• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

dirket befeuerter Holzbackofen in Oberberg mit Abluftnutzung?

BauerMarv

Militanter Veganer
Ich möchte einen Holzbackofen bauen, der variabel mit einem Frontlader auf einen Anhänger gesetzt werden kann. Der Ofen soll ein sehr flaches Gewölbe erhalten und direkt befeuert werden.

In meiner Überlegung ist auch, die Abgase über Schächte oberhalb der Kuppel zu führen, damit die Energie besser genutzt wird. Hier ist aber mein Haupt Problem. Kann das gut umgesetzt werden?
Der Back Raum wird rechteckig gestaltet sein und aus Schamottesteinen gemauert werden.
Da der Ofen später auch auf Gemeindefesten oder ähnlichem eingesetzt werden soll, wäre eine Abnahme vom Schornsteinfeger gut.

Da ich neu hier im Forum bin möchte ich mich an dieser Stelle bereits für alle Anregungen bedanken.
Zu mir, ich studiere in Gummersbach und wohne in einem kleinen Ort in der Nähe von Nümbrecht. Bislang habe ich selber noch keine eigenen Erfahrungen mit Holzbacköfen sammeln können.
 

hangingloose

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wenn ich richtig informiert bin, brauchst du für einen transportablen Grill keine Abnahme von einem Schornsteinfeger.
Aber hier ist auch schon dein Problem Transportabel.... das bedeutet, dass du dich gedanklich in Richtung Ramster Maxi bewegen solltest. (nur so als geistige Anregung)
Hintergrund, durch Vibrationen wird dir sonst jeder gemauerte HBO schnell kleiner werden. Und das Gewicht kommt zum Tragen... ein Metallgestell mit eingelegten Platten ist leichter ;-)

Was du auch beachten solltest ist die Innung... z.B. darst du ohne Bäckermeister nicht einfach selbst gebackenes Brot verkaufen (es sei denn du backst es nur auf)... für Pizza und Co. sieht das schon etwas anders aus...
 
OP
OP
B

BauerMarv

Militanter Veganer
Hallo hangingloose,
vielen Dank für die bisherigen Informationen. In der Tat wird dies ein großes Problem werden.

Anfangs bestand die Idee den Ofen aus Feuerbeton zu bauen, was ich aber aufgrund der Statik zerschlagen habe.
Andere Berichte in Foren empfohlen Fertigteile zu verwenden.
Allerdings musste ich auch feststellen, dass Schamottesteine spröder sind als ich es erwartet hätte.
Einen Ramster Maxi finde ich vom Design her nicht so schön wäre aber sicherlich wesentlich leichter und statisch einfacher.

Wegen dem Schornsteinfeger werde ich mich mal umhören. Dies würde vieles vereinfachen, obwohl es trotzdem ordentlich werden soll.

Auch der Hinweis der Innung ist mir neu. Dann wird wohl nur privat gebacken ;-) Aber für Dorffeste, Geburtstage, Dorfmärkte oder ähnliches werden meist sowieso Pizzen, Flammkuchen oder wenn ich mich traue ein Spanferkel gemacht.
 

hangingloose

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
ich weiß ja nicht wo du her kommst... am LM OT wird unser @Firefighter87 wahrscheinlich seinen MAXI mitbringen...
andernfalls ist ja Pirmasens (Ramster Headquater) immer eine Reise wert ;-)

wenn du den transportabel haben willst, kenn ich aktuell keinen besseren wie den Maxi. es sei denn du willst ein vielfaches von dem Preis ausgeben.
 

Grappaschlucker

Peka-Dealer
Um gleich mal eine Zahl in den Ring zu werfen:
Für einen gemauerten Ofen mußt Du von vorne herein mal ein Gewicht von min. 2,5t einplanen. Selbst wenn der Ofen an sich nicht so schwer sein sollte, so muß doch das drumrum, das ihn wieder stabilisiert um ihn transportabel zu machen, so stabil ausgelegt werden, daß es zu keinen Verwindungen kommen kann. Und das bringt halt Gewicht mit sich!
Auch Feuerbeton oder Formteile leiden unter der Verwindung des Untergestelles / Transportanhängers. "Erschwerend" kommt hinzu, daß in Beton- Ofenteilen keine Armierung eingebaut werden kann, weil sich das Metall bei Hitze stärker dehnt, als der Beton, wodurch dieser auf jeden Fall reißen würde.
Mein Rat:
Laß es bleiben und schau Dich bei Ramster um.
 
OP
OP
B

BauerMarv

Militanter Veganer
Vielen Dank für deine Anmerkung Grappaschlucker.
Leider drehe ich mich ebenfalls immer wieder um diese Frage, in der Hoffnung, dass ich eine Lösung finde ;-)
Es stimmt, dass der Ofen nicht leicht werden wird. Also ich hatte mal ein Gewicht von ca. 1,5 Tonnen angepeilt.
Grundplatte würde eine Betonplatte werden mit einer Abmessung von 1,6 x 1,3 Meter.
Was ich immer hoffe ist, dass ein gemauerter Ofen wie auch die vielen Billigöfen aus der Bucht kleinere Transportfahrten überstehen müsste.
Aber was ich auf jeden Fall berücksichtigen muss ist, dass das Gewölbe hoch genug sein muss, dass es die Kräfte gut verteilt.

Kennt einer von euch vielleicht jemanden, der solch einen transportablen Ofen schon mal gebaut hat?
Bei uns in Oberberg war mal einer, der auf einem Verkaufswagen aufgebaut war und von einem Cateringservice kam.
Allerdings habe ich den Namen wieder vergessen.
 
OP
OP
B

BauerMarv

Militanter Veganer
Hallo,
vielen Dank für die bisherigen Anregungen. Also Als Grundlage hatte ich in der Tat eine Betonplatte angedacht.
Diese ist wirklich schwer aber sollte sich aufgrund von doppelter Armierung nicht verbiegen.

Aber kennt sich jemand aus mit den Rauchzügen oberhalb des Brennraumes? Wie könnten diese gestaltet werden und wo sollten diese liegen?

Vielen Dank. Ich bewundere alle, die sich bereits so schöne Öfen gebaut haben.
Welche Innenhöhen empfehlt ihr denn für solch einen HBO?
 

Grappaschlucker

Peka-Dealer
Hallo,
vielen Dank für die bisherigen Anregungen. Also Als Grundlage hatte ich in der Tat eine Betonplatte angedacht.
Diese ist wirklich schwer aber sollte sich aufgrund von doppelter Armierung nicht verbiegen.
Aber kennt sich jemand aus mit den Rauchzügen oberhalb des Brennraumes? Wie könnten diese gestaltet werden und wo sollten diese liegen?
.....
Welche Innenhöhen empfehlt ihr denn für solch einen HBO?
Betonplatte verbiegt sich nicht unbedingt, springt eher.
Rauchabzug sollte bei einer Kuppel vorne sein. Durchmesser etwa 180mm, eher größer. Könnten als "Kamin", oder als steckbares (Transport) Ofenrohr gestaltet werden.
Innenhöhe optimal ca. min.35 - max45cm.
 
OP
OP
B

BauerMarv

Militanter Veganer
Hallo Zusammen,
ich merke gerade das mein Thema eigentlich verschoben werden müsste. Es müsste eigentlich in "Technisches/Sonstiges zum Holzbackofen". @Admin Kann mir einer helfen, wie dies möglich ist oder ob ich das Thema wieder löschen muss?

Vielen Dank
 
728_90 Bratwurstultra
Oben Unten