• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Der perfekte Schweinebraten - ich brings nicht hin ...

Dr. Hannibal Lecter

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Mahlzeit beinand :-)

Meine Frau wunsch sich zum Urlaubsabschluss Schweinebraten mit Knödel und Kraut. Ich mach sowas einmal im Jahr, weil das nicht meine Spezialität ist ...

Ich habe schon alle möglichen Methoden durch, und heute hab ichs mal auf Salz probiert.

Verwendet habe ich Nacken ohne Knochen. Das Stücke hatte nur gut 800gr. aber ich glaube nicht, dass es an der Menge lag, dass es eben so wurde wie es wurde ...

Kleines Reindl mit Backpapier auslegen und ein Pfund Salz reinkippen :schaufel:


CIMG2684.JPG


Ein gewöhnlicher Nacken :-)

CIMG2685.JPG


Gewürzt nur mit S&P und scharfem Sempft eingeschmiert. Dann auf das Salz gesetzt ...

CIMG2691.JPG


Dann habe ich den Nacken 3 Std. bei 100°C ins Rohr und dann noch ne halbe Stunde auf 120°C.

Und so sah er aus, mit 73°C KT

CIMG2696.JPG


Saftig ohne Ende, da gibts gar nix zu meckern :-)

CIMG2698.JPG


Sah schon sehr vielversprechend aus ...

CIMG2699.JPG


Aber beim Aufschneiden habe ich schon gemerkt, so richtig butterweich ist er wohl auch heute wieder nicht geworden :hmmmm:

CIMG2700.JPG


Die Soße war sehr lecker, obwohl die ganz ohne Fleisch zustande kam :-)

CIMG2703.JPG


Dazu das beste Dunkle der Welt, was übrigens auch in der Soße war :prost:

CIMG2705.JPG


Alles in allem wars echt gut, aber die Konsistenz bringe ich einfach nicht hin, es ist zum Verzweifeln ...

Also, an was liegt es, dass mir das einfach nicht gelingen will, dass die Sau so zerfällt wie beim Wirt ?!?

Nextes Mal 6 Stunden? Oder 800°C? Oder Rindfleisch nehmen ;-) ???
 

Anhänge

hiasn

Metzgermeister
Schaut sehr gut aus!würd einfach mit mehr temperatur fahren so schnell wird der schopf nicht trocken ;-)
mfg
 

holledauerin

Fernsehköchin
5+ Jahre im GSV
Schweinebraten mach ich bei 160 Grad - zuletzt auf Grill. Das wird immer gut. In den Sossenansatz Zwiebel, Röstgemüse, wenns braun ist aufgiessen.
Das ist eigentlich immer gelingsicher.
 

tuppi

Dosenfee
5+ Jahre im GSV
Der Wirt wird die Bratenscheiben in der Sosse nochmals vor sich hin zuckeln lassen, so mache ich das nämlich auch mit dem Sauerbraten. Erst schön anbraten und fertig garen, abkühlen und in Scheiben schneiden, dann nochmals ab in die Sosse und schon hat man perfektes, zartes Fleisch
 

hasi7379

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Also optisch ist es echt ne Wucht! Da kann man sich gar net vorstellen,das er net zart ist.....Aber ich hatte auch schon Fleisch, des wunderbar aussah, aber einfach nicht zart wurde.Ich schieb es manchmal auch aufs Fleisch.
Ich bin aber auch jemand, dem die Beilagen fast wichtiger sind, als das Fleisch.
Ich finds trotzdem einen tollen Bericht!
Grüßle aus dem Schwabenländle
 

Spätzünder

Private BIRD
5+ Jahre im GSV
Ich kann natürlich nur die Optik beurteilen und die gefällt :thumb2:

So einen Braten kann man natürlich im Topf (oder im DO) vor sich hin schmoren lassen... da wird alles zart. Ansonsten mach ich die im Grill am Drehspieß...

Glück Auf
 

ElBertho

Recycling-König
5+ Jahre im GSV
Ja Herr Dr. Lecter, dann schaun´s doch mal unter Salzbraten! Der wird immer guad.
Gruß ElBertho
 

Bruco

Bauchveredler & Master of Maggisfaction
5+ Jahre im GSV
Supporter

asphalt

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Also, an was liegt es, dass mir das einfach nicht gelingen will, dass die Sau so zerfällt wie beim Wirt ?!?
Kenn Dein Wirt nicht.
Hab ne Zeit im Hofbräuhaus gearbeitet.
Nacken, Senf-Gewürzmischung einreiben - 165° , 15 % Feuchte (Kombidämpfer, Wasserschale in den Ofen sollte das ausgleichen) 75° Kern.
Abgesehen von der Billigstware, die dort verwendet wird, ein guter Braten.

Gruß Jens
 

Spätzünder

Private BIRD
5+ Jahre im GSV
Übrigens... schon mal über Gips nachgedacht??? :pfeif:

Glück Auf
 

udoborg

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Mahlzeit beinand :-)

Meine Frau wunsch sich zum Urlaubsabschluss Schweinebraten mit Knödel und Kraut. Ich mach sowas einmal im Jahr, weil das nicht meine Spezialität ist ...

Ich habe schon alle möglichen Methoden durch, und heute hab ichs mal auf Salz probiert.

Verwendet habe ich Nacken ohne Knochen. Das Stücke hatte nur gut 800gr. aber ich glaube nicht, dass es an der Menge lag, dass es eben so wurde wie es wurde ...

Kleines Reindl mit Backpapier auslegen und ein Pfund Salz reinkippen :schaufel:


Anhang anzeigen 1071008

Ein gewöhnlicher Nacken :-)

Anhang anzeigen 1071010

Gewürzt nur mit S&P und scharfem Sempft eingeschmiert. Dann auf das Salz gesetzt ...

Anhang anzeigen 1071011

Dann habe ich den Nacken 3 Std. bei 100°C ins Rohr und dann noch ne halbe Stunde auf 120°C.

Und so sah er aus, mit 73°C KT

Anhang anzeigen 1071012

Saftig ohne Ende, da gibts gar nix zu meckern :-)

Anhang anzeigen 1071013

Sah schon sehr vielversprechend aus ...

Anhang anzeigen 1071014

Aber beim Aufschneiden habe ich schon gemerkt, so richtig butterweich ist er wohl auch heute wieder nicht geworden :hmmmm:

Anhang anzeigen 1071015

Die Soße war sehr lecker, obwohl die ganz ohne Fleisch zustande kam :-)

Anhang anzeigen 1071016

Dazu das beste Dunkle der Welt, was übrigens auch in der Soße war :prost:

Anhang anzeigen 1071017

Alles in allem wars echt gut, aber die Konsistenz bringe ich einfach nicht hin, es ist zum Verzweifeln ...

Also, an was liegt es, dass mir das einfach nicht gelingen will, dass die Sau so zerfällt wie beim Wirt ?!?

Nextes Mal 6 Stunden? Oder 800°C? Oder Rindfleisch nehmen ;-) ???

Sehr schöne Bilder und es sieht wunderbar aus. Ich mache den Schweinebraten immer im Dutch Oven auf einem Gemüsebett und Bier als Flüssigkeit. Der wird wunderbar. und Du hast direkt ne schöne Basis für die Soße. Wenn Du dann zum Schluss noch ein Paar Breckis auf den Deckel legst, bekommst Du sogar ne schöne Kruste...
 
OP
OP
Dr. Hannibal Lecter

Dr. Hannibal Lecter

Grillgott
5+ Jahre im GSV
könnte zumindest mal einen Versuch wert sein aus Rindfleisch einen perfekten Schweinebraten zu machen ... :oops:
Im ernst jetzt ... denke auch : umso länger desto "butterweich".
Rindfleisch gehorcht mir zumindest, mit Nacken steh ich bissl auf Kriegsfuß ... Jetzt hatte ich 3,5 Stunden für 800gr Fleisch ... nextes mal mach ich 30°C mehr und 4 Stunden :-)
 

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Schweinebraten mach ich seit einigen Jahren nur noch nach Schuhbecks Methode. Wenig Temperatur und viel Zeit. Hat immer gut funktioniert. 130 Grad und 5 Stunden kann das schon mal dauern. Je nach Fleisch unterschiedlich. Ich nehm auch Schulter gern. Alle halbe Stunde drehen. Für die Sauce nehm ich auch Dunkles und die Schweinzbratengewürzmischung vom Alfons. Das hab ich durch selber würzen noch nicht so gut hinbekommen. Genau mein Geschmack.

Zum Schluss noch die Temperatur rauf um eine Kruste zu bekommen. Mahlzeit.

Gruß Dingo
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Doc,


bei Nacken gehe ich auf mindesten 78 Grad KT.
Ab der Temperatur wird er schön geschmeidig.

:prost:
 

zaubervati

Microgriller & Bratwurstphilosoph
5+ Jahre im GSV
Sers Dokta,

geh jetzt mach da net ins Hemd!
Ich hab vor gefühlten Lichtjahren noch Photos von Deinem "Goasbratl" in Kopf und der war suuuperlecker!

Schweinebraten klassisch geht bei uns so. Fleisch mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Knobi einreiben rundum in Schmalz anbraten und 4 Stunden bei 150 Grad garen. Mit Rindsuppe angießen.
Man kann (und soll) dazwischen in die Kirche und/oder Wirtshaus gehen.
Heimkommen und wenn die GöGa endlich mit den Beilagen fertig ist, genüßlich schmausen!
bierprost.gif
 

Anhänge

Wolfgang110

Landesgrillminister
OP
OP
Dr. Hannibal Lecter

Dr. Hannibal Lecter

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Sers Dokta,

geh jetzt mach da net ins Hemd!
Ich hab vor gefühlten Lichtjahren noch Photos von Deinem "Goasbratl" in Kopf und der war suuuperlecker!

Schweinebraten klassisch geht bei uns so. Fleisch mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Knobi einreiben rundum in Schmalz anbraten und 4 Stunden bei 150 Grad garen. Mit Rindsuppe angießen.
Man kann (und soll) dazwischen in die Kirche und/oder Wirtshaus gehen.
Heimkommen und wenn die GöGa endlich mit den Beilagen fertig ist, genüßlich schmausen!
Anhang anzeigen 1072843
Des Goaßbradl werd immer super, da kannt i mi eineleng :sabber: aber der Nacken mag mi ned ... Etz mach is as nexte mal einfach mit mehr Dampf und no mehr Zeit und irgendwann werd des a klappen. Des min Wirtshaus geh is a guade Idee, wenn des was hilft mach i des einfach mal :D
 
Oben Unten