• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Da hat's mich glatt vom Rad gerissen - von nun an Liegendgriller!!!

Arnd

Unerbittlicher Gastrokritiker & Inspektor a.D.
Moin,

habe ich irgendjemanden dazu gezwungen? :pfeif:
Nein! :D

Munter bleiben,
Arnd
 
OP
OP
Calenburger

Calenburger

Südtiroler Schlemmerexperte und OT-Tüftler
Falls es noch jemanden interessiert, wie es bislang weiterging mit mir und dem Liegendgrillen... :D

Das letzte hier verbreitete Grillevent liegt über eine Woche zurück. Nun aber bitte nicht denken, dass in den letzten Tagen die wundersame Heilung geschah. Irgendwie bin ich davon noch etwas entfernt. Ich kann zwar schon wieder ein paar Schritte freihändig gehen, abends merke ich das dann aber ganz deutlich. Aber: Ich will ja echt nicht jammern!!!

In der Zwischenzeit konnte ich sogar den ein oder anderen Fred lesen, in dem mir eine gute Besserung gewünscht wird - das hat mich echt gefreut und hier noch einmal Dank an @zaubervati !

Selbstverständlich musste ich die letzten Tage auch Nahrung zu mir nehmen. Die beste Bun-Bäckerin wollte sich auch nicht lumpen lassen und zauberte das ein oder andere Ma(h)l etwas, ich hatte für echt Flachgegrilltes zwei Mal den Terrassen-Schickling an. Das "Menü" wäre hier aber nicht zu erwähnen gewesen :D

Nun muß es aber weitergehen:

7. Pastrami

Was liegt näher, als das langsame Reifen eines feinen Pastrami vom Sofa aus zu begleiten??? Ich habe gestern eine (wirklich notwendige) Verlängerung meiner Krankmeldung um weitere drei Wochen bekommen. Genug Zeit also, sich in aller Ruhe einem Pastrami zu widmen. Nach dem Erfolg meines letzten Pastrami beim Männergrillen 3.0, das vom lieben @Arnd enthusiastisch mit "ging so!" in höchsten Tönen gelobt wurde, musste ich dieses unbedingt noch einmal mindestens genauso gut wiederholen. Aus der Metro konnte ich ca. 1,5 kg Tafelspitz besorgen. Als ich dieses heute auspackte, war ich zunächst enttäuscht oder fast wütend: So einen dicken Fettdeckel hatte ich bislang beim Tafelspitz noch nie gehabt. Nachdem ich diesen fachmännisch entfernt hatte, blieben noch gut 800 Gramm schieres Fleisch übrig...
Aber gut, das Beste draus machen: Die Wurstsaison startet bald und ich will unbedingt Südtiroler Kaminwurzen machen. Das Rinderfett kann also dafür verwertet werden und wurde fix in den Froster verbannt.

Anschließend eine Trocken-Pökelmischung nach gemixt, das restliche Fleisch damit einbalsamiert und im Vakuum für die nächsten Tage in den Kühlschrank verbannt:

20190903 Pastrami (1).JPG
20190903 Pastrami (2).JPG
20190903 Pastrami (4).JPG
20190903 Pastrami (5).JPG



...und weil ich gerade so schön in Schwung bin, musste ich unbedingt wieder an einen Kochschinken ran:

8. Kochschinken:

Nach dem Besuch meiner OdV (Orthopädin meines Vertrauens) führte mich eine magische Kraft beim örtlichen MdV vorbei. Am liebsten hätte ich dort eine Kugel gekauft, musste aber "leider" auf eine Oberschale ausweichen. Also fix einen Sud für die Spritzlake gekocht, abkühlen lassen und das gute Stück geimpft. Dieses darf nun neben dem Pastrami im Kühlschrank ruhen, wird aber deutlich früher aus dem vorzeitigen Winterschlaf erweckt werden.


20190903 Kochschinken (1).JPG
20190903 Kochschinken (4).JPG
20190903 Kochschinken (5).JPG


Und übrigens: Heute Abend wird es schnelle Küche geben: Aufgewärmte Pilz-Lasagne - also wirklich nichts zum Vorzeigen :D
 
Oben Unten