• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Canon EOS 50E - wie verkaufen und wo den Zähler auslesen?

Allium

Master-Fermenter
5+ Jahre im GSV
Liebe Mitsportler,

ich habe beschlossen, etwas mehr Ordnung in mein Leben zu bringen und möchte dazu einige Dinge abstoßen, die ich nicht oder nicht mehr verwende.

Dazu gehört auch der Body meiner analogen SLR, einer Canon EOS 50E (mit Augensteuerung).

Dazu folgende Fragen:
Wie gehe ich das am besten an?
Was kann ich ca. als Erlös erwarten - oder ist sowas mittlerweile unverkäuflich?
Wie lese ich aus, wie oft der Verschluss schon geöffnet hat?


Danke für euren Rat!


Edit - einige Links zur Beschreibung:
https://global.canon/en/c-museum/product/film185.html
https://en.wikipedia.org/wiki/Canon_EOS_50
https://simonhawketts.co.uk/2016/10/07/canon-eos-50e-35mm-autofocus-camera/
 

garmin12

Fleischzerleger
Ich hab versucht eine nikon d90 zu verkaufen. Für das was der händler mir geben würde, wirf ich sie vorher beim fenster raus. Dh. ja das verkaufen um einen irgendwie vertretbaren preis könnte schwierig werden.
 

Mafiosi

Vegetarier
Stell sie Dir als Deko in die Vitrine, hat keiner Interesse dran.

Vielleicht erwacht sie irgendwann mal wie die Schallplatte.
 

dirksgrill

Dauergriller
Danke @Grillfanatiker und @garmin12 - die Nachbarstochter hat's (incl. 28-80mm-Objektiv etc.) gerne geschenkt genommen.
Da hast du auf jeden Fall mehr davon, als wenn du es verschleudert hättest. Da ärgert man sich dann doch ein wenig, da im Hinterkopf immer noch der Preis umherschwirrt, was das Teil mal gekostet hat
 

Luse

Grillkaiser
So ist das.
Neupreis 1981: irgendwas mit 700 DM, ohne das Objektiv, erste selbstgekaufte Kamera.
Eine A1 konnte ich mir nicht leisten, war zu teuer, die habe ich mir aber vor ein paar Jahren gekauft.
Für eine Hand voll Euros...
Macht auch keine besseren Bilder als die AE1, geht auch nicht schneller, habe ich also 1981 richtig gekauft.
13.jpg


Funktioniert natürlich noch immer einwandfrei.
Die Rückwanddichtungen musste ich mal ersetzen und den Rückwandverschluss neu einnieten.
Bin mal gespannt wie lange meine Sony alpha hält.
Die NEX 5 war nach ein paar Jahren kaputt.......
 

Anhänge

Sousvidebader

Wagyuologe
Supporter
Ich hab versucht eine nikon d90 zu verkaufen. Für das was der händler mir geben würde, wirf ich sie vorher beim fenster raus.
Ich will jetzt hier nicht für Händler in die Bresche springen aber bedenkt immer, dass dieser 19% Mehrwertsteuer bei einem Weiterverkauf bezahlen muss + Nebenkosten + Gewinn + eventuelle Händlergarantie. Da sind gleiche 30-40% beisammen. Hier bringt der Verkauf über Ebay meist mehr.

Analoge Geräte zu einem guten Kurs zu verkaufen ist schwierig. Bei Groß- und Mittelformat ja, da ziehen die Preise langsam wieder an. Beim Kleinbild geht fast nur im Berreich von Laica etwas.
Da ist es schon gut sowas an den Nachwuchs abzugeben. Damit hast du sicher nichts falsch gemacht. :-)


Es gibt sehr wenig das wirklich wertstabil ist. Eines der besten Systeme sind dabei die Hasselblad Serien. Ich hab die 500C seid einigen Jahren bei mir. Ist eins schöne Kamera die entschleunigt und die ich jederzeit wieder zum gleichen Preis verkaufen kann, zu dem ich sie vor 8 Jahren gekauft habe.

49B6A327-5C07-40F6-A0BC-FF220D08580F.jpeg
 

Anhänge

Pandomo

Still geduldeter Frauenbeauftragter
Moinsen,

für ein 10 Jahre altes Auto welches mal 23.000,-€ gekostet hat habe ich gerade 500,-€ bekommen.
Für eine 20 Jahre alte Kamera mit einem damaligen Neuwert von heute 8.500,-€ würde ich runde 50 Euro veranschlagen.
Hört sich doof an, spiegelt aber den Wandel und das Alter wieder.

Beste Grüße
Martin
 

garmin12

Fleischzerleger
Genau und um den Preis gib ich sie sicher nicht her sondern heb sie noch ein paar Jahre auf (bis sie nichts mehr wert ist, oder ein museumsstück ist :-) )
 

Sousvidebader

Wagyuologe
Supporter
OP
OP
Allium

Allium

Master-Fermenter
5+ Jahre im GSV
Moinsen,

für ein 10 Jahre altes Auto welches mal 23.000,-€ gekostet hat habe ich gerade 500,-€ bekommen.
Für eine 20 Jahre alte Kamera mit einem damaligen Neuwert von heute 8.500,-€ würde ich runde 50 Euro veranschlagen.
Hört sich doof an, spiegelt aber den Wandel und das Alter wieder.

Beste Grüße
Martin
Schilling, nicht Euro!
 

Mafiosi

Vegetarier
Möbel, Autos (bis auf wenige Exemplare), analoge Kameras, Video- oder Kassettenrekorder sowie elektronische Geräte aller Art (Küche) unterliegen einen enormen Preisverfall, wenn der Kunde sie einmal gekauft hat.

Wer erinnert sich nicht an die Röhrenfernseher? Super Bild, schwer wie ein Tresor und preislich waren die Spitzengeräte ähnlich eingeordnet, wie heutige Riesenflats.

Und heute?

Die Trümmer kriegst Du nicht mal los, selbst wenn Du sie frei Haus lieferst und aufbaust. Die Zeit ist einfach für diese Gebrauchsgegenstände vorbei.

Ich habe auch noch eine A 1, gibt es dafür überhaupt noch Filme und wer entwickelt die?
 

Wittigriller

Bademeister
10+ Jahre im GSV
Oben Unten