• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Chinabüchse passé... Es soll ein Markengerät werden. Aber welches?

GeneralMuemmelmann

Militanter Veganer
Hallo ihr Lieben.
Ich hatte ja vor Kurzem nach einem günstigen Gasi für max. 350 € gefragt.
Nachdem etwas zeitgleich in einem anderen Thread (http://www.grillsportverein.de/forum/threads/hilfe-worauf-muss-ich-achten.231331/ ) eine rege Diskussion startete, habe ich mich auch noch einmal mit dem Thema auseinandergesetzt.... Will ich wirklich ein Billiggerät, dass nach 2 Jahren den Geist aufgibt?
NEIN! Also habe ich mir mal die BK aus besagtem Thread angeschaut und bin zu der Erkenntnis gekommen, dass es für uns wohl ein BK werden wird. Aber welcher? Das Budget von 350€ sollte nicht so arg übertreten werden.
Also habe ich mir den BK GEM angeschaut http://www./Broil-King/GEM-Gasgrill.php#2
Taugt der was?
Ich möchte folgendes:
Direkt und Indirekt grillen
Low and Slow
Verköstigt werden meistens nur 2 Personen, max. jedoch 6
Kriege ich das alles mit dem GEM hin? Wenn ja, steht mein Entschluss eigentlich fest und ich würde mir den gerne kaufen. Sollte ich das online tun oder gibt es im Raum Karlsruhe evt. Grillshops, von denen ihr wisst, die einen Besuch wert wären?

LG
 

Jay-Low-Jason

Veganer
10+ Jahre im GSV
Grillfläche: 50 x 31 cm
So wie ich das sehe hat der die Brenner links und rechts. d.h. wenn du indirekt grillen willst dann hast du effektiv 25 x 31 cm also ungefähr DIN A4
Für 2 Personen funktioniert das.
Mein Campinggaz Texas hat ne Fläche von 55x33 cm mit 2 Brennern (auch links rechts). Ein 2kg Pulled Pork bzw. Ribs für 2 Personen habe ich schon gemacht. 2 Zedernplanken passen auch drauf.
Für 6 Personen flach bekommt man mit etwas tricksen auch hin.

Ob dir die Fläche reicht oder nicht kannst nur du entscheiden...

In der Nähe von Karlsruhe ist doch Gardelino. Ob die einen Verkaufsraum haben bzw. den BK da haben gute Frage. Evtl. einfach dort anrufen...
 
OP
OP
GeneralMuemmelmann

GeneralMuemmelmann

Militanter Veganer
@fleischlein: Der Ascona fällt raus. 400€ sind die absolute Schallgrenze. Mehr kann und will ich nicht ausgeben.

@Jay-Low-Jason: Du benutzt also einen Campinggaz? Kannst du den empfehlen? Sonst wäre so einer für max. 400€ durchaus auch denkbar für mich. Es muss nicht unbedingt ein BK sein. Nur Billiggrill mit dementsprechender Qualität will ich nicht. Dann lieber etwas kleiner... In ca. 2 Jahren wollen wir eh ein Haus mit Garten kaufen... Dann könnte ich auch einen Größeren kaufen und meinen Gasi dann wieder verhökern. Wenn der bis dahin total durchgerostet ist, funktioniert das aber halt nicht...
 

Foo

Veganer
5+ Jahre im GSV
Wenn Du sowieso in 2 Jahren etwas größeres willst, dann würde ich Dir empfehlen nach einem gebrauchten BK Monarch 320, Napoleon T 325 oder Weber Spirit 210 zu schauen.
Alles gute Geräte und gebraucht im Budget.
 
OP
OP
GeneralMuemmelmann

GeneralMuemmelmann

Militanter Veganer
So. Jetzt nochmal genauer, was ich mir vorstelle. War ja evt. etwas schwammig ausgedrückt von mir.

Wieviele Personen grillen mit?
- Meistens nur 2-3 Personen, in seltenen Fällen bis zu 6 Personen. Wobei im letzteren Fall reines Flachgrillen reicht

Was möchte ich grillen?
- Meist wird's wohl auf mal eben schnelles Flachgrillen nach der Arbeit bzw. Baggersee hinauslaufen. ABER die Möglichkeit für ein BBC ist unbedingt gewollt. Ebenso mache ich bisher Spare Ribs für 4 Stunden im Ofen. Das soll in Zukunft der Grill übernehmen. Sprich Low and Slow mit etwas Platz für das Grillgut wäre wünschenswert.

Seitenbrenner gewollt?
- Wäre nett, ist aber kein Muss!

Budget?
- 400€ absolute Schallgrenze (für den reinen Grill. Zubehör kann ja nach und nach gekauft werden. Ist für den Anfang nicht sooo wichtig).

Maße vom Grill?
- Da der Grill auf dem Balkon stehen soll, darf eine Breite von 1,25m auf keinen Fall überschritten werden! Tiefe ist relativ egal, weil ich dafür genügend Platz habe.

Wie im Threadtitel zu lesen, möchte ich kein Billigprodukt, dass mir nach 2 Jahren auseinander fällt. Lieber nehme ich einen kleineren, aber hochwertigeren Grill. Wenn ich dafür auf gewisse Dinge verzichten muss (bspw. der Platz in der Höhe. BBC kann auch auf den Smoker irgendwann warten ;) ), ist das in Ordnung. Ich brauche nur lediglich mal ein paar Tipps... Gasis, an die ich bisher nicht gedacht habe. Im Eingangspost erwähnte ich ja den BK GEM, nun habe ich aber noch weitere Grills gefunden, zu denen ich gern eure Meinung hören würde.

http://www.gardelino.de/napoleon-travel-q-pro285-camping-gasgrill Napoleon Travel Q Pro 285

http://www.grill-und-co.de/weber-q-2200-station-black-line.html Weber Q 2200 Station

http://www.grill-und-co.de/weber-q-2200-stand-granite-grey.html Weber Q 2200 Stand

http://www.amazon.de/Outdoorchef-Bronco-Gasgrill-vanilla-Weiß/dp/B004IJLTPO/ref=sr_1_14?ie=UTF8&qid=1426586905&sr=8-14&keywords=gasgrill Outdoorchef Bronco - taugt der was? Ist der qualitativ gut? Der sieht einfach nach zu viel für das Geld aus....

So in diese Richtung sollte es gehen. Bin dankbar für alles. :)
 
OP
OP
GeneralMuemmelmann

GeneralMuemmelmann

Militanter Veganer
Foo... Der Plan ist, entweder in 2 Jahren einen größeren Gasi zu kaufen, ODER diesen dann zu behalten und lediglich 'nen Smoker dazu zu holen. Bei Gebrauchtkäufen bin ich persönlich immer sehr skeptisch. Hätte schon gern ein Neugerät. :)
 

Jay-Low-Jason

Veganer
10+ Jahre im GSV
Ob ich den Campingaz empfehlen kann?

Jemandem der vorher auf einem Tankstellen-Grill gegrillt hat und damit zufrieden war. - Ja
Jemand der das etwas ernster betreiben will - Nein.
Habe dazu schon mal was im "Hilfe worauf muss ich achten"-Thread geschrieben. Meiner ist übrigens jetzt 8 Jahre alt. Ersatzteile gibt es noch im Campingaz online-shop.

Ich muss aber dazu sagen, dass der Texas ein Lavastein-Gasgrill ist, Die neueren kenne ich nicht. Mit Lavasteinen ist das Ding eine Katastrophe mit diesen Keramikdingern ist es ok.

Mein nächster Gasgrill wird kein Campingaz. - Das hat aber etwas mit persönlichen Ansprüchen zu tun... (Tendenz momentan Richtung Gaskugel, Mein Balkon ist leider zu wenig tief als dass ich Platz für einen Lex hätte)

Seitenbrenner? Meiner Meinung nach entweder ne Seiten-Sizzle oder weglassen. Eine Induktionsplatte von Aldi erfüllt den gleichen Zweck. wie die normalen Seitenbrenner :-)
 

Foo

Veganer
5+ Jahre im GSV
Gut zu wissen.
Denn Weber E 210 bekommst Du neu, mit ein bißchen verhandeln, bestimmt für 400 Euronen, vielleicht gar für weniger.
Monarch fällt dann eher raus.
Napoleon T325 würde wohl eher knapp.
Das wichtigste aber ist, alle Modelle, auch die die Du aufgeführt hast, anschauen und anfassen.
 
OP
OP
GeneralMuemmelmann

GeneralMuemmelmann

Militanter Veganer
Danke Jay. Dann wird es bei mir eher kein Campinggaz. Ein wenig Anspruch hab ich schon. :D

@Foo Der E210 wäre tatsächlich auch im Rahmen... Wenn der dann nun 429€ statt 400€ kostet, kriege ich meinem Mann gerade noch abgerungen. Aber verhandeln würde ich probieren, ja. :D
Ich mache mich nun erst einmal auf die Suche nach Grillshops in der Gegend und hoffe, dass ich alle erwähnten Gasis dort finde. Angucken will ich mir die vorm Kauf auf jeden Fall. Danke.
 
OP
OP
GeneralMuemmelmann

GeneralMuemmelmann

Militanter Veganer
Sorry, dass ich jetzt nochmal poste... 3x untereinander. Oh weia.
Habe aber nun noch mehr gelesen, geschaut und gegrübelt. Die Travel-Grills sind wohl einfach zu klein für mich. Große Grillwagen in der Preisklasse sind mir bezüglich Qualität zu heikel. Es soll also entweder der Broil King GEM oder der Weber Spirit E210 Classic werden.
Wo liegen im direkten Vergleich die Stärken und Schwächen der beiden genannten Gasis? Persönlich angucken werde ich mir die vor dem Kauf sowieso... Aber ich möchte im Vorfeld so viel wissen wie möglich. Besonders in Bezug vom Spirit... der reguläre Preis liegt halt eigentlich außerhalb des Budgets...
 

Grillchristian

Fleischesser
Tachchen,

Hab hier irgendwo gelesen das jemand diesen Grill für 329€ (?) im Hornbach gekauft hat.
Gibt da wohl sowas wie eine Preisgarantie.
 
OP
OP
GeneralMuemmelmann

GeneralMuemmelmann

Militanter Veganer
Echt? Da muss ich mal suchen! Ich habe den bisher noch nicht unter 429€ entdeckt. Das wäre aber auch noch vertretbar. 329€ wäre natürlich ein unglaubliches Schnäppchen, bei dem ich nicht länger überlegen bräuchte. ^^
 
OP
OP
GeneralMuemmelmann

GeneralMuemmelmann

Militanter Veganer
Cool. Danke! Hoffe, die mosern nicht rum, wenn ich mit Internetpreisen komme. Am Wochenende werden beide Kandidaten betastet und dann entschieden. Wobei es vermutlich der Weber wird... Dabei wollte ich nie einen Weber. Nen Bekannter hat ne 57er Kugel und ich fand, dass die für den Preis irgendwie zu wackelig wirkte... Vielleicht lag das aber auch an seinen Montagekünsten. xD
 

deraaf

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich muss aber dazu sagen, dass der Texas ein Lavastein-Gasgrill ist, Die neueren kenne ich nicht. Mit Lavasteinen ist das Ding eine Katastrophe mit diesen Keramikdingern ist es ok.
:-)

Hi, gerade wegen dem Zubehörshop von Campingaz: Du kannst für kleines Geld vom Texas auf den Texas US umrüsten. Gussrost (was sogar noch gut ist für 19,90!) und Brennerzelt aus Blech. Damit habe ich meine alte Büchse weitergegeben und dann reichts für Nackensteaks und Würstchen - wenn nicht der Gussbrenner gerade wegen Rost auseinanderbricht.

Hatte ich aber schonmal geschrieben.
VG
Peter
 

shamanic

Fleischesser
Also ich habe mir die Weber Spirit 210/310 und die Q 1200/2200/3200 echt ca. 1 Std. lang reingezogen und dabei ALLES genaustens befummelt. Aus rein technischer Betrachtungsweise heraus, als gelernter Techniker und jahrelanger Industrieerfahrung... fährst du mit der Q-Serie in Sachen Qualität um Welten besser als beim Spirit Classic.

Allerdings ist der Q eine Steakmaschine und "indirekt" wird zur Herausforderung.

Kleiner Tipp: Nimm mal bei beiden den Deckel in die Hände und versuche mal den Deckel zu verziehen (linke Hand runter drücken, rechte rauf)... der Spirit ist was Blechstärke betrifft echt für den A...., zudem schau mal wieviele Schrauben den Deckel des Spirit zusammenhalten... übel, echt übel... auch findest du Unmengen an scharfen Kanten beim kompletten Gehäuse inkl. Unterbau, unsauber überlappte Bleche, usw... Schau mal innen in den Ecken der Brennkammer die überlappten Bleche mit Spalt dazwischen... da fängt der Rost gleich an zu nagen, versprochen. Auch rinnt dir da die ganze Sauce rein und du kriegst das dort nie mehr raus.

Wie bereits erwähnt... Spirit hat Warenwert von 200,-€ und wird wegen dem Namen "Weber" für das zigfache an den Mann gebracht...

...wobei ich mir jeweils nur die "Classic Serie" angeschaut habe, wegen des Preises... also keinen einzigen Weber über 650,-€

Somit ich möchte Weber nicht grundsätzlich verunglimpfen... die Q sind in Sachen Qualität top für den Preis, das Design war halt nicht meins...
 
OP
OP
GeneralMuemmelmann

GeneralMuemmelmann

Militanter Veganer
Danke dir. Wie gesagt, angucken will ich mir die ja eh noch. Und ich sagte ja auch, dass mir die 57er Kugel eines Freundes schon billig vor kam. Fand ich für den Preis auch schon heftig.
Mein Mann ist Schweißer und wird sich das auch mal ganz genau anschauen. Besonders die von dir angesprochenen Punkte.
Ein Q wird es aber definitiv NICHT werden. Zu klein und wie du schon sagtest, indirekt grillen kaum möglich. Das ist für mich ein ganz klares k.o-Kriterium.
Ich setze nun all meine restliche Hoffnung in den BK GEM... Es wird doch wohl möglich sein, einen tauglichen Grill für 400€ zu finden...
 

shamanic

Fleischesser
Es wird doch wohl möglich sein, einen tauglichen Grill für 400€ zu finden...

Nö... diese Lektion habe ich gerade hinter mir und du hast sie eigentlich live mitverfolgt. Wie kommst du darauf dass du schlauer bist als ich? *schmunzel*

Ich habe nicht entgegen meinen Wünschen den 600,-¬ Grill gekauft weil man den gleich guten um 400,-¬ kriegt... :ks:
 
Oben Unten