• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Diverse Fragen zum Weber Smokey Mountain

thügri24

Militanter Veganer
Liebe Grillgemeinde,

ich bin neu hier im Forum, sage erstmal Hallo und habe auch gleich ein paar Fragen. Ich habe vor, mir einen Weber Smokey Mountain 47 zuzulegen. Jetzt wollte ich fragen, wie lange die durchschnittliche Brenndauer eines gut gefüllten Brikettkorbes ist. Und hat jemand villeicht schon Erfahrungen damit gemacht, wie lange eine Befüllung mit Wasser im Schnitt vorhält? Sollte das für die Beantwortung der Fragen eine Rolle spielen: Ich möchte zu Beginn erstmal Pulled Pork zubereiten. Warum nicht gleich mit dem Schwersten beginnen? ;)
Und läuft der WSM konstant bei 100 - 120 ° (eine korrekte Einstellung der Lüftungsöffnungen vorausgesetzt) oder ist er anfällig für Temperaturschwankungen?

Bezüglich des 57er Smokey Mountain habe ich gelesen, dass er über die gesamte Gardauer eines Pulled Pork konstant durchläuft. Ich wollte nur mal fragen, ob sich das nur auf die Brenndauer der Brekkies oder auch des Wasservoprrats bezieht.

Für Eure Antworten danke ich Euch schon einmal im Voraus.

Liebe Grüße

thügri24
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Brekkies reichen je nach Füllmenge 12-14 Stunden. Ich nutze aber lieber Holzkohle (schmeckt nicht so bitter), da muss man nach ca 8 Stunden nachlegen.

Im neuen WSM 47 ist die Wasserschale doppelt so groß wie im alten Modell. Ich habe das alte Modell, da reicht das Wasser ca 6 Std.

Temperatur halten ist überhaupt kein Problem. Einmal eingeregelt braucht man sich nicht mehr drum zu kümmern. Außer bei Holzkohle, da kommt es zu Schwankungen und man muss ggfls nachregeln.
 

Ceterum Censeo

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Das längste was ich bisher im WSM 47 gemacht habe waren Beef Ribs mit 7h. Von daher behaupte ich mal, dass der WSM einmal eingeregelt mit den Profagus Grillies absolut stabil läuft.
Wie lange darüber hinaus eine Befüllung mit Briketts hält müssen andere beantworten :-)
 

geggeg

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Beim WSM 57 halten die Briketts (war Dancook) 22-24 Stunden, Wasser musste alle 8-10 Stunden nachgefüllt werden. Einmal eingeregelt läuft der durch, selbst bei Minusgraden.
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Die Brenndauer ist immer abhängig von deinem Setup und vom verwendeten Material.
Brekkies oder Kohle sollten immer qualitativ hochwertig sein.

Mit Greek Fire machst du nix verkehrt ... da hast du auch keine unerwünschte Ausgasungen von irgendwelchen Inhalten.
:prost:
 
OP
OP
T

thügri24

Militanter Veganer
Mit viel Freude habe ich die Antworten von Euch gelesen, zumal das mein erster Beitrag in einem Forum überhaupt war. Nun bin ich schon etwas schlauer und dem WSM 47 ein Stück näher gekommen. Jetzt muß ich nur noch herausbekommen, ob ich auf dem WSM 47 auf einer Ebene zwei ca. 2,5 KG schwere Nacken auflegen kann. Vielen herzlichen Dank nochmals einen sonnigen Sonntag und allzeit beste Grillergebnisse wünscht Euch Mike
 

geggeg

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Ich rate dir auch zum WSM 57. Gerade Ribs brauchen viel Platz.
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Jetzt muß ich nur noch herausbekommen, ob ich auf dem WSM 47 auf einer Ebene zwei ca. 2,5 KG schwere Nacken auflegen kann
Das geht ohne Probleme. Für den normalen Hausgebrauch ist der 47er völlig ausreichend.
 

Mr. T

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
2Stk. PP (2,5 kg) passen leicht pro Stock rauf. Einfach mal "WSM" in die Suchfunktion eingeben und dann mal die Beiträge lesen --> Infos Ende nie !!
Falls noch Fragen offen, einfach fragen ( aber da hast du schon gewaltig viel Anregungen wie Rezepte, Funktion u. Kaufberatung).
Wie groß, ist immer eine Frage was du machen möchtest , wieviel Platz du hast und für wieviel Leute was machen möchtest !!!
Hab mich auch im GSV informierte und mich nach einiger Zeit für das richtige Model für mich entschieden .
Für mich wurde es ein 47 er -->. Warum? --> mache eher selten was für mehrere Leute (über 8 Personen) --> meist heize ich für die Familie den WSM an, die restliche Grillfläche fülle ich trotzdem komplett auf und friere den Rest ein ( Ribs, PP, Pastrami) und taue es nach Bedarf wieder auf .
 

geggeg

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Ich rate dir zum 57er:

Auch mal für eine Feier mit mehr Personen geeignet, die große Koncis passt auf den Rost, für Ribs benötigt man verhältnismäßig viel Fläche und man muss weniger Wasser nachfüllen. Auch die Temperatur läuft aufgrund des Volumens stabiler.

Außerdem hat man dann noch einen mobilen 57er Kugelgrill, wenn man den Stacker rausnimmt :-)

Ich hab die Entscheidung zum 57er nicht bereut.
 

Dodgemaster

Bundesgrillminister
Wenn hier schon die gr. WSM erwähnt werden.:cool:
Ich finde den 37er noch am besten. Ich habe ihn sehr gerne in gebraucht gehabt, auch die gr ist völlig ausreichend. Manchmal denke ich, den hättest man behalten sollen...
Und der läuft sehr stabil und braucht kaum Brennstoff!
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV

Summiter

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Das ist Quatsch, sry!

Absolut richtig. Ich habe mit beiden gearbeitet. Nutze selber aber den 47iger. Das Teil läuft mit dem richtigen Setup wie @taigawutz schon beschrieben hat total konstant. Gescheite Kohle rein und gut ist es. Meiner lief im Januar bei -5 Grad über die Nacht 21 Stunden ohne Probleme durch. Vier Nacken mit je 2,5kg hatte ich auch schon drauf, da war noch Platz wenn man erfinderisch ist. Mit dem Ikea Rips Halter hatte ich pro Ebene auch schon 6 Leitern platziert. Auch hier geht noch mehr wenn man stapelt.
 

sulemann

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
11 kg Ribs habe ich schon ohne Probleme auf dem WSM 47 gemacht...:muhahaha:
 

geggeg

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Steht euch ja auch frei, kleinere zu nutzen. Ich finde aber, dass der WSM 57 der beste der Reihe ist.

Denn...

...Fläche ist nur mit mehr Fläche zu kompensieren :-)
 

Mr. T

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Man hat vor dem Kauf oft schon einen Favoriten und dieser wirds auch meist.
Ist bei mir zumindest so. ;)

Viel Glück bei der Suche nach deinem neuen Sportgerät !!
 

sharkoon

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
...ganz ehrlich, mein persönlicher (subjektiver) Rat wäre, lieber das Geld für den Weber zu sparen und gleich einen Monolith Classic zu kaufen.
Schlussendlich landet man so oder so irgendwann bei einem Keramik-Ei.
Es gibt nichts, was das Ei nicht besser könnte und noch viel mehr dazu.... Zudem ist so ein Ei in der Regel sparsamer bei der Kohle und deutlich stabiler bei der Temperatur (da träger).
Sowol der Weber, wie auch die vergleichbaren Modelle von Napoleon finde ich - gemessen am Material bzw. an dem, was im Karton is - völlig überteuert. Richtig dicht ist auch der Weber nicht - die Schwachstelle ist die Tür - nicht umsonst gibt es "Tuning-Türen" aus Edelstahl.
... da würde ich lieber gleich zum Ei greifen.

Gruß
 
Oben Unten