerden aus dem Weg gehen.
    Der Grill steht bei mir ganzjährig unter der Terassenüberdachung und unter einer Haube.
    Zum Grillen rolle ich den Grill über die Terasse in eine andere Ecke, wo er nicht überdacht steht, manchmal rolle ich den Grill auch auf die Wiese.
    Ich habe mit dem Grill schon kleine Gartenpartys begrillt ( bis ca. 15/20 Leute). Das geht problemlos.

    Geändert habe ich an meienm Grill die Türen, ich wollte auch die mit dem Magnet haben.
    Das Fummeln mit den alten, eingehängten Türen hat genervt.
    Ich habe vom deutschen Importeur die geänderten Teile bekommen und selbst verbaut. Das war umsonst- toller Service.

    Ich mache den Grill etwa jedes halbe / dreiviertel Jahr gründlich sauber, zerlege ihn bis auf die Brenner und schrubbe die Rückstände ab und sauge die Grillwanne leer.
    Der Grill läuft bei mir wie am ersten Tag.

    Was ich jedem empfehlen kann:

    Eine Auffangleiste für Fett, die habe ich am Grill hinten befestigt.
    Das ist ein Eigenbau vom Grillforum Huberti und kann dort für kleines Geld erworben werden.
    Die Leiste ist aus Edelstahl und ich hab die schwarz lackiert.
    Befestigt wird die in den hinteren Schrauben, die die abklappbaren Seitenwände hält.
    Das Problem ist:
    legt man Grillgut oben auf dem Ablagerost ab, tropft das Fett bei aufgeklapptem Deckel in den Deckel hinten rein,
    läuft dann im Deckel runter und tropft dann auf den Boden hinter den Grill.
    Ich hatte anfangs bei jedem Grillen dadurch Fettflecken auf der Terrasse.
    Ein Kumpel von mir, der den gleichen Grill hat, hat diesen beim Grillforum Huberti gekauft, die Ihm die Leiste direkt mit verkauft haben.
    Ich hab meinen Grill von Santos, da gab es den Hinweis damals nicht.

    Die kleinen Rollen laufen bei meinem Grill nicht mehr schön, beim letzten Reinigen hab ich den Grill mal auf die Seite gelegt, um drunter zu schauen.
    Dabei hab ich gesehen, dass die Löcher, in die die kleinen Rollen gesteckt werden, auseinandergebrochen sind - also der Kunststoff dort ist gebrochen.
    Scheinbar war die Belastung doch etwas viel.
    Ich hab das jetzt erstmal mit Heißkleber rundherum vollgepumpt, das gibt jetzt wieder etwas Halt, werde aber nicht drum rum kommen, die Kunststoff Bodenplatte beizeiten zu tauschen.

    Bei der neuen Bodenplatte werde ich mir vor dem Einbau was zum Verstärken um die Löcher einfallen lassen, vielleicht mit Harz ausgießen oder so was.

    Ich mag den Grill, bißchen rumbasteln stört mich deswegen nicht.
    Ich hatte schon so viele tolle Grillabende mit dem Signet, dass ich es verschmerzen kann, wenn mal was dran kommt. Ist halt ein Gebrauchsgegenstand.
    Da ich den Grill Pflege, sieht der auch jetzt nach etwas über 3 Jahren noch top aus.
    Die Roste sind auch noch super.

    Also:
    Nach jedem Grillen ausbrennen ( also 15 Minuten Vollgas ), dann Roste abbürsten und danach einölen ( Backofentrennspray nehme ich, das kauf ich in der Metro ).
    Alle paar Monate mal zerlegen, ausbürsten und aussaugen.
    Fettauffangleiste besorgen und anbringen.
    Bodenplatte an den kleinen Rollen etwas verstärken.

    Dann habt Ihr echt lange Freude mit dem Grill !!!

    Edit:
    Ich kann die Grillseminare bei Santos und bei Huberti empfehlen.
    Bei Santos hab ich das Einsteigerseminar direkt nach dem Kauf gemacht. Da wurde mir echt schon einiges an Grundwissen vermittelt.
    Bei Huberti hab ich das Steakseminar mit mehreren freunden gemacht. Auch top.
    Jetzt wollen wir beizeiten noch das Wildseminar machen.
     
    Spezza, Rene2507 und imeliza2012 gefällt das.
  11. Heinzelpopeinzel

    Heinzelpopeinzel Militanter Veganer

    Hi Frank,

    vielen Dank für die ausführliche Bewertung, top! Macht mir die Auswahl schon etwas leichter :-)

    Hört sich schon an als könnte ich es riskieren, den Grill nur mit Haube draussen zu lassen. Ob ich das den ganzen Winter tun würde... eher nicht, meine Kugel muss auch immer für 4-5 Monate rein. Denke der harte Verzicht im Winter rettet die ein oder andere Saison. Und der Dutch Oven funzt auch im Backofen oder in der 5€-Dreibeinschale, die bleibt eh draussen

    Gruß Thorsten
     
  12. J.J.Smith

    J.J.Smith Fleischzerleger 10+ Jahre im GSV

    WOW Frank010!
    Ich informiere mich schon seit Anfang des Jahres über Gasis zwecks Kauf im nächste Jahr.
    Das war bisher einer der fundiertesten (und formulierten) Beiträge, die ich gefunden habe.
    Danke sehr ;-)
     
  13. frank010

    frank010 Militanter Veganer

    Gern geschehen :)

    Zur Ergänzung noch: der Kumpel von mir, der den gleichen Grill hat ( auch fast zeitgleich gekauft, auch Vielgriller ), bei dem steht der Grill auf dem Balkon, ganzjährig, nicht überdacht, nur unter der Haube.
    Er pflegt seinen Grill nicht ganz so gut wie ich, nimmt es mit dem einölen der Roste auch nicht so genau, er überlegt jetzt neue Roste zu kaufen, da die etwas Rost angesetzt haben.
    Ein wirkliches Problem ist das aber auch nicht, Grill aufheizen, Roste abbürsten, bisschen einölen, dann kann gegrillt werden.
    Die Kunststoffbodenplatte musste er schon tauschen, da die kleinen Rollen komplett raus gebrochen waren.
    Auch nach über zwei Jahren gab es die noch umsonst über der deutschen Generalimporteur ( Huberti ).
    ( ich frag mich allerdings, wie er das gemacht hat, denn auf dem Balkon wird der Grill ja nicht so viel gerollt ).

    Sonst ist bei ihm auch alles in Ordnung, er ist auch super happy mit dem Grill.
    Auch wenn ich hier und da mal nach was Neuem schiele ( nicht weil ich unzufrieden bin sondern weil ich ab und zu einfach mal Lust auf was Neues bekomme ) würde er den Signet nicht hergeben.

    Aber der Trend geht ja zum Zweitgrill :) ;)
    Da könnte ich mir einen Kugelgrill von Outdoorchef gut vorstellen, den Ascona 570 G.
    Ich war vor wenigen Wochen mit einem Kumpel Grill kaufen, er hat sich für diesen entschieden.
    Auch nicht schlecht, das Teil. Der hat Vorteile beim indirekten garen. Pulled Pork will er da demnächst mal machen. Da hat er dann mal nen Grund am WE früh aufzustehen :)
     
    imeliza2012 gefällt das.
  14. Heinzelpopeinzel

    Heinzelpopeinzel Militanter Veganer

    Hi,

    zur Ergänzung noch mal Gas? Aber der Ascona ist schon ein guter, kann ich verstehen . Mein Vater hat ihn und ist top zufrieden. Stand bei mir auch mal zur Auswahl, aber ne Kugel hab ich ja schon. Traumkombi ist für mich ein großer Gasgrill und ein Watersmoker.
    Signet 90 mit 1099€ UVP ist schon ne Nummer, deswegen schwanke ich ja noch wegen des freien Himmels. Aber wenn ich das so lese passt das ja. Kennt einer den Monarch 390 genauer? Ist ja fast das gleich nur mit kleinerer Fläche, oder? Oder gibt es auch Unterschiede in der Verarbeitung und damit Langlebigkeit?

    Gruß Thorsten
     
  15. frank010

    frank010 Militanter Veganer

    Den Monarch 390 kenne ich nicht, den gab es damals als ich meinen Grill gekauft habe noch nicht.
    Bevor ich damals zu Santos gefahren bin, habe ich auch etwas Internetrecherche betrieben, und hatte mich damals eigentlich auf einen Monarch festgelegt. Als ich dann aber im Laden den Monarch und den Signet vergleichen konnte, war das schon ein Unterschied was Optik, Haptik und Verarbeitung anging.
    Der Preisunterschied war damals 150 € wenn ich mich recht erinnere, also zu wenig, um mich nachher möglicherweise zu ärgern.
    So ist es dann der Signet geworden.
     
  16. frank010

    frank010 Militanter Veganer

    Ich bin mittlerweile gerne Gasgriller, weil ....
    .... ich endlich nicht mehr dem Qualm und Geruch ausgesetzt bin, der auch noch meine Kleidung vermieft
    .... meine Nachbarn mich in Ruhe lassen
    .... ich nun viel schneller grillen kann weil ich nicht 1 Stunde anheizen muß
    .... ich nun auch zwischendurch mal bei der Gartenarbeit was auf die Schnelle grillen kann
    .... ich mit dem sehr geringen Geschmacksverlust ( falls überhaupt vorhanden ) gut leben kann
    .... ich mit Gas viel öfter grille ( auch mal was für mich alleine ) weils einfach unproblematischer ist.

    Natürlich hätte ich auch Lust auf einen Smoker, ich bin mir aber nicht sicher, wie das bei den Nachbarn ankommt, wenn ich hier stundenlang vor mich hin smoke.
    Sollte da der Ärger einmal kommen, wird man ihn so schnell nicht mehr los.
    Ich weiß von anderen hier in der Siedlung, die mit ihren Nachbarn Ärger wegen dem Grillen ( Holzkohle ) hatten.
    Sowas will ich einfach von vornherein vermeiden.

    Ich finde, ein Kugelgrill wäre die perfekte Ergänzung, den würde ich auch nur zum indirekten Grillen nutzen.
    Der Ascona 570 G hat es mir irgendwie angetan, seit ich den mit meinem Kumpel gekauft, aufgebaut und auch mit gegrilt habe. Der nimmt auch nicht so viel Platz weg, wenn er mal nicht benutzt wird.
    Mit Haube sind wir aber auch hier in einem Bereich von 600 -700 €. Das will überlegt sein.
     
    imeliza2012 gefällt das.
  17. OP
    imeliza2012

    imeliza2012 Militanter Veganer

    Hallo Frank,

    auch von mir ein ganz großes DANKE für Deine Beiträge. :thumb1: :clap2:

    Seit heute sind wir übrigens auch stolze Besitzer eines BK Signet 90.

    Viele Grüsse,
    Vera
     
  18. frank010

    frank010 Militanter Veganer

    Gute Wahl :)

    Dann wünsch ich Euch viel Spaß beim angrillen !!

    ;)
     
    imeliza2012 gefällt das.
  19. Heinzelpopeinzel

    Heinzelpopeinzel Militanter Veganer

    Nur um sicher zu sein, Unterschied pro Signet? ;)

    Das mit der Unkompliziertheit ist auch mein Hauptgrund, da wird dann sicherlich öfter gegrillt. Nutzt Du den Spieß häufig? Soll sich ja lohnen nicht nur den Ascona zu nehmen ;)

    Gruß Thorsten
     
  20. frank010

    frank010 Militanter Veganer

    Hallo,

    jep, der Signet war wertiger als der Grill aus der Monarch Serie, ist ja auch die "höhere" Serie.
    Am Besten schaust Du Dir die Geräte mal bei einem Händler an wenn Du die Möglichkeit hast und entscheidest dann.
    Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, ich meine aber, bei der Signet Serie wäre das Ablagerost oben größer. Das ist auch ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

    Ich hab den Signet 20, das ist der "Kleinste" aus der Signet Serie ohne Seitenkocher, Backburner und Drehspieß.
    Vermissen tue ist das alles auch nach 3 Jahren noch nicht.

    Ich weiß gar nicht was ich mit dem Seitenkocher machen sollte.
    Eine Gußpfanne kann ich auch so auf das Grillrost stellen um etwas zu erwärmen, dazu nutze ich auch Keramikschalen ( wie Auflaufformen, die halten nur die höhere Temperatur aus ).

    Drehspieß und Backburner vermisse ich nicht.
    Braten mache ich auch so, halt keinen Spießbraten ;)
    Und für Hähnchen brauche ich den Spieß auch nicht.

    Aber ich denke, das muss jeder für sich entscheiden. Hier kommt es auf die eigenen Vorlieben an und was man letztendlich wirklich grillen möchte.
     
    imeliza2012 gefällt das.
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden