• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Dry Aged Porterhouse aus dem Rewe

Samy_CZ

Militanter Veganer
Muss sagen ich bin sehr zufrieden mit dem Dry Aged aus dem Rewe.
Habe dieses Porterhouse für 28€/Kg gekauft. Waren 1,5Kg also etwa 40€.
Sehr günstig. Das Fleisch war 10 wochen dry aged und hat noch am Stück der Rücken im Schrank gehangen und mir wurde frisch das Steak vom Rücken geschnitten. Natürlich mit etwas Wartezeit.

Schaut selbst.
3.jpg


P1110066.JPG



Hie wurde es direkt angegrillt und dann in der indirekten zone mit etwas raus bis zu einer Kerntemperatur von 52grad gezogen.
4.jpg


P1110097.JPG



Dazu gab es sour cream Kartoffeln mit Gauda und Frühlingzwiebeln.
1.jpg

2.jpg



Hier noch ein Foto vom Dry Aged T-Bone aus dem Rewe für 25€/Kg
dry aged.jpg



Gestern habe ich auch rein Dry Aged Rinderfilet für 50€/Kg gekauft und sous vide zubereitet.
War wunderbar marmorriert und hat intensiv nach dry aged geschmeckt.
Mache das nächte mal auch bilder davon.


Ich muss zum Rewe Dry aged sagen bin für diesen Preis sehr zufrieden und Preis/Leistung gibt es kein besser Dry Aged in Deutschland.
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    542,4 KB · Aufrufe: 3.958
  • 2.jpg
    2.jpg
    538 KB · Aufrufe: 3.990
  • 3.jpg
    3.jpg
    673,9 KB · Aufrufe: 4.252
  • 4.jpg
    4.jpg
    630,8 KB · Aufrufe: 4.033
  • P1110066.JPG
    P1110066.JPG
    639,6 KB · Aufrufe: 4.007
  • P1110097.JPG
    P1110097.JPG
    657,2 KB · Aufrufe: 4.002
  • dry aged.jpg
    dry aged.jpg
    327,4 KB · Aufrufe: 4.135

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
... gibt es in deinem Rewe Markt auch eine Herkunftsbezeichnung, bzw. eine Angabe zur Rasse?
"Dry-aged" ist ja das Modewort 2016 :sun:

:prost:
 

Ho Shi

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
... gibt es in deinem Rewe Markt auch eine Herkunftsbezeichnung, bzw. eine Angabe zur Rasse?
"Dry-aged" ist ja das Modewort 2016 :sun:

:prost:

Die Herkunft steht doch auf der Verpackung neben dem Fleisch auf dem ersten Foto: "Benson & Hedges"...
 

Wingo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Laut https://beef.rewe.de/de/rindfleisch/dry-aged-beef/ handelt es sich um "Klassische Rassen wie Fleckvieh - auch als Simmentaler bekannt - und Angus [...]. Die Besonderheit ist, dass das Fleisch nur von Deutscher Färse kommt. Färsen sind junge weibliche Kühe, deren Fleisch besonders feinfaserig und zart marmoriert ist."

:)
 

JPsy

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Mir fehlt das Anschnittbild
 
G

Gast-ENE4tJ

Guest
Ich finde das das Stück Fleisch gut aussieht - im rohen und gegrilltem Zustand. Schade das keine Anschnittbilder beigefügt sind. Scheint ein " guter " Rewe Markt zu sein.

Kein Vergleich zum örtlichen Rewe hier in Rüsselsheim. Da hat der Rewe seit ein paar Jahren auch einen Dry-Age Schrank. Anfangs halbwegs in Ordnung - jetzt indiskutabel. Es werden z.B. 1- 2 cm dicke T-Bone angeboten und bei allen DA Cuts bleibt der trockene ( gummiartige ) Rand einfach dran.

Mein letzter Versuch eines Einkaufs war Sommer 2015. Meine Bitte nach einem T-Bone für 2 Männer und 2 Mädchen ( > 1.5 KG und so 7 cm dick ) konnte nicht nachgekommen werden: Ich könnte ja 3 aus der Auslage nehmen = wären ja dann auch 1,5 KG und es wäre sowieso niemand da der die Bandsäge bedienen kann.

Muss ich mir nicht mehr antun.
 

BeerBQ

Bundesgrillminister
Ich finde das das Stück Fleisch gut aussieht - im rohen und gegrilltem Zustand. Schade das keine Anschnittbilder beigefügt sind. Scheint ein " guter " Rewe Markt zu sein.

Kein Vergleich zum örtlichen Rewe hier in Rüsselsheim. Da hat der Rewe seit ein paar Jahren auch einen Dry-Age Schrank. Anfangs halbwegs in Ordnung - jetzt indiskutabel. Es werden z.B. 2 cm dicke T-Bone angeboten und bei allen DA Cuts bleibt der trockene ( gummiartige ) Rand einfach dran. Muss ich mir nicht antun.
So kenne ich das auch. An Porterhouse war bisher nicht zu denken und ausnahmslos alle T-Bones in der Auslage sind schief geschnitten. Dazu ist der Trockenrand nur unsauber entfernt. Früher habe ich da immer mal was mitgenommen, vor allem weil die Damen in unserem Rewe beim Preis immer mit sich reden ließen, aber mittlerweile habe ich es aufgegeben.

@Samy_CZ Dein Steak sieht super aus, auf welche KT hast du es gezogen?
 
OP
OP
Samy_CZ

Samy_CZ

Militanter Veganer
Verschiedene das T-Bone ist aus Schwetzingen und das Porterhouse aus Mannheim Q6/7.
Das mit dem Säge bediehnen ist immer so eine Sache. Man muss vorher anrufen und fragen ob der Scheffmetzger da ist, denn nur er darf die Säge bediehnen.
Der Metzger ist auch nur vormittags und nur bedingt nachmittags da.
Man kann Ihm aber ein Tag vorher sagen was man möchte und bereitet es vor, wo es Abends abgeholt werden kann.
Mit den Metzgern ist es bei beiden Rewes so.

Habe schon mehrmals beim Rewe Dry Aged gekauft und war immer zufrieden.

Mein Stück war eine Simmentaler Färse.
Klar die Schlachtung und haltung ist nicht so gut eher schrecklich was den Tieren angetahn wird, dafür kostet es aber 24,99€/Kg und nicht wie beim Metzger neben an wo es ein Bio Rind Dry Aged ist das dreifache.
Wenn man aber die billigen Eier oder Hünerfleisch kauft ist es noch schlimmer die Haltung/Schlachtung.
 

mirkox

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Bei Rewe in Hockenheim wird genau nach der Vorgabe des Kunden mit der Säge vom ganzen Rücken abgeschnitten. Die Säge wird von jeder Verkäuferin bedient.
Die Verkäuferin erzählte ausserdem, sie muss den Trockenrand VOR dem Wiegen wegschneiden. Den Abfall zahlt man also nicht. Da kann man nicht meckern.
 
OP
OP
Samy_CZ

Samy_CZ

Militanter Veganer
Das Porterhouse wurde genau bei 52 grad rausgenommen also war es noch Rare.
Der Rand war kaum übergart da es nur kurz angegrillt wurde.
Wir waren drei hungrige Männer und hatten keine Zeit zum Fotografieren, wir mussten essen :D

Nächsten mal mache ich auch Bilder vom Anschnitt.
 
OP
OP
Samy_CZ

Samy_CZ

Militanter Veganer
Bei Rewe in Hockenheim wird genau nach der Vorgabe des Kunden mit der Säge vom ganzen Rücken abgeschnitten. Die Säge wird von jeder Verkäuferin bedient.
Die Verkäuferin erzählte ausserdem, sie muss den Trockenrand VOR dem Wiegen wegschneiden. Den Abfall zahlt man also nicht. Da kann man nicht meckern.

Das mit dem Trockenrand ist es auch in Mannheim so. Nur das bediehnen kann nur der Metzger.
Wirklich das Porterhouse war am Stück also der ganze Rücken noch im Schrank und es wurde mir extra frisch zubereitet. Dauerte halt etwas.
 

mirkox

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Die Kunden in der Schlange hinter mir waren auch etwas genervt, weil Rücken aus dem Schrank holen, zur Säge damit, einstellen, sägen, Rücken wieder in den Schrank, meine T-Bones vom Trockenrandrand befreien, wiegen und einpacken hat halt paar Minuten gedauert.
 

HannesS87

Militanter Veganer
Na endlich mal eine Diskussion mit der ich was anfangen kann!
Ich komme aus Sandhausen und habe schon öfter das Dry Aged im Rewe bei uns gekauft. War eigentlich immer sehr zufrieden!
Aus der Auslage kann man leider bei uns auch keins kaufen. Da sind auch mal welche mit 1,5 bis 2 cm dabei. Auch oft schief geschnitten.
Hier kostet das Kilo 28,99 und wenn ich beim Metzger meine gewünschte Dicke bestelle klappt das auch.
Ist allerdings leider immer Glückssache ob es Porterhouse oder eher T-Bone ist.
Ohne Filet finde ich es zu dem Preis schon nimmer sooo geil.
Wie ist das in Hockenheim, bzw Schwetzingen? Wird dort zwischen Porterhouse und T-Bone unterschieden?
Grüße aus Sandhausen.
 

Maflex

Militanter Veganer
Ich habe auch schon des öfteren beim Rewe Dry-Aged gekauft.
Das Preis-Leistungs-Verhltnis hat eigentlich immer gestimmt.
Man muss nur wegen des Trockenrandes aufpassen, manchmal wird vergessen, dass er abgeschnitten werden muss.
 

bbq4you

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Mich würde interessieren mit welchem Messer der Metzger dieses Steak geschnitten hat. So ein Messer hätte ich auch gern, dann bräuchte ich keine Säge mehr :D

Das Bild auf der Zigarettenpackung passt gut zu dem Fleisch. Appetitanregend.

.
 

Grillcheeba

Vegetarier
Die Preise finde ich ja toll bei euch.

Bei unserem Edeka mit einem DA Schrank kostet das Kilo 44,90€!

Und es ist nur 28 Tage "geaged". Wenn ich da 8 Wochen lese, würde ich glatt mal hinfahren :)

Was haltet ihr für eine ausreichende Dicke bei einem solchen Teil? Ich weiss ist natürlich Geschmackssache, aber ich lese mich ein wenig in das Thema ein und da lese ich hier schon sowas wie unter 2cm geht gar nicht usw...
 
OP
OP
Samy_CZ

Samy_CZ

Militanter Veganer
Die Preise finde ich ja toll bei euch.

Bei unserem Edeka mit einem DA Schrank kostet das Kilo 44,90€!

Und es ist nur 28 Tage "geaged". Wenn ich da 8 Wochen lese, würde ich glatt mal hinfahren :)

Was haltet ihr für eine ausreichende Dicke bei einem solchen Teil? Ich weiss ist natürlich Geschmackssache, aber ich lese mich ein wenig in das Thema ein und da lese ich hier schon sowas wie unter 2cm geht gar nicht usw...


Also unter 2cm geht wirklich nicht. Zwei finger breit. Jedoch ich mag lieber die drei Finger :D :D
Ja mein Metzger sagte mir das es ab 28 Tagen nicht mehr zarter wird. Aber je länger es geaged ist desto mehr dry aged Geschmack hat es.
Hatte letztens 28Tage dry aged Wagyu Filet und es war wie warme Butter aber der Dry Aged geschmack war einfach kaum da.
 

indiansummer

Veganer
5+ Jahre im GSV
Gestern habe ich auch rein Dry Aged Rinderfilet für 50€/Kg gekauft und sous vide zubereitet.
War wunderbar marmorriert und hat intensiv nach dry aged geschmeckt.
Mache das nächte mal auch bilder davon.

Hab mal eine Frage zu Deinem Filet. Habe auch mal trockengereiftes Filet zubereitet.
Mir persönlich war es aber auf Grund des fehlenden Fettanteil zu trocken. Filet bevorzuge ich daher,
wenn es im Vakuum gereift ist. Wie siehst Du die Sache?
Hat sonst noch jemand Erfahrung mit Dry Aged Filet gemacht, und wie bewertet ihr das?
 

Flashy

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Ich hab die Erfahrung gemacht, dass zumindest Filet, das keine großartige Marmorierung aufweißt nur wenig vom Dryaging profitiert und selbst bei 53°C nicht allzu saftig ist. Da ich Filet sowieso recht langweilig finde, löse ich es mittlerweile vor dem Reifen aus und pack es einfach ins Vakuum.
Vielleicht ist das bei stark marmoriertem Filet besser, ich habe es noch nicht probiert.

Gruß Stefan
 
Oben Unten