• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Dachterrasse sicher machen...Hilfe gesucht !!!!

nobody76

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Für was eine Absturzsicherung für Katzen? Die klettern auf Bäume und sonstigen rum. Ohne Schleudersitz und Fallschirm. Eine Katze weiß was sie kann und was nicht. Die wissen normalerweise sogar wann sie die Straße überqueren können.
Oder willst du sie einfach nur vor der Flucht hindern.
:hmmmm:
 

homer2.0

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Für was eine Absturzsicherung für Katzen? Die klettern auf Bäume und sonstigen rum. Ohne Schleudersitz und Fallschirm. Eine Katze weiß was sie kann und was nicht. Die wissen normalerweise sogar wann sie die Straße überqueren können.
Oder willst du sie einfach nur vor der Flucht hindern.
:hmmmm:
Bengal und Main Coone sind Rassen die meist ausschließlich in Wohnungen gehalten werden - ohne jetzt jemanden zu nahe treten zu wollen - reine Wohnungskatzen sind etwas anders drauf als Freigänger - meiner Erfahrung nach zumindest. Wenn da ein leckerer Vogel gerade so ausser Reichweite vorbeiflattert kann der Jagdinstinkt dann vielleicht mal zu Verhängnis werden.
Zudem sehe ich den Bildern nicht an, ob es da 10 oder 20 m runter geht und ob unten weiches Gras, Gebüsch oder Betontreppen sind...
Und selbst wenn sie den Sturz unbeschadet überstehen finden sie sich in einer vollständig fremden Welt wieder und können in lauter Panik verloren gehen.
Nachvollzeiehen kann ich das also schon. :)
 
OP
OP
ske1406

ske1406

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Servus zusammen,
Vielen Dank für die zahlreichen hilfreichen Vorschläge.
Um die hab ich gebeten und die hab ich wie immer im Forum bekommen..

Danke an alle , meine Frage wurde beantwortet.
Ist sowieso kritisch so eine Frage zu stellen in einem Grillforum, aber ich will da keine Palttform für Leute ala @village idiot bieten und deren Sinnbefreiten Beiträge lesen.

danke an alle und liebe Grüße Thomas
 

Buntmetall

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wichtig ist nur, dass sie nichts sehen, was sie animiert, dort hin zuspringen.
Das ist das Problem: Braucht ja nur mal ne dumme Taube auf dem Blech spazieren zu gehen...
Mir ist ein Kater im 3. Stock bei der Jagd auf eine Fliege(!) fast abgestürzt. Konnte ihn grad noch schnappen, hing an der äußeren Fensterbank mit einer Pfote. Der ist NIE WIEDER bei offenem Fenster da hin gegangen, konnte aber auch schief gehen...
 

village idiot

Grillkaiser
Danke an alle , meine Frage wurde beantwortet.
Ist sowieso kritisch so eine Frage zu stellen in einem Grillforum, aber ich will da keine Palttform für Leute ala @village idiot bieten und deren Sinnbefreiten Beiträge lesen.
Hi Thomas
Mein Beitrag hatte schon einen Sinn.
Er sollte als Hinweis darauf dienen, daß Du als Mieter nicht die die äußere Gestalt eines Gebäudes erheblich verändern darfst, nur weil du eine Katze hast.
Du bist da nur Mieter.
Der Vermieter hat ein berechtigtes Interesse daran, daß das Gebäude im gesamten ansehnlich ist.

Sollte dein 'Katzenzaun' vom Vermieter nicht geduldet sein, kann dies bedeuten, daß es viel Geld für nix war.
Schlimmstenfalls kann es sogar zu einer fristlosen Kündigung führen.
Grüße Nicolai
 
OP
OP
ske1406

ske1406

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo,
Der Besitzer dieser Wohnung ist selbst Baumeister und Bauträger des gesamten Projektes und wohnt in dem zweiten Penthouse neben unserem.
Er hat selbst eine Katze die da oben seit 13 Jahren frei herumläuft.
Mit ihm hab ich das auch vorab schon geklärt.. ich könnte prinzipiell alles machen, auch bohren etc.
Ich will halt den Aufwand und die Rückbauarbeiten so gering wie möglich halten und die Vorschläge die hier gegeben werden sollen in meine Planung fürs nächste Frühjahr einfließen.

Daraus soll allerdings keine Grundsatzdiskussion werden was man als Mieter darf und was nicht.

Liebe Grüße Thomas
 

Dsgrill

Grillkaiser
Wenn die dort oben 13 Jahre frei rumläuft und nichts passierte, frage ich mich ob das nicht weiterhin so funktioniert.
 

MartinMenke

Fleischesser
Wenn die dort oben 13 Jahre frei rumläuft und nichts passierte, frage ich mich ob das nicht weiterhin so funktioniert.
Nur weil die Nachbarskatze das macht, heißt es doch nicht dass die eigenen es auch machen. Ich hätte bei meinen Angst, wenn sie einem Blatt, Schmetterling oder ähnlichem hinterherjagen.

Grüße
Martin
 

pefra

Spaßkaiser
5+ Jahre im GSV
Wenn die dort oben 13 Jahre frei rumläuft und nichts passierte, frage ich mich ob das nicht weiterhin so funktioniert.
bei DER sollte es wohl funktionieren ....
aber es geht ja um die anderen drei ;)
:weizen:
 

Alex the broiler

Grillkaiser
Thomas, gratuliere zur neuen Wohnung!
Die Terrasse ist wunderschön!
Da die Anregungen bereits gegeben wurden, kann ich dir und deinen Katern nur viel Freude und Glück im neuen Heim wünschen!
Lg. Alex
 

dj3cw

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
@ske1406
Kaufe dir einfache mit Wasser befüllbare Sonnenschirmständer. Darin ein paar Besenstiele oder ähnliches mit einem Ausleger (Galgen) der bis zur Aussenkante der Brüstung reicht. (Alternativ kannst du auch Gewichte, z.B. 5kg Hantelscheiben auf die Brüstung legen und im Loch der Hantelscheiben einen 10cm Holzstiel mit Isolator verwenden). An den Auslegern befestigst du jeweils einen Isolator und spannst einen nicht isolierten Draht der die ganze Brüstung umfasst in einer Höhe von etwa 10cm über der Brüstung, kann variiert werden, je nach Konstruktion und Notwendigkeit. Dann schliesst du am Draht ein preiswertes Weidezaungerät an (gibt es ab ca. Euro 60,-) und regelst die Impulsstärke etwas runter, es sei denn du hast auch Kühe die Gefahr laufen abzustürzen. Habe zwar nur Hundeerfahrung aber bin sicher, dass auch Katzen sehr schnell lernen die Brüstung zu meiden oder entsprechend vorsichtig sind.
Bevor nun die Katzenfreunde und Tierschützer aufschreien - ich glaube nicht, dass das Tierquälerei ist. Selbst Herdenschutzhunde werden als Welpen so auf den Weidezaun konditioniert und lernen die Berührung zu meiden. Und in unserem Dorf habe ich noch keinen Freiläufer (Katze) gesehen, die tot unter dem Weidezaundraht lag. Alles in allem aus meiner Sicht einen Versuch wert, der relativ wenig kostet und ausbaufähig ist.
 

MartinMenke

Fleischesser
Dazu kann ich nur sagen, dass meine Tierärztin es bei ihren Katzen versucht hat mit Strom. Aber ein Ausbrecher ist immer, auch über Strom getürmt. es hängt also auch sehr vom Charakter der Tiere ab.
 

Suuluu

Hühnermoderator und Hühnerbeobachter
5+ Jahre im GSV
Supporter
Das mit dem Weidezaungerät kann aber auch nach hinten (unten) losgehen.

Ich hatte schon öfters die Gelegenheit (das grosse Vergnügen) zu sehen wie Katzen auf den plötzlichen, völlig unerwarteten Stromstoss reagieren..... nämlich panisch und absolut unkontrolliert.

Es kann da gut sein, das die geschockte Katze in die falsche Richtung flüchtet und dann geht's ab über die Brüstung nach unten, und das ist ja eigentlich das, was Thomas unbedingt verhindern möchte.

Diese Viehhüter gibt es übrigens in verstellbarer Version und auch für speziell für Kleintiere, sollte @ske1406 die Strommethode ins Auge fassen.... was ich persönlich nicht glaube.

:)
 
Oben Unten