• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ein Kochkurs und was dann kam- Curryhuhn

Spanier-des-Nordens

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo Kochfreaks,

Kochen ist immer Freude und Entspannung zugleich. Und wenn die Familie nach dem Essen ein "Das war lecker" seufzt bin ich ein glücklicher Mensch. Kochen kann ich recht gut. Bisher war ich in Richtung Mittelmeer unterwegs. Nun hat meine Frau mir einen Kochkurs zu Weihnachten geschenkt. Thailand. Habe ich noch nicht gekocht. Die Vorfreude ist groß. Ende Januar waren wir also kochen und es war, naja also OK. Ein Küchenmeister und seine Frau betreiben die Kochschule die auch Grillkurse der Weber Akademie anbietet. An diesem Abend sollten zwei Gerichte gekocht und gemeinsam gegessen werden. Teilnehmer waren 25 Personen. Die Aufgaben wurden verteilt. Zutaten vorbereiten und schneiden und dann konnten je 2 Personen pro Essen unter der Aufsicht des Küchenmeisters kochen. Die restlichen Teilnehmer standen um den Herd und haben zugesehen. Soweit. Das Essen war lecker und wir, meine Frau und ich, haben auch ein wenig gelernt. Zumindest aber das wir dort keinen Kurs mehr besuchen werden.

Am Sonntag habe ich mich dann inspirieren lassen und habe ein Curryhuhn gekocht. Zutaten waren zum großen Teil im Haus. Also los.

8 Hühnerschenkel
1 Zwiebel, gehackt
2 Knoblauchzehen, gehackt
1,5 El. gelbe Currypaste
3 Chilischoten, in Stückchen geschnitten
1 Stängel Zitronengras, in kleine Stücke geschnitten
ein kleines Stück Mango, in kleine Stücke geschnitten
ein kleines Stück Ananas, in kleine Stücke geschnitten
300 ml Kokosmilch (fehlt auf dem Bild)
etwas Fischsauce
4 Bananen, abgepellt
Jasminreis

WP_20160214_18_20_04_Pro.jpg

Die Hühnerschenkel in etwas Öl anbraten
WP_20160214_18_25_00_Pro.jpg

danach Zwiebel und Knoblauch im Bratfett anschwitzen
WP_20160214_18_32_21_Pro.jpg

und die Currypaste einrühren (was für ein Duft....)
WP_20160214_18_33_40_Pro.jpg

das ganze jetzt so lange rühren bis die Currypaste keine Klümpchen mehr hat.
Dann die Kokosmilch dazu
WP_20160214_18_37_48_Pro.jpg

und schön weiter rühren. Mango, Ananas und Zitronengras dazugeben (zurückhalten beim probieren)
WP_20160214_18_42_14_Pro.jpg

und einmal aufkochen. Die angebratenen Hühnerschenkel dazugeben, Deckel drauf und ca. 20 Min. leise köcheln lassen.
WP_20160214_18_44_51_Pro.jpg

In der Zwischenzeit den Jasminreis kochen und die Bananen in einer Pfanne in etwas Butter anbraten.
WP_20160214_19_05_41_Pro.jpg
Übersicht:
WP_20160214_19_06_42_Pro.jpg


Tellerbilder gibt es nicht, da wir die Töpfe auf den Tisch stellen und sich jeder daraus bedient.
(Teller gibt es natürlich auch)

Euch noch einen schönen Abend.

Jürgen
 

Anhänge

  • WP_20160214_18_20_04_Pro.jpg
    WP_20160214_18_20_04_Pro.jpg
    203,8 KB · Aufrufe: 345
  • WP_20160214_18_25_00_Pro.jpg
    WP_20160214_18_25_00_Pro.jpg
    165,2 KB · Aufrufe: 349
  • WP_20160214_18_32_21_Pro.jpg
    WP_20160214_18_32_21_Pro.jpg
    107,1 KB · Aufrufe: 350
  • WP_20160214_18_33_40_Pro.jpg
    WP_20160214_18_33_40_Pro.jpg
    124,6 KB · Aufrufe: 355
  • WP_20160214_18_37_48_Pro.jpg
    WP_20160214_18_37_48_Pro.jpg
    79 KB · Aufrufe: 351
  • WP_20160214_18_42_14_Pro.jpg
    WP_20160214_18_42_14_Pro.jpg
    100,1 KB · Aufrufe: 352
  • WP_20160214_18_44_51_Pro.jpg
    WP_20160214_18_44_51_Pro.jpg
    124,5 KB · Aufrufe: 350
  • WP_20160214_19_05_41_Pro.jpg
    WP_20160214_19_05_41_Pro.jpg
    118,4 KB · Aufrufe: 352
  • WP_20160214_19_06_42_Pro.jpg
    WP_20160214_19_06_42_Pro.jpg
    125,7 KB · Aufrufe: 354
Oben Unten