1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Die Frauen machen Wellness - und ich lass den Griechen raus

Dieses Thema im Forum "User-Pics und Grillevents" wurde erstellt von Calenburger, 16. März 2018.

  1. Calenburger

    Calenburger Grillkönig

    Vorab: Wir haben den 16. März (!), in zwei Wochen ist Ostern und es zeigen sich im Garten nur ein paar Schneeglöckchen, die ihrem Namen alle Ehre machen :frier:. Von daher kann man meine folgende Session wohl noch unter Wintergrillen abheften...

    IMG_5656.JPG



    Das wird der Ort des Geschehens. Der einzige, dem das unglaubliche Frühlingswetter Freude macht ist Kumpel Rudi...

    Göga und die Töchter sind das Wochenende nach Hamburg gefahren und lassen sich dort pflegen. Heisst wohl Wellness... Für mich stand fest, dass ich es mir die drei Tage auch gut gehen lassen werde. Seit Januar war Renovieren und Garten angesagt, die Sportgeräte wurden deshalb etwas vernachlässigt. Ich hatte also Einiges nachzuholen und habe seit einer Woche einen minutiösen Plan zur Gestaltung meines Wellness-Urlaubes gebastelt. Nur am Rande: @Arnd sei Dank: Sein unbedachtes oder vielleicht auch gut gemeinter Hinweis auf ein gutes Angebot für einen Weber Drehspieß hatte zur Folge, dass ich seit heute Mittag einen solchen für meinen Genesis I hier liegen hatte. Der ultimative Test wird morgen folgen. Diesem unsäglichen Forum sei Dank - ich werde es mit Giros versuchen. Was passt dazu? Stimmt: Souvlaki! Somit kam ich also auf die griechische Schiene. Die Suche nach den besten Rezepten brachten mich schnell auf BBQ Pit, von dem ich schon einige andere Sachen nachgebaut hatte und absolut begeistert war.

    Ein Muß war natürlich als Beilage ein Zaziki:

    250 Gramm griechischer Joghurt mit schlanken 10% Fett
    250 Gramm Quark
    etwas mehr als eine halbe Salatgurke
    die ein oder andere Knoblauchzehe
    sowie Salz, Pfeffer und einen Spritzer gutes Olivenöl

    Was soll ich sagen??? Hammer!

    Die Gurke wurde halbiert, das innere "Kerngehäuse" rausgeschabt, grob geraspelt und auf Küchenpapier Flüssigkeit ziehen lassen:

    IMG_5658.JPG

    IMG_5659.JPG



    Und was gehört noch dazu? Klar, Krautsalat...

    Ich habe einen Spitzkohl fein geschnibbelt und mit drei klein gewürfelten Schalotten gemixt. Dazu reichlich Sud zusammengemixt:

    150 ml Olivenöl,
    350 ml Aceto Balsamico Rose
    500 ml Mineralwasser (con gaz...)
    100 g Zucker
    etwas gehackte Petersilie und natürlich Salz und Pfeffer

    Diesen Sud habe ich, wie von BBQ Pit befohlen, über das Kraut gegossen, mit einem Teller abgedeckt und beschwert. Der Salat muß allerdings bis morgen durchziehen.

    IMG_5666.JPG

    IMG_5667.JPG

    IMG_5668.JPG



    Grillfreund Rudi zeigte sich übrigens auch sehr interessiert:

    IMG_5664.JPG



    Und nun zum Hauptdarsteller - dem Souvlaki. Ich hatte dazu allerdings kein Rezept von BBQ Pit, sondern aus dem Buch Grillgut von Angelo Menta. Das Fleisch hatte ich bereits gestern vorbereitet und dieses auch mit Fotos dokumentieren wollen. Leider befindet sich die genutzte Kamera derzeit ebenfalls beim Wellness-Wochenende in Hamburg :zzz:

    Ich hatte ein paar Schinkenschnitzel (Gewicht ca. 400 Gramm) genommen, die leider ein wenig zu dünn waren. Aber dennoch:
    Sie wurden in passende Stücke geschnitten und einen guten Tag in eine Marinade aus

    50 ml Olivenöl
    Saft einer Zitrone
    1/2 Esslöffel Oregano
    und etwas Kurkuma

    eingelegt. Zwischendurch wurde das Fleisch natürlich zwei oder drei Mal gewendet. Leider habe ich davon nun kein Foto

    IMG_5669.JPG



    Der Nachmittag schritt auf alle Fälle schneller voran als geplant. Von daher blieb keine Zeit für einen Tomatenreis und auch nicht für die Pommes von der Grillplatte. Letztere kamen dann als Fertigprodukt aus dem TK. Asche auf mein Haupt!

    Und dann ging es endlich ans Sportgerät

    IMG_5670.JPG



    Und das Ergebnis:

    IMG_5671.JPG

    IMG_5672.JPG



    klar - ein Tellerbild:

    IMG_5673.JPG



    Der Geschmack? Hammer!!! Vielleicht war ein Spritzer zu viel Zitrone am Fleisch. Ansonsten schmeckte das Souvlaki aber tatsächlich wie vom "Griechen um die Ecke". Ich werde das wiederholen und dann auf etwas dickere Stücke achten. Und die Vorfreude auf meinen persönlichen zweiten Tag des Wellnesswochenendes steigt ins Unermessliche. Ich bin guter Dinge, dass das Gyros (oder Giros???)) von meinem neuen Spielzeug auch so richtig gut wird. Die Vorbereitungen sind jedenfalls getroffen:

    Ich habe mir ca. 1,5 kg Schweinenacken beim MdV in dünne Scheiben zu 5mm schneiden lassen. Die Fleischscheiben habe ich in eine Marinade aus

    500g griechischem Joghurt
    200ml Olivenöl
    gepresstem Knoblauch
    6 Esslöffel Gewürzmischung "Smoking Zeus BBQ Rub" von Ankerkraut

    eingelegt. Die Gewürzmischung hätte ich mir auch nach BBQ-Pit selbst zurechtmixen können. Da ich aber aus meinem Adventskalender diese Fertigzeug noch hatte, habe ich mich dafür entschieden. Ich denke, das war die richtige Wahl, die Marinade hätte ich auch pur weglöffeln können...

    IMG_5660.JPG

    IMG_5661.JPG

    IMG_5662.JPG



    Wie gesagt, ich freue mich auf den zweiten Wellness-Tag und werde mit Sicherheit von meinem Erstversuch mit Rotisserie und Giros berichten. Übrigens habe ich den Mädels versprochen, am Sonntag Pizza vom Grill zu machen...
     
  2. PuMod

    PuMod Wurstfee & Duffelmeister 5+ Jahre im GSV

    Ich kommmmeeeeeee
     
    Calenburger gefällt das.
  3. Ken866

    Ken866 Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Da setz ich mich mal hin und harre der Dinge die da kommen. Have fun. Bisher toller Bericht
     
    Calenburger gefällt das.
  4. OP
    Calenburger

    Calenburger Grillkönig

    Gerne, ich glaube 1,5 Kilo Fleisch sind 100 Gramm zu viel für mich;)
     
    PuMod gefällt das.
  5. Tittylover

    Tittylover Fleischmogul

    Toller Bericht und feiner Rudi :-)
     
    Calenburger gefällt das.
  6. Arnd

    Arnd Fleischzerleger

    Nabend,

    da Grillfreund Rudi heute vermutlich die ganze Nacht über das Fleisch wachen muss, sollte er natürlich auch seinen Anteil bekommen. :hammer:

    Beste Grüße,
    Arnd
     
    Calenburger gefällt das.
  7. PuMod

    PuMod Wurstfee & Duffelmeister 5+ Jahre im GSV

    Ich bringe was mit, zur Not erlege ich was unterwegs :-)
     
    Calenburger gefällt das.
  8. Lanzarolo

    Lanzarolo Kreativer Hackpresser 5+ Jahre im GSV

    Bis auf dieses merkwürdige weiße Zeugs da alles hübsch.
    Rudi ist ein hübscher Bursche ;-)

    :prost:
    Tom
     
    Calenburger gefällt das.
  9. Torsten61

    Torsten61 Grillkaiser

    Sau-Geil!!!
     
    Calenburger gefällt das.
  10. OP
    Calenburger

    Calenburger Grillkönig

    Mittlerweile haben wir den 17. März, in ein paar Tagen fängt der Frühling an... Guten Moooorgäään!

    IMG_5674.JPG


    Grillfreund Rudi dachte heute Nacht, dass er auch Wellness machen kann und schlich sich heimlich in mein Schlafgemach (macht er sonst tatsächlich nicht...) Zum Dank durfte ich an meinem freien Tag dann mit ihm gegen 06:30 Uhr aufstehen. Das Wetter hat sich natürlich nicht geändert, es ist mit -8 Grad nur etwas kälter geworden. Es hilft nichts: Raus in die Schneeverwehungen mit Rudi und unserem Senior Arthur, diese und mich abgefrühstückt und dann ran ans Werk. Seit einiger Zeit wollte ich schon Camembert nach Tom Heinzle vom Grill machen. Mit etwas hin und her habe ich mich für eine Mix-Variante auf dem Smoker entschieden. Der Optike wegen wollte ich die Spanschachtel wässern und dann in den WSM legen. Da der Boden der Schachtel aber aus Pappe bestand und ich nicht unbedingt auf Papiergeschmack stehe, habe ich nur den Ring verwendet und alles zusammen dann in eine kleine Gußpfanne gestellt. Mal sehen...

    Den Camembert habe ich mit einem Mix aus kernlosen Trauben, gehackten Walnüssen, Pfeffer und Agaven-Dicksaft belegt.

    Da der Smoker nicht nur wegen des einen Stück Käse laufen soll, hatte ich noch einen Packung Schinkenwürste besorgt. Diese waren zwar bereits geräuchert, ich wollte aber auch kein kulinarisches Meisterwerk zaubern sondern einfach etwas mit dem WSM herumspielen.

    Bei der Vorbereitung stieß ich dann wieder bei Tom Heinzle noch auf geräucherte Salsicce. Ich hatte noch eine Packung im Vorrat, die sowieso "weg" musste, also kamen die auch noch zum Einsatz.

    Und um das Maß voll zu machen, legte ich noch vier rohe Eier dazu. Das hatte ich vor einiger Zeit schon einmal gemacht und war wirklich begeistert, dass das Raucharoma tatsächlich durch die Schale dringt.



    IMG_5675.JPG



    IMG_5676.JPG



    IMG_5677.JPG

    4

    IMG_5678.JPG

    IMG_5679.JPG

    IMG_5682.JPG


    Nun geht es erst einmal an den Wochenendeinkauf - und danach wird der Tomatenreis für das heute Abend stattfindende große Ereignis sowie der Pizzateig für den morgigen Tag vorbereitet. Was soll ich sagen? Ick freu mir!
     
  11. dmvm

    dmvm Hobbygriller

    wo soll man vorbei kommen damit du nicht alleine bist?
     
    Calenburger gefällt das.
  12. Monscho

    Monscho Mr. Tapas 5+ Jahre im GSV R.I.P.

    brrrrr sieht kalt aus :frier: aber DU machst das Beste draus. Schaaaade, das es so weit zu dir ist -- würde gern ein wenig mit dir plaudern -
    :hmmmm:aaaaber im warmen Haus ......
     
    Calenburger gefällt das.
  13. carmai24

    carmai24 Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Du läßt es Dir augenscheinlich richtig gut gehen. Das gefällt mir :thumb1:.
     
    Calenburger gefällt das.
  14. Torsten61

    Torsten61 Grillkaiser

    Super, immer weiter .... :D:D:D
     
    Calenburger gefällt das.
  15. firefrog

    firefrog Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Würde da doch gerne von allem etwas nehmen. Quasi zum mitnehmen.
    Wir geben an das Tzaziki (was ich identisch zu deinem mache) noch einen kleinen Schuss Weissweinessig.
    Dann brauch ich eigentlich nichts mehr als Beilage zum Tzaziki. Da braucht’s nur ein großes Schlafzimmerfenster.
     
    marcu und Calenburger gefällt das.
  16. OP
    Calenburger

    Calenburger Grillkönig

    Stimmt - das mit dem Spritzer Essig haben wir auch schon gemacht, bzw. Haben wir dazu unseren Spezial-Apfelessig genommen, den wir jedes Jahr aus Bella Italia hineinschmuggeln...

    Dieses Mal will ich mich aber zu Ehren von BBQ-Pit streng an seine Vorgaben halten;)
     
  17. OP
    Calenburger

    Calenburger Grillkönig

    Kurzer Zwischenstand: der Camembert war zu reif und zu lange im Rauch, zu warm war es ihm wohl auch. Ich hatte nicht auf die Uhr gesehen, aber ich meine, dass er eine gute Stunde bei ca. 100 Grad verbrachte. Auf alle Fälle ist er zerlaufen und hatte kein Raucharoma. Dennoch schmeckte die Kombi mit Weintrauben, Nüssen, Pfeffer und dem Agaven-Dicksaft.
    Ich denke, dass ich das wiederholen werde, dann allerdings wird kalt geräuchert und der Camembert sollte nicht so reif sein. Wird bestimmt etwas...

    So, nun ran an den Tomatenreis. Den Hefeteig für die geplante Pizza brauche ich nicht zu machen, die Mädels werden nach Der Rückkehr aus Hamburg wohl gleich weiterfahren. Von daher wird Göga sich wohl an den Resten des heutigen Tages probieren...
     
  18. OP
    Calenburger

    Calenburger Grillkönig

    20180317a.JPG

     
    Bärenhunger und pefra gefällt das.
  19. OP
    Calenburger

    Calenburger Grillkönig

    Nun also der Tomatenreis - eigentlich eher ein türkischer Pilaw, den ich aber lieber zu den griechischen Gerichten esse, als diesen faden, rot eingefärbten Schlicht-Reis. Eigentlich einfach und unspektakulär, die Zubereitung hätte natürlich ebenfalls draußen auf dem Seitenbrenner erfolgen können. Ich bin da aber ehrlich: Schnee und Eis habe ich nun wirklich satt!!!

    zwei Zwiebeln und drei Knoblauchzehen fein gewürfelt und in Olivenöl angedünstet, dazu dann eine rote, ebenfalls fein gewürfelte Paprikaschote kurz mit angedünstet und zwei Packungen passierte Tomaten sowie ca. 400 ml Wasser aufgegossen. Als Gewürze braunen Zucker, Pfeffer, Piment, Zimt und natürlich Salz und Pfeffer dazu, alles etwas köcheln lassen und dann 3 Esslöffel gehackte Petersilie und 300 Gramm Reis und eine Handvoll TK-Erbsen einrühren. Alles weiter köcheln lassen, eventuell Wasser nachgießen, nachwürzen, fertig!

    20180317b (1).JPG

    20180317b (2).JPG

    20180317b (5).JPG

    20180317b (6).JPG



    Und dann habe ich mal nach dem Krautsalat geguckt: Reichlich Flüssigkeit oben in der Schale, der Krautsalat wie geplant durch das Beschweren nach unten gedrückt. Der Sud wurde entsorgt, das Kraut schon mal getestet. Was soll ich sagen...!

    20180317b (3).JPG

    20180317b (4).JPG


    und jetzt kann ich auf die Zielgerade einbiegen: Das Giros!!!

    Ich muß schon jetzt sagen, dass ich an der Technik noch etwas arbeiten müsste, das wird mir aber auch nicht schwer fallen... Die eingelegten Nackenstücke sahen zunächst am Spieß ganz gut aus, nach ein paar wenigen Umdrehung meiner neuen Errungenschaft rutschten einige Enden aber aus der Form. Egal, abwarten...

    Der Grillrost wurde entfernt, unterhalb des Fleischklopses eine Aluschale gestellt und die Brenner indirekt auf 200 Grad hochgefahren. Jetzt habe ich wohl noch 2 Stunden zu warten, bis ich das erste Mal den Säbel ansetzen kann.

    Den aufkommenden Hunger konnte ich mit den Resultaten des Smokers unterdrücken:

    20180317b (9).JPG

    20180317b (10).JPG

    20180317b (11).JPG



    Die Schinkenwürstchen (oder Pfefferbeißer) waren Spitze! Sie sind deutlich fester und aromatischer geworden. Die Salsicce riechen betörend, ich werde diese aber erst morgen zum Frühstück in Scheiben geschnitten auf dem Brötchen testen.

    Die Eier hätten wohl noch länger im Rauch liegen können, vielleicht wäre auch eine etwas höhere Temperatur gut gewesen. Ich hatte den WSM insgesamt ca. 5 Stunden im Betrieb, die Deckeltemperatur lag anfangs bei ca. 100 Grad, nach ungefähr einer Stunde fiel sie auf 70 Grad, die dann auch fast bis zum Schluss gehalten wurden. Aber die Sache mit dem WSM sollte heute ja auch nur eine zusätzliche Spielerei zum Üben sein.
     
    HansAmGrill, pefra und Zitronencola gefällt das.
  20. OP
    Calenburger

    Calenburger Grillkönig

    Und hier noch die Fotos des Erstversuches...

    20180317b (7).JPG

    20180317b (8).JPG

     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden