• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Dry Aged Beutel - PA Klimamembran?

Butterkeks

Bundesgrillminister
Hallo zusammen,

alles was ich bislang zu diesen Dry Aged Beuteln gelesen habe, deutet darauf hin, das es sich dabei um eine simple Klimamembran handelt, die es auch im Baustoffhandel gibt, z.b. das hier:

Vario KM - Isover

Bei diesen Folien handelt es sich um Polyamid, die diffusionsoffen sind.

Die obige Folie ist 0.6mm dick, kommt das bei den 55grad Beuteln auch hin?

Ich muss mal schauen ob von meinem Ausbau noch ein paar qm übrig sind und werde das mal testen. Problem wird sein, damit erst mal einen Beutel zu machen.

Grüße

Grüße
 

Hbbbq

Fleischesser
0,6mm kommt hin. Sind nicht dicker oder dünner als die normalen einschweißbeutel... Funzen aber ganz gut... Meiner meinung nach....
 

spooner

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Ich hab es zwar noch nicht versucht, aber angeblich soll das Dry Agen auch mit 100% Leinentüchern gehen. Daher könnte man sich Meterware Leinentücher bestellen, das Fleisch darin einwickeln, umlüften sicher stellen und im Kühlschrank reifen lassen ohne Plastik. Die Leinentücher sind natürlich waschbar und können damit wieder verwendet werden. die ersten 3 Tage soll man die Tücher täglich wechseln dann alle 2 Tage, dann alle 3 Tage.
 
OP
OP
Butterkeks

Butterkeks

Bundesgrillminister
naja, im Prinzip ist kein großer Unterschied zwischen "Dry Aging" und z.B. der Reifung von Rohwurst. Außer dass in Wurst nich etliche (natürliche) Konservierungsstoffe drin sind. D.h. Fleisch wird um einiges sensibler sein, v.a. die Luftfeuchtigkeit, Umlüftung, Temperatur muss passen.
da wäre ein Klimabeutel schon sicherer, da geht nur Wasserdampf durch.

Grüße
 

QBorg

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Nur so als Anmerkung: Ist das Baustoffplastik lebensmittelecht? D.h. gast da nix in die Lebensmittel aus, was evtl. giftig sein könnte?!

Ich finde es schon einen gewissen Unterschied, ob man etwas in ne Wand bastelt oder in direkten Kontakt mit den Lebensmitteln bringt...
 

Koesti42

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Nur so als Anmerkung: Ist das Baustoffplastik lebensmittelecht?
PAist PA, dass wäre weniger meine Sorge. Ich gehe aber davon aus, dass die Herstellungsmaschinen z.B. mit anderen Schmier- und Trennstoffen bearbeitet werden. Damit wäre das Thema dann bei mir durch....
 

SmoKing

Gondelnix
10+ Jahre im GSV
Nur so als Anmerkung: Ist das Baustoffplastik lebensmittelecht? D.h. gast da nix in die Lebensmittel aus, was evtl. giftig sein könnte?!

Ich finde es schon einen gewissen Unterschied, ob man etwas in ne Wand bastelt oder in direkten Kontakt mit den Lebensmitteln bringt...
PAist PA, dass wäre weniger meine Sorge. Ich gehe aber davon aus, dass die Herstellungsmaschinen z.B. mit anderen Schmier- und Trennstoffen bearbeitet werden. Damit wäre das Thema dann bei mir durch....
Sehe ich auch so, beides ist ein Thema!
Das Polyamid alleine wird kein Problem sein, nur sind da mit 99,9 % Wahrscheinlichkeit weitere Additive enthalten (Beeinflussung der Verarbeitung, Weichmacher, UV-Schutz, Stabilisatoren, Biozide, ...). Diese sind sicher nicht für Lebensmittelkontakt zugelassen.
Die spätere Verarbeitung mit Schmier- und Trennstoffen ist natürlich auch nicht der Hit...

Dann doch lieber, wie vorgeschlagen, für Eure Dry-Aged-Babys den Leinenstoff! :sk_doppellol:
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Butterkeks

Butterkeks

Bundesgrillminister
Hallo,

nachdem ich hier viel negatives über dry aging gelesen hab ist das thema durch. Ich lass es jetzt im saft ein paar wochen liegen....


grüße
 
Oben Unten