• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ein neuer WSM eine Rippe und ein PP surprise

smokenbooze

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo liebe Grillsportgemeinde,

Mein Name ist Arthur, ich wohne in Schwaben, lese hier nun schon eine geraume Zeit mit, habe aber bisher nicht aktiv am Forum teilgenommen.
Ich betreibe seit über 20 Jahren herkömmliches Grillen auf einem Grillkamin (direktes Grillen auf Holzkohle oder Holz).
Angeregt durch die super Beiträge hier habe ich mich entschlossen auch mal das “Smokern” auszuprobieren und mir vor 2 Wochen kurzerhand einen WSM gekauft. Zur Temperaturregelung habe ich mir noch ein Maverick 732 dazu geholt.
Nachdem ich den Smoker zusammengebaut habe und ein Wochenende lang die “Virtual Weber Smokey Mountain” Seite, einige YouTube Videos und so ziemlich alle WSM Beiträge hier im Forum gelesen habe, entschloss ich mich dazu meinen WSM vor der Erstversmokerung noch zu modifizieren. Bevor ich anfing habe ich mir aber noch ein paar Anregungen von Traekulgriller aus dem Forum hier geholt. Vielen Dank für den netten Kontakt und die Hilfsbereitschaft!!:thumb1:


Erstversmokerung Wochenende 23-25.03.2012:

"Ich lese gern. Ich bin für Redefreiheit und für die Freiheit der Wahl. Ich bin ein Typ der gerne in einer schmierigen Kneipe hockt und sich fragt: Nehm ich ein T-Bone-Steak oder 'ne Riesenportion Spare Ribs mit richtig schönen fetten Pommes dazu? Ich bin cholesterinsüchtig! Ich will Speck, Butter und will tonnenweise Käse reinhauen. Ich will 'ne fette Havannah, so groß wie Cincinnati in der Nichtraucherzone rauchen. Ich will nackt mit grünem Wackelpudding beschmiert durch die Straßen laufen, und ich will mir die Freiheit nehmen, den Playboy zu lesen. Warum? Weil ich das Bedürfnis dazu verspüre!" (Edgar Friendly in „Demolition Man“)


Kapitel 1: Kuck mal wer da Hämmert

Freitag:

Letzten Freitagnachmittag war ich dann zuerst im Baumarkt habe mir Holzplatte, Rollen, Messingdurchführungen, Alugriffe, Metallfräse und Schrauben geholt. Danach ging´s in die Metro wo die Zutaten zur Erstversmokerung, Spare Ribs, ein 2.5 kg Stück Schweinenacken und Gewürze geholt wurden.
Um 20:00 wurden die Spare Ribs gerubt mit Spare Ribs Rub von Wiberg (aus der Metro).

smokenbooze-28307-albums-wsm-picture11373-spareribs-warten-auf-rub-wiberg-spare-rib-rub-von-der-metro.jpg


Ich habe das ganze Paket 3 kg Spar Ribs eingeschweißt und für 12 Stunden in den Kühlschrank gelegt. Das gleiche passierte mit dem Schweinenacken, nur habe ich den vorher noch mit Mustard eingerieben (habe mich an ein Video auf YouTube gehalten, wo der Typ sagte: “ Take the cheapest Mustard you can find…”.
Ich habe mich so gegen 20:45 mit einigen Weizenbieren :saufen2: und den WSM Teilen bewaffnet in die häusliche Werkstatt verzogen wo ich gegen 4:00 Samstag früh dann den fertig modifizierten WSM zurückließ.

smokenbooze-28307-albums-wsm-picture11372-wsm-mit-mods.jpg


Modifiziert habe ich folgendes:

  • WSM auf einen Rollwagen montiert, damit ich ihn auch im angefeuerten Zustand bei Regen unter das Dach meines Freisitzes ziehen kann.
  • Im Mittelteil habe ich zwei Bohrungen angebracht und zwei 10er Messing Außen Gewinde-Röhrchen als Durchführungen für die Maverick 732 Probes angebracht. Diese sind wenn sie nicht gebraucht werden durch jeweils eine 10er Mutter abgedeckt.
  • Zudem habe ich zwei Alugriffe an dem Mittelteil des WSM angebracht um es leichter zu transportieren.
  • An einem der Alugriffe habe ich mittels einer Rohrschelle, ein paar Schrauben aus dem alten Kosmos Metallbaukasten und zweier alter Rücklichtbleche vom Fahrrad eine Halterung für den Sender des Maverick gebaut.

Kapitel 2: Aus einer Rippe wurden Männerträume geschaffen

Samstagvormittag:

Am Samstag gegen 9:00 nach kurzem (Halb)Schlaf habe ich mich ans Anfeuern gemacht.
Grillkamin mit Weber Long Lasting Briketts angezündet. Ung. 10-12kg Weber Briketts im Smokerboden verteilt und in der Mitte eine Aussparung gelassen.
Gewässerte Hickory Chips auf die Briketts gelegt.

smokenbooze-28307-albums-wsm-picture11387-minion-mit-retsina.jpg


Glühende Kohlen aus dem Kamin in die Mitte rein, kurz anbrennen lassen und dann Mittelteil mit Wasserbecken drauf.

smokenbooze-28307-albums-wsm-picture11374-initialbefeuerung-des-wsm.jpg


Wasser fast komplett aufgefüllt (eventuell ist das zu viel, ich las erst später das wohl ¾ des Wasserbeckens zu füllen seien).
Ich wartete ung. 20 Minuten bis "Smokey Bär" auf 110°C war und habe dann auf dem unteren Rost den größten Teil der Ribs in einen Weber Ribs Halter eingebaut und die restlichen 3 Teile auf den oberen Rost gelegt.
Nachdem ich den Deckel geschlossen hatte fiel die Temperatur stark ab bis auf ung. 80°C und es dauerte bei geöffneten Belüftungsschlitzen (alle offen) fast wieder 20 Minuten bis die 110°C erreicht waren.



3-2-1-Meins-Ribs

1. Phase (3h): Unspektakulär, warten, Weizenbier, warten....:saufen2:

Samstagnachmittag:

2. Phase (2h):
Während der 2ten Phase = Ribs in Jehova und Apfelsaft, habe ich dann meine Mop/Barbecue Sauce gekocht:

Rezept für meine “Mungo Mop”:
1 TL Kumin
1 EL Paprika Pulver süß
1 TL Cayenne Pfeffer
2 EL Palmzucker
1 EL Ras El Hanout
1 EL Wiberg Spare Ribs Gewürz (gibt’s bei der Metro)
1 EL Knoblauchgranulat
2 EL Ketchup
3 EL Mississippi Barbecue Sauce vom Netto (wurde hier im Forum schon des Öfteren erwähnt)
1 EL Pilzsauce aus dem Asiashop (das verstärkt den Geschmack der Sauce extrem ohne das man was von dem Pilzgeschmack merkt (!), habe ich aus einer “Heston Blumenthal” Folge gelernt in der er Ketchup selbst hergestellt hat)
2 EL Apfelessig
1 Stamperl Gin
1 Tasse Apfelsaft
1 Tasse selbstgemachter Apfelmost (falls kein selbstgemachter Most/Eppelwoi zur Hand ist, dann tut’s auch Cidre aus dem Supermarkt).
Das Ganze ung. 20 Minuten eingekocht und dann mit etwas in kaltem Most aufgelöstem Kartoffelmehl noch gebunden. Kaltwerden lassen.

Nach Beendigung der 2ten Phase habe ich die Ribs aus der Al...Hups ich meine natürlich Jehova genommen, den überschüssigen Apfelsaft in die Wasserschale im WSM geschüttet (obwohl es laut der “Virtual Weber Smokey Mountain”-Webseite nix für den Geschmack des „Smokegutes“ bringt, aber bevor ich es wegschütte ;) )
Nach dem Moppen mit der o.g. Sauce kamen die Ribs wieder in den Halter auf den unteren Rost und die restlichen wieder auf den oberen Rost.

3. Phase (1h):
Nach etwas mehr als einer Stunde habe ich sie dann rausgenommen weil meine Mädels bereits ziemlich Hunger hatten. Eigentlich hätten die Ribs noch gut ½ - 1 Stunde im Smoker vertragen um noch weicher zu werden, aber es war trotzdem Prima.

Resultat (oder besser die Reste des Resultats):

smokenbooze-28307-albums-wsm-picture11376-nach-7-stunden-unsere-ersten-3-2-1-ribs-auf-dem-wsm-yeeeeeeeeeeehaaaaaa.jpg



Kapitel 3: Die unglaubliche Verwandlung eines PP in einen profanen SB

Samstagnacht:

23:00
WSM aufgemacht, neu befeuert, Wasserschale wieder auf voll aufgefüllt und dann gewartet bis 110°C erreicht waren. Es war ziemlich kalt :frier: draußen und irgendwie unangenehm. Ich war auch schon ziemlich müde ob des ganzen Mod/Grillprogrammes seit Freitagabend. :yawn:

Ich habe dann so gegen 23:30 den Schweinenacken auf dem oberen Rost platziert und noch ung. 30 Minuten bei einem „Gute Nacht“-Bier zugebracht bis die Temperatur wieder auf 110°C war. Habe dann blöderweise die Belüftungsschlitze alle auf die Hälfte reduziert….
Danach habe ich meinen Maverick aufs Nachtkästchen gestellt und bin in die Heia. :sleepy:

Sonntagmorgen:

Leider habe ich das Maverick nicht mit einem geeigneten Temperaturalarm programmiert… Am nächsten Morgen kam dann das böse Erwachen… die Barbecue Temperatur unten auf 80°C und die Kerntemperatur war ung. 62°C hängengeblieben….

:eek:Folgendes Zitat beschreibt die Situation wohl am ehesten: "Das Entsetzen, das ich empfand, war unbeschreiblich." (Raoul Duke in "Fear and Loathing in Las Vegas") :eek::eek::eek:

Ich also schnell aus dem Bett, raus in den Garten und habe die Belüftungsschlitze alle wieder aufgemacht. Es tat sich nichts. Also habe ich eine paar Kohlen nachgelegt und mit einem Fön das Feuer neu angefacht. Die Garraum-Temperatur ging dann schnell wieder hoch, wobei die Temperatur des Deckelthermometers dann schon 130°C anzeigte und die Maverick Temperatur bei 120-125°C lag.
Ich habe unten zwei der Schlitze auf Halb gestellt und den Rest komplett aufgelassen. Die Temperatur blieb bei ung. 120 °C.
Ich muss nebenbei noch erwähnen, dass meine Zeitkalkulation für das PP leider viel zu kurz angesetzt war und wir um 12:00 Gäste zum Mittagessen erwarteten UND ich in meinem Tran vergessen hatte, dass mir eine Stunde wegen der Sommerzeitumstellung fehlt.
Ich habe deshalb das was ein PP hätte werden sollen um 10:30 aus dem Smoker genommen und in meinem Küchen-Ofen bis 12:00 mit Fleischsonde auf 85°C gegrillt.
Das Resultat war ein wirklich super gut schmeckender geräucherter Schweinebraten der mit Kartoffelsalat und Coleslaw (hatte ich eigentlich für das PP vorgesehen) mit der oben genannten selbstgemachten Barbecue Sauce UNGLAUBLICH lecker geschmeckt hat.

Für mich die Lehre aus der Geschichte, das PP werde ich früher anfangen in Zukunft, außerdem das Maverick programmieren und Euch liebe Profis mal fragen, ob es eine Richtlinie zur Einstellung der Belüftungsschlitze gibt, insbesondere vor dem Schlafen gehen.
Evtl. unten die Belüftungsschlitze auf halb und oben ganz auf ?? Belüftung für längere unbeaufsichtigte Phasen??

Leider habe ich von dem “PP” was dann keins war keine Fotos gemacht, da ich ziemlich in Hektik wegen unseres Besuchs war. Die Ribs am Vorabend waren da schon entspannter und haben auch echt Spaß gemacht. Geschmeckt hat beides unglaublich gut, auch das „Fake PP“. :steckerlfloisch:
Ich werde meine nächste Smokersession mal ausführlicher mit Fotos dokumentieren.

Ich möchte an dieser Stelle meine Ausführungen nicht beenden ohne vorher dieses Forum und die zahlreichen tollen Beiträge all der fleissigen Grillspitzensportler zu loben!! Klasse!
:anstoßen:

Viele Grüße
Arthur
 
Zuletzt bearbeitet:

Hastur

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Grandiose Vorstellung mit einem Klasse gemoddetem WSM. Ich bin hellauf begeistert. Top!

Ich brauch auch so ein Teil...

Sent via Tapatalk
 

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Arthur,

sieht doch alles klasse aus !! :thumb1:

Respekt, dass Du Dich als WSM Anfänger gleich an eine Übernacht PP Aktion gewagt hast.:respekt: Ich habe bis jetzt noch nie was übernacht gemacht, würde es mir aber inzwischen zutrauen. :pfeif:

Thema Anzünden: Es gibt ja im Prinzip 2 Methoden

In der Mitte Der Kohlen ein Loch mithilfe einer beidseitig offenen Konservendose lassen und dieses mit glühenden Kohlen füllen. Habe ich auch schon getestet, aber ich fand, dass auf diese Art relativ schnell viele Kohlen geglüht haben.

Deshalb mache ich es auf die andere Art. Ich verteile mittig auf den Kohlen ca. 11 glühende Kohlen.
Ist auch hier alles gut zu sehen :http://www.grillsportverein.de/foru...en-im-weber-smokey-mountain-fast-life.161039/

Bei Veränderungen an den unteren Lüftungsöffnungen musst Du beachten, dass jede Veränderung ca. 1/2 Std. zeitversetzt wirkt. Also nicht zu hektisch dranrumdrehen.
Lieber weniger öffnen und später mehr als andersrum. Es ist ungleich leicher zu niedere Temperatur zu erhöhen, als andersrum !!!

Und: Kauf Dir die Grillies von Profagus. Brennen gut, gleichmäßig, lang. Von einzigem Deutschen Hersteller aus Bucheholz. Nicht aus Braunkohle wie Deine.

Gruß Matthias
 

M.B

Hotelgriller & Dutch-Oven-Cowboy
5+ Jahre im GSV
Ein super Bericht zum Einstand, wirklich klasse!

Wie hat Dir der Wiberg Ribrub geschmeckt?
Mit dem liebäugele ich schon länger...
 
OP
OP
smokenbooze

smokenbooze

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Hastur, M.B. und Traekulgriller,

Vielen Dank fuer Eure netten Worte!!

@Treakulgriller: Ich werde mal schauen wo ich die Profagus kaufen kann. Sollte man die im Internet bestellen oder gibt es die bei bestimmten Baumaerkten?
Danke auch mit den Tipps zum Belueften. Ich werde mal beim naechsten mal mit halb geoeffneten Lueftungssclitzen unten anfangen. Hast Du den oberen im Deckel immer ganz auf?

@M.B.: Ich fand die Wiberg Spare Ribs Rub sehr gut. Die riecht v.a. schon beim aufmachen der Schutzfolie sehr gut. Wobei ich ehrlicherweise zugeben muss, dass mir der Vergleich zu anderen Rubs fehlt. Ich moechte mal noch so ein paar andere kaufen, sozusagen eine Grundausruestung. Gibt es da eventuell Sets irgendwo zu bestellen?
Das Ras El Hanout kann ich sehr empfehlen, schmeckt orientalisch geil, ist ein Marokkanische Gewuerz falls Du es nicht kennen solltest.
Viele Gruesse
arthur
 

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
@Treakulgriller: Ich werde mal schauen wo ich die Profagus kaufen kann. Sollte man die im Internet bestellen oder gibt es die bei bestimmten Baumaerkten?
Danke auch mit den Tipps zum Belueften. Ich werde mal beim naechsten mal mit halb geoeffneten Lueftungssclitzen unten anfangen. Hast Du den oberen im Deckel immer ganz auf?

Wo wohnst Du? Die Grillies gibt`s unter anderem auch in der Metro. Haben manchmal in der "Saison" auch gute Sonderangebote.

Obere Lüftung ist immer ganz offen. Reguliert wird nur unten.

Gruß Matthias
 

GrillChiller

Bundesgrillminister
Das is mal ein einstand! :respekt:

Hab mir bis jetz immer meine rubs selbstgemacht, überlege aber auch schon seit längerem mir ein fertiges zu kaufen! Wie us das beid deinem? Ich nehme an es sind keine künstlichen geschmackverstärker oder haltbarkeitsmittelchen drin!?

Schöne grüße aus österreich und viel spaß hier im forum!:anstoßen:
 
OP
OP
smokenbooze

smokenbooze

Veganer
5+ Jahre im GSV
Wo wohnst Du? Die Grillies gibt`s unter anderem auch in der Metro. Haben manchmal in der "Saison" auch gute Sonderangebote.

Obere Lüftung ist immer ganz offen. Reguliert wird nur unten.

Gruß Matthias
Hi, ich wohne in der Naehe von Ulm. In Neu Ulm gibt's ne Metro, da werde ich dann mal schauen ob ich die Grillies finde.

OK, das habe ich dann offensichtlich falsch gemacht, denn ich hab die obere Lueftung auch versucht zu regulieren, das ist ein wertvoller Tipp.
 
OP
OP
smokenbooze

smokenbooze

Veganer
5+ Jahre im GSV
Das is mal ein einstand! :respekt:

Hab mir bis jetz immer meine rubs selbstgemacht, überlege aber auch schon seit längerem mir ein fertiges zu kaufen! Wie us das beid deinem? Ich nehme an es sind keine künstlichen geschmackverstärker oder haltbarkeitsmittelchen drin!?

Schöne grüße aus österreich und viel spaß hier im forum!:anstoßen:

Hallo GrillChiller, Danke :-)
Ich habe mal geschaut was in dem Wiberg Rub drin ist laut Packung:
Speisesalz zum Teil geräuchert, Rohrzucker, Zwiebeln, Koriander, Pfeffer, Sojasauce getrocknet, WEIZEN, Salz, Maltodextrin, Gewürzextrakte, Knoblauch, Aroma
Viele Gruesse,
arthur
 
G

Gast-lgYQr

Guest
Hallo smokenbooze,

schöner Erfahrungsbericht und meinen :respekt: für eine solche Erstvergrillung!!!
Zu dem 1. PP hat hier jede seine Geschichte, ob es geklappt hat oder nicht. Aber man wird es nicht vergessen. Und einen kleinen Vorteil hat es ja: Das Geschmackserlebnis hast du noch vor dir!!!

Wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß noch mit deinem WSM. Wieder einer mehr hier. :thumb1:
 
OP
OP
smokenbooze

smokenbooze

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo smokenbooze,

schöner Erfahrungsbericht und meinen :respekt: für eine solche Erstvergrillung!!!
Zu dem 1. PP hat hier jede seine Geschichte, ob es geklappt hat oder nicht. Aber man wird es nicht vergessen. Und einen kleinen Vorteil hat es ja: Das Geschmackserlebnis hast du noch vor dir!!!

Wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß noch mit deinem WSM. Wieder einer mehr hier. :thumb1:

Danke Dir!!
 

Tranabo_bjoern

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Wirklich eine gelungene Einweihung & wunderbar doukentiert, mit allen Auf und Abs. Das ist Langstreckengrillen! Mit dem WSM aber extrem einfach! :fire: Aber immer auch ein wenig spannend.

Mein erster WSM Job war nur 3 h lang, den ersten Übernachtjob habe ich erst später gemacht, Repekt.

Alles zusammen kommt eine klare :10: aus Henstedt-Ulzburg.

Ach, ja Willkommen im Club der WSM Nutzer.
 

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
Hallo,

ich habe immer - soweit ich mich erinnern kann - bei Langläufern nur mit einem Vent geregelt.

Oben ganz auf, unten zwei zu, einer zum Regeln. Ging IMHO leichter ene Temperatur mit einem Regler zu treffen als mit dreien.

Bei 110° GT hatte ich allerdings auch schon 24h PP. Experten (http://www.grillsportverein.de/foru...pork-und-dem-ding-manieren-beibringen.129694/) schaffen das auch kürzer. Lies dir den Thread von Waldwuser mal durch.

Viele Grüße,
Gerhard
 
OP
OP
smokenbooze

smokenbooze

Veganer
5+ Jahre im GSV
@gasschwenker, Danke fuer den Tipp, ich probier das mal aus (hoffentlich naechstes oder uebernaechstes Wochenende). Bin mal gespannt auf den Link, den zieh ich mir mal heute abend rein.
24h war dann aber eventuell mehr Beladung (ich meine Fleischgewicht) im WSM?
Viele Gruesse
arthur
 

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
Nö. Das 24h PP war in meinem WSM ein nachvollziehbares Ergebnis. Zumindest wenn er in seinem "natürlichen Betriebszustand" von etwa 110° (mit dem ODC Gourmet Check am Fleisch gemessen) war.

Kann mich an mindestens zwei PP erinnern die solange gebraucht haben. Brisket war ähnlich. Was alle dabei anwesenden verwundert hat: Im Smoker brauchts nur 10 Stunden. Bei gleicher Temperatur. Wir haben da ja sogar mal ein Vergleichs-PP in Fulda organisiert.

Viele Grüße,
Gerhard
 
OP
OP
smokenbooze

smokenbooze

Veganer
5+ Jahre im GSV
@gasschwenker: Das ist ja interessant, ist das bei den meisten WSM so? Ich dachte mal hier im Forum auch kuerzere Zeiten gelesen zu haben. Wenn es bei allen WSM bei 110degC so ist, dann wuerde es mich beruhigen und ich haette zumindest eine Richtlinie. Gefuehlsmaessig bei meinem "PP" muss ich Dir recht geben, das haette noch ewig im WSM gebraucht.
 
Oben Unten