• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Da hat's mich glatt vom Rad gerissen - von nun an Liegendgriller!!!

Calenburger

Südtiroler Schlemmerexperte und OT-Tüftler
Keine Panik, der Titel ist hoffentlich nicht die Überschrift für den Rest meines Griller-Daseins! Letzten Sonntag befand ich mich auf der üblichen Sonntagsrunde mit dem Rennrad, um die während der Woche angesammelten überzähligen Kalorien zumindest ein klein wenig abzuarbeiten. Nach 25 Kilometern war jedoch Schluß, mich hat schlicht und einfach ein Autofahrer übersehen (sooo zierlich bin ich doch gar nicht :D ) und vom Radl gestoßen. Seitdem fesselt mich für die nächsten Wochen ein Beckenbruch an die heimischen vier Wände, wobei das alles noch Glück im Unglück bedeutete. Der Bruch braucht nicht operiert zu werden und alleine vom Unfallhergang hätte die ganze Sache viel böser enden können. Aber genug der Jammerei - ich will hier wahrlich nicht klagen sondern möchte Euch vielmehr an meinem temporären Leben als Liegendgriller teilhaben lassen:

Die bisherigen Tage der Muße haben mich schon einige Dinge an leichter Heimarbeit erledigen lassen, die sich seit Längerem angesammelt hatten. Zwangsläufig kam ich dann darauf, "meinen" Gefrierschrank endlich einmal aufzuräumen. Nachdem meine Lieblings-Bun-Bäckerin sich immer häufiger beschwert hatte, dass ich mich in unserem Gefrierschrank unangemessen breit machen würde, hatte ich mir einen eigenen besorgt, der mittlerweile aber auch gerne von ihr befüllt wird und nun wirklich fast überladen ist. Was liegt also näher, als die eingefrorenen Leckereien an Fisch und Fleisch in den kommenden Tagen nach und nach "wegzugrillen"?


1. Sardinen mit Pimientos de Padron und Patatas Bravas

Angefangen habe ich mein Therapiegrillen am letzten Freitag, also fünf Tage nach dem Crash, mit Sardinen. Hier muss ich etwas korrigieren: Es handelt sich dabei nicht um die eigentliche Liegeware aus dem Tiefkühler, sondern um 1 Kilo Fisch aus der Metro, das ich noch am Freitag vor dem Unfall besorgte, Samstag ausnahm und Sonntag dann veredeln wollte. Glücklicherweise hatte ich wohl eine Eingebung und habe die Fischlein vorsichtshalber am Samstag gleich eingefroren gehabt.

Die Sardinen waren "mein erstes Mal", obwohl ich mir bereits seit langer Zeit einmal vorgenommen hatte, diesen feinen Fisch zu vergrillen. Vor etlichen Jahren hatte ich im Urlaub in einem Strand-Restaurant an der andalusischen Küste die besten Fische meines Lebens gegessen. Der Fisch wurde damals an einem Holzfeuer gegrillt, das auf einem mit Sand gefüllten ehemaligen Fischerbootes entzündet war. Offenbar wurde nur Salz und Rauch des unbekannten Holz zum Würzen genommen - der Geschmack war der Hammer!

Marbella 2007 (94).jpg
Marbella 2007 (95).jpg


Die Feuer wurden immer bereits am späten Nachmittag angezündet und alleine dieser Duft des Rauches ließ die Magenwände aneinander reiben. Diese Bilder und insbesondere der Geschmack des Fisches gingen mir nicht aus den Kopf und nun war es endlich soweit! I

Ich habe es nicht nachgewogen, aber von dem einen Kilo Sardinen blieben nach dem Ausnehmen vielleicht noch zwei Drittel übrig. Vorweg: Der Inhalt des Kartons hätte locker für vier Personen gereicht.

Fisch hatte ich bislang noch nie selbst ausgenommen. You Tube sei Dank, fand ich da auch ganz gute Anleitungen. Ich entschied mich dafür, den Kopf kurz hinter den Kiemen "abzuklemmen" und diesen dann mit einem Teil der Innereien herauszuziehen. Anschließend der Feinschliff, spülen und das war's...

20190812 Sardinen (3).JPG
20190812 Sardinen (4).JPG
20190812 Sardinen (6).JPG
20190812 Sardinen (7).JPG


ok, das letzte Bild ist nicht schön...

Ich entschied mich beim weiteren Basteln für ein Rezept, das nur mit Salz auskam. Leider zu viel Salz...
Die ausgenommenen Fischlein wurden auf ein Salzbett gelegt, dann noch mit Salz bestreut und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Anschließend wurde das Salz abgerieben (nicht abgespült!) und der Fisch war bereit zum Grillen gewesen.
Durch diese Methode sollte der Fisch übrigens etwas knuspriger werden.

20190812 Sardinen (23).JPG
20190812 Sardinen (24).JPG


Um annähernd das andalusische Raucharoma zu bekommen, entzündete ich in der Kugel ein Feuer aus Rebenholz. Für meine Lieblings-Bun-Bäckerin, die weniger auf Rauch und Salz steht, wurde der Gasi startklar gemacht.

Nebenher ein paar Pimientos de Padron und Patatas Bravas - das war's - oder sollte es gewesen sein.

20190812 Sardinen (25).JPG
20190812 Sardinen (26).JPG
20190812 Sardinen (28).JPG
20190812 Sardinen (30).JPG
20190812 Sardinen (31).JPG


Leider habe ich die wichtigsten Bilder nicht machen können - ich war froh, dass ich mit Krücken (die heißen korrekt übrigens "Unterarmgehstützen":D) doch nicht ganz so flink war und zeitgleich auch nicht mit Teller, Grillzange und Fotoapparat jonglieren konnte. Die Sardinen vom Gasi hatten schöne Röstromen, diejenigen von der Kugel angesichts der rapide schwindenden Hitze nicht so sehr...
Von daher nur ein paar Erläuterungen...:

1.
Das Raucharoma vom Rebenfeuer entsprach schon dem andalusischen Original

2.
Die Methode des Salzens war für mich an der Grenze, für meine Frau schon darüber

3.
Das Rebenfeuer war zu schnell niedergebrannt, hier muss das nächste Mal fixer reagiert werden

4.
Die Fischlis vom Gasi waren etwas zu lange auf dem Rost und vielleicht ein wenig zu trocken,
die Sardinen aus der Kugel waren super im Geschmack und saftig - allerdings ohne Röstaromen

5.
die Patatas Brava kann ich besser - war wohl die falsche Kartoffel und zu wenig Öl:D

Insgesamt aber ein super erster Versuch, den ich sicherlich in Kürze wiederholen möchte. Die Vorbereitung kann gut im Sitzen erfolgen, langes Stehen am Grill ist auch nicht erforderlich:D.
Ich denke, das nächste Mal wird der Fisch mit Bedacht gesalzen und mit Öl bestrichen, eventuell noch etwas mehliert. Und wenn wir größere Sardinen bekommen, steht dem Original aus den Urlaubserinnerungen wohl nichts mehr im Wege.


"Leider" mussten wir Samstag und Sonntag Essen gehen, so dass die nächste Therapierunde heute Abend kommt: Ein kleines Rostbeaf nahm noch unnötig Platz im Gefrierschrank ein...
 

HerbT

Mr.T der OT-Barista
5+ Jahre im GSV
Trotz widriger Umstände eine saubere Vergrillung. An der Stelle gute Genesung.
 

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Schöne Sardinchen.

Gute Besserung

Gruß Dingo
 

pefra

Spaßkaiser
5+ Jahre im GSV
feine Fischchen :thumb2:
und gute Besserung auf diesem Wege
:weizen:
 

Torsten61

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Oh Shit!!! - Gute Besserung!!!

Die Sardinen bringen Dich wieder nach vorne ;) ;)
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Achim,

trotz allem eine schöne Vergrillung :thumb2:

Halt die Ohren steif und gute Besserung

:prost:
 

devito666

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Sauber die Horn gschnidde! :-)

Ich find lediglich die Portion zu klein! Oder ist das für eine Person? Hab Pfützen auf der Zunge!!
 
OP
OP
Calenburger

Calenburger

Südtiroler Schlemmerexperte und OT-Tüftler
Sauber die Horn gschnidde! :-)

Ich find lediglich die Portion zu klein! Oder ist das für eine Person? Hab Pfützen auf der Zunge!!
Danke für die Blumen;) (aber was ist "die Horn"?:D)

In der Tat siehst Du zumindest auf dem Rost nur einen Teil der Fischlis. Ich hätte ja geschrieben, dass ich zur Hälfte mit Rebenholz feuerte, zur anderen Hälfte mit Gas.
Ich glaube beim nächsten Ma(h)l kommen alle Fische in eine große Schale, Petersilie und Zitronenspalten drüber und dann los...!
 

marcu

Plaudertasche
Von mir auch gute Besserung!
Vor Schreck habe ich vergessen: schön gegrillte Sardinen!
 

Plumber

Alteisen-Spediteur & best Buddy
5+ Jahre im GSV
Oh Oh ...:o Gute Besserung erstmal .. und Lecker sehen deine Sardienen aus :messer:
 
OP
OP
Calenburger

Calenburger

Südtiroler Schlemmerexperte und OT-Tüftler
Danke Bodo (und natürlich auch an all die anderen Sportfreunde und Sportfreundinnen) ;)
 

Plumber

Alteisen-Spediteur & best Buddy
5+ Jahre im GSV
Danke Bodo (und natürlich auch an all die anderen Sportfreunde und Sportfreundinnen) ;)

Evtl. Sehen wir uns ja in Wülmersen Achim dann gebe ich dir mal ordentlich einen aus :tisch: ist gut gegen die Spätfolgen vom Sturz ... ;)
 
OP
OP
Calenburger

Calenburger

Südtiroler Schlemmerexperte und OT-Tüftler
Evtl. Sehen wir uns ja in Wülmersen Achim dann gebe ich dir mal ordentlich einen aus :tisch: ist gut gegen die Spätfolgen vom Sturz ... ;)
Super Plan, behalte ich im Kopf! Vielleicht passt es ja am Samstag, ich würde da schon gerne vorbeischauen. Das hängt natürlich davon ab, ob der Doc mich bis dahin wieder freigegeben hat. Falls ja::prost:
 
OP
OP
Calenburger

Calenburger

Südtiroler Schlemmerexperte und OT-Tüftler
und weiter geht's mit dem Genesungsgrillen:

Ich hatte dieses Jahr ja auch schon Glück: Dem ein oder anderen Sportfreund ist bekannt, dass ich einer der Gewinner des Weber Grillevents war.
In dem Fleischpaket war noch ein feines Rumpsteak, das ich allerdings angesichts der Anzahl der zu bewirtenden Gäste dann doch als zu klein empfunden hatte. Von daher musste das gute Stück beim heutigen Gang durch den Froster dran glauben. Ich weiß nicht, von welcher Rasse das Schnitzelchen kam, auf dem Etikett stand "nur" dass es um die halbe Welt gereist war und aus Australien kam. Nun gut, reden wir nicht über die CO2-Bilanz... Von daher also:

2. Rumpsteak mit Grillgemüse

Zur Zubereitung des Fleisches brauch ich nichts zu sagen - zur Kerntemperatur schon. 60 Grad... puh... Das war der Kompromiss, den ich zu Ehren meiner derzeitigen Pflegekraft eingehen musste :rolleyes:

Nach dem Erreichen des mehr oder weniger perfekten Gargrades ein paar Salzflocken und die Steakpfeffer-Mischung von Blockhouse drauf - fertig das Montag-Abend-Mahl.

Dazu Grillgemüse mit all dem, was Hochbeet und Gewächshaus zur Zeit noch abgeben.

Rote Beete und Porree wurden annähernd verbrannt und dann nur das gegarte Innenleben klein geschnibbelt, die anderen Gemüsearten wurden ungewürzt in der gelochten Grillpfanne "al dente" gezogen und erst hinterher mit frischen Kräutern, S+P und Olivenöl gewürzt. Hammer!

20190819 Rumpsteak (1).JPG


20190819 Rumpsteak (2).JPG


20190819 Rumpsteak (5).JPG

20190819 Rumpsteak (7).JPG
20190819 Rumpsteak (8).JPG
20190819 Rumpsteak (11).JPG
20190819 Rumpsteak (14).JPG
20190819 Rumpsteak (15).JPG
 

volki09

Metzger
5+ Jahre im GSV
Ich wünsche dir gute Besserung. Erhol dich gut und hoffentlich lange. :krank:
Wir warten noch auf mehr so tolle Berichte wie bisher. :bilder:

Grüssle Volki
 
Oben Unten