1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Drehspießtest und erstes Gyros

Dieses Thema im Forum "Spießgrillen" wurde erstellt von steckemann, 10. Juli 2010.

  1. steckemann

    steckemann Militanter Veganer 5+ Jahre im GSV

    Hallo zusammen,

    nachdem ich schon länger hier mitlese und Rezepte abkupfere, dachte ich mir, zeig den Grillsportlern doch auch mal was. Toll, oder? ;)

    Also: Ich habe günstig einen kleinen Drehspieß erstanden. Zwar elektrisch betrieben, also nichts mit Feuer, Flamme und Glut, aber für den Snack zwischendruch vielleicht ganz nett. Tests sollten und sollen das zeigen.

    Das erste Projekt: Weil mir teures Kalbsfleisch für schönen Döner zu teuer war (vielleicht versagt der Grill ja irgendwie) wurde Gyros geplant. Ein Rezept wurde ja schnell gefunden. Jach the stand hier Pate und Fleisch war auch schnell besorgt. Noch am Stück:

    DSCF9181.JPG



    Also: Schön die Mixtur hergestellt. Leider mit türkischem Joghurt. Hoffentlich löst das keine politische Krise aus...

    DSCF9179.JPG



    Das ganze eingelegt und gewartet. Leider nur 20 Stunden. Und auch in einer Schale und nicht irgendwie feste verpackt. Das nächste Mal werde ich die Scheiben schön in Frischhaltefolie pressen. Oder bereits auf den Spieß stecken und dann feste umwickeln. Was meint ihr?

    Nach dem marinieren die Scheiben doppelt gepackt und auf den Spieß gesteckt. Für einen Schraubzwingeneffekt unten und oben eine leckere Zwiebelhälfte zugepackt.

    DSCF9185.JPG



    Dann das Ganze auf den Grill und gewartet. Verlauf der Grillung siehe Bilder.

    DSCF9187.JPG


    DSCF9188.JPG


    DSCF9191.JPG



    Leider kein Anschnitt- oder Tellerbild. Warum bloß?

    Fazit: Es war lecker, aber ich hatte noch keine Erfahrung bezgl. den Zeiten. Das nächste Mal warte ich länger bis zum ersten Anschnitt. Dann ist es außen so richtig kross und innen schon etwas garer. Diesmal waren es so 1 bis 1,5 Stunden - weiß es nicht mehr genau ;)

    Mir persönlich war die Würzung noch etwas lasch. Vielleicht hätte ich länger und anders marinieren sollen (siehe oben) oder das nächste Mal vielleicht kräftiger würzen. Der erste Prototyp darf nicht perfekt sein...
    Und zum Grill: Bisher bin ich zufrieden. Die Teile für Lebensmittel sind aus Edelstahl, die knuffigen 1500W heizen die ganze Terrasse und das Ding dreht ;) Döner und Hähnchen folgen. Schön wäre eine Einstellung von Temperatur und/oder Abstand zur Heizspirale. Aber naja, man kann nicht alles haben ;)
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden