• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

DIY Bierlift. Unterirdischer Bierkühler für den Garten

EKE

Militanter Veganer
Hallo Grillfreunde,

ich habe schon in anderem Thema meinen Bierlift kurz vorgestellt, bin aber der Meinung, dass ein eigener Thread für dieses DIY Projekt erstellt werden sollte.

Zuerst das Video


Alle die einen eigenen Garten haben, sollen so einen Bierkühler haben :-). Der Bierlift ist bei jeder Party im Garten ein Highlight.

Zu den Vorteilen:
  • Das Bier wird kühl und dunkel gelagert
  • kein Energieverbrauch für die Kühlung
  • Getränke sind immer beim Grillen im Garten griffbereit.
  • Der Bierlift ist wartungsfrei und ist aus pflegeleichten und wetterfesten Materialien gebaut.
  • Flaschen mit unterschiedlichen Formen und Größen finden in dem Lift Platz.
  • Kapazität bis zu 21 Flaschen (0,3L)
  • durch den Motorantrieb schont ihr euer Rücken.
  • kostengünstig
  • und sieht einfach geil aus :-)

Ähnlich wie bei anderen Projekten im Internet ist die Außenhülle des Bierkühlers ein KG DN 250 Rohr mit einem KG Muffenstopfen DN 250. Das Rohr ist dickwandig und sehr stabil. Nach der Verklebung mit dem Muffenstopfen ist das Rohr zu 100% Wasserdicht. So ein Rohr kann man in jeden Baumarkt finden. Meins habe ich beim Online Shop von Hornbach gekauft.

Die meisten Teile des Bierliftes wurden aus 6mm HPL Platten gefräst. HPL (Bauallzweckplatte oder Balkonplatte) ist sehr robustes und festes Material. Die Oberfläche ist wetterfest, muss nicht nachbehandelt werden und sieht optisch sehr schön aus. HPL kann auch in jedem Baumarkt nach Maß gekauft werden. Für alle Bauteile braucht man ca. 0,5 m²

Als Führungen und Versteifungselemente dienen Alu-Röhren in unterschiedlichen Formen und Größen. Aluminium lässt sich ganz gut verarbeiten mit den Werkzeugen, die in fast jedem Haushalt zu finden sind. Alu-Röhren sind leicht, rosten nicht und sehen edel aus.

Alle Verbindungs- und kleine Funktionsteile sind mit einem 3D Drucker im FDM Verfahren aus PETG gedruckt. PETG hat sich bei mir mittlerweile als Standard Material etabliert. Das Material ist einfach zu drucken und hat sehr gute Layerhaftung. Es hat hervorragende mechanische Eigenschaften und kann problemlos nachgearbeitet werden wie z.B: Nachbohren der Bohrungen. Preislich ist das PETG Filament auch nicht mehr viel teuerer als PLA oder ABS. Ihr könnt natürlich auch andere Filaments wie PLA oder ABS für das Projekt benutzen. Alle Teile sind so konstruiert, dass man keine Stützstruktur beim Drucken braucht.

Angetrieben wird der Bierlift durch den Bosch Getriebemotor und Igus Steilgewindespindel. Der Motor braucht die Stromspannung zwischen 19-24V. Dafür kann anstatt dem Transformator aus der Stückliste ein Laptop-Netzteil vom alten Rechner verwendet werden um die Kosten zu sparen. Der Motor macht ca. 100 Umdrehungen pro Minute und hat ausreichend hohen Drehmoment. Der Igus Gewindespindel zusammen mit Gewindemutter aus Kunststoff arbeiten Wartungs- und Schmiermittelfrei.

Die Materialien für dieses Projekt kosten ca. 230€. Wenn ihr einige Bauteile wie z.B. elektronische Komponente in China kauft und/oder ein altes Laptopnetzteil für die Stromversorgung des Bierkühlers nimmt, könnt ihr zusätzlich an Projektkosten sparen.

Dokumentationen und die Bauanleitung könnt ihr unter https://www.bierlift.de/bierlift-projektbeschreibung/ finden. Der Inhalt wird nach und nach ergänzt und überarbeitet.

Bin gerade dabei eine Handysteuerung mit der Temperaturüberwachung zu entwickeln. Über den aktuellen Stand werde ich euch hier und bei mir auf der Website informieren.

Bitte habt auch Verständnis, wenn ich eure Fragen nicht gleich beantworte, versuche es aber regelmäßig zu machen :-)
 

Cooky

Grillkaiser
Hallo @EKE , tolles Teil. Ich möchte jetzt nicht Indiskret sein , aber ist Deine eigene Idee und Entwicklung gewesen?
Ich hatte so ein Teil schon vor Jahren in einem Video gesehen, daher meine Frage.
 

BrauervomCarl

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Coole Sache.Aber die 15-17 Grad die es in dem Erdloch hat wären mir persönlich zuviel für ein Bier.
Trotzdem viel Spaß damit....
 

Rheinlandglut

Dauergriller
Man kann auch die Teile bei dir im Shop kaufen? Ist das sowas wie die Hopfen Höhle? Das hab ich auch schon mal gesehen
 

zeisss10

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Coole Sache.Aber die 15-17 Grad die es in dem Erdloch hat wären mir persönlich zuviel für ein Bier.

Sehe ich genau so. Daher lieber einen Kühlschrank in Garage oder Schuppen. Ist vor allem vielseitiger einsetzbar. Und ein kleiner Kühlschrank kostet auch bedeutend weniger inklusive Strom für drei Sommer.
Das Öffnen und Schließen dauert auch ziemlich lange. Und das Bestücken der Aufzuges ist auch umständlich. Das sind die Gründe, warum sich diese Dinger seit Jahren noch nicht entabliert haben. Denn wenn es wirklich praktisch wäre, hätte jeder Griller mit Platz längst so ein Teil im Garten.

Trotzdem sehr schön und elegant geworden.

LG Marcel
 
OP
OP
E

EKE

Militanter Veganer
ist Deine eigene Idee und Entwicklung gewesen?
Die Idee ist nicht von mir. Wie die anderen schon geschrieben haben gibt es die Erdkühler schon seit Jahren. Konstruiert hab ich selber.

Ist das hier Werbung für deinen Shop?
Das ist ein DIY Projekt. Alle Bauteile und Dokumente können absolut kostenlos runtergeladen werden. Wenn jemand die Möglichkeit hat, alles selber zu machen kann den Shop ignorieren.

Daher lieber einen Kühlschrank in Garage oder Schuppen
Meine Frau ist auch der Meinung:-). Das Projekt ist aber für die Leute, die etwas selber machen wollen und Lust auf eine Herausforderung haben. Der Bau von dem Bierlift ist sehr zeitaufwendig und mit viel Arbeit verbunden. Einen Kühlschrank zu kaufen und nach Hause liefern zu lassen ist viel einfacher und günstiger. Da gebe ich dir Recht.

Coole Sache.Aber die 15-17 Grad die es in dem Erdloch hat wären mir persönlich zuviel für ein Bier.
Das waren die maximalen Temperaturen in dem heißen und extrem trockenen Sommer. Es sind mit Sicherheit auch tieferen Temperaturen möglich, wenn man den Bierkühler im Schatten-Bereich des Gartens einbuddelt. Bei mir hat die Sonne den ganzen Tag auf das Ding geknallt und der Erdboden war im Sommer trocken. Ich habe vor nächsten Sommer die Temperatur im Bierlift zu überwachen und die grössten Einflüsse auf die Temperatur herauszufinden. Solange ich es aber nicht gemacht habe, bleibt meine Aussage bei 15-17°C.

Trotzdem sehr schön und elegant geworden.
Vielen Dank!

Viele Grüße,
Eugen
 

Hellboy76

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich finde du hast das richtig cool umgesetzt.

Das ist mal ein richtiger Hingucker im Garten.

Gruß ,

Hellboy76
 

Buntmetall

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Schöne Bastelarbeit, aber so überflüssig wie ein Kropf.
Bier mit 15 bis 17°C ----:puke:
Na ja, es gibt auch Leute, die ihr Bier im Pool kühlen:puke:
 

Cooky

Grillkaiser
Anerkennend ist die Arbeit und wie Du es umgesetzt hast. Ob man es braucht muss jeder selber entscheiden, aber trotzdem ist es jetzt nicht fair den Thread zu schrotten.
 

Brick

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Oben Unten