• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Der neue Portland - Erstversmokung

TanteLars

Veganer
Nachdem ja Ende November ein Portland seinen Weg zu mir gefunden hat, stand bisher noch die Erstversmokung aus. Ursprünglich hatte ich Makrele oder Ribbs geplant - aber nun kam es doch etwas anders...

Im Kühlschrank schlummerte noch ein Stück Rinderbrust auf dem Weg zum Pastrami. Nach dem Pökeln liebt es rauchige Wärme - die perfekte Aufgabe für den neuen schwarzen Schrank! 😜

Bis auf die Abluftsteuerung und ein bisschen Ofendichtschnur ist er noch "unverbastelt" und bisher nur einmal zum einbrennen auf Temeratur gewesen... Für den Pastrami-Job habe ich die beiden Fühler des Maverik einfach durch die Tür geführt und neben der KT noch obligatorisch die Temeratur am Rost gemessen.

Das Brisket selbst hat auf dem Rost auf der untersten Schiene platz genommen und wurde von oben mit einem Jehova-gemoddeten Rost ein bisschen abgeschirmt - für das eine Stück müsste der Grillraum gar nicht so groß sein... 😇

Im Maschinenraum hatte ich eine Schale mit heißem Wasser und eine Schale mit etwa zwei Hand voll Hickory-Chips.

Aussenansicht:
IMG_2876.JPEG


Innenansicht:
IMG_2877.JPEG

IMG_2878.JPEG


Nach kurzer Einregelphase hatte ich die angepeilten 120°C am Rost - und die hat der Porti ohne Probleme sauber über die komplette Zeit gehalten! 😳 Ich weiß nicht, ob es an der Abluftsteuerung liegt, kenne den Kleinen ja nicht ohne, aber diese Temperaturtreue hätte ich nicht erwartet..! KT für das Brisket habe ich 68°C angepeilt, das Termometer aber vorsorglich auf 66°C eingestellt.
IMG_2881.JPEG


Tja, und so lief dann alles völlig geräuschlos einfach zwei Stunden vor sich hin, bis das Maverik das erreichen der KT meldete. Schon fast langweilig unauffällig.
IMG_2884.JPEG


Der Schrank hat zwar auch aus allen Poren gequalmt, trotzdem ist noch einiges an Räucherchips übrig geblieben - ist das bei Euch auch so oder gibt es hier noch Verbesserungspotential?
IMG_2887.JPEG


Egal, der Geschmack entschädigt für alles - ofenwarmes Pastrami ist aber auch verboten lecker 😋🤩!!! (wenn auch leider nicht ganz durchgerötet - beim nächsten Mal schlage ich die Anleitung in den Wind, vertraue meinem Bauchgefühl und gönne dem Fleisch zwei zusätzliche Pökeltage...)
IMG_2885.JPEG

IMG_2886.JPEG


Und es wird noch besser, wenn es im Kühlschrank noch ein paar Tage durchziehen darf... 😋
IMG_2902.jpg


Cheers, TanteLars
 
OP
OP
TanteLars

TanteLars

Veganer
Wie lange hast du es denn gepökelt?

Vorgabe war 1Tag/cm Fleischstärke (an der dicksten Stelle). Gemessen hab ich 5cm, wären fünf Tage - weil es zeitlich aber besser passte lag es eine Woche (sieben Tage) im Vakuum. Da es auch mein erste Pastrami ist, hab ich mich an die "Packungsbeilage" gehalten...
 

5E8A5T14N

KEGgstremist & Pizza-Prediger & Radler-Sommelier
Supporter
Der Schrank hat zwar auch aus allen Poren gequalmt, trotzdem ist noch einiges an Räucherchips übrig geblieben - ist das bei Euch auch so oder gibt es hier noch Verbesserungspotential?
Dadurch, dass der Brenner nicht mittig unter der Schüssel für das Räuchermaterial liegt wirst du immer mehr Abbrand im vorderen Bereich haben.
Habe nen Besteckhalter von Ikea obenrum abgeschnitten und platziere diesen im vorderen Bereich der Schüssel und fülle ihn mit Chips, Drumherum noch ein bisschen. Funktioniert so ganz gut und qualmt recht lange. Oder du platzierst die Chips vorwiegend im vorderen Bereich. Früher habe cih beim kurz reinlinsen mit nem Kamin Aschehaken die Chips durchgemischt wenn es nicht mehr qualmte. Dann gings weiter.
Viele Wege führen nach Rom eeeh zum Qualm ;)

wenn auch leider nicht ganz durchgerötet
Sieht ziemlich geil aus dein Pastrami! :thumb1:
 

2fachQ

Kleinanzeigenbeauftragter
5+ Jahre im GSV
Einen gleichmäßigen Abbrand bekommst auch, wenn Du die Schüssel immer mal ein Stückchen weiterdrehst...

Aber absolut geiles Material hast da gemacht! Gratulation zur gelungenen Premiere!:respekt:
 
OP
OP
TanteLars

TanteLars

Veganer
Dadurch, dass der Brenner nicht mittig unter der Schüssel für das Räuchermaterial liegt wirst du immer mehr Abbrand im vorderen Bereich haben.
Habe nen Besteckhalter von Ikea obenrum abgeschnitten und platziere diesen im vorderen Bereich der Schüssel und fülle ihn mit Chips, Drumherum noch ein bisschen. Funktioniert so ganz gut und qualmt recht lange. Oder du platzierst die Chips vorwiegend im vorderen Bereich. Früher habe cih beim kurz reinlinsen mit nem Kamin Aschehaken die Chips durchgemischt wenn es nicht mehr qualmte. Dann gings weiter.
Viele Wege führen nach Rom eeeh zum Qualm ;)
Einen gleichmäßigen Abbrand bekommst auch, wenn Du die Schüssel immer mal ein Stückchen weiterdrehst...
Danke, ich werde das mal im Auge behalten und ausprobieren, was am Besten funktioniert. Hab mich aber bewusst zurück gehalten, um zu sehen, wie stabil der kleine Läuft und wie so das Räucherergebnis wird. Jedes Türöffnen, nachsehen/-füllen, durchmischen bedeutet ja auch eine Störung und ist meist mit Zeitverzögerung verbunden...

Wobei ich auch überrascht war, dass das Pastrami grade mal zwei Stunden gebaucht hat um von den 20°C zu Beginn auf 68°C KT zu kommen. Keine lange Plateauphase o.ä. Scheibar hatte ich zufällig eine konstant gute Luftfeuchtigkeit (vgl. Die Plateauphase). 😊

Sieht ziemlich geil aus dein Pastrami! :thumb1:
Aber absolut geiles Material hast da gemacht! Gratulation zur gelungenen Premiere!:respekt:
Danke, das war definitiv nicht das letzte Mal und macht sehr viel Lust auf mehr...!! 😋
 

2fachQ

Kleinanzeigenbeauftragter
5+ Jahre im GSV
Jedes Türöffnen, nachsehen/-füllen, durchmischen bedeutet ja auch eine Störung und ist meist mit Zeitverzögerung verbunden...
Da brauchst Du Dir bei der Büchse keine Sorge machen. Die untere Türe habe ich sogar mal vergessen, wieder zu zu machen. Nach 10min haben grad mal paar Grad gefehlt, die aber innerhalb von 3min wieder aufgeholt waren.
Und Du willst die Schale ja nur 60° weiterdrehen. Dazu hast die Tür nicht länger als ein paar Sekunden offen. Achtung: Handschuhe nicht vergessen. Das Schälchen ist heiß!
Was sich eher auswirkt, ist das Öffnen der oberen Tür. Aber auch das ist nicht halb so wild, wie manche immer hier davor warnen...
 
Oben Unten