• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ein HBO (Bausatz aus Polen) entsteht im Solling

silgriller

Veganer
Guten Morgen an alle Grillsport-Vereinsmitglieder,

mein Name ist Robin, Ende zwanzig und plane aktuell mit meinem alten Herren einen HBO im elterlichen Garten zu errichten.
Aktuell haben wir beide nur einen Gasgrill mit diversem Zubehör zu Hause stehen und wir würden uns da gerne "erweitern".
Ich habe mich die letzten Wochen hier durch diverse Beiträge und Themen durchgearbeitet. Ich hoffe das ich die meisten Dinge bei der Planung beachtet habe.
Das Forum ist dafür echt super, weil man wirklich zu jedem Thema passende Ratschläge, Lösungen und Anleitungen findet. Dafür an dieser Stelle erst einmal herzlichen Dank.

Zu dem Projekt:
Wir planen einen Bausatz aus Polen (60x90cm) zu ordern. Hier im Forum wurden ja schon viele Erfahrungen gesammelt und diese fallen ja positiv aus. Wir planen den Bausatz mit großer Glastür mit Thermometer zu bestellen. Ja das Thermometer ist mehr Schein als sein, aber für die Optik ja ganz nett anzusehen.

Der Aufbau soll wie folgt aussehen:
- 10 cm Ytong auf der Grundplatte (eventuell auch 7,5cm)
- 4 cm Quarzsand
- 2 x 3,5 cm über Kreuz im Fischgrät gelegt
Daher würden wir 2 Lagen mehr Schamottebacksteine bestellen um den Aufbau so zu realisieren.
1. Hier wäre dann meine erste Frage: Ist der Bodenaufbau so ok? An Speichermasse wären das ja in Summe 11cm, wie die Außenwände. Wäre auch mehr Quarzsand möglich?

Der Backraumboden soll am Ende auf einer Höhe von ca. 120-125 cm liegen. Ich habe das ganze am Höhenverstellbaren Schreibtisch getestet. Das war für mich so ganz angenehm.

Die Hülle das Ofens soll aus alten Backsteinen oder aus Ytong entstehen. Hier sind wir uns noch nicht ganz einig. Der Zwischenraum zwischen Ofen und Außenmauerwerk soll mit Perlit aufgefüllt werden. Hier haben wir auf beiden Seiten sowie hinten ca. 8-9 cm vorgesehen. Der Deckel soll aus einer Perlit-Zement Mischung ausgeführt werden. Hier sehe ich den Vorteil darin das man den "Deckel" schnell öffnen kann, sollte mal etwas am Ofen sein.

2. Wie habt Ihr eure Thermometer eingebaut bzw. welche Thermometer habt Ihr montiert? Reichen hier 500 mm Tauchrohr mit Zeigerthermometer im Übergang von der Außenwand zum Gewölbe? Wenn ich die Außenwand und die Außenwand des Ofen addiere würde das Tauchrohr nur noch ca. 20-25 cm in den Ofen ragen. Reicht das aus?
Als Alternative habe ich überlegt ein Thermometer mit Fernfühler mittig im Ofen zu platzieren. Heißt ein Kupferrohr im Übergang zum Gewölbe zu installieren, wo dann der Fernfühler hinein geschoben wird.

3. Wird ein Thermometer mittig im Schamottestein benötigt, oder ist das nur" nice to have"?

4. Der Rauchrohranschluss soll im vorderen Gewölbe platziert werden. Gibt es Erfahrungen bezüglich des Durchmessers und der Länge des Rauchrohrs? Das Rauchrohr soll auf jedenfall doppelwandig in Edelstahl ausgeführt werden. Es gibt aktuell jedoch ein Problem. Über dem Aufstellort des Ofens befindet sich sich ein Dach aus Acrylglas Wellplatten mit 3 mm Stärke. Hier haben wir aktuell noch keine Idee wie wir die Dachdurchführung thermisch trennen und am Ende auch dicht bekommen. Wie heißt es so schön: "Silikon macht das schon" aber das sollte nicht die angestrebte Lösung sein. Hat hier jemand vielleicht eine Idee? Mit dem schwarzen Mann wird auf jedenfall vor Baubeginn gesprochen.

Ich hoffe ich habe Euch als Neuling nicht gleich mit zu vielen Fragen bombardiert. Wir möchten jedoch Fehler vermeiden und hoffen auf Ideen und Ratschläge. Für diese möchte ich mich im Vorfeld schon einmal bedanken. Ich versuche den Baufortschritt mit Bildern zu dokumentieren und hier natürlich einzustellen.

Ich stelle eine ordentliche Bank auf. Für diverse Kaltgetränke ist gesorgt.
 

_Reinhard_

Metzger
5+ Jahre im GSV
Hallo Robin und willkommen im Club:-)
Der Bausatz aus Polen ist schon mal eine gute Wahl - ich werde den demnächst auch zusammen mit einem Freund aufbauen.
Zu deinem Ausbauplan : 10 cm Ytong ist ok - 7.5 cm reicht auch.
Quarzsandschicht ist gut - man hat Höhenausgleich und zusätzlichen Wärmespeicher.
2x 3.5cm Boden ... :hmmmm: ist nicht optimal. Einige haben das nachträglich so eingebaut, da das Original (1x 3.5) zum Brotbacken nicht so gut ist. Das Verhältnis von dicker Decke und dünnem Boden passt dann nicht. Für Pizza im Dauerfeuer ist das aber egal und ebenso für Braten.
Ich plane hier dickere Platten Minimum 4 Maximum 6 cm - der Pole kann das auf Wunsch liefern.
Wenn du unten eine Quarzsandschicht hast, bist du ja flexibel, wenn du das später ändern möchtest.
2 Reihen extra wird zu hoch! Wenn du damit nur seitlich die Höhe des Bodens ausgleichen willst, kannst du hier auch andere Steine nehmen - hat ja keinen Kontakt zum Brennraum. Zu viel Brennraumhöhe ist schlecht - du hast dann immer zu wenig Oberhitze. Beim Polenofen sind 4 Steinreihen Maximum.

Backbodenhöhe 120 habe ich auch - bin 183cm groß

Isolierung mit Perlit ist möglich aber als Deckel mit Zementgemisch ? - Ich habe als Deckel Rasenkantensteine, es gehen auch Fensterstürze.
Wenn du alles richtig machst, wirst du das Ding zu Lebzeiten nicht mehr öffnen müssen;)

Thermometer mit Tauchrohr braucht man - dient später als gute Orientierung, auch wenn es nicht die genaue Temperatur anzeigt. Laserthermometer als Zusatz hilft.

Tür: Glas ist Spielerei - wird schwarz und kann leicht kaputt gehen. Wichtig: Breite der Tür und dazu passende Höhe, denn eines Tages möchtest du auch mal ein Spanferkel in einer passenden Edelstahlwanne reinschieben. Mein Häussler Backofen hat eine Türöffnung von 48x27cm - das Maß finde ich ist Minimum.

Rauchanschluss vorn - vergiss nicht einen Schieber zu bestellen. Dem Schorni ist das übrigens egal, da das Ding nicht in einem umbauten Raum steht. Aber fragen kostet ja nix.
Durchmesser 18cm - du kannst ja den Zug mit dem Schieber bremsen. Länge - musst ja ohnhin durchs Dach, da werden es wohl 2m.

Dann noch viel Spaß beim Bau :thumb2:
 

Rooster

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Stimmt.
 
OP
OP
silgriller

silgriller

Veganer
Guten Morgen @_Reinhard_

vielen Dank für deine ausführliche Antwort :-)
Ja genau, die beiden zusätzlichen Steinreihen sollen als Ausgleich für den Boden dienen. Wie Du schon sagst ist man dann im nachhinein etwas flexibler mit dem Aufbau des Bodens. Ich habe gedacht mit den Schamottesteinen kann man sauber mauern und man hat ein einheitliches Bild.

Kann ich auf die normalen Schamottebacksteine als Backraumboden verwenden oder sind dies spezielle Steine/Platten?

Das mit den Rasenkantensteinen ist ein super Idee, die ich im Hinterkopf behalten werde ;)

Ich würde gerne die Tür einbauen, die @rasta griller eingebaut hat. Gibt es hier Erfahrungen zur Größe?

Ja den Abgasschieber will ich auf jedenfall mit bestellen.

Beste Grüße
Robin
 

_Reinhard_

Metzger
5+ Jahre im GSV
Ich würde gerne die Tür einbauen, die @rasta griller eingebaut hat. Gibt es hier Erfahrungen zur Größe?
Tja genau damit ist @rasta griller nicht zufrieden - die ist zu klein! Und das lässt sich nachträglich nur schwerlich ändern. Für Pizza ist das fast egal - macht man halt kleinere, die durch die Tür passen - aber ein ganzes Spanferkel in einer Wanne geht dann eben nicht! Große Bleche für Kuchen, Brötchen oder Gebäck werden auch ein Problem. -> Also große Tür, die möglichst breit ist. Beim Polen gibt es sowas für kleines Geld.
Ich habe gedacht mit den Schamottesteinen kann man sauber mauern und man hat ein einheitliches Bild.
Da sieht man doch nur im Rohbau und von innen sollte natürlich nur Schamott zu sehen sein. Aber ein paar Steine mehr bestellen ist immer eine gute Idee - vielleicht brauchst du noch welche für den Schornstein.
 
OP
OP
silgriller

silgriller

Veganer
Hallo @_Reinhard_

Danke für die Hinweise. Ich bin für jeden Ratschlag und Verbesserungsvorschlag dankbar.
Ich werde das mit der größeren Tür berücksichtigen.

Kannst du mir noch was zum Backraumboden sagen? Kann ich da die normalen Schamottebacksteine verwenden?
Würde das Material beim Polen dann einmal gesammelt anfragen wollen.
 

_Reinhard_

Metzger
5+ Jahre im GSV
Die normalen Schamottebackstein sind meist zu rauh - einige nutzen die auch für andere Ofenformen und schleifen die dann ab. 6.5cm ist aber schon ziemlich viel für den Boden. Wie gesagt hat der Pole hat auch Platten z.B. in 60x30 cm - 3 Stück und fertig. Das erspart dir auch dieses Fischgrätgefummel.;)
Wie gesagt 4 bis 6cm Dicke würde ich nehmen. Bei zu starker Unterhitze beim Brotbacken - kann man den Boden auch zunächst runterkühlen - man dann alles austüfteln, ist aber alles kein Hexenwerk.
 

rasta griller

Bundesbackminister
5+ Jahre im GSV
Moin,
holla die Waldfee, hier geht es ja ab.
Danke @_Reinhard_ für die Seketeriats Arbeit.
@silgriller Willkommen im Club.
Genau wie Reinhard gesagt hat. nimm eine 60 er breite Tür! einschubbreite ist durch nix zu ersetzen!
Viel Spass hier und 1,5m Abstand halten, neue Bank und eine runde Salzweck.
 
OP
OP
silgriller

silgriller

Veganer
Moin,

ich habe gestern den Bausatz telefonisch in Polen angefragt. Sehr netter Kontakt und sehr hilfsbereit.
@_Reinhard_ , @rasta griller Ich habe mich an Eure Ratschläge gehalten und eine 60er Tür angefragt. Die Bodenplatten aus dem Bausatz werden gegen 60x30x4cm Platten getauscht. Verlegt werden die Platten dann auf 5cm Sand. Ich hoffe der Bodenaufbau ist jetzt so ok?
Ich bin mir da immer noch unsicher. Man sieht hier ja viele HBO die einen 6cm Boden drin haben:hmmmm:
 
OP
OP
silgriller

silgriller

Veganer
Das Ziel soll eigentlich sein ... Mit Pizza starten, dann einige Brote backen. Anschließend Kuchen und Gebäck. Bekomme ich das mit dem Boden hin ohne zwischenheizen? Ansonsten ist es jetzt noch früh genug den Boden dementsprechend anzupassen.
 
OP
OP
silgriller

silgriller

Veganer
@pellinger Guten Morgen Gisela, ja ich habe die Bodenplatten 60x30x4cm auch direkt in Polen mitbestellt.
 
OP
OP
silgriller

silgriller

Veganer
Soooo, hier mal ein kurzes Update zum Projekt.
Ofen ist bestellt. Lieferzeit ca. 3 Wochen. Da kann man dann die Zeit schon einmal nutzen um ein paar Erd-, und Betonarbeiten durchzuführen.

IMG_20200605_160139.jpg

IMG_20200606_161126.jpg

Die Schalung für das Fundament schon einmal vorbereitet und ausgerichtet. Tief graben muss man hier nicht und man ist auf Sandstein.


IMG_20200609_185300.jpg

IMG_20200610_195820.jpg

Fundament wurde vor 2 Tagen gegossen. Als nächstes wird das Dach in Angriff genommen. Bei dem aktuellen wechselhaften Wetter ist es schöner ein Dach über dem Kopf zu haben.
 

GT3076R

Veganer
Saubere Arbeit! Schöner Thread und super Idee, da setze ich mich gerne dazu!

Habe nächstes Jahr etwas ganz ähnliches vor und finde deine Vorgehensweise super. :respekt: :thumb2:
 
OP
OP
silgriller

silgriller

Veganer
Man baut ja nicht einfach drauf los ohne einen Plan zu haben....also mal einen zeichnen....
Screenshot_20200612_081336.jpg
 
OP
OP
silgriller

silgriller

Veganer
Guten Morgen zusammen,
hier ein kleines Update von Samstag. Das Fundament wurde ausgeschaltet und schon einmal mit Schotter angefüllt.
IMG_20200613_122253.jpg

Dann ging es mit dem Dach weiter....
IMG_20200613_172140.jpg

Das Dach wurde erstmal nur mit Dachpappe gedeckt. Die Dachziegeln kommen dann erst aufs Dach, wenn der Schornstein gemauert wurde.
Die Planziegel und Stürze für den Unterbau durften schon einmal probeliegen.
 

q 120

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hi

Ich habe heute auch bestellt.
Sind die bodenplatten mit 3 cm zu dünn ? Was soll ich da anstatt nehmen. Was kann man da anstelle der 30 mm bestellen, bzw.was wäre da gut von der Stärke her.
Ich hoffe dass ich das morgen noch ändern kann.

Ich habe bestellt
1 x zusätzliche Gewölbe
60 cm türe
Rauchrohröffnung vorne
Drosselklappe

hoffe ich hab jetzt nichts vergessen.

Ich möchte auf den betondecke 6 cm ytong und 5 cm sand machen. Reicht das für die Isolation?

Matze
 
Oben Unten