• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ein paar Gedanken zum Smokerbau

Stadtmensch

Grillkönig
Hallo Leute,


nachdem ich nun in diesem Forum schon viel über den Smokerbau gelesen habe steht für mich fest, ich werde mir auch einen zusammenzimmern.
Das Rohr wird einen Durchmesser von 500 mm und eine Wandstärke von 8 bis 10 mm haben.
Schutzgas und Elektrodenschweissen kann ich, der Umgang mit der Flex und der Feuersäge ist mir auch vertraut.

Da ich aber momentan weder über den Platz noch über Zugang zu einer Werkstatt verfüge, muss der Baubericht noch ca. ein Jahr warten.
Um die Zeit bis dahin zu überbrücken, habe ich mit einem CAD-Programm einige Konstruktionen erstellt die, wie ich finde, etwas ungewöhnlich sind.
Es würde mich freuen, wenn die erfahrenen Smokerbauer oder Besitzer unter Euch dazu ihre Kommentare abgeben würden.

Beim Treffen in Glissen konnte ich einige Smokertypen in Aktion erleben.
Es gibt unterschiedliche Funktionsprinzipien, die alle ihre Vor- und Nachteile haben.
Meine Überlegungen gehen nun in die Richtung, die Vorteile der unterschiedlichen Bauweisen in einem Smoker zu vereinen.

Hier mal ein Bild eines herkömmlichen Smokers.


Wenn man nun den Schornstein umsteckbar auslegt, eine linke und eine rechte Abzugsöffnung hat die verschliessbar sind und Tuning Plates verwendet hat man im Handumdrehen einen Reverse Flow Smoker.


Zwei Funktionsprinzipien in einem Smoker, das ist doch schon mal toll, oder?

Dieser Smoker verfügt aber über keinen Turm.
Ein Smoker mit Turm, in dem man konventionell oder reverse flow smokern könnte, würde so aussehen.


Der Vorteil der beiden Essen wäre, man könnte eine Wäscheleine dazwischen spannen und beim Smokern seine Unterhosen trocknen. Das würde ihnen gleichzeitig diesen herben, männlichen Geruch verleihen, den die Frauen so an uns lieben. :lol:

Dieses Bauprinzip hat aber den Nachteil, man kann nur entweder konventionell oder reverse flow smokern.

Ich möchte aber reverse flow smokern und einen Turm haben.
Die entsprechende Konstruktion würde dann so aussehen.





Der Backofen hätte die Funktion einer Temperatursperre, damit es im Turm nicht wärmer wird als im Garraum.
Es ist mir nicht bekannt, daß schon jemand einen solchen Smoker gebaut hat.
Das heisst wahrscheinlich nicht, daß noch niemand auf diese Idee gekommen ist.
Es wird eher so sein, daß diese Bauweise nicht so funktioniert wie geplant.

Nun meine Frage an Euch, was haltet Ihr von meinen Ideen, was ist sinnvoll oder ebend nicht?
Kann man, um Gewicht zu sparen, die Wandstärke des Turms 2 mm geringer auslegen als die des Garraumes?

Ich freue mich auf Eure Antworten und Kritiken.


:prost:

Gruß, Richie
 

Airbagschorsche

Verleihnix
10+ Jahre im GSV
hi
schöne zeichnungen wo man sich was darunter vorstellen kann!
also mir gefällt die variante mit turm links pers. besser!
da hat du mehr möglichkeiten!
ich denke da an eine extra befeuerung des turms, somit könntest rechts mim revers smoken und links gleichzeitig was anderes machen...und wenn du eine verschließbare klappe zum turm hast kannst diese öffnen und das ganze wie einen "normalen"chuckwagon" betreiben!
oder du machst rechts brot und smokst links so ähnlich wie im uds....usw.usw.!


gruß
tom
:prost:
 
OP
OP
Stadtmensch

Stadtmensch

Grillkönig
Hallo Tom,


die Klappe zum Turm wäre natürlich vorhanden, damit man ihn verschliessen und reverse flow smokern kann.
Da ich keine Schnittzeichnung von diesem Modell erstellt habe, kann man nur die Hebel der verschiedenen Klappen und der Feuerraumbelüftung sehen.



Deine Idee mit der zweiten Feuerstelle im Turm gefällt mir.
Das könnte dann so aussehen, zum Transport wird eine Achse mit Deichsel angekoppelt.



:prost:

Gruß, Richie
 

Cheaf

Herr der Flammen
10+ Jahre im GSV
Es ist mir nicht bekannt, daß schon jemand einen solchen Smoker gebaut hat.
Das heisst warscheinlich nicht, daß noch niemand auf diese Idee gekommen ist.
Es wird eher so sein, daß diese Bauweise nicht so funktioniert wie geplant.


Das diese Bauweise grundsätzlich nicht funktioniert kann ich mit nicht vorstellen.
Die große Frage ist eher was du im Normalfall mit deinem Smoker vorhast.

Ich würde vermuten das du in dem Backofen eine mörderische Unterhitze hast aber kaum Oberhitze zustande kommt.
Das wird die Funktionalität ziemlich einschränken befürchte ich.

Reverse flow mit Turm. Da hätte ich jetzt die Befürchtung das da doch ein größeres Temperatur Gefälle entsteht als ohne Turm.
Da sich die Hitze ja am höchsten Punkt sammelt der dann ja aber deutlich über der Garkammer liegt.

Aber je länger ich mir darüber Gedanken mache je unsicherer werde ich wie ich den Temperatur verlauf einschätzen soll.

Ich denke das ist ne Sache die man einfach mal Testen muss.
Ob du das Risiko bei dem Aufwand und vielleicht auch kosten die so ein Projekt erzeugt eingehst musst du selbst entscheiden.

Ich stehe aktuell vor einem ähnlichen Problem bei meinem Projekt.
Da gibt es auch noch viele Fragezeichen was die Funktion angeht. Und das bei einem Kostenvoranschlag von 800¤ ohne meine Eigenleistung zu berücksichtigen.

Aber Versuch macht kluch.

Ich hab mir das in den Kopf gesetzt und werde es durchziehen. Wenn alles klappt verschicke ich heute die Zeichnungen an meinen Blech Zulieferer.
Die haben gerade wenig zu tun und ich hab gute Chancen auf faire preise.

Warte einfach mal ab was die Experten sagen und treff demnach deine Entscheidung.
Solange du an dein Projekt glaubst ist viel möglich :mosh:
 
OP
OP
Stadtmensch

Stadtmensch

Grillkönig
Hallo Cheaf,


danke für Dein Feedback.

Cheaf schrieb:
Ich würde vermuten das du in dem Backofen eine mörderische Unterhitze hast aber kaum Oberhitze zustande kommt.
Das wird die Funktionalität ziemlich einschränken befürchte ich.

Da könntest Du Recht haben. Vielleicht lässt sich der Backofen noch mit ein paar Schamottesteinen pimpen.

Cheaf schrieb:
Reverse flow mit Turm. Da hätte ich jetzt die Befürchtung das da doch ein größeres Temperatur Gefälle entsteht als ohne Turm.
Da sich die Hitze ja am höchsten Punkt sammelt der dann ja aber deutlich über der Garkammer liegt.

Ein Reverse Flow Smoker hat einen Abzug.
Der Turm bei meinem Smokermodell ist nichts anderes, ich müsste halt die Verbindung von Garraum und Turm auf Abzuggröße reduzieren. Das ist in der Skizze nicht ersichtlich und war mir auch erst nach Deinem Einwurf klar.

Cheaf schrieb:
Und das bei einem Kostenvoranschlag von 800¤ ohne meine Eigenleistung zu berücksichtigen.

Ich habe vor nach China auszuwandern und hoffe, die Kosten werden dort nur einen Bruchteil der Kosten in Deutschland ausmachen.
Sollte das so sein, baue ich vielleicht ein paar mehr von den Schätzchen und verschipper' sie. :mosh:


:prost:

Gruß, Richie
 

u_h_richter

Wurstversteher
Richie,

vielleicht eine kleine Idee, um Deine Göga von dem Teil noch mehr zu
überzeugen:

Du wirst ja mit Sicherheit auf der SFB eine Kochplatte anschweißen.
In die würde ich ein rundes Loch einfräsen, das mit einem Deckel
geschlossen werden kann. Dann hast Du nämlich eine geile Feuerstelle
für einen Wok.

Gruß,

Uwe
 
OP
OP
Stadtmensch

Stadtmensch

Grillkönig
Hallo Uwe,


die Idee mit der Öffnung für einen Wok ist gut und wird umgesetzt.

Nach einer Testphase wird der Smoker wohl Bestandteil eines Restaurants von Verwandten in China.
Damit der arme Chinese, der den Smoker mal bedient, nicht wie ein Schluck Wasser an dem schweren Deckel des Garraumes hängt werde ich ein Gegengewicht montieren.

Die üblichen Lösungen gefallen mir aber nicht, sie sind sehr groß und hässlich.
Darum werde ich mit zwei Stahlseilen arbeiten, die über Umlenkrollen mit einem hängenden Gewicht verbunden sind.

Etwa so. Da es nur um das Arbeitsprinzip geht, habe ich jetzt mal aus Faulheit keinen Griff drangezeichnet.




Diese Lösung habe ich auch noch nirgendwo gesehen und ist eleganter, wie ich finde.


:prost:

Gruß, Richie
 
S

Sem

Guest
Du hast diese Lösung so noch nicht gesehen ?
Hmm , ich mach' das fast genauso, nur mit Ketten die in einem Rohr verschwinden, bzw geführt werden :o
Allerdings benutze ich zwei unterschiedliche Anschlagsspunkte ohne Umlenkrolle, mach mal bei Gelegenheit ein Bild und poste es( Irgendwo hin)

Gruß, Sem.
 
OP
OP
Stadtmensch

Stadtmensch

Grillkönig
Hallo Sem,


Sem schrieb:
Du hast diese Lösung so noch nicht gesehen ?

Nö, Du?

Sem schrieb:
Hmm , ich mach' das fast genauso, nur mit Ketten die in einem Rohr verschwinden, bzw geführt werden :o
Allerdings benutze ich zwei unterschiedliche Anschlagsspunkte ohne Umlenkrolle, mach mal bei Gelegenheit ein Bild und poste es( Irgendwo hin)

Gruß, Sem.

Habe Deinen Thread über die "Dicke Berta" (700mm Durchmesser, wenn ich mich recht erinnere) verfolgt. Wusste nicht, daß es da Fortschritte gibt. Zeig' doch mal Deine Lösung mit dem Gegengewicht.

Hier.

Wäre nett.


:prost:

Gruß, der Typ der mit Dir auf dem Treffen den Wacholder vernichtet hat. :trinkbrüder:
 
S

Sem

Guest
Wachholder ? was für'n eckliges Gesöff *schüttel* :prost:
Werd' ich machen, am WE habe zur Zeit Spätschicht, da komm' ich zu nix :x
Gruß,Sem.
 

Backwahn

Horch a mal
10+ Jahre im GSV
@Stadtmensch

das mit dem Schamott im Backraum wird so sicher nicht funktionieren. Du brauchst noch mehr Hitze, um die Schamottsteine der Oberhitze zu erhitzen als wenn Du gar keine verwendest.
Damit Du eine durch Schamottsteine erzeugte ausreichende Oberhitze bekommst, mußt Du diese vorher entsprechend aufheizen.

Das wird, so glaube ich, nicht so funktionieren, wie Du es Dir vorstellst.

Trotzdem klasse Projekt mit guten Ideen


Grüße
Thomas

:prost: :prost: :prost:
 
OP
OP
Stadtmensch

Stadtmensch

Grillkönig
Hallo Sem,


das sieht ja so ähnlich aus wie bei meiner Idee.
Bin auf ein Bild gespannt.

@Thomas, mit den Schamottesteinen hast Du Recht, das wird so nix.
Mein erster Smoker wird wohl der mit dem Turm links und der Esse rechts zum reverse Smoken.

@ Cruiser, wofür brauche ich einen Hebel? Um mittels Diesem eine Last mit geringerem Kraftaufwand bewegen zu können. Ein Gegengewicht erfüllt den gleichen Zweck, ich hatte mir das wie bei einem Fahrstuhl vorgestellt, der ja auch an Gegengewichten hängt, was den Kraftaufwand für den Moror verringert.
Du hast aber Recht, bei geschlossenem Deckel ist die Wirkung des Gegengewichtes in meiner Anordnung gleich Null und das ist auch so gewollt.
So sorgt das Eigengewicht des Deckels für einen sicher verschlossenen Garraum.
Um den Deckel anzuheben benötigt man weiterhin die gleiche Kraft, je weiter der Deckel sich öffnet, desto mehr greift die Unterstützung durch das Gegengewicht.
Je nach Auslegung des Gegengewichts muss man den Deckel 30-40 cm anheben, kann ihn dann loslassen und er öffnet sich durch den Zug des Gegengewichts.
So habe ich's mir vorgestellt, ob das funzt muss ich ausprobieren oder Sem macht ein Video und läd es bei Youtube hoch. :lol:


:prost:

Gruß, Richie
 

Cruiser

.
10+ Jahre im GSV
Stadtmensch schrieb:
@ Cruiser, wofür brauche ich einen Hebel?

Ist eigentlich ganz simpel: http://de.wikipedia.org/wiki/Hebelgesetz


Stadtmensch schrieb:
Um mittels Diesem eine Last mit geringerem Kraftaufwand bewegen zu können. Ein Gegengewicht erfüllt den gleichen Zweck, ich hatte mir das wie bei einem Fahrstuhl vorgestellt, der ja auch an Gegengewichten hängt, was den Kraftaufwand für den Moror verringert.

Ein Gegengewicht muss an einem Hebel angreifen können.
Ein Fahrstuhl hat an seinen Umlenkrollen auch zwei an jeder Rolle.
Mehrere Rollen bilden eine Flasche und reduziert das Gegengewicht.
Dafür ist der Weg länger, den das Seil zurücklegen muss.




Stadtmensch schrieb:
Du hast aber Recht, bei geschlossenem Deckel ist die Wirkung des Gegengewichtes in meiner Anordnung gleich Null und das ist auch so gewollt.
So sorgt das Eigengewicht des Deckels für einen sicher verschlossenen Garraum.
Um den Deckel anzuheben benötigt man weiterhin die gleiche Kraft, je weiter der Deckel sich öffnet, desto mehr greift die Unterstützung durch das Gegengewicht.

Dann macht der ganze Zinober keinen Sinn.
Wenn ich über dem Scheitelpunkt bin,
brauch ich kein Gegengewicht mehr.


:prost:
 

Backwahn

Horch a mal
10+ Jahre im GSV
@ Stadtmensch

Mir kommt gerade eine Idee mit dem Backofen. Er kann doch funktionieren, indem Du drinnen feuerst, und dann die Glut entfernst. Du hast dann die Steine in der Oberhitze so erhitzt, dass Du auch mühelos Brot backen kannst. Wegen der verschiedenen Schamottsteindicken kannste mir ja dann, wenn es soweit ist, eine Mail schicken.

Grüße
Thomas

:prost: :prost: :prost:
 
OP
OP
Stadtmensch

Stadtmensch

Grillkönig
Hehe, Cruiser,


ich finde es cool, daß Du Dir Gedanken um mein Problem machst.
So wie Du den Hebel an meinem Deckel gezeichnet hast macht er wohl am meisten Sinn, ähnelt aber zu sehr den herkömmlichen, hässlichen Methoden.
Die haben ihre Berechtigung, gefallen mir aber nicht.
Wenn das Gegengewicht doppelt so schwer wie der Deckel ist, kann der Hebel auch kürzer sein. Werd' wohl nochmal über die Sache nachdenken müssen.

@ Thomas, das wäre dann ein herkömmlicher Steinbackofen in einem Smoker, hat auch noch keiner. :lol:


:prost:

Gruß, Richie
 

Cruiser

.
10+ Jahre im GSV
Du bist gerade dabei, das Perpetuum Mobile neu zu erfinden :)




Die Klappe bei 10 mm Wandstärke, 1m lang und einem Ausschnitt von 120 ° wiegt ~ 40 kg.
Bei einem Hebel 1:1 braucht's mit halbem Kraftaufwand immer noch 20 kg.
Bei einem Hebel 1:0,5 40 kg usw. ...

:prost:
 
OP
OP
Stadtmensch

Stadtmensch

Grillkönig
Cruiser schrieb:
Du bist gerade dabei, das Perpetuum Mobile neu zu erfinden :)

Wenn das so sein sollte ist es gut, daß es Leute gibt die mich wieder in die Realität zurückholen. Zwei Dinge will ich im Fall Garraumdeckel unter einen Hut bringen;

1. Wenn meine Frau 40 kg anheben soll, macht sie das nicht lange.
Also muss ein Gegengewicht her.

2. Es soll auf keinen Fall so aussehen:



Also will ich es mittels Drahtseilen und Umlenkrollen verschwinden lassen.
Das sollte gehen. Deine Einwürfe bezüglich Position und Funktion des Hebels sind völlig berechtigt und veranlassen mich dazu, die Sache noch einmal zu überdenken.


:prost:

Gruß, Richie
 
OP
OP
Stadtmensch

Stadtmensch

Grillkönig
Hallo Cruiser,


heute Abend hat mir der Kopf gequalmt.
Die Hebel sind jetzt links und rechts auf der Innenseite der Pit.



So könnte es gehen.

:prost:

Gruß, Richie
 
Oben Unten