• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Cobb Gas Grill Neuanschaffung geplant, welches Zubehör kaufen?

Joker87

Militanter Veganer
Hallo an alle, ich wollte mir gerne dieses Jahr einen Cobb Premier Gas Grill zulegen um damit mit meiner Freundin und 1-2 Freunden auf unseren Balkon zu grillen. Eigentlich war ich am Anfang eher auf Holzkohle fixiert aber die eher saubere und vor allem praktische Lösung mal mit Gas zu grillen geht mir nun nicht mehr aus den Kopf.

Als Grillgut bin ich typisch Thüringer, also Rostbrätel, Thüringer Bratwürste, Hähnchen (gerne mal im ganzen) und Rindersteaks.

Dazu hätte ich einige Fragen die mir über die Suche noch nicht wirklich beantwortet werden konnten.

1. Manchmal liest man das der Cobb Gas Grill nicht genug Leistung hätte oder er nicht heiß genug wird. Kann dazu jemand was sagen?

2. Welches Zubehör ist sozusagen ein "must have" für den Cobb? Derzeit würde ich folgendes bestellen:

- Cobb Grillplate Plus
- Cobb Deckelverlängerung mit Hähnchenhalterung (Bierdosen-Style)
- Cobb Tasche (C061)
- Cobb Pizzastein (wird sozusagen von der Freundin gewünscht)

Gibts hier etwas wo ihr sagt "kannst du dir sparen" oder "brauchst du noch unbedingt"?

Bei der Tasche bin ich mir leider nicht so sicher, da es bei Amazon die ein oder andere Bewertung gibt die sehr negativ ausfällt.

Am Ende natürlich danke an alle für die anstehende Hilfe!
 

Euphonist

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Hallo.
Ich habe die Pfanne und Wok (wenn es man denn so nennen kann:-)) oft in Gebrauch. Für Steaks hat er meiner Meinung nach wirklich ein wenig Power. Ist halt nur ein kleiner Grill. Aber ich bin sehr zufrieden. Wenn du ihn nur zu Hause nutzt würde ich noch den Adapter für Glasflaschen kaufen und die Aluschalen für den inneren Ring.
 
OP
OP
J

Joker87

Militanter Veganer
Hi! :) Danke für die Info! Mich wundert das die Meinung bei dem Teil soweit auseinander geht was die Leistung betrifft. Es gibt ja auch selbst hier Leute die mit dem Teil 2 Kg Nachensteak hinbekommen haben...

Da ich nicht so mega oft Grille würde ich den Adapter vorerst weglassen. Noch möchte ich mir keine große Gasflasche in die Wohnung stellen. Denke das meinst du oder?

Derzeit bin ich bei dem was ich oben geschrieben habe, bei ca. 360 €. Ist der (für mich) enorme Preis es denn Wert?
 

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich geb Dir den Tipp, Dir das Teil vorher mal in Natura zu beschauen, und dann zu überlegen, ob Dir die Grillfläche wirklich für 4 Personen ausreicht. Ich meine in den schönen Prospektbildern wirkt das immer Toll, aber die ca 26cm Grillplatte ist nur Esstellergross.

Und 360€ ist auch ne Hausnummer, das hab ich für den aktuellen BK Porta Chef auch bezahlt.

Ich hab mir den Cobb jedenfalls mal bei einem Campingplatznachbarn bei nem Bier in Betrieb angeschaut und dann hatte der sich erledigt.
Bei mir waren danach Weber Go Anywhere und ODC Minichef noch in der Auswahl

Mit Kartusche lassen die sich auch alle betreiben, selbst wenn für Flasche gedacht. Nur nen Passenden Regler muss man dafür besorgen.
 
OP
OP
J

Joker87

Militanter Veganer
Ok, also ich hab das Teil schon live gesehen. Zwar mit Holzkohle aber da sind locker 6 Leute von Satz geworden. Ich gebe zu es dauer eben seine Zeit und man braucht mehrere Anläufe aber satt sind alle am Ende gewesen. Den Tipp kann ich aber voll und ganz verstehen
 

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Gut, wenn man das wie nen Raclette o.ä. als gemütliches zusammensitzen aufzieht dann ist das kein Problem, aber Cobb schreibt selbst "bis zu 4 Personen" das fand ich schon etwas übertrieben, imo ist das nen maximal 2 Personengerät.

Abschreckend fand ich übrigens neben der Grösse noch die beschichtete Alu Grillplatte, oder gibts da inzwischen was aus Gusseisen?
Und der Preis, für die nackte version kriegt man auch den Go Anywhere mit nem anständigen Grillrost.

Grillen kann man aber ganz brauchbar damit. Jedenfalls besser als mit dem allgegenwärtigen Cadac.
Zum Steaks scharf anbraten besorg Dir aber noch ne Eisenpfanne, da fehlt der Grillplatte schlicht die Masse, und dem Brenner die Power.
 
OP
OP
J

Joker87

Militanter Veganer
Okay danke für den Tipp mit der Pfanne! Naja es waren an dem Abend mehrere kleine Dinge die der Griller vorbereitet hatte inkl. eines Kuchen am Ende. Ich würde den auch nur für 1-2 Leute nehmen und eben wenn mal Besuch kommt, dann muss man eben bisschen mehr Zeit haben...

Was hälst du denn von meiner geänderten Auswahl?

- Griddle Plus
- Bratenrost
- Deckelverlängerung mit Hähnchenhalterung (Bierdosen-Style)
- Cobb Pizzastein (wird sozusagen von der Freundin gewünscht)
- Backform
- Pizzastein
- Adapter mit 2m Schlauch für 5Kg, 11Kg Gasflasche

Alles in allem bin ich da nun bei ca. 385 €

Kann ich da jede x-beliebige Eisenpfanne nehmen oder kann ich mit der Griddle nicht scharf anbraten?

Achja noch die Info zur Griddle Plus

"Der Cobb Griddle Plus ist aus besonders dickwandigem Aluminium gefertigt und verfügt über gleichmäßige, tiefere Rillen. "

Für direktes Grillen scheint es wohl nun das hier zu geben aber der Preis ist mir einfach zu hoch und ich denke es gibt da auch eine Sauerei im Brenner...

https://www.cobbgrill.de/wellgrate-grillrost-fuer-cobb-premier-cobb-easy-to-go-cobb-premier-gas

Am Ende fühlt sich das aber für mich schon eher wie eine mobile Küchen als wie normales Grillen an... Manch einer meint auch es würde komisch unter Gas schmecken... Kann dazu noch jemand was sagen?
 

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Sauerei im Brenner gibts eher nicht, die werden so heiss, da verdampft alles.

Grillgrates gibts auch noch dafür. Nur in Gusseisen hab ich noch nichts gefunden.

Auf der Cobb seite gibts hunderte Combos, da durchzusteigen dauert ne weile...
Gibts den überhaupt noch mit der alten Grillplatte?

Komisch schmecken... Das Gerücht hält sich ewig. Zig tests haben bewiesen, dass man es nicht rausschmeckt und spätestens mit ein paar Holzchips lobt Dich jeder wegen dem Tollen Holzkohlearoma, obwohl die Stücke auf dem Gasi waren...

Der originale Pizzastein war passend geformt.
Backform ist nur son blechteil, da sollte alles gehen, was reinpasst.
Gabs die Deckelverlängerung nicht auch ohne den Hähnchenhalter? Wäre jedenfalls vielseitiger. Hähnchen sitzen auch so.
Der Einsatz zum Kochen ist empfehlenswert, dann sollte da so ziemlich jeder Topf/Pfanne draufpassen, sofern die Grösse halbwegs passt. Dann kann man stark anrüchiges von der Küche nach draussen verlagern.
 
OP
OP
J

Joker87

Militanter Veganer
Hallo zurück! Danke erstmal für die bisherige super Hilfe!

Nein aus Gußeisen gibt's da bisher nichts und die Grillgrates sind mir momentan einfach zu teuer... :(

Was meinst du mit "alter Grillplatte"? Bei Cobb unterscheiden die ja zwischen Grillplatte (ist bei jedem dabei), dann den Griddle (Alugrillplatte - einmal in alt und neu, heißt dann "plus") und eben noch die Grillgrates.

Die alte Grilled gibt's noch aber ich würde schon gleich die neue kaufen!

Bei der Backform habe ich das gleiche gedacht aber wenn ich eine x-beliebige kaufe komme ich auch nicht unter 15€ das passt dann also trotzdem preislich!

Was meinst du mit Einsatz zum Kochen? Meinst du nun den Bratenrost oder etwas anderes? Wenn, ja sende mal bitte die "CO" Bezeichnung dann reden wir auch über das gleiche
 

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Der Einsatz für Töpfe zum Kochen nennt sich co57.

Ich meinte die alte Griddle, die ohne Plus.

Diese dünne Platte Co102? ist eher so ein Hitzeverteilerblech. Grillt da jemand direkt drauf? Ich kenn das nur auf der alten Griddle = die ohne Plus.
Da war der Nachteil wenig Speichermasse, keine Löcher. Gerade Würstchen sind dann immer sehr problematisch. Ergibt dann ne Zebrawurst, kalte Wurst mit schwarzen Streifen.

Die Mehreuros für die Grillgrates oder das Wellgrate würd ich mir daher echt überlegen an Deiner Stelle.
 
OP
OP
J

Joker87

Militanter Veganer
Hmm Oki verstehe, also eher die Griddle als die Grates versteh ich dich da richtig? Worauf war dad grillen denn sozusagen gut beim Cobb?
 

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Genau andersrum, eher Wellgrate oder Grillgrates als die Griddle.

Die Griddle ist ganz gut bei Nackensteaks, Hühnerspiessen usw, wo man ausreichend Kontaktfläche hat. Bei Würstchen, die nur ganz knapp aufliegen fehlt die umströmende Heissluft, denn die Griddle hat ja keine Durchbrüche, die bei Grillgrates und Wellgrate vorhanden sind.
Probiers mal auf nem Raclettegerät mit dem Grillen, dann verstehst Du was ich meine.

Für wirklich gute Ergebnisse sollte die Grillplatte so aufgebaut sein wie beim Enders Urban. Gusseisen mit nem massivstück überm Brenner und Luftdurchlässen aussen. Der kann mittig gut Steaks und aussen Würstchen.

Insgesamt ist das prinzip Grillen auf nem Runden Brenner aber doch immer ein Kompromiss und der Gusseisengrillpfanne auf nem Gaskocher = insgesamt unter 40€, nicht wirklich weit überlegen.
Die Hitzeverteilung kriegt ein raumgreifenderer Brenner wie ein Stabbrenner beim Weber Go Anywhere oder ein U-/Ringbrenner beim Weber Q eben besser hin.
Der einzige mit Rundbrenner und wirklich guten Grillergebnissen ist der Outdoorchef. Weil der halt die Hitze mit dem Trichter Passend lenkt.

Indirekt gegrilltes wie Sitzhähnchen gehen mit dem Cobb dann gut. Die Luftführung ist gut und dem im grunde ähnlich bauenden Cadac vorraus. Dafür hat der Cadac dann durchbrüche in der Grillplatte. Und grösser ist er auch. Dafür auf die Fläche gerechnet Leistungsschwächer.

Ich hab mir die ganzen Campingdinger ausgiebig beschaut, weil ich mit dem seit urzeiten genutzten Cramer sehr unzufrieden war (der ist nur beim Spiessgrillen gut) und Holzkohle immer öfter verboten ist.

Bei mir ists dann der Weber Go Anywhere Gas geworden. Und da war ich, obwohl auch so nen sehr gutes Gerät, immer drauf und dran, den mit nem Gussrost zu pimpen, bis mir nen BK Porta Chef 120 im Auslauf für 150€ übern Weg lief.

Daher hab ich ja auch oben vom Cobb abgeraten. Schön ist da die Transportfähigkeit und Vielseitigkeit. Den kann ich nur bei extremer Platzknappheit wirklich empfehlen, und dann ist er immer noch unverschämt teuer. (Gibt auch noch nen ziemlich kopiert aussehenden SAfire in ähnlich abgehobenen Preisregionen.)
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
385 Euro finde ich einen enorm hohen Preis für einen solchen Grill. Aktuell bekommst Du z.B einen Weber Q1000 Titan für 249 Euro (auf der Weber Online Seite Aktion). Wenn Du den original Drehspiess (150 Euro) dazu nimmst, bist Du auf knapp 400 Euro und hast ein Top Gerät für Deine genannten Ansprüche. Würde ich mir gut überlegen.
 
OP
OP
J

Joker87

Militanter Veganer
Hallo an alle, ich bin immer mehr dazu geneigt euch beiden zu zustimmen... Der Cobb mag ja schon was besonderes sein aber ich bin nun bei ca. 420 € in meiner Kalkulation und stolpere ständig über neue Kompromisse wie z.B das @Alkoholger meinte, die Würstchen werden nur etwas auf den Grillgrates... Das sind alles Dinge die mich dann fragen lassen "willst du wirklich 400 Glocken für sowas ausgeben?"

Bin also offen für neue Vorschläge wobei die Optik auch naja etwas wichtig wäre. Bei Weber finde ich eben das sieht so extrem nach Standard aus, beim El Fuergo Medison schon nicht mehr aber ich weiß das der eher Schrott ist daher nur ein Beispiel was ich als "optisch ansprechend" empfinde
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
Bei Weber finde ich eben das sieht so extrem nach Standard aus
Da musst Du für Dich selbst entscheiden ob Dir Design wichtiger ist als Top Grillergebnisse mit Deinen genannten Anforderungen. Das kann Dir niemand abnehmen.
 
OP
OP
J

Joker87

Militanter Veganer
Was hälst du denn von dem Weber Grill Anywhere?

Gebe zu der Q1000 Titan macht ja auch was her aber 11kg ist etwas schwer wenn man mal am See oder woanders im freien Grillen mag
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
Was hälst du denn von dem Weber Grill Anywhere?
Gegen den Q hat er sicher eine schlechtere Leistung, ist aber dafür noch mobiler und wird halt viel für Camping usw. eingesetzt. Ich hatte zuerst einen Gas, der hat mir nicht gepasst, dafür habe ich jetzt den Kohle, der ist top für beschränkte Platzverhältnisse, aber Kohle darf man halt nicht überall nutzen. Einen Q hatte ich ebenfalls früher. Für mich ein toller Grill, habe den damals nur weggegeben weil ich etwas mehr Grillfläche wollte.
 
OP
OP
J

Joker87

Militanter Veganer
Okay das der weniger Leistung hat ist mir klar. Bei dem GA gefällt mir nicht, dass er wohl von unten sehr heiß wird. Wie sieht es beim Q aus? ;) Danke nochmals für deine / eure Hilfe und die Zeit die du dir nimmst. Ich weiß das zu schätzen!

Mittlerweile bin ich beim Q1200 gelandet doch dafür gibts wohl keinen Drehspieß der mit Batterien funktioniert oder? Für den GA gibts sowas...
 

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Möchtest Du den Q1200 jetzt mit Drehspiess und dem Blecheinsatz mit zum See nehmen?

Wenn Du da mit Drehspiess Grillen möchtest würd ich noch nen Cramer Koffergrill in den Keller packen. Die gibts gebraucht um 40€ aber drauf achten, dass der Spiess mit dabei ist! Den gibts nicht einzeln.

So heiss wird der GA-Gas untenrum nicht. Auf ne Plastikplatte oder ne Empfindliche Oberfläche würd ich ihn nicht unbedingt stellen, aber Zündtemperatur erreicht er nicht. Das Grillblech statt Rost ist nur gewöhnungsbedürftig. Ich hab ihn nie in Vollgasstellung genutzt, da brennt alles Fest.
Vermutlich verwechselst Du ihn mit der Kohlevariante.
Der GA-kohle wird verdammt heiss, da ist ne Dicke Alufolie zum Drunterlegen auf der Wiese angesagt.
 
OP
OP
J

Joker87

Militanter Veganer
Hallo zurück, hab mir nun den Weber Go Anywhere als Gasvariante für 135,00 € bestellt. Dazu habe ich mir noch paar Dinge von Zifagrill bestellt z.B. die Flavorbar Premium sowie die zwei Rose ohne "Steg" in der Mitte! Der Q1200 ist sicherlich die bessere Variante, aber eben auch schwerer und mir genügt der GA Gas sicherlich auch.

Den Q1200 nimmt wahrscheinlich auch niemand an dem See mit. Ich kenne mich ja :D Ich schleppe keine 11 Kg 2 Stockwerke runter, ins Auto, an den See und wieder zurück... Den Drehspieß kann ich mir später noch immer holen aber momentan reicht mit der GA dann auch so!
 
Oben Unten