• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Dicke Rippe 3-2-1 vs Dicke Rippe "fall off bone" Country Style

Schönwetter-Angler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Freitag stand uns der Sinn nach Dicker Rippe vom Grill.
Da wir uns nicht einigen konnten, auf welche Art, habe ich kurzerhand einmal nach 3-2-1 und einmal im Country Style zubereitet.
Lecker waren Sie beide, aber seht selbst:

Dicke Rippe-01.JPG

Hier ist das Ende der Smoke-Phase erreicht. 3 Stunden bei 110 °C mit Kirschholz gesmoked. Am Abend zuvor war das Fleisch mit Senf bestrichen und mit dem O.F.A.-Rub nach "Klaus Grillt" gepudert worden. Die Nacht verbrachte es in Klarsichtfolie im Kühlschrank.

Dicke Rippe-04.JPG

Hier befinden wir uns bereits in der letzten Phase, es wurde das erste Mal glasiert. Mop-Soße war eine Mischung aus der HEINZ BBQ-Soße "Hot & Smokey" und Apfelsaft.
In den 2 Stunden davor war Dämpfungsphase mit Apfelsaft bei ca. 140 °C angesagt.

Dicke Rippe-05.JPG

Dicke Rippe-06.JPG

Da die Damenwelt ebenfalls zum Essen geladen war, hier noch etwas Florales :D

Dicke Rippe-08.JPG

Dicke Rippe-09.JPG

..... und hier das obligatorische Regenbild für diesen Sommer

Dicke Rippe-10.JPG

Endlich war es soweit, der Anschnitt konnte erfolgen:

Dicke Rippe-11.JPG


Dicke Rippe-12.JPG

Im Ergebnis gab es eine sehr zarte, saftige mit einer leichten Rauchnote versehene Dicke Rippe. Lecker war sie.
Als Beilage gab es Gurkensalat mit Joghurt-Minz-Dressing und Kartoffelspalten im Cajun-Style.


Parallel zur 3-2-1 Rippe wurde die letzten 2 Stunden die Rippe im Country Style zubereitet.

1.jpg

Ribs von der Silberhaut befreit, entlang der Rippen in Scheiben geschnitten und hälftig bis zum Knochen eingeschnitten. Mit BBQ-Soße, Zwiebeln und Bier über Nacht eingelegt.

2.jpg

Vorm Gang in den Backofen wurde der Bräter mit Alufolie dicht verschlossen. Im Ofen waren es ca. 160 °C bei Umluft. Nach 1,5 Stunden sieht es dann wie auf dem Bild aus. Die Knochen sind bereits "fall off bone"
Anstatt im Backofen kann man diesen Schritt auch indirekt auf dem Grill machen. (so um 2 Stunden einplanen).
Ebenso funktioniert diese Phase auch im Dutch Oven.

3.jpg

Anschließend ging es noch mal kurz bei direkter Hitze auf den Grill, bis die gewünschten Röstaromen erreicht sind.

4.jpg

Im Ergebnis gibt es saftige, zarte und mit einem super Aroma versehene Ribs. Beilagen wie bei 3-2-1.

Mein Fazit:
Beide Varianten sind lecker.
Für mich bevorzuge ich die Country Style Variante. Ich finde, eine eventueller "Mehrgeschmack" bei 3-2-1 rechtfertigt nicht den höheren Aufwand. Gute 7 Stunden gehen ja schon einmal ins Land dabei.
Die Family steht eh nicht so auf Rauchgeschmack.
Für Quick & Dirty im Familienkreise wird es in Zukunft die Country Style Version geben.
3-2-1 gibt es dann für Rauchgeschmack-Junkies und zur Abfütterung größerer, hungriger Meuten - so 2 Mal im Jahr.
 

Anhänge

  • Dicke Rippe-01.JPG
    Dicke Rippe-01.JPG
    529,1 KB · Aufrufe: 2.975
  • Dicke Rippe-04.JPG
    Dicke Rippe-04.JPG
    531,1 KB · Aufrufe: 4.025
  • Dicke Rippe-05.JPG
    Dicke Rippe-05.JPG
    487,5 KB · Aufrufe: 2.823
  • Dicke Rippe-06.JPG
    Dicke Rippe-06.JPG
    431,9 KB · Aufrufe: 2.912
  • Dicke Rippe-08.JPG
    Dicke Rippe-08.JPG
    464,4 KB · Aufrufe: 2.697
  • Dicke Rippe-09.JPG
    Dicke Rippe-09.JPG
    368,8 KB · Aufrufe: 2.693
  • Dicke Rippe-10.JPG
    Dicke Rippe-10.JPG
    231,9 KB · Aufrufe: 2.665
  • Dicke Rippe-11.JPG
    Dicke Rippe-11.JPG
    512,9 KB · Aufrufe: 4.347
  • Dicke Rippe-12.JPG
    Dicke Rippe-12.JPG
    557,3 KB · Aufrufe: 2.727
  • 1.jpg
    1.jpg
    361 KB · Aufrufe: 2.706
  • 2.jpg
    2.jpg
    374,2 KB · Aufrufe: 2.644
  • 3.jpg
    3.jpg
    519,4 KB · Aufrufe: 2.690
  • 4.jpg
    4.jpg
    357 KB · Aufrufe: 2.604

grumic81

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo,

die Rippen sehen schon Bombe aus.
Saftig und lecker, kommt auf die demnächst zu erledigen Liste ;)

Gruß Mike
 

LahntalGriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo,

Schöner Bericht - Danke.

Country Style Variante ist auch das Verfahren unserer Wahl bei Dicker Rippe.

Den OFA von Klaus hatte ich noch nicht,
ich würze gerne nur mit Senf, Salz, Pfeffer, (geräucherter) Paprika ....
Allerdings zerschneide ich die Dicke Rippe nicht vorab, sondern erst am Tisch,
deshalb spritze ich mit SojaSoße und ggf.Apfelsaft oder auch mal Malzbier.
Moppen dann meist mit MSB.

Man kann auch bei einer 2Std. Rippe Rauchgeschmack bekommen,
gleich mit Chucks und gut ....

Nebenbei: Dicke Rippe gibt es bei uns vermehrt,
insb. da die Metzger für Schälrippchen oder BabyBacks im direkten Vergleich zur Dicken Rippe,
mehr als das Doppelte im Preis aufrufen.

GrillGruß
 
OP
OP
Schönwetter-Angler

Schönwetter-Angler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich finde die Dicke Rippe auch genialer als die Spareribs. Neben den ganzen Knochen gibt's hier wenigstens auch noch Fleisch drumherum.
Am hohen Kurs für Spareribs sind wir Grillverrückten selber schuld. Hätte ein Fleischer vor 20 Jahren 15 bis 20 DM für Rippen aufgerufen, hätte man ihm glatt die Bude abgefackelt. Die können heute mit Knochen mehr Geld verdienen, als mit Edelteilen.

Die Variante mit dem Spritzen muss ich auch mal testen. Evtl. nur mit 3% Salzlake für die Würzigkeit.
Demnächst gibt's die mal asiatisch, koreanisch angehaucht.
 
OP
OP
Schönwetter-Angler

Schönwetter-Angler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Die Country Style Rips sehen echt lecker aus.
Möchte sie gern nachmachen

Nimm einfach die BBQ-Soße, die Du am meisten magst. Ich würde aber nicht zu süß nehmen. Mit einer Tex-Mex-Soße schmeckt das auch hervorragend.
Du benötigst für 2 kg Fleisch in etwa 600 ml BBQ-Soße und 500 ml Bier. Ich bevorzuge dunkles Bier.
 

Pitboy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
OP
OP
Schönwetter-Angler

Schönwetter-Angler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
...... Auch die Bilder ganz ganz toll. Kompliement :respekt:

Vielen Dank für die Blumen. Dank Spiegelreflex, Aufnahme in Raw (Rohdaten) und ein wenig Bewegen der Regler beim Entwickeln, ist das keine Hexerei.;)
Leider muss ich fürs Forum verkleinen, so dass Details der Bilder auf der Strecke bleiben. Im Original sind die wesentlich detailreicher.
Wenn man sich nur aufs Knipsen konzentrieren müsste, dann geht bei den Bildern wesentlich mehr.
Ich kann jedem raten, ein Stativ und einen Fernauslöser zu verwenden.
 

Schnueffler

Militanter Veganer
Danke dir. Werde mich mal an das erste Rezept halten, die Rippen nach dem Garen aber nochmal über die Kohle jagen für ein paar Röstaromen wie der Te
 

tuppi

Dosenfee
5+ Jahre im GSV
Klasse sehen die aus
 
Oben Unten