• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ćevapčići am Spieß in der Kugel, mit Djuvec-Reis

Halech

Militanter Veganer
Hallo Grillfreunde
heute hab ich diese Saison mit oben angeführtem Gericht eingeleitet. War zwar nicht optimal und muss noch etwas verbessert werden, aber geschmeckt hat es.

Zutaten für die Spießchen
180 g Rinderhack
320 g Lammhack hatte ich nicht, hab mit Schwein gemischt
4 Knoblauchzehen
4 EL Petersilie gehackt
1 TL Paprika edel
1 TL Paprika scharf
4 EL Semmelbrösel beim Nächsten "alte Semmel"
1 Ei (M)
1 EL Pflanzenöl
½ TL Salz beim nächsten etwas mehr
½ TL Pfeffer schwarz

Eingeweichte Holzspieße waren nicht das wahre oder zu dünn, besorge mir noch einige Fleischspieße aus Metall


Zubereitung:

Die Knoblauchzehen schälen und klein haken. Frische Petersilie duschen und trockenschütteln, dann ebenso fein haken.
Das Rindergehackte (besser ⅔ Rinder- ⅓ Lammhackfleisch) als Schwein mit Knoblauch, Petersilie, Paprikapulver scharf und edelsüß, Salz, schwarzem Pfeffer aus der Mühle, Semmelbrösel und Ei gut vermengen. Lange genug quetschen und kneten, damit es später auf dem Spieß hält. Wichtig! Konsistenz muss stimmen. Aus der Masse 12 gleich große, ovale Pflanzerl formen, abschmecken evtl. nachwürzen, das Hack nimmt viel von der Würze und längs auf den 12 gewässerten Holzspießen anbringen. Alles hält besser wenn die Holzspieße vorher ca. 1 Stunde im kalten Wasser lagen! (Diese Stunde die Ćevapčići unbedingt zugedeckt im Kühlschrank ruhen lassen).
Nun noch mit etwas mit Öl bestreichen ab auf den Grill und für ca. 3 Minuten je Seite direkt über die Gut, bei 200°C und schön anbraten. Anschließend auf die Indirekte Seite des Grills und 10 - 15 Minuten bei geschlossenem Deckel fertig garen.

Als Beilage gabs Djuvec-Reis und fischen Gurkensalat. Aber eigentlich gehören ja nur etwas Ajvar , muss erst wieder eines machen, und ein paar frisch gehackte Zwiebeln Zwiebelstücke dazu.

Ein paar Bilder dazu

K1024_IMG_0005.JPG


Fertig gewürzte Teigkugel

K1024_IMG_0007.JPG


Cevapcici auf gewässerten Holz- und Metallspießen-einfach mal probiert - (taugen mir besser).

K1024_IMG_0008.JPG


Kugel beim aufheizen, hab einen ganzen Kamin vollgemacht und gute 200° erreicht. Beheizt mit Paste, sehr gut, empfehlenswert.

K1024_IMG_0011.JPG


Einseitig eine direkte Zone geschaffen, Deckel zu, Lüfter unten und oben eingestellt und nach etwa 20 Minuten aufgelegt.

K1024_IMG_0012.JPG


Angebraten von der direkten in die indirekte Zone befördert, den Deckel wieder zu und ca. bei 120°C durchgegart.

K1024_IMG_0013.JPG


Guten Appetit!


Zutaten zum Djuvec-Reis - (der war gut).

150 g Langkornreis
2 Zwiebeln (M)
2 - 3 Knoblauchzehen
40 g Schweineschmalz
1 Prise Salz
½ TL Paprikapulver edel
1 Karotte (M)
400 g Spitzpaprika 3-4 St.)
75 g grüne Bohnen TK hat ich nicht, war aber kein Verlust
400 g Fleischtomaten 400 g Dose gestückelte Tomaten, war gut
100 g Erbsen TK 250 g einer Dose, war gut
500 ml Fleischbrühe

Zubereitung:
Die Karotte schälen und in dünne Scheiben schneiden, die Spitzpaprika, oder Paprikaschote und die Tomaten (evtl. geschält) oder Dose, würfeln. Die geschälten kleingehackten Zwiebel im Schweineschmalz andämpfen, das Gemüse dazu geben, ebenfalls kurz mit dünsten und mit Paprikapulver (edel und /oder scharf, nach Geschmack) bestreuen. Jetzt den Reis, gegart nach Packungsanweisung dazugeben, kurz durchrühren und mit der Fleischbrühe ablöschen.
Das ganze Gericht mit Deckel bedeckt circa 25 Minuten fertig garen und zum Schluss nach Bedarf etwas salzen. Jetzt die Erbsen (TK oder aus dem Glas) noch dazu, einige Minuten erwärmen, nochmals abschmecken und alles gut vermischen.
Jetzt den Reis auf gewärmten Tellern anrichten. Dazu gabs ein gut gekühltes, dunkles Tegernseer Export.
Einfach schöööööööööön!

Hier noch ein paar Bilder



K1024_IMG_0001.JPG


In Fett gedünstete Zwiebeln und Knoblauchzehen + das Gemüse

K1024_IMG_0002.JPG


Den gegarten Reis dazu

K1024_IMG_0003.JPG


Und die Fleischbrühe

K1024_IMG_0004.JPG


Noch die Erbsen, abschmecken und fertig.

Wenn einer noch Anregungen für eine verbesserte Rezeptur hat, bin immer empfangsbereit.

LG Hans
 

Anhänge

  • K1024_IMG_0001.JPG
    K1024_IMG_0001.JPG
    136,4 KB · Aufrufe: 910
  • K1024_IMG_0002.JPG
    K1024_IMG_0002.JPG
    141,7 KB · Aufrufe: 913
  • K1024_IMG_0003.JPG
    K1024_IMG_0003.JPG
    107,8 KB · Aufrufe: 910
  • K1024_IMG_0004.JPG
    K1024_IMG_0004.JPG
    153 KB · Aufrufe: 913
  • K1024_IMG_0005.JPG
    K1024_IMG_0005.JPG
    104,1 KB · Aufrufe: 928
  • K1024_IMG_0007.JPG
    K1024_IMG_0007.JPG
    139,2 KB · Aufrufe: 960
  • K1024_IMG_0008.JPG
    K1024_IMG_0008.JPG
    237,7 KB · Aufrufe: 909
  • K1024_IMG_0011.JPG
    K1024_IMG_0011.JPG
    142,2 KB · Aufrufe: 906
  • K1024_IMG_0012.JPG
    K1024_IMG_0012.JPG
    217,4 KB · Aufrufe: 920
  • K1024_IMG_0013.JPG
    K1024_IMG_0013.JPG
    161,7 KB · Aufrufe: 907

Hualan

Mr. Caveman & Eure Majestät
5+ Jahre im GSV
Da hast du tolles Essen gezaubert und das ganz auch noch in einen sehr schönen Bericht gepackt. Gefällt mir ausgesprochen gut :thumb2:
 

Jokomoto

Grillkönig
Ein tolles Gericht und ein guter Beitrag, Top :thumb2:
 

Peter

.
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
gefällt mir sehr gut :messer:
 
Oben Unten