• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Das handgeschriebene Kochbuch meines Urgroßvates (Edit: meiner Urgroßmutter)

Odenwälder Wintergrillerin

Aal-Expertin
5+ Jahre im GSV
Hier möchte ich so nach und nach die Rezepte aus dem Kochbuch meines Urgroßvaters nachkochen.
Mein Urgroßvater hieß Johannes Kölsch und wurde am 07.11.1874 geboren. Das Kochbuch ist in Sütterlin (Altdeutsch) geschrieben. Das Buch ist in etwa 100 Jahre alt!
Edit: Inzwischen hat sich herausgestellt dass das Kochbuch von meiner Urgroßmutter ist.
13,06,15 001.JPG


Letztes Wochenende war das Themenwochenende "Seite 63". Ich habe lange gesucht was ordentliches zu finden. Schließlich bin ich auf dem Dachboden in der Kiste mit den alten Kochbüchern auf das Buch gestoßen. Mir war gleich klar, egal was auf Seite 63 steht, dass koche ich nach.
Hier mein Beitrag: http://www.grillsportverein.de/forum/threads/seite-63-wochenende-aus-dem-kochbuch-meines-urgrossvaters.239313/

Göga hat mir das Buch diese Woche kopiert und ich habe die ersten zwei Seiten übersetzt. Das Kochbuch lagert jetzt wieder auf dem Speicher in der Dunkelheit und bei einigermaßen gleichmäßigen Temperaturen und Luftfeuchtigkeit. Zum Glück hatte ich in der 4. Klasse einen Lehrer der uns Sütterlin gelehrt hat. So habe ich nicht bei Null angefangen. Inzwischen habe ich mich auch einigermaßen eingelesen. Außer bei ein paar Wörtern habe ich bis jetzt alles übersetzt bekommen.
Ich werde die Rezepte der heutigen Zeit etwas anpassen. Ich muss auch nicht für eine große Familie kochen, sondern nur für Göga und mich. Bei manchen Rezepten wird auch einfach davon ausgegangen dass man weiß wie manche Sachen zubereitet werden. Teilweise fehlen dann die genauen Zubereitungsangaben.


Heute habe ich nachgekocht:
20,06,15 012.JPG

Zuerst einmal die Fleischbrühe kochen.
Gestern Abend habe ich Rinder- und Schweineknochen im DO in reichlich Wasser gekocht.
20,06,15 005.JPG


Die Brühe soll stundenlang köcheln. Also habe ich auf dem DO einen Minionring gelegt. Unten sind etwa 15 Kohlen damit die Brühe überhaupt ins kochen kommt.
20,06,15 006.JPG


Nachdem die Kohlen unten fast abgebrannt sind habe ich auch unten einen Minion-Achter gelegt. Der Ring oben ist leider nicht durchgelaufen, aber der unten hat funktioniert.
20,06,15 007.JPG

Heute morgen.
20,06,15 010.JPG
20,06,15 011.JPG

Die Zutaten lt. Kochbuch.
20,06,15 015.JPG

Meine Zutaten: Viel mehr Zwiebeln, weniger Brühe und nur die Hälfte Mehl. Zum Schluß habe ich noch Schmand untergerührt.
20,06,15 016.JPG
20,06,15 017.JPG
20,06,15 018.JPG
20,06,15 019.JPG
20,06,15 020.JPG
20,06,15 021.JPG
Das war lecker. Und genau das Richtige für die heutigen 16 Grad Außentemperatur)


Heute Abend gab es das zweite Rezept:
20,06,15 013.JPG
20,06,15 014.JPG

Auf dem Bild fehlt der Becher Sahne.
20,06,15 022.JPG
20,06,15 023.JPG
20,06,15 024.JPG
20,06,15 025.JPG
20,06,15 026.JPG
20,06,15 028.JPG

Es gab selbst gemachte Brezelknödel dazu.
20,06,15 031.JPG
20,06,15 033.JPG
20,06,15 034.JPG

Die Sauce habe ich mit Speisestärke gebunden.
War das lecker! Das Fleisch zart und aromatisch. Die Sauce und die Knödel passen auch sehr gut zusammen.

Fortsetzung folgt.
 

Anhänge

Pitmaster

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Sieht ja fantastisch aus. Da hänge ich mich mal dran. :bierchips:

Wäre toll wenn du dir die Mühe machen könntest, ein paar Rezepte in neue Schrift übersetzt hier einzustellen
 

Horst04

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Schönes Fundstück mit garantiert leckeren und fast vergessenen Gerichten drin. Sowas find' ich gut.
Die Kalbfleischvögel (schönes Wort übrigens) finde ich schon mal klasse.

Mein erster Gedanke war, das es eigentlich eher ungewöhnlich ist, das ein Mann so ein Kochbuch besaß.
Ich meine das garantiert nicht chauvinistisch oder lustig, ich frage mich das halt wirklich. Ich glaube, meine Mutter hat ein handgeschriebenes von ihrer Mutter mit zur Aussteuer bekommen. Wie das halt so war.
Um die Jahrhundertwende 1900 waren bestimmt nicht die Männer "Chef de cuisine"... Oder ob es auch daran liegen kann, dass Dein Urgroßvater schreiben konnte und die Urgroßmutter nicht? Oder war er Koch?
 
OP
OP
Odenwälder Wintergrillerin

Odenwälder Wintergrillerin

Aal-Expertin
5+ Jahre im GSV
Um die Jahrhundertwende 1900 waren bestimmt nicht die Männer "Chef de cuisine"... Oder ob es auch daran liegen kann, dass Dein Urgroßvater schreiben konnte und die Urgroßmutter nicht? Oder war er Koch?
Koch war er nicht. Nur ein einfacher Arbeiter in einem kleinen Dorf. Möglich dass mein Urgroßmutter nicht schreiben konnte. Aber dann hätte sie auch nicht lesen können. Dann wäre das Kochbuch für sie unnötig gewesen.

Ich muss mal bei meiner Familie nachfragen.
 

cyper_griller

Rubber Girl over 40
10+ Jahre im GSV
Ich finde das klasse! Meine Neugier wäre nach so einem Fund genauso geweckt.
Ich beobachte dich. :grin:
 

Wuidl

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich bleib auch mal da! :)
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Cooler Fred!
 

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Gefällt mir richtig Gut, was Du da machst !:respekt:

:messer:

Gruß Matthias
 

Bratengriller

Grillkönig
Darf ich fragen, wo dein Urgroßvater gelebt hat? Kalbsvögel ist für mich eigentlich typisch bayerisch.

Schön nachgekocht jedenfalls. Und mit der Suppe lieferst du mir ein weiteres Argument, warum ich einen DO brauche.
 
OP
OP
Odenwälder Wintergrillerin

Odenwälder Wintergrillerin

Aal-Expertin
5+ Jahre im GSV
Darf ich fragen, wo dein Urgroßvater gelebt hat? Kalbsvögel ist für mich eigentlich typisch bayerisch.

Schön nachgekocht jedenfalls. Und mit der Suppe lieferst du mir ein weiteres Argument, warum ich einen DO brauche.
Morgen, von 1816 bis 1946 gehörte die Pfalz zu Bayern. Mein Urgroßvater lebte in Trulben, einem kleinen Ort bei Pirmasens.
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Wintergrillerin,

jetzt schon eine tolle Kochgeschichte
top.gif


:prost:
 

Anhänge

OP
OP
Odenwälder Wintergrillerin

Odenwälder Wintergrillerin

Aal-Expertin
5+ Jahre im GSV
Ich habe heute Morgen mit meiner Mutter telefoniert. Sie hat mit meiner Tante gesprochen die meinen Urgroßvater noch gekannt hat.
Das Kochbuch wurde tatsächlich von meiner Urgroßmutter geschrieben. Sie hat damals an einem Kochkurs teilgenommen und das sind die Rezepte. Was eigentlich für die Ehefrau eines Schuhmachers in der Zeit eher unüblich war. Kochkurse machten eher die "höheren" Töchter oder Hausdamen.
Sie hat also auf dem Kochbuch den Namen ihres Mannes angegeben. Damals üblich, aus heutiger Sicht nicht verständlich.

Es existiert auch noch ein Familienbild. Das bekomme ich diese Woche gemailt.
 

Dörrentaler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Morgen, von 1816 bis 1946 gehörte die Pfalz zu Bayern. Mein Urgroßvater lebte in Trulben, einem kleinen Ort bei Pirmasens.
Hallo Doris,
ein schönes Kochbuch hast du da gefunden. Halte es in Ehren.
Aber eines noch: Nicht die Pfalz hat zu Bayern gehört, sondern Bayern zur Pfalz! Die Könige von Bayern stammen nämlich aus dem Hause Wittelsbach und die hatten ihr Stammhaus in Zweibrücken. Und das liegt nun mal in der Pfalz.

Gruß
Achim
 

Siegerlandgriller

DO-Schnitzer
5+ Jahre im GSV
Das ist eine richtig tolle Sache die du da vorhast :thumb2:
Ich freue mich auf viele interessante Rezepte und werd dran bleiben.

:GRUSS TIMO:
 
OP
OP
Odenwälder Wintergrillerin

Odenwälder Wintergrillerin

Aal-Expertin
5+ Jahre im GSV
Hallo Doris,
ein schönes Kochbuch hast du da gefunden. Halte es in Ehren.
Aber eines noch: Nicht die Pfalz hat zu Bayern gehört, sondern Bayern zur Pfalz! Die Könige von Bayern stammen nämlich aus dem Hause Wittelsbach und die hatten ihr Stammhaus in Zweibrücken. Und das liegt nun mal in der Pfalz.

Gruß
Achim
So rum ist es viel besser!
 

Climber

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Toller Fred,
finde ich toll, hoffe es gibt noch viele weitere Rezepte hier.
Ich finde es schade das oft immer in exotischere Regionen nach Rezepten geschaut wird und viele alte Perlen bei uns gehen verloren, deshalb bleibe ich hier mal auf der Bank!!
Es ist erstaunlich was früher mit einfachen mitteln gekocht wurde.
 
Oben Unten