• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Chili con Carne - puristischer Ansatz

mcguz

Veganer
10+ Jahre im GSV
Moin.
Vor ein paar Jahren habe ich mich mal auf die Suche nach „guten“ Chili von Carne Rezepten gemacht. Und ich fand es erschreckend was so alles an Zutaten verwendet. Ursprünglich als Knastessen nur mit Fleisch und Chilis (vermutlich Jalapeños) erfunden findet man nun allerlei Kram drin. Ich habe mich dann also auch mal „pur“ an so einem Gericht nur aus Chilis und Carne (kein Hack sondern Gulasch) versucht. Das Ergebnis war lecker aber der Schärfegrad recht infernal :o:cop:
Über die Jahre habe ich immer weiter rumprobiert. Bei uns gibt es traditionell zum amerikanischen Super Bowl immer Chili von Carne.
Zum ersten Mal im DO heute mit folgenden Zutaten (nicht mehr ganz so puristisch):
- Rinderschmorfleisch 500g
- 400g Schweinenacken
- 200g Bauchspeck
- 1kg gemischtes Hack
- 3 Dosen Poblano Chili (gross)
- 2 Dosen Chipotle Chili (klein)
- Eine Dose Serrano Chili (klein)
- 100g frische Habaneros
- Eine kleine Dose Chipotle Sauce
- Eine Frühlingszwiebel
- 2 große Tomaten
- 125 Gramm Zartbitter Schoko
- Sonnenblumenöl
- Mehl
- Koriander und Kreuzkümmel! S&P.
- Die Menge an Kidneybohnen und gehackten Tomaten aus der Dose entscheide ich beim Kochen, je nach Schärfe und Fleisch/Sauce Ratio.

Ich werde als erstes den Speck und das Fleisch im DO anbraten. Dann kommt das erstmal raus in den Deckel.
Danach im DO eine Tasse Öl erhitzen und dann mit einer Tasse Mehl eine Art Roux versuchen. Darein kommt dann das Hack und das Fleisch. Alles zusammen etwas aufkochen und dann bis auf die frischen Zutaten alles rein.
Kohlenverteilung für den Anfang für den FT12 wird 12/12 sein.

Gruß,
Sebastian

CECA0B54-22C8-4F89-B72D-95A7A5170983.jpeg


CF6DE401-FA54-4B20-B662-82837FE1C6F9.jpeg
 

Anhänge

  • CECA0B54-22C8-4F89-B72D-95A7A5170983.jpeg
    CECA0B54-22C8-4F89-B72D-95A7A5170983.jpeg
    570,1 KB · Aufrufe: 845
  • CF6DE401-FA54-4B20-B662-82837FE1C6F9.jpeg
    CF6DE401-FA54-4B20-B662-82837FE1C6F9.jpeg
    495,7 KB · Aufrufe: 817
OP
OP
mcguz

mcguz

Veganer
10+ Jahre im GSV
Soooo, gestern war alles etwas hektisch, deswegen dann heute der Nachtrag. Merke für nächstes Mal: Briketts besser durchziehen lassen. Dann klappt das auch besser mit dem Anbraten.
Wie geplant habe ich zuerst den Speck gut ausgelassen, dann das Fleisch dazu geben und auch anbraten. Dabei fehlte dann leider etwas die Hitze gefühlt. Ich vermute im Deckel bekommt man die besser, so hatte ich aber schon gut Flüssigkeit für die Roux.
Die Roux hat ziemlich gut geklappt und dann Hackfleisch dann dazu gab eine echt interessante Konsistenz. Eher so Grützwurst-artig. Ich hab dann aber doch entgegen dem ersten Plan direkt alles an weiteren Zutaten dazu getan. Dann oben gut Kohle aufgelegt und zwei Stunden köcheln lassen. Mit Kreuzkümmel und Koriander sollte man nicht sparen! Ich habe noch einen EL Liquid Smoke dazu gegeben. Das kommt auch immer gut.
Ergebnis war ziemlich gut. Konsistenz war so wie ich geplant habe und der Schärfegrad war gut. Nicht so scharf wie die letzten Jahre aber nachwürzen wollte auch keiner ;)
Gruß,
Sebastian

DCB08BAB-2433-4A5C-A087-6BF7DED0C8A8.jpeg


DD2D3A54-548C-408D-8F11-820FAE9DB05F.jpeg


73B3F8CC-2FC3-4EB9-B802-610162110F58.jpeg


58DD398A-698A-43C1-AF67-6AD89DBEA138.jpeg
 

Anhänge

  • DCB08BAB-2433-4A5C-A087-6BF7DED0C8A8.jpeg
    DCB08BAB-2433-4A5C-A087-6BF7DED0C8A8.jpeg
    457 KB · Aufrufe: 667
  • DD2D3A54-548C-408D-8F11-820FAE9DB05F.jpeg
    DD2D3A54-548C-408D-8F11-820FAE9DB05F.jpeg
    422,6 KB · Aufrufe: 663
  • 73B3F8CC-2FC3-4EB9-B802-610162110F58.jpeg
    73B3F8CC-2FC3-4EB9-B802-610162110F58.jpeg
    382,4 KB · Aufrufe: 666
  • 58DD398A-698A-43C1-AF67-6AD89DBEA138.jpeg
    58DD398A-698A-43C1-AF67-6AD89DBEA138.jpeg
    366,8 KB · Aufrufe: 666

stuka

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Chili muss ich auch mal wieder machen.
Sieht super aus.

Gruß Stuka.
 
OP
OP
mcguz

mcguz

Veganer
10+ Jahre im GSV
Zur Info: am Ende hatte ich drei kleine Dosen Kidney Bohnen und eine kleine Dose gehackt Tomaten drin. Mehr hat‘s auch von der Flüssigkeit her nicht gebraucht.
Gruß,
Sebastian
 

Rekord

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Moin.
Vor ein paar Jahren habe ich mich mal auf die Suche nach „guten“ Chili von Carne Rezepten gemacht. Und ich fand es erschreckend was so alles an Zutaten verwendet. Ursprünglich als Knastessen nur mit Fleisch und Chilis (vermutlich Jalapeños) erfunden findet man nun allerlei Kram drin. Ich habe mich dann also auch mal „pur“ an so einem Gericht nur aus Chilis und Carne (kein Hack sondern Gulasch) versucht. Das Ergebnis war lecker aber der Schärfegrad recht infernal :o:cop:
Chili con Carne wurde gern bei langen Viehtrieben zubereitet, Rinder hatte man dabei und die getrockneten Chilies waren ewig haltbar. Die Variante als Knastessen kam erst später mit billigeren Zutaten auf.
Jalapenos wurden nicht verwendet. Ursprünglich wurden Anaheim bzw New Mexican Chilies verwendet. Die haben fast keine Schärfe. Das Chili das am besten an das Orginal hinkommen soll ist das Texas Red Chili.


So gesehen schöner Eintopf :D

P.S. ich mag die Variante mit Hack, Bohnen und sogar Mais auch sehr gern. Aber ich wurde da schon darauf hingewiesen das das nix mit Chili zu tun hat :o. Das ist aber nicht meine Ansicht.
Von dem her Schönes Chili:thumb1:
 

Wittigriller

Bademeister
15+ Jahre im GSV
Da bekommt das Wort Chili eine ganz andere Bedeutung.

Gut, dass Lefax im Haus ist... :)

:prost:
 
OP
OP
mcguz

mcguz

Veganer
10+ Jahre im GSV
Chili con Carne wurde gern bei langen Viehtrieben zubereitet, Rinder hatte man dabei und die getrockneten Chilies waren ewig haltbar. Die Variante als Knastessen kam erst später mit billigeren Zutaten auf.
Jalapenos wurden nicht verwendet. Ursprünglich wurden Anaheim bzw New Mexican Chilies verwendet. Die haben fast keine Schärfe. Das Chili das am besten an das Orginal hinkommen soll ist das Texas Red Chili.

Moin.
Ja, die Geschichte kenne ich auch. Leider war es mir bisher nicht möglich diese Chili Sorten in Deutschland zu beziehen. Deswegen setze ich ja die Poblanos ein. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren ;)
Gruß,
Sebastian
 

Rekord

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich hab meine am Anfang selbst gezüchtet..... dann aber gemerkt das meine Anbaufläche für meinen Bedarf niemals ausreicht:D:D:D. Seitdem kauf ich die hier:

https://www.chili-shop24.de/getrock...lis/1935/new-mexican-anaheim-chilis-ganz-500g

Die getrockneten chilis in heißem Wasser einweichen, dann im Mixer mit etwas von dem Einweichwasser zerkleinern und durch ein Sieb passieren. Wenn man das dann nochmal aufkocht und in saubere Gläser abfüllt hält sich das ewig. Benutzen kann man es dann wie passierte Tomaten.

Ein Rezept von meinem Texas Red Chili müsste irgendwo hier im Forum rumfliegen.

Gruß
Patrick
 
OP
OP
mcguz

mcguz

Veganer
10+ Jahre im GSV
Moin.
Danke für den Hinweis. Nächstes Mal probiere ich's mal mit den getrockneten Chilis. Wie eingangs erwähnt habe ich mein erstes "pures" Chili auch nur mit gemischten Fleischwürfeln, Zwiebeln, Knobi und jeder Menge Chilis (Chipotle und Poblano) gemacht. Das kann aber von der Schärfe her kaum einer außer mir mehr essen.
Ein richtig schönes Rezept zum Texas Red Chili habe ich im Forum nicht gefunden. War eigentlich überall Bohnen und Hack drin. Ich muss mir bei Gelegenheit nochmal nen kleineren DO besorgen. Der 12er ist für Chili Experimente dann doch etwas zu groß ;)
Gruß,
Sebastian
 

Fleischwölfchen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Mal etwas anderes, gefällt mir auch, aber mir wärens zu viele Chilis.
Am zweiten Bild das Lefax, sagt ja dann wohl alles. Der kluge Mann sorgt vor - hoffentlich haltens die Hosen aus! :o:D
 
OP
OP
mcguz

mcguz

Veganer
10+ Jahre im GSV
Mal etwas anderes, gefällt mir auch, aber mir wärens zu viele Chilis.
Am zweiten Bild das Lefax, sagt ja dann wohl alles. Der kluge Mann sorgt vor - hoffentlich haltens die Hosen aus! :o:D
Mist, muss das nächste Mal den Babykram aus dem Weg räumen. Das ist tatsächlich für meinen Sohn und ich aufgrund des Chili *lol*
Gruß,
Sebastian
 
Oben Unten