• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Dashcam für mein neues Auto

OP
OP
ollli

ollli

Grillkönig
Ich habe ab morgen Mittag einen Prius 4. Ich stelle mir die Frage, wie ich da Dauerplus bekomme, so dass ich die Dashcam laufen lassen kann. Auch frage ich mich, wie ich vorne UND hinten an der Heckklappe das USB Kabel hinbekomme.
Gibts Kabelverleger hier, die in der Nähe wohnen, ich kann gerne etwas fahren und mir das Zeug reinlegen? Entgelt selbstverständlich. :)
 

smokey_coast

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich habe ab morgen Mittag einen Prius 4. Ich stelle mir die Frage, wie ich da Dauerplus bekomme, so dass ich die Dashcam laufen lassen kann. Auch frage ich mich, wie ich vorne UND hinten an der Heckklappe das USB Kabel hinbekomme.
Gibts Kabelverleger hier, die in der Nähe wohnen, ich kann gerne etwas fahren und mir das Zeug reinlegen? Entgelt selbstverständlich. :)
Wegen Dauerplus am besten mal morgen den Händler fragen. Moderne Autos merken zum Teil sehr schnell, dass sich da eine Zecke eingenistet hat. Kann sein, dass man das dem Steuergeräte sagen muss.

Meine alte Karre merkt nicht mal wenn sie von einem LKW weg gerammt wird :lach:
 
OP
OP
ollli

ollli

Grillkönig
Ich überlege mir auch folgendes. Dazu eine Frage an euch:
Ich stecke an der 12 Voltsteckdose ein, ziehe ein Kabel z.b. nach hinten in den Kofferraum, dort hänge ich parallel einen 12 Volt Akku (Mopedbatterie) dran.
Zündung an, Batterie bekommt immer parallel die Spannung von der Batterie im Kofferraum, wird also nicht überladen. Zündung aus heißt, der Akku steht hinten alleine und könnte dann z.B. die Dashcam weiter versorgen. Was meint ihr?
Danke euch
OLI
 

Markus

.
10+ Jahre im GSV
Wäre mir zu kompliziert. Es gibt auch Autohersteller, wo man nur im Sicherungskasten eine Sicherung umstecken muss.

Ich hatte bei meinem letzten Auto das Navi mit einer "Stromdiebsicherung" angeschlossen. Das ist eine normale KFZ-Sicherung mit einem Kabel dran.
Die in der entsprechenden Stärke gekauft und an das Kabel nochmals kleiner abgesichert und eine 12V-Steckdose dran. Das hat bei mir gut in den Fahrerfußraum hinter den Sicherungskasten gepasst. So hatte ich auch die Steckdose im Innerraum frei für die Kühlbox und kein Kabel rumliegen.


Ich habe daheim aber auch noch eine kleine Power-Bank, die geladen werden kann und gleichzeitig Strom abgeben kann. Kann man als kleine USV für einen Raspberry Pi benutzen. 12V Ladegerät in die Power-Bank und dann da direkt die Kamera anschließen.
 

FettieFeist

Grillkaiser
Ich glaube auch, dass es da einfachere Möglichkeiten gibt und würden einfach mal das Internet durchforsten.
 

smokey_coast

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Gestern Mittag konnte ich erstmalig etwas mit der Vantrue herum spielen.

Von der Haptik, Bedienung und Menüführung ist die wirklich super benutzerfreundlich, die ersten Eindrücke der Bildqualität sind auch super, genau wie der sehr schnelle Startvorgang. Verzeiht mir wenn ich keine Beispielvideos hoch lade, keine Zeit zum Verpixeln, aber die einschlägigen Youtube-Videos passen so.

Wen es nicht stört, dass die Kamera relativ präsent ist (ich kann sie leider aufgrund der "Sonnen-Punkte" nicht höher hängen) und das die Rückfahrkamera an der Seite eingesteckt wird (siehe zweites Foto - der USB-C Anschluss) der macht damit bestimmt nichts falsch.

Das Kabel sollte so natürlich nicht bleiben, das war nur für meinen ersten Test um nicht alles auspacken zu müssen falls mir die Kamera doch nicht zusagt.

IMG_20210120_120125.jpg


IMG_20210120_120154.jpg
 
Oben Unten