• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Chili Keimlinge wie geht es weiter

Karlskron3

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Hi,

ich habe dieses Jahr mal wieder versucht Chili Pflanzen zu ziehen (sibirische Hauspaprika). Ich bin recht spät dran gewesen, möchte es aber einfach mal probieren. Deshalb ist das Ziel nicht unbedingt ein großer Ertrag, sondern erst einmal aus dem Samen ein Pflänzchen zu machen.
So sieht es gerade aus

IMG_20150407_133229~2.jpg


Genau soweit bin ich schon einmal gekommen. Danach ging es nicht mehr weiter. Die Keimlinge wuchsen nicht mehr und starben dann.
Pikieren muss ich glaube ich noch nicht. Auf der Anleitung die ich mit den Samen bekam steht ab dem ersten echten Blattpaar (Ich habe noch Keimblätter?)

Ich besprühe den Boden um die Pflanzen morgens immer mit einer Sprühflasche bis er recht feucht ist. Abends ist er dann wieder trocken. Die Abdeckung habe ich nie mehr drauf.

Meine Frage ist jetzt:
  1. Wie feucht oder trocken muss es sein? (Immer feucht, auch mal ein paar Stunden oberflächlich trocken??
  2. Wie sollte das Licht sein? (Viel Licht aber keine pralle Sonne, bedeutet das Schatten? Oder können die Nachmittags auf der Terasse in der Sonne stehen)
Die rechts oben rollt schon die Blätter, ich denke das lässt auf eine Fehlbehandlung von mir schließen.:(

Danke schon einmal im voraus.
 

Anhänge

Patryk

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Hallo,

den Deckel schon mal weg zu lassen ist gut.

Ich würde richtig gießen und nicht nur die Oberfläche besprühen.
Solang bis unten das Wasser wieder raus kommt. dass dürfte den Keimlingen 4-6 Tage reichen.
(je nach Standort, bei praller Sonne evtl auch nur 2-3 Tage)

Wenn man mal ein gegossenen u ein trockenen Keimling hochhebt merkt man schnell am Gewicht wie viel Wasser noch in der Erde ist.

Je mehr Licht, um so besser. Pralle Sonne ist absolut in Ordnung, oder sogar zu empfehlen.

Pikieren ist eigtl noch nicht nötig, aber wenn, dann das Gewebe vor dem Umsetzen in ein Topf entfernen!

Schwer zu sagen woran es lag, evtl echt zu wenig Wasser.

Viel Glück weiterhin.
Hoff konnte helfen.

Gruß
Patrik
 
OP
OP
Karlskron3

Karlskron3

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank, ich probiers einfach mal mit mehr Wasser. Hab bei anderen Usern mal geschaut. Ich habe sie wohl tendenziell zu trocken gehalten. Ich eher vorsichtig mit Wasser. Die anderen habe ich glaube ich ertänkt.
 

Patryk

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Die kann man ruhig mal richtig mit Wasser voll saugen lassen, solang man ihnen danach die Zeit gibt wieder abzutrocknen :-)
 

huharald

Grillkönig
Ich mache es so, dass sie richtig voll mit Wasser mache, dann aber auch wieder richtig trocken werdne lasse bevor sie wieder etwas bekommen ;)
Geht bis jetzt ganz gut

Eine andere Frage dazu: wann ist für Euch der beste Zeitpunkt um sie umzutopfen? Ich hab das bis jetzt immer gemacht wenn ic Zeit hatte ... und da die Erträge unterschiedlich waren würde mich interessieren, ob es auch daran liegen kann?
 

Anhalter

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Hach, die Kokos-Tabs die du da hast, die kenn ich doch... Und ich hab den gleichen Fehler gemacht, nur ein bisschen gesprüht, und dann sind sie mir vertrocknet. Wobei sich 2 der 4 "gestorbenen" gerade auf wundersame Weise wieder erholen.
 

Südhanggriller

Fleischesser
Auch wenn oft empfohlen wird, die Keimlinge erst nach dem zweiten richtigen Blattpaar umzupflanzen, würde ich das ganz schnell machen. Diese Tabs halten keine Feuchtigkeit und trocknen schnell aus. Warte mal die nächsten sonnigen Tage ab. Da kannste mit der Gießkanne daneben stehen!
Ich mache das übrigens seit mehreren Jahren und habe trotz frühzeitigem Umpflanzen keine Verluste zu beklagen.
 
Oben Unten