• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Eigenbau eines Felgenofens für den Dutch Oven

bacon90

Vegetarier
Hallo liebe Grillgemeinde,

Da meinen Kumpel (leider konnte ich ihn immer noch nicht überreden, sich hier anzumelden:() und mich nun auch das Dutch Oven Fieber gepackt hat, wird es nun allerhöchste Zeit für unseren ersten Beitrag hier.

Die Idee war, uns einen kleinen Ofen aus alten Felgen zu bauen und damit den Dutch Oven anzuheizen.

Da der bestellte Feuertopf (Petromax FT9) bereits unterwegs war, hat das ganze etwas bressiert...
Gesagt getan. Also ab zum nächsten Schrottplatz, wo man uns freundlicherweise 5 alte Stahlfelgen (in Form von Rost) überlassen hat. Diese wurden erst mal mit dem Dampfstrahler gründlich gereinigt, um zu sehen, ob überhaupt was davon übrig bleibt.

Anschließend haben wir die Kanten, an denen später die einzelnen Felgen verschweißt wurden blank geschliffen.
upload_2017-4-1_22-49-19.png


Da wir beide sehr wenig bis gar keine Ahnung vom Schweißen hatten und uns nur ein altes Elektrodenschweißgerät zur Verfügung stand, erfolgte das Schweißen getreu nach dem Motto "Passt, wackelt und hat Luft". Sprich es hält, aber könnte schöner sein...
upload_2017-4-1_22-56-16.png


Wir wollten den Dutch Oven beim dopfen in angenehmer Höhe haben deswegen haben wir uns für 5 Felgen entschieden, wobei die unterste nur als Standfuß dient. Der Ofen sollte zwei Feuerkammern bekommen. Die untere zum einheizen und die obere quasi als eine Art Anzündkamin zum durchzünden der Briketts welche dann auf den Deckel kommen. Deshalb mussten wir bei Felge 2 und 4 den Boden rausflexen damit jede Feuerkammer die Größe von zwei Felgen besitzt.
upload_2017-4-1_23-0-15.png


upload_2017-4-1_23-5-39.png


Nachdem alles verschweißt war, haben wir mit Klebeband die Positionen der Türen markiert und mit der Flex ausgeschnitten.
upload_2017-4-1_23-8-6.png


Ursprünglich war eigentlich geplant, aus Rundstahl (90° gebogen) selbst Scharniere herzustellen. Plan wurde allerdings aufgrund von Materialmangel vorerst mal verworfen und stattdessen ganz normale Scharniere verbaut. Ob und wenn ja wie lange das hält, wird sich zeigen.
upload_2017-4-1_23-9-39.png


Anschließend wurden noch 3 gleichmäßige Ausschnitte in die unterste Felge (Standfuß) geschnitten damit der Kleine ordentlich Luft bekommt. Dann wurde der Ofen erstmal einpaar mal kräftig ausgebrannt
upload_2017-4-1_23-20-0.png


Um uns nicht die Finger zu verbrennen, haben wir 10x10 mm Vierkantstahl gebogen und an den beiden Türen angeschweißt. Noch schnell zwei passende Holzstücke vorbereitet und fertig sind die Griffe zum Öffnen der Türen. Außerdem haben wir ihn nach erneuter Reinigung mit schwarzer Ofenfarbe lackiert, welche wiederum eingebrannt wurde.
upload_2017-4-1_23-23-33.png


Damit der Dutch Oven stabil darauf steht, haben wir noch 3 Löcher in die oberste Felge gebohrt, in denen die 3 Standfüße Halt haben. Natürlich wurde sowohl der Felgenofen als auch der Dutch-Oven dann gleich gebührend eingeweiht. Doch dazu wirds nen neuen Thread geben :-)
upload_2017-4-1_23-26-2.png


Achja, um die Qualität des ganzen Projektes gewährleisten zu können, wurden während dem Bau natürlich auch einige Hopfensmoothies in Form von Augustiner vernichtet :prost:

upload_2017-4-1_23-24-3.png
 

Anhänge

LaphroaigPX

Grillkaiser
Sieht sehr gut aus.
Asche fällt einfach auf den boden oder wie seh ich das?
 

LaphroaigPX

Grillkaiser
Ups hab ich übersehn ;)
 

BBQ_Franko

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Saubere Arbeit Klaus! Da steht ja nix mehr im Wege, dass hier bald ein Haufen DO - Threads von Dir zu lesen sind ;)
 

Riesling-kl

Bundesgrillminister
Der Ofen sollte zwei Feuerkammern bekommen. Die untere zum einheizen und die obere quasi als eine Art Anzündkamin zum durchzünden der Briketts welche dann auf den Deckel kommen. Deshalb mussten wir bei Felge 2 und 4 den Boden rausflexen damit jede Feuerkammer die Größe von zwei Felgen besitzt.
Hast du Bilder vom Innenleben? Kann mir das eben nicht so recht vorstellen:hmmmm:
Oben Dopf, oberste Kammer leer da hier nur die Kohle für auf dem DOpf entzündet wurde, zweite Kammer dann wieder mit Feuer/Glut als Unterhitze?
 
OP
OP
bacon90

bacon90

Vegetarier
Hast du Bilder vom Innenleben? Kann mir das eben nicht so recht vorstellen:hmmmm:
Oben Dopf, oberste Kammer leer da hier nur die Kohle für auf dem DOpf entzündet wurde, zweite Kammer dann wieder mit Feuer/Glut als Unterhitze?

Ja genau. In der unteren Kammer ein Feuer für die Unterhitze. In die obere Kammer werden nur die Briketts gelegt, welche dann von dem Feuer darunter entzündet werden und anschließend auf den DOpf kommen.
So war zumindest der Plan und das ganze hat beim Testlauf letzten Samstag auch recht gut funktioniert. Es ist ganz ordentlich Hitze beim DOpf oben angekommen. Sollte diese jedoch mal nicht ausreichen, kann natürlich auch jederzeit in der oberen Kammer mit Holz ein Feuer gemacht werden.

Hab leider nur ein Bild (während des Bauens) vom Innenleben. Hoffe es hilft dir weiter. Werde bei Gelegenheit ein besseres machen :-)
upload_2017-4-4_1-54-54.png
 

Anhänge

MacHammergeil

Schlachthofbesitzer
Gefällt mir ausgesprochen gut
Ist es so stabil das du mehrere DOs übereinander stapeln kannst
Rein von der Funktion abgesehn is das Ding n mega Hingucker
 
OP
OP
bacon90

bacon90

Vegetarier
Danke. Schön zu hören.
Besitze momentan leider nur einen DO aber hab mal gelesen das die sich ziemlich schnell vermehren :-D
Daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Gefällt mir die Idee. Von der Stabilität her sollte das überhaupt kein Problem sein.​
 

MacHammergeil

Schlachthofbesitzer
Die vermehren sich wie de Karnickel glaub mir
Sind die Brekkis lose in der zweiten Kammer und du holst sie mit der Zange raus oder nochmal sowas wien AZKeinsatz ?
 
OP
OP
bacon90

bacon90

Vegetarier
Die liegen momentan noch lose drinnen und werden einzeln mit der Zange rausgeholt. Aber da werd ich mir noch eine Art Kohlerost basteln, da mir leider schon ein paar durch das Radnabenloch in der Felgenmitte gefallen sind...
 
Oben Unten