• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Da habe ich nicht nein sagen können...

Al1969

Veganer
Letztens in der Dry Aged Ecke: gesehen und mitnehmen müssen!

20150517_173156_resized.jpg

Gleich ein Teststück auf die Sizzle Zon geworfen - war schon sehr ok!

Nur Gutes

Alexander
 

Anhänge

  • 20150517_173156_resized.jpg
    20150517_173156_resized.jpg
    165,7 KB · Aufrufe: 832
Sehr schöne Marmorierung! Was war das für eine Kuh?
 
Servus,

War eine Simmentaler aus Salzburg.

20150517_172951_resized.jpg

Nur Gutes

Alexander
 

Anhänge

  • 20150517_172951_resized.jpg
    20150517_172951_resized.jpg
    188,5 KB · Aufrufe: 732
Sieht nach Wgyu aus... Aber nicht nach DA.
Dafür ist es IMHO zu hell.
Ich kann mich aber auch täuschen. ;)
 
Für Simmentaler echt enorm, diese Marmorierung. Habe ich so bis jetzt (leider) noch nicht gesehen.

Aber wenn bei denen 14 Tage schon "Dry Aged" genannt wird... Wie auch immer, bei so einem schönen Roast Beef hätte ich auch nicht nein gesagt.
 
und? Nur ein Bild??
 
Als ich es in der Theke gesehen habe dachte ich zuerst auch an Wagyu. Habe dann erst gesehen, dass es Simmentaler ist. Als ich dann noch den Preis sah (22,9 netto/kg) konnte ich nur zugreifen!
 
Über das sogenannte Simmentaler Rind hab ich gerade im BR einen Beitrag gesehen. Da ging es darum daß Mc`D..... Werbung macht daß seine Burger mit Simmentaler Rind gemacht werden. Simmental ist eine Gegend in der Schweiz und dieses Rind wurde vor ( weiß nicht mehr genau wieviele ) Jahrzehnten importiert und ist nichts anderes als ganz normales Fleckvieh wie es zu tausenden in den Ställen von Deutschland und Österreich steht. Aber es hört sich halt super an wenn in der Werbung steht vom Simmentaler Rind und der Konsument denkt sich : Toll ist eine alte Rasse die sicher glücklich auf der Weide steht. Aber nix da.
 
Zumindest in DE und AT ist damit das ganz normale Fleckvieh gemeint, die Schweizer nehmen es noch ein bisschen genauer. Was aber nicht heißt dass Simmentaler kein gutes Fleischvieh wäre. Aber ja, die McD-Werbung ist albern. Genauso wie der Batavia-Salat, der auch nur Kopfsalat ist.
 
Es gibt ca 700.000 Simmentaler in D. Es kann mal ne Granate dabei sein, so wie oben aber i.d.R wie auch schon gesagt ne Zweitnutzungsrasse. So stark mamoriert geht sowas eigentlich nach Frankreich oder Spanien ;-) und landet dann erst wieder als Txogitxu bei uns auf dem Teller ;-) Den deutschen Metzgern ist das viel zu Fett, den meisten zumindest. Mich würds nicht wundern wenn das auch noch ne ältere Kuh gewesen ist, so Mamorierungen sind bei jungen Rindern extrem selten, auch der Preis spricht eigentlich dafür aber 14 Tage ist auch kein Dryaging das sollte IMHO der Standart sein bei normalem Fleisch. Ich finde Dryaging beginnt ab 21 Tagen vorher nicht.

Aber ja gekauft hätt ichs auch sofort auch wenn der Kühli noch proppen voll ist ;-)
 
Kommt auf die Zucht an, aber zumindest hier in Bayern kenne ich vor allem die Doppelnutzung. Deshalb ist das Fleisch aber nicht schlechter, die Rinder setzen nur weniger an.
 
Grüß Euch,

Also die Steaks waren richtig lecker! Fleischgeschmack kam sehr intensiv rüber - sehr saftig - an die Primes aus den USA kommen sie in Sachen Zartheit allerdings nicht heran! Die sind halt eine andere Liga - schwer zu beschreiben aber obwohl das Fleisch schon konsistent ist wird das Kauen fast nicht mehr notwendig. Kostet allerdings auch um 12.-/kg mehr.
Zum Dry Aging: Natürlich sind drei Wochen am Knochen besser allerdings wird die meiste Ware heute nach zwei, drei Tagen zerlegt und nassgereift - da bin ich über zwei Wochen schon froh.
Was mich nur verblüfft hat war der Umstand, dass eine Standardkuh (Simmentaler) eine derartige Marmorierung ausbilden kann - war wahrscheinlich ein Ausreisser, werde allerdings zu Kontrollzwecken noch ein solches Teilstück erwerben.
Mit USDA Prime wird es nämlich aufgrund des Dollarkurses zunehmend schwieriger - wird im Grosshandel aus Vorsicht gnadenlos ausgelistet und als Privatgriller habe ich nicht die Mengen bei denen ein Grosshändler eine Einzellieferung macht.

Nur Gutes

Alexander
 
Zurück
Oben Unten