• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Brot ohne Kneten im ovalen DO

NeuDOpfer

Vegetarier
Moin,

in einem anderen Fred ging es ja um den ovalen DO. Ich habe nun den von Santos minimal innen am Boden bearbeitet, d.h. etwas sehr hohe Unebenheit abgeschliffen und eingebrannt. Eingeweiht wurde er mit einem No-Knead-Bread. Menge des Mehls 900g, Hefe war frisch. Bei Bedarf kann ich die genauen Angaben gerne einstellen. Das gleiche Brot hatte ich schon in der kleinen Kastenform von CS-Trading gemacht. Also alles vorbereitet, über Nacht gehen lassen, dann gefaltet und in einer Auflaufform nochmal gehen lassen.

DO in den BO, eine halbe Stunde aufheizen lassen und das Brot rein. Ne gute Stunde später war das Brot fertig.

Fazit: Sehr schone Kruste und Krume. Die Kruste ist sehr knusprig. Teigmenge hätte etwas größer sein können. Das Brot war auch noch ein paar Tage später gut zu essen, nur eben die Schnittkanten etwas angetrocknet.

Grüße Simon
 
OP
OP
NeuDOpfer

NeuDOpfer

Vegetarier
Hier noch die Fotos, habe irgendwie keine Möglichkeit gefunden sie direkt einzufügen ... :hmmmm:

IMG_5706.JPG


IMG_5707.JPG
 

Anhänge

  • IMG_5706.JPG
    IMG_5706.JPG
    515,6 KB · Aufrufe: 2.059
  • IMG_5707.JPG
    IMG_5707.JPG
    300 KB · Aufrufe: 1.984

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
Schaut nach einem guten Brot aus. :)

Viele Grüße
Gerhard
 

Walter White

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
hätte auch an Einzelheiten Interesse.
 
OP
OP
NeuDOpfer

NeuDOpfer

Vegetarier
Danke für das positive Feedback. Ich hab' noch mal nachgeschaut woher ich das habe, hier folgender Link: http://www.kuriositaetenladen.com/2014/01/no-knead-bread.html

Zutaten waren wie folgt:
600 g Mehl (550er)
470 g Wasser (etwas weniger als nen halben Liter, gewogen habe ich nicht)
13 g Salz
1/3 Würfel Frischhefe

Das Rezept wird im Link genauer erklärt, aber ich gebe mal in Kurzform wieder wie ich das gemacht habe:
Mehl in eine Schüssel, Salz und Hefe im Wasser lösen und hinzu. Mit dem Kochlöffel-Ende grob verrühren. Abdecken und über nach stehen lassen. Am nächsten Tag den Teig auf die Arbeitsfläche legen, die Enden zweimal einschlagen und unter einem Geschirrtuch. Den Teig dann im Gärkörbchen oder wie in einer Auflaufform mit bemehltem Geschirrtuch nochmals zwei Stunden gehen lassen.

Wenn der Seit 1,5 h gegangen ist, den Backofen auf 260 Grad Ober-Unterhitze aufheizen, also Maximum und den DO eine halbe Stunde darin aufheizen. (ich hab den Teig etwas länger gehen lassen). Dann den Teig in den heißen DO Kippen, Deckel drauf und ab in den Ofen. Ich habe leider nur den BO zur Verfügung. Backzeit war bei mir 45 Minuten + 10 bis 15. Ich hatte aber für den Ovalen 10qt DO die 1,5 fache Menge gemacht, Hefe habe ich dann einfach einen Würfel genommen. Nach der ersten Dreiviertel Stunde hatte ich alle 5 Minuten kontrolliert, aber die Kruste hat mir noch nicht gefallen. Dann DO raus und Brot auf dem Gitter abkühlen lassen.

Grüße Simon
 
OP
OP
NeuDOpfer

NeuDOpfer

Vegetarier
Dann will ich aber auch Fotos sehen :). Mein erstes aus der kleinen Kastenform von CS-Trading sah optisch nicht optimal aus, da ich das Geschirrtuch in der Kastenform (zum gehen) ziemlich großzügig bemehlt hatte. Das ganze Mehl klebte dann nach dem Umsetzen in den DO oben und die Kruste war nicht sichtbar. Also lieber etwas sparen, aber natürlich nicht so, dass es klebt.

Grüße Simon
 

Quälgeist

keep it simple
Ich habe zwar keinen DO in der Größe, aber einen ovalen gusseisernen Bräter. Der schreit danach, daß ich das Brot ihn ihm machen soll :)

Danke für´s darauf aufmerksam machen.
 
G

Gast-dxrJao

Guest
Hab gestern abend mal einen Teig angesetzt:
IMG_20170907_085724.jpg


Ich habe allerdings noch Petersilie und Schnittlauch dazugesellt, da es ja vom Mehl her ein helles Brot wird, also gut zum Frühstück.
So sah das dann heute früh aus, schön aufgegangen:
IMG_20170907_085751.jpg


Muss wohl schon versucht haben, die Schüssel zu verlassen . . .
IMG_20170907_085800.jpg


So, nun darf der Teig im Gärkörbchen ruhen :
IMG_20170907_102650.jpg


Nachher geht es weiter . . .
 

Anhänge

  • IMG_20170907_085724.jpg
    IMG_20170907_085724.jpg
    204,4 KB · Aufrufe: 1.730
  • IMG_20170907_085751.jpg
    IMG_20170907_085751.jpg
    368,2 KB · Aufrufe: 1.707
  • IMG_20170907_085800.jpg
    IMG_20170907_085800.jpg
    326,3 KB · Aufrufe: 1.718
  • IMG_20170907_102650.jpg
    IMG_20170907_102650.jpg
    256,5 KB · Aufrufe: 1.721
G

Gast-dxrJao

Guest
So, mal in den Dopf geschaut, sieht gut aus.
IMG_20170907_132130.jpg


Und auch schon raus genommen:
IMG_20170907_132454.jpg


Gefällt, bis jetzt . . . Anschnittbild dauert noch, es darf jetzt erst abkühlen. Für mein zweites Dopfbrot sieht es schon gut aus.
 

Anhänge

  • IMG_20170907_132130.jpg
    IMG_20170907_132130.jpg
    284,7 KB · Aufrufe: 1.703
  • IMG_20170907_132454.jpg
    IMG_20170907_132454.jpg
    596,5 KB · Aufrufe: 1.707
Oben Unten