• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Der Landig Pro-Star Fleischwolf - Auspacken und Aufstellen

Quälgeist

bekennende Brausepuppe & Vanilleeisfee
Die Tage flatterte mir von Landig + Lava per elektronischer Post das Werbeblättchen des Unternehmens ins Haus.
Dort fand ich unter anderem eine Promoaktion die mich auf deren Fleischwolf Pro-Star aufmerksam machte.
Da ich schon sehr lange Jahre um das Thema Fleischwolf herumschleiche und ich eigentlich für meine Küchenmaschine diesen als Zubehör erwerben wollte, ich war mir nur nicht einig ob res der AT950 oder der AT955 werden sollte, war ich für das Angebot empfänglich. Oder liegt das gerade an meinen Hormonen?
Also habe ich mich flink mit meinen dortigen Zugang angemeldet und mir das Teil angesehen.
Mir war bewußt, daß es kein Oberklassefleischwolf ist. Das Zubehör der Kenwood ist es auch nicht.
Aber es ist auch Fakt, daß ein Gerät, daß nur eine einzelne Funktion zu erfüllen hat, besser funktioniert, wie ein Mulitfunktionswerkzeug.
Davon abgesehen weiß ich, wie es ist mit dem Fleischwolf als Zubehörtzeil zu arbeiten, da wir das bei der KitchenAid machen. Nur steht die nicht in meiner Küche und ich bin offensichtlich die experimentierfreudigere in unseren Küchen.

Sehr schnell und ohne langes Nachdenken lag der kleine Fleischwolf im Einkaufswagen. Nur der Bestellfinger wollte noch nicht so recht zucken.
Ausserdem war ich ja gerade im Urlaub und die Kasse eigentlich leer.

Ich habe mir inzwischen bei vielen Online Shops angewöhnt, entweder eine Wunschliste anzulegen oder etwas in den Einkaufswagen zu legen und dann mal 1-2-3 Tage abzuwarten ob ich das Produkt noch immer das "Haben-wollen-Syndrom" erfüllt.
Doch leider werden die Shopbeteiber auch immer raffinierter. So kam wie es kommen mußte, Landig + Lava sendete mir am nächsten Tag eine freundlich Erinnerung, daß da etwas, unbestellt, in meinem Einkaufswagen schlummert. Um mir den Kaufwunsch zu versüßen, gabe es dann noch einen weiteren Nachlass.
Mist! Dieses Mal hat es tatsächlich funktioniert, sie haben mich bekommen und ich habe den Bestellknopf gedrückt.
Dann kam der 2., erschreckende Moment, ich weiß meine Kreditkartennummer inkl. Prüfcode mal wieder auswendig. DAS gibt mir viel mehr zu denken, wie die Werbetricks der Verkaufsbranche.

Also gut, ich habe es getan. Ich habe ihn bestellt und 2 Tage später kam er per DHL an.
Sehr gut verpackt, anders kann ich 3 Kartons und ausreichend Polstermaterial nicht beschreiben, und bereits aufgestellt zu werden.
Nur weiß ich leider nicht, wohin ich ihn stellen soll. Meine Küche ist zu klein. Er wird wohl langfristig sein Zuhause im Keller haben und nur bei Bedarf das Licht der Küche erblicken dürfen.
Beim Auspacken und aufstellen habe ich festellen müssen, daß die Teile davon irgendwie leicht ölig zu sein scheinen. Mag ich nicht, dient aber wohl dem Korrosionsschutz.
Witzig, aber durchaus durchdacht finde ich dabei den Stopfer, der den Wurstfülleraufsatz enthält.
Zusammen gebaut war das Teil schnell und ist einfach. Das Handbuch habe ich mir an der Stelle erspart.
Den Stecker in die Steckdose schaffe ich auch ohne und habe mich gleichmal an dem blauen Betriebslichtchen erfreut.
Anschließend alle Schalter ausprobiert. Läuft. Vorwärts wie rückwärts. Und müffelt ein wenig im Betrieb.
Ich hoffe, daß das nur so ist weil er neu ist und sich einarbeiten muß.

Da steht er nun in seiner Pracht und wartet darauf ausprobiert und eingesetzt zu werden. Er wird nur noch eine Weile warten müssen, weil ich zum einen gerade keine Lust habe Material aufzutauen oder einzukaufen, da ich noch genügend vorbereitet habe um die nächsten Tage gut zu essen und zum anderen haber ich gerade schlichtweg keine Lust ihn auszuprobieren.

Aus den Gründen gibt es an der Steller erstmal nur die Bilder des Auspackens und Aufstellens.
Einsatzbilder und Zufriedensheitsbericht folgen später :)

IMG_8896.JPG


IMG_8897.JPG


IMG_8898.JPG


IMG_8899.JPG


IMG_8900.JPG


IMG_8904.JPG


IMG_8907.JPG


IMG_8908.JPG


IMG_8910.JPG
 

Anhänge

Lotharius

Grillkaiser
Macht einen guten Eindruck!
Bleibe mal am Ball.
 
OP
OP
Quälgeist

Quälgeist

bekennende Brausepuppe & Vanilleeisfee
Hab mit jetzt deinen Roman nicht durchgelesen.
Einzig entscheidet ist die Leistung. Davon hast anscheinend nichts geschrieben. Seh keine Zahlen.
Rein optisch ist da nicht viel von Pro zu sehen. War aber auch sicherlich nicht teuer.
Für ein paar Bratwürste wird es aber schon reichen.
Viel Spaß damit.
Dann mußte halt besser auf die Bildchen gucken.
 

Mr. T

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Dürfte das selbe Modell wie der Beem
Panther de luxe sein.
Hier im Forum gibt es schon ein paar Berichte dazu.
 
OP
OP
Quälgeist

Quälgeist

bekennende Brausepuppe & Vanilleeisfee
Dürfte das selbe Modell wie der Beem
Panther de luxe sein.
Hier im Forum gibt es schon ein paar Berichte dazu.
stimmt, er wird mehrfach erwähnt und mit vielen verkaufslinks in den posts dargestellt.
 
OP
OP
Quälgeist

Quälgeist

bekennende Brausepuppe & Vanilleeisfee
Heute bin ich endlich dazu gekommen, den Fleischwolf einzuweihen.
Angestiftet dazu hatte mich der Strang von @Burn_out hier.

Am vergangenen Donnerstag waren wir im Großmarkt und da viel mit ein Nacken/ Zungenstück von ~ 2,4kg in die Finger.
Nicht ganz so toll gemasert wie das des Anstifters, aber das sieht man vorher nicht immer.

Während ich den Vormittag mit meinen beiden Brühe-Töpfen verbrachte, hatte ich zwischendurch die Zeit das Fleisch zu schneiden, zu salzen und zu pfeffern. Danach kam es bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank.

Dann kam am frühen Nachmittag die Stunde der Einweihung.
Aufgebaut ist der einfache Fleischwolf schnell, das hatte ich bereits am Anfang angemerkt.
Ich habe mich dafür entschieden, die mittlere Scheibe zu nutzen, 4,5mm, und das Fleisch nur 1x durch den Wolf zu jacken.

Eigentlich war es zu mager, aber ich werde sehen, wie sich die Patties auf dem Grill verhalten werden.

Herausgekommen sind 16* ~130gr. Patties und das Schlußstück mit ~140gr. .
Die Patties lassen gerade eine Kältebehandlung über sich ergehen, bevor ich sie paarweise vakuumiern werde.


Der erste Einsatz zeigte eine gewisse Geruchsentwicklung, die lt. Anleitung kein Grund zur Sorge ist.
Etwas mehr stört mich die Lautstärke. Unterhalten kann man sich während des wolfens nur in stärkerem Ton.
Da ich alleine tätig war, ging es heute. Aber ich höre oft Radio dabei oder Herr Schatz und ich plaudern in der Küche.

Für unseren Minihaushalt sollte das Teil ausreichen. Ich möchte das nicht profesionell machen und wir haben Zeit, wenn wir
Experimente starten.
Ich fürchte nur, daß @BeefChef Recht haben könnte und ich das Teil doch öfters im Einsatz haben werde wie gedacht.

Jetzt werde ich noch herausfinden, wie ich am sinnvollsten meine Gemüse da durch jage, damit ich Brühpulver machen kann.
Bisher fand das im Mixer statt, aber irgendwo las ich hier ja, daß es auch mit dem Wolf geht.

IMG_9232.JPG
 

Anhänge

Oben Unten