• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Eigenbau Grill/Heißer Stein/Backofen, gemauert

CharlyMai

Militanter Veganer
Hallo Zusammen,
da ich viele Anregungen, Informationen und Unterhaltsames hier gefunden habe möchte ich diesem Forum auch wieder einiges zurückgeben.

Nachdem der Hausbau abgeschlossen war und noch einige Ziegel dank Rettung nicht den Weg in den Schutt-Container gefunden haben lagen sie nun 3 Jahre in der Ecke unseres Grundstücks. Wohlweisslich das hieraus einmal ein "kleiner" Terrassen-Grill gemauert werden soll...

Aus einem kleinen Terrassen-Grill wurde dann auf Wunsch der häuslichen Regierung in Persona als Finanzministerin ein Heißer Stein gewünscht. Ich bin dann hier auf viele Hinweise gestoßen und habe mir gedacht, das ein kleiner Backofen/Smoker von meiner Seite auch noch gewünscht wurde.

Das ganze ein-, zwei-, fünf-Mal Auf- und wieder Abgestapelt:




Und mit Segen der GöGa diesen "Entwurf" genehmigt bekommen:

Anschließend eine Handzeichnung gefertigt (später wurden der Hot-Stone und der Grill getauscht):

Das Fundament gegossen:

Während der Trockenphase die Türen für den Backofen/Smoker bestellt...
Ofentür:

Brennkammer:

Weiter geht es im nächsten Beitrag....

Viele Grüße
CharlyMai
 
OP
OP
CharlyMai

CharlyMai

Militanter Veganer
Weiter geht es:

Nachdem das Fundament getrocknet ist, wurde der Sockel aus Porenbeton zugeschnitten und die Sperrschicht gegen Feuchtigkeit aufgebracht.
Da ich noch einen Rest Bitumen hatte, habe ich die Teerbahnen zusätzlich noch mit Bitumen mit dem Fundament verklebt.

Alsbald dann auch der Sockel gemauert und verputzt:

Weiter geht es im nächsten Beitrag.....

viele Grüße
CharlyMai
 
OP
OP
CharlyMai

CharlyMai

Militanter Veganer
Und wieder ein Update...

Die ersten Reihen wurden gemauert:

Und für die Brennkammer die Fensterstürze zugeschnitten und verkleidet:

Zur Info: Es ist der erste mal dass ich Mauer (Ich habe beruflich eher was mit Strömen und Bildung zu tun)... Es wird mit Sicherheit nicht Perfekt...

Noch ein paar Reihen gemauert und die Stürze für die Grillflächen eingepasst:

Weiter geht es in Kürze...

viele Grüße
CharlyMai
 

Bruco

Bauchveredler & Master of Maggisfaction
5+ Jahre im GSV
Supporter

NorthWalker

Grillkaiser
R.I.P.
Hallo CharlyMai,
wie du auf dem Bild in meinem Beitrag sehen konntest funktionierte deine Methode Bilder aus einem deiner Alben hier im Thread anzeigen zu lassen zu der Zeit nicht. Deshalb habe ich dir kurz beschrieben wie du Bilder in deinen Beiträgen so anzeigen lassen kannst das alle Leser sie sehen können.

Dafür wirfst du mir dann vor ich würde deinen Thread "zerstören", ist das dein Ernst? Aber wird nicht wieder vorkommen, versprochen. Meinen Beitrag dazu lösche ich auf deinen Wunsch hin dann sehr gerne.
 
OP
OP
CharlyMai

CharlyMai

Militanter Veganer
Ein paar Bilder habe ich noch:

Ich habe mit Hilfe einer Anleitung hier aus dem Forum einen Bogen gemauert und den Brennraum auf seine endgültige Höhe gezogen:


Leider ohne Bild:

Auf die Fensterstürze habe ich ca. 4cm Quarzsand gegeben (nachdem ich die Ritzen verschlossen hatte) und auf diesen eine Lage Klinker lose aufgelegt und die Ritzen mit Quarzsand verschlossen.

Anschließend die Tür für die Brennkammer eingesetzt:

Und eine Belüftungsklappe mit verstellbaren Lamellen eingesetzt:


Als nächstes kommt der Rahmen für die Granitplatte an die Reihe.

Viele Grüße
CharlyMai
 
OP
OP
CharlyMai

CharlyMai

Militanter Veganer
Weiter geht es mit der Granitplatte....

Da ich einige Hinweise bekommen habe, dass eine Granitplatte springen könne, habe ich mich dazu entschlossen den Boden des Backofens aus einer "Sandwitch" Bauweise zu gestalten.
Hierzu habe ich einen Rahmen geschweißt und diesen mit schwarzen Ofenlack (bis 500°C) gestrichen.
Der Rahmen ist Kürzer als die Grundfläche da ja hinten noch der Rauch bzw. die Hitze aufsteigen soll...


Die erste Granitplatte von 60*60*3 cm. wurde entsprechend gekürzt und in den Rahmen gesetzt. Somit sollte auch bei einem Riss die Platte nicht nach unten durchfallen können.

Anschließen habe ich einen Abstandshalter geschweißt, welcher eine zweite Platte mit 3mm Abstand tragen soll:

Und die zweite Platte entsprechend gekürzt und aufgelegt:

Durch diese Konstruktion soll verhindert werden dass die obere Platte reißt welche ja gleichzeitig den Boden des Backofens ergibt.

Anschließend wurden die Klinker für die Einfassung angepasst:

Und weiter gemauert und dabei die Backofentür eingesetzt:

Weiter geht es im nächsten Teil.....

viele Grüße
CharlyMai
 
Oben Unten