• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ein neuer HBO kommt an den Bodensee

Maikeeel

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallöchen an alle Grillbegeisterten,

Seit ein paar Wochen wurde ich voll vom HBO-Virus infiziert und habe bereits einige Beiträge hier gelesen. Ich bin total begeistert was hier einige auf die Beine gestellt haben :eek:, echt Klasse.

Nun möchte ich mir mit meinem Vater zusammen auch einen HBO in unserer "Schrebergarten" stellen. Schrebergarten ist zwar soo nicht ganz richtig, es ist eher naja ein abgelegenes Gartengrundstück zum Festen :sun:
Mit dem Bau möchten wir nächstes Frühjahr beginnen aber ich wollte mich einfach schonmal informieren und mit planen beginnen ;)

Die ersten Fragen die ich habe betreffen schonmal den Aufbau, nach einigen Beiträgen welche ich hier verfolgt habe dachte ich an den folgenden:
  • Fundament
  • Sockel
  • gegossene Betonplatte
  • Ytong
  • Quarzsand
  • Boden der Brennkammer aus Schamott
  • Kuppel aus Ziegelsteinen
  • Mineralwolle zur Isolierung
Ist denn der Aufbau okay so???
Welche Steine empfehlt ihr für denn Sockel und welche für die Kuppel, eher Schamott oder Ziegel?(ich habe hier eben beides schon gesehen...)
Die Kuppel soll einen Durchmesser von ca. 90 cm bekommen und eine höhe von ca. 40 cm welche nach vornehin Richtung Türe etwas abfällt.
Außerdem möchten wir zwei Füchse nach vorne ziehen mit Wartungsklappe und Schieber, welche dann in einen Schornstein nach oben laufen.

Ich danke euch allen schonmal für eure Hilfe und hoffe auf ein schönes Projekt und leckere Pizza/Brot ;)

Gruß Maikeeel
 

Grappaschlucker

Peka-Dealer
5+ Jahre im GSV
Mineralwolle als Isolierung: Aufpassen, dass du keine Glaswolle verwendest, sondern Steinwolle. Diese muß DAUERTEMPERATURFEST min. 600°C sein1 die "billige" Häuslesbauer- Steinwolle geht da nicht!
Willst du den Ofen ummauern? wenn ja: Dann kannst du auch mit Schüttdämmung arbeiten. Perlite oder Fermit sind die gängigsten Marken.
Kuppelmaterial:
Schamott ist erste Wahl. Aber preislich halt wesentlich teurer als Vollform- Ziegelsteine, welche "zweite Wahl" sind. Von den physikalischen Eigenschaften sind die aber nur geringfügig schlechter, als Schamott.
Für den Unterbau kannst Du mit Kalksandstein 12cm.... 24cm Stärke arbeiten, oder Hohlblock in diesen Abmessungen, oder Ytong, oder Poroton, oder....
Stärker als 24cm müssen die Mauern für den Unterbau nicht sein. 12cm (11,5) reicht auch.
Fundament sollte vernünftig ausgeführt sein.
 
OP
OP
Maikeeel

Maikeeel

Veganer
5+ Jahre im GSV
@Grappaschlucker Danke dir schonmal für die schnelle Antowort, ich komme leider recht selten zum schreiben :-(

Mit dem Ummauern sind wir uns noch nicht ganz sicher aber ich denke es wird eher in die Richtung gehen. Schüttdammung bedeutet das der Zwischenraum von Außenwand und Kuppel einfach aufgefüllt wird?
Ich denke dann wird es eher Richtung Ziegel gehen, da hat man häufig noch die Chance relativ günstig wenn nicht so gar umsonst ranzukommen:sun:

Ein paar Fragen sind uns gestern noch gekommen...
Reicht es nur ein Streifen Fundament zu gießen und darauf aufzubauen oder doch lieber eine komplette Bodenplatte?
Und,.. Wie dick sollte denn der Schamottboden im Brennraum sein?
Am Wochenende werden wir uns schonmal überlegen wo genau der HBO hinkommen soll :v: nebenbei durchwühle ich immer schon das Internet und versuche günstig die Materialien abzugreifen :P
Ich freue mich schon tierisch auf das Projekt und die halbe Familie hat sich bereits fürs helfen angemeldet :whip:
 

Rooster

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo Maikeeel,
Schüttdammung bedeutet das der Zwischenraum von Außenwand und Kuppel einfach aufgefüllt wird?
Richtig.
Reicht es nur ein Streifen Fundament zu gießen und darauf aufzubauen oder doch lieber eine komplette Bodenplatte?
Würde reichen, aber Du verschenkst Platz. Auf einer Bodenplatte lässt sich viel lagern, sofern man vorne ein Loch gelassen hat. Viele mauern ein Bogen.
Wie dick sollte denn der Schamottboden im Brennraum sein?
Irgendwie stimmig zur Wand. Viele bauen mit halben Vollsteinen, also ca. 124 mm Wandstärke. Da hat sich ein 64 mm Schamottboden bewährt. Darunter kommt ja noch Quarzsand, zum Ausgleich und als Wärmespeicher.

Viel Erfolg mit Deinem Projekt. :-)
 
OP
OP
Maikeeel

Maikeeel

Veganer
5+ Jahre im GSV
Super, dann Dankeschön schonmal an euch beide.
Ich mache mich jetzt erstmal auf die Suche nach den Materialien und sobald es News gibt melde ich mich wieder und halte euch auf dem laufenden.
Aber wie gesagt, vermutlich wird es leider erst anfang nächstes Jahr, falls wir es überhaupt noch solange aushalten können :D
 
OP
OP
Maikeeel

Maikeeel

Veganer
5+ Jahre im GSV
So, ich wollte euch mal wieder ein Kleines Update geben.
Noch gibt es leider nicht wirklich was zu zeigen. Aber ich habe heute aus einem Scheunenabriss hier in der Nähe 300 Ziegelsteine abholen können. :gr

Bevor wir loslegen können müssen wir nächste Woche erstmal den Platz vorbereiten, haben uns schon einen Bagger gemietet und kümmern uns dann um den Untergrund :sun:

Hier noch ein Bild von den Ziegeln:
IMAG0050.jpg


Schönes Wochenende noch,
Gruß Michi :-)
 

Anhänge

  • IMAG0050.jpg
    IMAG0050.jpg
    421,5 KB · Aufrufe: 523

lippi112

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Das Material für den Ofen passt schonmal. Ich würde für den Boden neue Backsteine verbauen, dann hast du kein Materielmix. Wenn der Unterbau recht fix gemauert wird und alles gut abbindet würde ich auch mit dem Aufbau vom Ofen bis zu Frühjahr warten. Ich kriege meinen auch nicht angeheizt. Nur nasses dreckwetter. Es dauert echt seine Zeit alle Steine zu schneiden und zu vermauern. Das ist erst der Anfang. Ich brauch noch ein Dach und die Isolierung und, und, und.
Warte bis zum Frühjahr.
 

Bernias

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Also ich hätte jetzt keine Bedenken gegen einen 'Materialmix'.
Die Kuppel selbst und die Füchse werden ja aus dem gleichen Material gebaut. Und der Backboden hat ja zu der Kuppel einen Abstand von ~10mm.
Den Backboden aus Schamotte; der ist abriebfester wie die Backsteine. Dann kaut sich der Maffiakuchen leichter :D.
Und denk dran: die Kuppel mit hydraulisch-keramisch abbindendem Mörtel zu bauen.
Und wenn Du schpn planst: denk mal an Licht im Ofen.
Viel Spaß beim bauen (mir hats jedenfalls viel Spaß gemacht)
 

Rooster

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
300 Steine kommt ungefähr hin. Ist ja immer die Frage, wie viel man schneidet. Füchse und Schornstein kann man ja auch aus anderen Steinen mauern.
Ich habe bei meinem HBO bisher etwas über 200 Steine vermauert, OK auch nur einen Innendurchmesser von 80 cm.
 
OP
OP
Maikeeel

Maikeeel

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hui, da schaut man mal ein paar Tage nicht rein und geht ja richtig was voran :-)
Also geplant habe ich es schon so das die Kuppel aus den Ziegeln und der Backraumboden aus Schamott gemacht wird.
Die Ziegel benötige ich nur für Kuppel, Füchse und evtl Schornstein.
Sockel und Ummauerung sollen aus Porotonziegeln gemauert werden, so ist zumindest jetzt noch der Plan.
Aber zur Not kann ich dort wo ich die Steine geholt habe noch mehr bekommen ;-)

Bzgl dem Mörtel dachte ich an den Rath Super ich habe hier schon öfters gelesen das er wohl super wäre für die Kuppel.
@Bernias Danke für den Tipp mit der Beleuchtung, ich muss mal schauen wie ich das mache. Der HBO soll ja in unseren Schrebergarten kommen und da haben wir Strom nur über einen Generator...
Kann man da evtl was mit so kleinen Solarmodulen machen???

Meint ihr es macht noch Sinn dieses Jahr die Bodenplatte zu giesen oder sollte ich damit doch bis zum Frühjahr warten?

Und eine Frage habe ich noch zum Schornstein. Kann ich den einfach mit den Ziegelsteinen hochmauern? Oder muss innen noch ein Rohr verbaut werden?

Danke schonmal für eure Interesse :v:
Ich freue mich schon wahnnsinnig auf den Bau vom HBO
 

Grappaschlucker

Peka-Dealer
5+ Jahre im GSV
...... Danke für den Tipp mit der Beleuchtung, ich muss mal schauen wie ich das mache. Der HBO soll ja in unseren Schrebergarten kommen und da haben wir Strom nur über einen Generator...
Kann man da evtl was mit so kleinen Solarmodulen machen???

Meint ihr es macht noch Sinn dieses Jahr die Bodenplatte zu giesen oder sollte ich damit doch bis zum Frühjahr warten?

Und eine Frage habe ich noch zum Schornstein. Kann ich den einfach mit den Ziegelsteinen hochmauern? Oder muss innen noch ein Rohr verbaut werden?

.......

Beleuchtung mit 12V Halogen, Solarmodule mit Laderegler an Autobatterie (jaja! Ich weiß: Autobatterien sind ungeeignet für Solaranwendungen... aber wenn´s nur für diesen Zweck ist, dann reicht eine Autobatterie, die nicht mehr für´s Auto taugt allemal!)

Bodenplatte und Unterbau sollten in diesem Jahr ohne weiteres noch machbar sein. Du mußt ja nicht 21Tage warten, bis der Beton der Bodenplatte seine Endfestigkeit erreicht hat, sondern kannst nach 2...3 Tagen schon mit dem Unterbau anfangen zu mauern.

Mein Schornstein ist einfach nur mit Ziegelsteinen hochgemauert: Funktioniert! Hat vor 100Jahren auch funktioniert! Wir betreiben ja keine Dauerbrand- Öfen, die den Stein permanent zum glühen bringen. Sondern wir heizen nur sporadisch. Und: UNS hält ein einfacher Backstein-Kamin allemal aus!
 

Ete

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ohne solar. Ohne lade Regler...

Große Batterie die du alle paar Mal zum Laden mitnimmst.
Nicht zu kompliziert.

Oder melde dich per PM. dann bauen wir die ein professionelle Anlage mit Speicher Elementen.
 
Oben Unten