• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Broil King vom OBI: Baron 590 vs. Regal XL

kto

Militanter Veganer
Danke!

Werde es mal dort versuchen. Hätte halt gerne die ganze Fläche mit Rosten voll. Da auf der verlinkten Seite 5 Teile soviel kosten wie 2 bei Obi, werde ich mich über die Ersatzroste nicht beschweren:). Jetzt wird noch zusätzlich ein Edelstahlrost (nach Maß) bestellt und dann bin ich mit dem Grill rundum zufrieden. Kein Vergleich mit meiner 5 Jahre alten Chinabüchse. Bericht folgt.
 

BigTaste

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
@kto würde mich mal interessieren, wenn Du dort bestellt hast, ob alles geklappt hat. Da es dort auch für andere Grills Ersatzteile gibt könnte ich mir vorstellen, dass das eine Anlaufstelle für den ein oder anderen User hier sein könnte.
 

de_Pumi

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Servus Zusammen,

erstmal vielen Dank für die sehr ausgefeilten Recherchen und Testberichte.

Auch aufgrund eurer Meinungen habe ich mich nach Verkauf meines Spirits nun zum Kauf eines Baron 590 entschieden.
Wenn alles glatt geht, kommt das Ding am kommenden Wochenende.

Meine Frage an die stolzen Baron-Besitzer: Was gibt's beim Aufbau zu beachten? (evtl. Schrauben ersetzen o.ä....)
Ich bin für jeden Ratschlag dankbar...

Gruß Puma
 

Pinchos

Militanter Veganer
Guten Morgen,

Da habe ich den alten Thread noch mal rausgekramt. Könnt Ihr mir eine Bezugsquelle und Preise für passende Edelstahlroste nennen?

Grüße
Sven
 

ChrissTec

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Hi zusammen,
ich ringe auch gerade um den Kauf eines Gasis und BK idt in der engeren Wahl.
Wenn ich jetzt aber Edelstahl und volle Power dann geht es wohl hier in Richtung Regal.
Oder?
 

CraticulamDominum

Militanter Veganer
Hallo liebe Forumteilnehmer,

vor meinem ersten Posting möchte ich mich erst einmal kurz vorstellen:

Ich bin im Accounting tätig, wohne im Großraum Frankfurt mit meiner Frau in einem kleinen freistehenden Einfamilienhaus und beschäftige mich seit geraumer Zeit damit, meinen Fuhrpark umzustrukturieren. Am Anfang stand die 57er Weber-Kugel, dann kam der Weber Spirit 330 GBS, der Pelletgrill Treager Pro Series 22 und zum Schluss der Beefer One dazu. Ich grille sehr gerne und sehr oft, aber fast nie alleine :-) Bei unserem letzten Grillen hatte ich alle drei Grills in Gebrauch: auf der Kugel die Würstchen und Nackensteaks für die Kleinen, auf dem Treager die Ribs und auf dem Gasgrill die Beilagen und noch ein paar Steaks und die Hühnerbrust für die Eltern - hatte alle Hände voll zu tun.

Die Erfahrung, welche ich aus dem letzten Event mitgenommen habe: "ich benötige mehr Grillfläche" und so begann ich mit meiner Suche.

Bin darauf hin nach Frankfurt zu 360 BBQ - Das Angebot war überwältigend und ich kam zudem noch in den Genuss einer tollen Beratung - Wer mal in der Nähe ist, kann das Fachgeschäft nur empfehlen. Am Ende meines Besuchs standen die zwei nachfolgenden Geräte zur Auswahl:

Broil King Regal 590 (80 x 48,5 + Rotisserie / 16 kW / 1 Kammer) oder
Broil King Regal 690 XL (64 x 48,5 + 30 x 48,5 + Rotisserie / 17,6 kW / 2 Kammern)

der Weber 330 hat aktuell 60 x 45 / ohne Backburner / 9,4 kW / 1 Kammer und soll durch einen der o.g. Kameraden ersetzt werden.

Ich weiss, die Entscheidung kann mir niemand abnehmen, aber vielleicht könnt Ihr mir die Entscheidung etwas erleichtern, aktuell tendiere ich zum 690 XL, da dieser in Summe die grösste Grillfläche zur Verfügung stellt und die kleine Garkammer auch mal für die schnelle Grillwurst für mich und meine Frau bestens geeignet ist. Die Spoga 09.2018 brachte auch keine großen Veränderungen im Sortiment von Broil King mit sich (Etwas anderer Stahl + höherer Preis + Infrarotgrill als Nachrüstsatz), so dass sich das Warten wohl eher nicht lohnt.

Ich bedanke mich bereits im Vorfeld für Eure Anregungen und Entscheidungshilfen.
 
Ich bedanke mich bereits im Vorfeld für Eure Anregungen und Entscheidungshilfen.

Mir reicht deine Vorstellung im Beitrag vollends und deshalb versuche ich, meinen Senf dazuzugeben.
Reizvoll ist beim 690er die Teilung, beim 590er die wirklich riesige ungeteilte Fläche. Wenn Du den Weber (bisher) und den BK (zukünftig) fast ausschliesslich so benutzen willst, wie oben beschrieben (Gemüse, Steaks, Hühnchenteile), würde ich einen speziellen Flachgrill vorziehen. Da gibt es noch mehr Fläche bei geringerem Preis und toller Qualität.
..die kleine Garkammer auch mal für die schnelle Grillwurst für mich und meine Frau bestens geeignet ist.
Wofür denn das?? Dafür hast Du doch den Beefer One,


Volker ;-)
 

CraticulamDominum

Militanter Veganer
Hallo Volker,

danke für Deine Einschätzung - Den Beefer nutze ich recht selten und dann ausschließlich für Steak-Spezialitäten die im Vorfeld im Sous-Vide-Garer auf Temperatur gebracht wurden - Im Sommer hatten wir mit vier Kerlen mal eine "Steak-Nacht" mit verschieden Steaks und einer Menge Bier und Zigarren - genau der richtige Einsatz für den Beefer :-) Der neue soll einen festen Standort erhalten und steht uns dann somit jederzeit - auch nur für uns zwei - mit seiner kleinen Garkammer kurzfristig zur Verfügung (Haube runter/ Gas auf / los gehts). Den Beefer müsste ich immer erst aus dem Keller holen, auspacken und anschliessen - Für mich und zwei Grillwürste einfach zu viel Aufwand.

Beim 590/690 XL lacht mich auch noch der Backburner an, mit dem man wunderbare Dinge anstellen kann (Gyros, Haxe, ganzes Hänchen, Braten etc. etc.). Bisher hat es nur zum Beercan-Chicken gereicht und das Ergebnis war - um es gelind zu sagen - sehr bescheiden.

Ich möchte einfach auch neue Dinge ausprobieren und nicht immer nur das Althergebrachte und daher glaube ich, dass die beiden Grills richtige Allrounder sind und ich für die Zukunft keine Kompromisse eingehen muss.

Liebe Grüße

Patrick
 
Oben Unten