• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Der Thread für Hobby- und Profi-Fotografen

DirkWitten

Putenfleischesser
Gibt's da gute Erfahrungen?

Scanner habe ich durch, für mich zu langsam und mit top Qualität zu teuer.

Heutzutage gibt es zwei einfache Verfahren für mich:

Für einzelne Dias oder Negative und auch für große Mengen an Kleinbildformat nutze ich einen alten Diaprojektor, habe die Optik ausgebaut, eine weiße Plexiglasscheibe als Diffusor vor dem Lampenschacht montiert und die Lichtquelle vom Projektor durch eine LED Glühbirne, die grade so in den Lampenschacht passt, ersetzt.
Dann steht die Spiegelreflex vor dem Projektor auf dem Stativ, 100mm Macro drauf, bildfüllend ausgerichtet mit Kabelauslöser. So schaffe ich bei Dias im Magazin gute 60 Dias in der Minute in 24 bis 37 Megapixeln, je nach Kamera. Bei vielen Negativen schiebe ich die Streifen von Hand durch den Lichtschacht, geht auch schnell.

Für die Mittelformat Negative in 6x6 oder 9x6 nutze ich einen selbstgebauten Lichttisch mit Kamerahaltung, quasi wie ein Reprostativ, und fotografiere die dann einzeln ab. Die Lichteinheit besteht aus einem 25 Euro Lichtbrett und die Halterung für die Pentax besteht aus Vierkant-Aluprofilen wo eine Macroschiene montiert ist.

So bin ich maximal flexibel und habe im RAW Format ein gewaltiges Werkzeug für Optimierungen der alten Fotos.
 

Serial Griller

Fauler Sack
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
75691856-B16C-4D75-B0A1-5EEBE9158C2F.jpeg
Nein, nicht der Mekong, sondern am Main.
 

Bastelheini

Grillkaiser
@wizard1980, @DirkWitten danke für die Ausführungen und auch danke für das angebot per PN.
Da hab mich mich nicht deutlich genug ausgedrückt.

Ich suche eine Möglichkeit meine Negative in einem Album zu speichern und zu sortieren, damit ich bei Bedarf das richtige Negativ schneller finde. Die hier genannte Preisliga oder der geschilderte Arbeitsaufwand scheint mir für den Zweck zu hoch. Ich dachte, daß die Geräte in den letzten 10 Jahren deutlich besser und billiger geworden sind.
Da werden's wohl wieder Hanschuhe werden.
 

wizard1980

Metzger
5+ Jahre im GSV
Ich suche eine Möglichkeit meine Negative in einem Album zu speichern und zu sortieren, damit ich bei Bedarf das richtige Negativ schneller finde.
Verstehe ich das richtig dass du sozusagem eine digitale Vorschau haben möchtest, um die Original-Negative schneller zu finden?
Dafür würde ein günstiges Abfotografiergerät reichen... Oder, vmtl. noch besser und schneller ein Flachbettscanner mit Durchlichteinheit, möglichst groß um viele Streifen auf einmal zu scannen.
PS: Über wie viele Negative geht es denn?
 

Bastelheini

Grillkaiser

Bastelheini

Grillkaiser

OWLer

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Dann will ich auch mal ein paar meiner amateurhaften Versuche zeigen.
Hardware: Sony Alpha 7II mit Originalobjektiv 28-70.
_DSC2622.JPG
_DSC2405.JPG
_DSC0496.JPG
_DSC2550.JPG
_DSC2135.JPG
_DSC2176.JPG
_DSC2223.JPG
pict20211115-182516-0.JPG
pict20211115-184128-0.JPG
_DSC2300.JPG
Stadt.JPG
_DSC0350.JPG
_DSC0435.JPG
_DSC1753.JPG
_DSC2385.JPG
_DSC2514.JPG
 

OWLer

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Mir gefallen die Fotos :thumb2:
Nur bei den beiden Katzen hast Du einen falschen Weissabgleich genommen - oder kommt das hier nur in Browser so rüber?
Kann sein, das die Einstellung nicht richtig ist.
Ich habe die Kamera erst seit August und übe noch tüchtig.
Die Fotos sind Alle unbearbeitet.
Hier noch ein paar Andere von meinen Katern.
Der Lilastich bei den beiden Mittleren, könnte von meinem Meerwasser-Aquarium kommen.
Da habe ich einen hohen Blauanteil im Licht
_DSC2394.JPG
_DSC2544.JPG
_DSC2545.JPG
_DSC1661.JPG
 

MrSmall

Militanter Veganer
Kann sein, das die Einstellung nicht richtig ist.
Ich habe die Kamera erst seit August und übe noch tüchtig.
Die Fotos sind Alle unbearbeitet.
Hier noch ein paar Andere von meinen Katern.
Der Lilastich bei den beiden Mittleren, könnte von meinem Meerwasser-Aquarium kommen.
Da habe ich einen hohen Blauanteil im Licht
Alles in Ordnung, lass Dir nicht den Spass am Fotografieren verderben :prost:
Ich bin einfach davon ausgegangen, dass Du nachbearbeitet und dort den Weissabgleich versemmelt hast. In der Kamera benutze ich auch immer den automatischen Weissabgleich, passe den aber in der Nachbearbeitung zum Teil an.
 

Kaulaygriller

Fleischesser
Ein paar Tips,
Auch bei Tieren Fokuspunkt immer auf das Auge legen.
Bildgestalltung, goldener Schnitt etc. Du hast vieles sehr Mittig angeordnet
Ausrichtung keine Störenden Linien im Bild
keine Körperteile Abschneiden das gilt auch bei Tieren !!!! Lass deiner Katze die Ohren und Tazen dran, schau schrecklich aus.
Sensordreck, geht ja mal garnicht !!
Warum fehlt bei der Kirche die Spitze und der Boden ? schwebt die ?? bei dem Baum auch, wächst einfach so aus der Mitte des Bildes raus.
Stürzende Linien bearbeiten, intern oder extern in der EBV.

Tja leider so einige Sachen die nicht so stimmig sind, aber alles eine Sache der Übung und des Blickes. Je mehr man macht und je mehr man sich mit beschäftigt je besser wird man in der Fotografie.
Die Cam kann schon einiges übernehmen, das Bild macht der hinter dem Sucher.
 

DirkWitten

Putenfleischesser
Dann will ich auch mal ein paar meiner amateurhaften Versuche zeigen.

Naja, wenn ich mir das Wort "Amateur" mal genau ansehe, dann bin ich auch einer davon, denn Geld verdiene ich nicht mit meinen Fotos :thumb2:

Konstruktiv zu den Bildern fällt mir eigentlich nur der sehr unterschiedliche Weißabgleich auf bei den Kätzchen.
Ansonsten eine stimmige Serie mit einer recht breiten Motivauswahl.
Sehr gelungen finde ich die Lichtspuren der Autos - da passt Schnitt und Belichtung sehr gut zusammen.

Die Fotos sind Alle unbearbeitet.

So gesehen hier dann ein Tipp von Amateur zu Amateur:

So wie ich das rauslese hast du eine Sony Alpha 7II und ich empfehle Dir aus dem Grund, dass diese Kamera viel mehr leisten kann als einfache Jpgs, die Fotografie mit dem RAW-Format. Das würde bedeuten, dass Du erheblich mehr Reserven bei der anschließenden "Entwicklung" aus dem RAW rausholen kannst und die Jpgs (Ergebnis der Entwicklung) viel besser aussehen können.
Ein Jpg hat meist nur bummelige 8 Bit Farbtiefe pro Kanal, ein RAW locker 12 oder 14 Bit, ebenso hat ein RAW in der Belichtungskorrektur locker über 3 Lichtwerte mehr Reserven in den Tiefen und Lichtern, das ist ein gewaltiges Werkzeug.
 
Oben Unten