• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

China Ribs aus dem neuen China Ei

St. Lous Cut erforderlich?

  • Überbewertet...

    Stimmen: 13 68,4%
  • unbedingt...

    Stimmen: 6 31,6%

  • Umfrageteilnehmer
    19

Xonox

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
So, da ich mir ja hier in Peking ein Blumentopf gekauft habe will ich diesen heute einmal mit Ribs einweihen.
Das China Ei ist von der Fa. Auplex und wird, so glaube ich in DE unter den unterschiedlichsten Firmennamen vertrieben, kommen aber alle aus der gleichen Fabrik irgendwo in Fungzhou.

Bei den Vorbereitungen ging so einiges schief was zum Teil der mangelnden Verfügbarkeit von Materialien zu schulden ist.

Vor 2 Tagen habe ich bereits versucht die BBQ Sauce nach MSB zu kochen habe allerdings hier in Peking keinen Aldi Ketchup auftreiben können. Des Weiteren, wer sollte es glauben, habe ich kein Zitronengras weder als Pulver noch in frischer Form auftreiben können, hallo wir sind in Asien.....Ach ja Zwiebelpulver ebenso nicht verfügbar. Mit den Zwiebelpulver habe ich experimentiert und Zwiebel zerhackt und die Flüssigkeit extrahiert.
Zitronengras konnte ich nur durch ein wenig Zitronensaft ersetzen....... Ich weiss ist nicht das selbe.
Was soll ich sagen die Sauce schmeckt ganz gut ist nur ein wenig dünn geworden ist wahrscheinlich der zusätzlichen Flüssigkeit geschuldet.

Den nächsten Schock gab es bei den Ribs. Meine Frau hat eine Leiter mitgebracht welche beim jetzigen Kurs umgerechnet mehr wie 20 Euro gekostet hat. Die spinnen die Kinetzen, das Kilo Rippe mit Knochen kostet hier mehr wie das Kilo Filet.

Aber jetzt stelle ich mal ein paar Bilder ein.

BBQ Sauce fast nach MSB

SAM_1882.JPG


Das Rohmaterial, auf St. Louis Cut bewusst verzichtet da die Dinger eigentlich schön fleischig und Gleichmäßig sind. Ausserdem bleibt ja sonst gar nichts mehr übrig.

SAM_1871.JPG


Ein wenig mit einem Louisiana BBQ Rub, welches ich aus den USA habe gerubbt und für 20h ind Kühler.
Leider habe ich keine Schweissfolien mehr und die bekomme ich hier auch nicht.....

SAM_1875.JPG


So nun auf den Rost damit...wie gesagt nur leicht gerubbt.

SAM_1877.JPG


Ich weiss leider nicht wie gut ein Mono läuft aber das Ding scheint doch ganz schön Fremdluft zu ziehen um ihn bei 110° Grad einzuregeln ist fast alles dicht...

SAM_1883.JPG
SAM_1884.JPG
SAM_1885.JPG


Aussentemperatur liegt bei angenehmen 35°C und leider kein Schatten.

Melde mich in der nächsten Phase wieder.

Gruss Lars
 

Anhänge

  • SAM_1882.JPG
    SAM_1882.JPG
    139 KB · Aufrufe: 780
  • SAM_1875.JPG
    SAM_1875.JPG
    178,1 KB · Aufrufe: 793
  • SAM_1871.JPG
    SAM_1871.JPG
    138,2 KB · Aufrufe: 864
  • SAM_1877.JPG
    SAM_1877.JPG
    218 KB · Aufrufe: 793
  • SAM_1883.JPG
    SAM_1883.JPG
    118,1 KB · Aufrufe: 768
  • SAM_1884.JPG
    SAM_1884.JPG
    73,8 KB · Aufrufe: 780
  • SAM_1885.JPG
    SAM_1885.JPG
    120,7 KB · Aufrufe: 811
So zurück...
die 3 ist abgehakt jetzt geht es in die Sauna.

SAM_1888.JPG
SAM_1890.JPG


Zwischenzeitig habe ich noch Franklin´s Texas BBQ Mopsauce gekocht......

SAM_1886.JPG


.... und nachdem ganzen Stress brauch ich erst einmal eine Pause...

SAM_1887.JPG


.... ne mal ohne Scheiß, ich bin begeistert. Es wurde in diesem Forum sicherlich schon tausendmal erwähnt wie präzise die Eier laufen aber hätte nicht erwartet, dass selbst mein China Ei so gut funktioniert.

Deswegen mal gleich eine Zwischenfrage den einzigen Temperaturanstieg verzeichnete ich beim öffnen des Deckel um die zweite Phase anzustarten. Hierbei stieg die Temperatur von 112°C auf 120°C dort verharrt sie jetzt wieder..... Nach einem Öffnen des Deckels und begleitendem Anstieg der Temperatur fangt ihr an nachzuregeln oder habt ihr die Geduld und schaut mal ob das Ding wieder runtergeht? Bin immer für gute Hinweise dankbar.

bis in Phase 3

Gruss Lars
 

Anhänge

  • SAM_1886.JPG
    SAM_1886.JPG
    101,8 KB · Aufrufe: 814
  • SAM_1887.JPG
    SAM_1887.JPG
    112,2 KB · Aufrufe: 852
  • SAM_1888.JPG
    SAM_1888.JPG
    147 KB · Aufrufe: 783
  • SAM_1890.JPG
    SAM_1890.JPG
    130,9 KB · Aufrufe: 788
Nach einem Öffnen des Deckels und begleitendem Anstieg der Temperatur fangt ihr an nachzuregeln oder habt ihr die Geduld und schaut mal ob das Ding wieder runtergeht? Bin immer für gute Hinweise dankbar

Hallo Lars
Ruhe bewahren!!!
Das vetragen die Ribs - ich war am Anfang auch so ängstlich,regelt sich mit der Zeit!


Gruß Swen
 
Danke Swen,
nervös macht mich das nicht, da schädigt mich der Strassenverkehr hier mehr :hmmmm:
Mich würde nur mal der Vergleich zu den grossen der Branche (Primo, BGE, Mono) interessieren. Ich habe mir das China Ei gekauft, da ich hier nichts anderes bekomme. Da ich das Ding nicht in meinen Flugcontainer bekommen werde und zur Zeit die Planungen gegen einen Seefrachtcontainer gehen, versuche ich so viel Informationen wie möglich zu sammeln.
Fest steht aber, sobald ich zurück in DE bin brauche ich auch dort einen Kamado.... bin extrem angefeixt. Die Frage ist halt in welcher Preisklasse. Wobei man den Service der Hersteller nicht ausser Acht lassen sollte und der scheint bei Monolith ja einwandfrei zu sein.

Gruss Lars
 
Das wird.
Es ist aber wirklich toll wie stabil sogar die Billig-Eier laufen. Ich habe ein Wogerei. Man merkt schon den Preisunterschied wenn man ein Markenei öffnet, allein bei den Lüftungen und den Griffen. Aber solange es funktioniert bin ich zufrieden.

Ich bevorzuge die fleischigen Rippen. Der Cut sieht zwar besser aus, aber wenn mehr Knochen als Fleisch vorhanden ist isst man sich hungrig.
 
So geschafft...nach 6h Stunden waren die Ribs Klasse
Hatte in der letzten Phase ja mit Franklin´s Mop Sauce lackiert und die Familie war begeistert.

An der einen Leiter war tatsächlich doch so viel dran, dass es für uns 3 Personen gereicht hat und wir sind keine schlechten Esser.

Dann werde ich mich in den kommenden Wochen mal wieder an ein PP wagen aber dann das erste mal im Ei.

Hier noch die Bilder aus der letzten Phase.
nach der Sauna
SAM_1891.JPG


SAM_1892.JPG


nach dem Moppen auf dem Teller mit einen schnellem Taccosalat.

SAM_1893.JPG


sehr geil....

noch ein schönes Wochenende aus Peking.

Lars
 

Anhänge

  • SAM_1891.JPG
    SAM_1891.JPG
    126,6 KB · Aufrufe: 802
  • SAM_1892.JPG
    SAM_1892.JPG
    198,1 KB · Aufrufe: 752
  • SAM_1893.JPG
    SAM_1893.JPG
    155,8 KB · Aufrufe: 768
Absolut prima gemacht! Hast du sauber hinbekommen.

Gruß,

Hellboy76
 
@Xonox Sehr schöne Ribs!!!

Ist schon ein abgefahrenes Forum hier, wo aus Peking über erste Erfahrungen mit einem China-Ei berichtet wird, und aus Deutschland Tipps zum Umgang damit kommen... :gs-rulez:
Weiterhin viel Spaß mit dem Ei, ich bin mit meinem Mini-Ei aus wahrscheinlich der selber Fabrik nach wir vor sehr zufrieden!

Grüße
Uwe
 
Prima! :-)
Und dass die Ribs aus Peking kommen, macht die Sache noch interessanter.

(Zu Peking würde doch eigentlich besser eine Pflaumen/Ingwer Mopsauce passen, oder?!) ;)
 
@ - Keine Ahnung, das Wühlen in der Rezepturdatenbank ist mir auch zu mühsam.
Ich mache die immer so:
Ein Glas Zwetschgen mit der halben Flüssigkeit,
2 mittelgrosse Ingwer Stücke grob gehackt,
Apfelessig, Knoblauch und Chilli nach Gusto
wenig braunen Zucker, Salz/schwarzen Pfeffer dazu,
alles knappe 1 Std. köcheln lassen,
durch ein mittelgrosses Sieb passieren,
noch einen Löffel Honig und einen Schluck Pflaumenschnaps dazu - fertig!
Hält sich im Kühlschrank locker zwei Wochen.
In der letzten halben Stunde moppe ich damit die Ribs ein- oder zweimal, passt super zum Schweinefleischgeschmack.
Für mich ist diese simple Sauce vielen gekauften über :cook:

edit sagt: Für einen schönen Glanz kann man natürlich noch ein Stückchen Butter einrühren!
 
@ - Keine Ahnung, das Wühlen in der Rezepturdatenbank ist mir auch zu mühsam.
Ich mache die immer so:
Ein Glas Zwetschgen mit der halben Flüssigkeit,
2 mittelgrosse Ingwer Stücke grob gehackt,
Apfelessig, Knoblauch und Chilli nach Gusto
wenig braunen Zucker, Salz/schwarzen Pfeffer dazu,
alles knappe 1 Std. köcheln lassen,
durch ein mittelgrosses Sieb passieren,
noch einen Löffel Honig und einen Schluck Pflaumenschnaps dazu - fertig!
Hält sich im Kühlschrank locker zwei Wochen.
In der letzten halben Stunde moppe ich damit die Ribs ein- oder zweimal, passt super zum Schweinefleischgeschmack.
Für mich ist diese simple Sauce vielen gekauften über :cook:

edit sagt: Für einen schönen Glanz kann man natürlich noch ein Stückchen Butter einrühren!

@Schinken- klopfer: Vielen Dank für dieses Rezept, abgespeichert und ausgedruckt.:wiegeil:
Ich habe echt diverse Soßenrezepte, aber diese süßlich-asiatische Variante fehlt mir noch.
Zudem habe ich noch flache Rinderrippen im Tiefkühler, die am WE den Weg ins Ei finden sollen, da könnte ich mir das auch sehr gut mit vorstellen. :messer:


Und das die selbst gemachte Soße in der Regel besser ist, als die gekaufte, unterschreibe ich sofort!
Ich werde berichten!

Grüße
 
Das scheint ja ein interessantes Unterfangen zu sein... werde ich auch mal testen.

Danke und Gruss aus Peking
 
Zurück
Oben Unten