• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

BroilKing GEM320 (2018) - diverse Infos benötigt

explorizer

Militanter Veganer
Hallo zusammen!

mein erster Beitrag und nein, keine Beratungsfrage ;-)

Ich lese jetzt schon einige Zeit immer wieder hier im Forum mit und bediene auch gerne die google-wunder-Maschine, die mich of zu diesem Forum leitet.
Mein erster Gasgrill ist nun unter den Fingern weggerostet. Der Enders Brooklyn 2 (4 Jahre) ist trotz vernünftiger Haube auf meinem Balkon nicht mehr zu verwenden. Das komplette Gehäuse fällt auseinander ... na ja, ist jetzt hier kein Thema. Trotzalledem hat mir das Gasgrillen viel Spaß gemacht und seit diesem Monat bin ich auf der Suche nach einem neuen Grill.

Nun habe ich auch endlich eine Entscheidung getroffen, dass es dann ein BroilKing GEM320 wird. Ok, der Monarch hätte mir insgesamt vielleicht noch besser gefallen (DualTube, Rost und Wagen mit Tür) aber es gab ein Kriterium für den neuen Grill ... er muss auf den Balkon passen, ohne, dass keine Sitzfläche mehr vorhanden ist und er muss noch relativ einfach auch mal eine Etage in den Garten getragen werden, ohne dass man sich einen Rücken-Vorfall holt. Und deshalb scheidet der Monarch leider aus, da er mit 132cm Breite und ca. 50kg mit allen Maßen einfach zu knapp ist. Und ich denke, mit dem GEM320 mache ich schon einen großen Sprung im Gegensatz zu meinem Enders ;-)

Nun gut ... hier noch ein paar Fragen zum GEM320 (2018). Ich hoffe es findet sich jemand, der mir diese beantworten kann.

- wie sind die Maße, wenn die Seitenteile runtergeklappt sind? Also Breite und Tiefe interessieren mich?
- wie ist die Hitzeverteilung? eher sehr unterschiedlich oder doch eher ausgewogen?
- BroilKing gibt beim GEM320 10 Jahre Garantie auf das Gehäuse, 5 Jahre auf die Brenner bzw. 2 Jahre auf den Rest. Hat jemand Erfahrung bzgl. Haltbarkeit nach der Garantie?
- sollte nach 5 Jahren die Brenner mal durch sein ... gibt es hier Ersatzteile für, die ich selber Tauschen kann (hab keine zwei linken Hände)

Ich bin Euch sehr dankbar, wenn Ich mir hierbei helfen könnt.

Gruß

Marco aus Essen
 
OP
OP
E

explorizer

Militanter Veganer
Hi Elcicco,

den Beitrag kenn ich schon und habe diesen auch oft durch. Leider beantwortet dieser nicht meiner Fragen.
Aber Information bzgl. GEM320 ist er schon.

Gruß

Marco
 
OP
OP
E

explorizer

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

habe heute nach einer Tortur mit Santos (gehe ich nicht jetzt drauf ein) endlich meinen Grill bekommen und habe auch direkt angefangen diesen aufzubauen.
Es scheitert allerdings nun am Zusammenbau. Ich bin handwerklich keine Nulpe und kann sehr gut mit Hammer, Säge und Co. umgehen.
Feingewinde und Blechschrauben kann ich sehr gut unterscheiden.
Aber was hier beim BroilKing GEM320 abgeht ist schon fast eine Frechheit.

Beim Auspacken dachte ich noch: "Board, super ... sieht alles nach guter Qualität aus!"

ABER ...

Schon bei der Radachse musste ich ordentlich Hand mit einem Stück Holz und einem Hammer anlegen.
Keines der Löcher passte übereinander. Als ich dann die Achse endlich drin hatte, hat nur eine der beiden Schrauben zum Arretieren gegriffen.
Es passt kein Loch über die Gewinde, so dass ich bisher eine Schraube, wenn überhaupt, nur mit Gewalt und leicht schräg reinbekommen habe. Das zweite Gewinde hat sie dabei direkt vom Blech gedreht. Jetzt habe ich die eine Seite soweit zusammen, dass ich damit leben kann. Doch die andere Seite mit dem Standfuß will überhaupt garnicht. Wieder passt kein Loch über ein anderes, so dass ich die Schrauben nicht in die Gewinde bekomme. Es fehlen 1-2 mm um überhaupt in die Nähe eines "passt schon" zu kommen.

Ich bin kurz davor, dass ich den gesamten Dreck wieder einpacke.

Oder hat wer von Euch eine Idee?

Gruß

Marco
 

elcicco

Putenfleischesser
Das ist echt schade das du da Probleme hast. Ich habe den GEM 320 2017 und bin hochzufrieden mit dem kleinen. Habe keinerlei Probleme gehabt beim Aufbau. Lass einfach die Achse mit Räder und Standfuss weg und schraub dir direkt Lenkrollen an den Grill, dann haste da schonmal mehr Luft, sieht besser aus und bist flexibler in der Bewegung z.B bei Gasflaschenwechsel usw.

IMG_7605.JPG


IMG_7606.JPG
 

Anhänge

  • IMG_7605.JPG
    IMG_7605.JPG
    505,6 KB · Aufrufe: 2.569
  • IMG_7606.JPG
    IMG_7606.JPG
    312,9 KB · Aufrufe: 2.610
OP
OP
E

explorizer

Militanter Veganer
Hi elcicco,

Deinen Beitrag hatte ich bereits gesehen, finde den gut!
Das mit den Rollen werde ich auch machen. Habe das jetzt soweit hinbekommen.

Habe jetzt am fixen Standfuß die Löcher gesägt und offene Langlöcher daraus gemacht. Somit konnte ich dann die Schrauben mit Gewalt wenigstens einschrauben und dann den Fuß von oben drauf stecken. Finde es nur irgendwie komisch, dass es nur mit sägen ging.

Gestern habe ich den dann noch frei gebrannt. Heute konnte ich dann das erste Mal den Grill mit Fleisch und Wurst testen. Zuerst habe ich den Gußrost mit Mazola-Erdnuss-Öl 2x eingebrannt.
Um ehrlich zu sein, war ich etwas ernüchtert. Es klappte zwar ganz gut mit Wurst und Co. aber das das eine Nackensteak, was ich heute hatte, backte immer am Rost fest und das Branding war nur etwas blass zu sehen.

Der zweite Test war ein Toast-Test ... was soll ich sagen? Sieh mal selber auf den Fotos. Das Foto mit den dunkleren, hier habe ich die Reihe beim Umdrehen von vorne nach hinten gelegt. Die Hellen Toasts waren der erste Test, bei dem ich nicht allzu lange gewartet habe.

Was mir auffällt ist, dass ich bei Vollgas die Hand über rechtend Brenner halten kann. Über die anderen beiden Brenner geht das nicht.
Mache ich was falsch? Kann ja nicht sein, das ich nur in der Mitte eine wirklich heiße Zone habe, oder?

Bin über jeden Tipp dankbar.

Gruß

Marco

IMG_1034.jpg


IMG_1033.jpg
 

Anhänge

  • IMG_1034.jpg
    IMG_1034.jpg
    686,3 KB · Aufrufe: 2.640
  • IMG_1033.jpg
    IMG_1033.jpg
    652,5 KB · Aufrufe: 2.523

DonMias

Militanter Veganer
Schon bei der Radachse musste ich ordentlich Hand mit einem Stück Holz und einem Hammer anlegen.
Exakt dieses Problem habe ich mit meinem Gem 340 auch und habe es nicht lösen können. Ich lasse mir jetzt eine neue Bodenplatte schicken. Aber nach Deinem Bericht befürchte ich, dass das Problem damit nicht gelöst ist. Dann geht das Ding wohl zurück. Ich habe nämlich weder besonderes handwerkliches Geschick noch Lust und Werkzeug, um mir das Gerät zurecht zu sägen.

Ich werde berichten ...
 

DonMias

Militanter Veganer
Tja, was soll ich sagen. Habe heute endlich das neue Bodenblech bekommen. Dummerweise passt das erstens auch nicht und zweitens fehlen in diesem Bodenblech die Aufnahmen für die Schrauben. Also selbst wenn es passen würde, hätte mir das nicht geholfen. Somit bleibt als vorletzte Möglichkeit, dass es doch an den Seitenteilen liegt. Werde also morgen wieder bei Broil King anrufen.

Letzte Möglichkeit: Ich bin tatsächlich zu blöd, eine Stange durch vier Löcher zu stecken ...
 

Bushi1866

Militanter Veganer
Gestern kam mein Gem 340 (2018) an. Die Radachse musste ich auch mit einem hammer reintreiben. Mir scheint aber, dass das gewollt ist, damit die Achse auch wirklich fest sitzt. Der weitere Aufbau verlief problemlos. Nächste Woche wird der Grill dann eingeweiht.

Wie hast du das mit den Rollen gemacht? Ich bib in solchen Dingen leider etwas ahnungslos. Zwecks Rangierbarkeit auf dem Balkon ist deine Konstruktion praktischer als die BK Variante.
 

DonMias

Militanter Veganer
Die Radachse musste ich auch mit einem hammer reintreiben. Mir scheint aber, dass das gewollt ist, damit die Achse auch wirklich fest sitzt.
Danke für die Info. :)

Falls es mit den neuen Seitenteilen immer noch nicht funktioniert - was ich mittlerweile fast befürchte - dann werde ich es wohl auch mal mit roher Gewalt versuchen. Wobei ich mir irgendwie nur schwer vorstellen kann, dass das so gewollt ist. Zumindest sollte dann in der Aufbauanleitung entsprechend drauf hingewiesen werden. Wird ja an anderer Stelle, wo tatsächlich ein Hammer zum Einsatz kommen soll, auch gemacht.

Fortsetzung folgt ...
 

Bushi1866

Militanter Veganer
Ich habe nochmal das Broil King Gem 320 Assembly Video auf youtube angeschaut. Dort benutzt er für die Radachse keinen Hammer, es gibt jedoch einen verdächtigen Schnitt. Möglicherweise also einfach nicht vernünftig konstruiert bzw. schlampig vorgebohrt. Letzteres war an 1-2 anderen Stellen zumindest so. Dennoch ging es mit etwas Kraft
 

DonMias

Militanter Veganer
Es ist vollbracht. Nachdem gestern ein riesiger Karton mit zwei Seitenteilen angekommen ist, konnte ich den Gem 340 endlich erfolgreich zusammenklöppeln. Es musste zwar kurz der Hammer zum Einsatz kommen, aber es ging. Jetzt steht das Ding und wartet auf's Einbrennen.
 

Bushi1866

Militanter Veganer
Nach dem Einbrennen, habe ich den Grill heute das erste Mal getestet. Es wurde "normal" gegrillt. Das Ergebnis war für das erste Mal mit Gas zufriedenstellend. Das Fleisch war schön saftig, kein Vergleich zum Elektrogrill. Vom Toastbild sieht das aus wie bei explorizer. Dennoch gab es bei mir kein Anbacken, allerdings ist rechts wirklich recht wenig Hitze. Ansonsten macht der Grill gut Temperatur. Das Thermometer ging heute locker auf 350°C, wobei es heute natürlich auch knapp 30°C hatte. Übermorgen gibt es erstmal Steaks. Ich bin gespannt wie sich der Grill da schlägt.

Als ich das Schweinefilet aufgelegt habe, hat der Grill jedoch Flammen geschlagen als das Fett tropfte. Kann man das irgendwie verhindern? Man will ja keine direkten Flammen am Fleisch.
 
Oben Unten