• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Dateien zwischen getrennten Netzwerken synchronisieren

Admin

BOFH
Teammitglied
20+ Jahre im GSV
So, wie viel Zeit ich damit schon verballert habe... Evt. weiß hier jemand Rat für mich.

Netzwerk A:
Hier liegen auf einem Windows-Netzlaufwerk 2 pdf-Dateien in unterschiedlichen Ordnern, die an einem festen Zeitraum pro Tag alle paar Minuten wohin gesynced werden sollen. (ideal wäre Webspace) Mehr ist es nicht.

- es scheidet leider aus: sftp, ftps usw. da hier mehrere IPs mit einem Load-Balancer verwendet werden. Funktioniert nicht, hatte da schon Stunden mit mehreren Host-Support-Mitarbeitern getestet. Scripts mit Winscp usw. auch.
ftp mangels Weiterleitung lokal auch

Hatte das bislang so gemacht, dass die pdfs auf den PC alle 5 Minuten lokal kopiert wurden (in die htdocs) und dort auf einem weitergeleiteten Port ein Apache lief, dann konnte ich das von woanders aus abgreifen und weiterverwenden.
Dreckig, aber das einzige, was funktionierte

Die Methode ist aber weggefallen.

Jetzt habe ich mal probiert, das per Batch in ein WebDav-Laufwerk zu schieben. Geht auch nicht, weil nach dem Abmelden die Autorisation zum verbundenen Netzlaufwerk mit WebDav weg ist und auch geht das Batch nur manuellgestartet. Sobald man das automatisiert ausführt, dann werden die NetzwerkPfade nicht gefunden (hat was mit ...Linking und CMD zu tun, leider am anderen Rechner gebookmarked)

Google Drive synced auch nur Bilder in Netzlaufwerken. Scheidet wohl auch aus.

Hat jemand einen Vorschlag, welches Programm hier vernünftig zu nutzen wäre und über welchen Weg das gehen könnte?

Syncovery nutze ich daheim, das kann das eigentlich alles, allerdings bräuchte ich etwas Kostenloses.


1000 Dank :)
 

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
Ich würde da in Richtung eigener Cloud gehen... Webserver, darauf ein entsprechendes Paket (z.B. https://nextcloud.com/athome/ ) und dann den OS spezifischen Client für die Verzeichnis-sync installieren / konfigurieren.

Dann wird beim Login/Logout immer automatisch synchronisiert und die betroffenen Personen kriegen die aktuellen Dateien an ihre gewohnten Stellen gespielt.
 
OP
OP
Admin

Admin

BOFH
Teammitglied
20+ Jahre im GSV
Danke :)
Nextcloud hatte ich heute schon auf einem Webserver installiert, dann die 2 Dateien in ein Verzeichnis reinkopiert. Aber bis das Verzeichnis dann aufgerufen werden kann, rödelt der fast eine Minute....Das ist fast zu langsam...
 

bodensee

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Aber wohin?

Rsync zwischen beiden geht ja nicht.
Warum? Er möchte synchronisieren und das bedeutet für mich, dass die beiden Endpunkte feststehen. Wahrscheinlich habe ich aber auch die Frage falsch verstanden, denn es ist ja nur die Rede von einem Netzwerk A das andere bzw. der Ort wo die Files hin sollen ist nicht definiert. Zwischen zwei Netzwerken baut man normalerweise kurz ein VPN auf, synchronisiert darüber und das wars. Im Grunde kaum Aufwand. Vielleicht mal genauer beschreiben was gemacht werden soll ;-)
 
OP
OP
Admin

Admin

BOFH
Teammitglied
20+ Jahre im GSV
Und was ist mit Dropbox?
Wäre eine Idee. Habe ich noch nicht getestet.

Kann man da eigentlich auch nur einzelne Dateien auswählen? Ich kann das leider gerade nicht testen. Und zum automatischen Upload habe ich gerade nur ein paar Shellscripte gefunden.
 
OP
OP
Admin

Admin

BOFH
Teammitglied
20+ Jahre im GSV
Aber dann manuell?
 
OP
OP
Admin

Admin

BOFH
Teammitglied
20+ Jahre im GSV
Das ist für Linux.
 

Smokin`M

Metzgermeister
Ich nutze Dropbox um Daten von verschiedenen Rechner zu nutzen.
Wenn Du die Windows App installierst, synchronisiert Dropbox automatisch.
Und wenn Du auf mehreren Rechnern das gleiche Konto nutzt, sollte auch immer die aktuelle Version verfügbar sein.
Die Datei muss dazu aber im Dropbox Ordner liegen und von dort aus bearbeitet werden.
 
OP
OP
Admin

Admin

BOFH
Teammitglied
20+ Jahre im GSV
Danke. Kann ich da einen Ordner zum Syncen angeben, der ein Netzlaufwerk ist?
 
OP
OP
Admin

Admin

BOFH
Teammitglied
20+ Jahre im GSV
In 1 Monat werde ich eh die ganze Serverinfrastruktur neu machen, aber wenn ich das jetzt in dem Monat nicht hinbringe, dann....:crucified:

Synology kommt dann auch noch dazu :D Habe ich jetzt auch, aber im falschen Netzwerk.

Also dieses Ding hat mich echt schon so unfassbar viel Zeit gekostet, aber dafür habe ich unfassbar viel Sachen ausprobieren können. Jetzt mal der Versuch mit Dropbox, mal schauen, ober der die verdammten 2 pdfs synced. Die greife ich dann von meinem Rechner mit Syncovery ab und verarbeite die weiter.
 

j-r

Militanter Veganer
Schon mal an einen raspi oder anderern linux-pc gedacht? Das Verzeichnis mit dem PDFs lokal als Netzwerkfreigabe einrichten, dann die Freigabe per samba im raspi mounten und von extern über den raspi z.B. per rsync auf den samba-mount zugreifen.

Von extern müsste dann entweder der ssh-port geöffnet werden, wie früher dein apache-port, oder ggf. per vpn die netzwerke koppeln.

Ist etwas sicherer. Könnte man auch per ssh-key noch sicherer machen und trotzdem vollautomatisch laufen lassen.
 
OP
OP
Admin

Admin

BOFH
Teammitglied
20+ Jahre im GSV
Danke :)
Ich hab das mit automatisiertem Kopieren ins Dropbox-Laufwerk gelöst. Allerdings kackt Dropbox immer ab...
 
Oben Unten