• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ein UDS entsteht in Ostwestfalen (viele Bilder)

Gaseinsteiger

Grillkönig
Hallo liebe Grill- und Baugemeinde!

Angefixt von diesem Forum (wie kann es anders sein), habe ich mir ein Fass organisiert. Drin war mal Apfelsaftkonzentrat in Tüten.
IMG_2484.JPG

Angefangen habe ich mal mit dem Entlacken (würde ich beim nächsten Mal wohl doch eher zum Schluss machen):
IMG_2485.JPG

Ich habe mich für die Variante mit dem Taschendrachen entschieden, weil wir zwar viel Platz haben, ich aber trotzdem die Nachbarn nicht mit unnötigem Gestank belästigen wollte. Mit dem Brenner geht das Abbrennen doch etwas kontrollierter.

Hier das Ergebnis:
IMG_2486.JPG

Dann habe ich noch Dantes Inferno in der Tonne entfesselt, um sämtliche Reste zu erwischen. Außerdem macht es Spaß. :muhahaha:
IMG_2490.JPG

Nach dem Abbrennen habe ich den Lack entfernt. Den ersten Versuch habe ich mit einer Schrubbscheibe gemacht. Davon bin ich relativ fix ab, da kriegt man ja gar nix runter. Dann bin ich zur Fächerscheibe übergegangen. Das geht sehr gut, aber der Verschleiß an Scheiben war mir zu hoch. Zum Schluss habe ich es dann mit einer Vliesscheibe probiert. Die hält zwar auch nicht ewig, aber damit ging es dann ganz gut. Die Reste habe ich mit der Fächerscheibe erledigt. Und so sah es dann aus:
IMG_2496.JPG

Da keine Zeit mehr war, blieb die Innenseite erstmal, wie sie war.

Der Grund, warum ich das nächste Mal erst zum Schluss den Lack runter mache? Das Fass war am nächsten Tag schon rostig. Also nochmal fix den Rost runter gemacht (das ging aber relativ schnell) und Lack organisiert. Drei Dosen drauf, fertig. Mein Timing war zum Projektstart irgendwie nicht so gut, daher konnte ich den Lack nicht gleich einbrennen. Das habe ich dann am nächsten Tag erledigt.

Ende 1. Akt.
 

Anhänge

OP
OP
Gaseinsteiger

Gaseinsteiger

Grillkönig
Nach langer Pause ging es am Wochenende weiter. Die Tipps von @Cookaneer aus einem anderen Bau-Fred kamen leider zu spät (Nachmal Danke für die Unterstützung!). Das Fass hatte außen schon wieder Rost angesetzt, weil ich den Lack nicht sofort nach dem Auftragen einbrennen konnte. Egal, ist ja ein Ugly, kein Pretty Drum Smoker. Der Gerät wird zum Schluss mit reinem Leinölfirnis eingepinselt und eingebrannt. Na ja, vielleicht mache ich den Rost nochmal runter. Schau mer mal.

Also, Waschmaschinentrommel geteilt.
IMG_2916.JPG

IMG_2919.JPG


Die Ascheauffangschale passt schon so, der Kohlebehälter wird später noch verkleinert. Eine Edelstahlleiste wurde zerkleinert, Löcher ergänzt und die Leiste an die Trommel geschraubt. Die Ascheschale wird einfach auf den Boden der Trommel gesetzt und die Kohleschale drüber gestellt. Die Beine sorgen dann für den notwendigen Abstand, damit genug Luft an die Kohle kommt.
IMG_2920.JPG

IMG_2921.JPG

Die Beine sind noch zu lang und werden natürlich später gekürzt. Derzeit überlege ich, ob ich sie nach innen biege, so dass die Ascheschale darauf zu liegen kommt. Dann kann ich beide Teile der Trommel komplett aus dem Fass heben. Die Beine sind flexibel, so dass ich die Aschetrommel dann leicht abnehmen und entleeren kann.

Mit dem neuen Stufenbohrer wurden noch drei kleine Löcher (35 mm) ergänzt. Ich habe sie nicht im Winkel von 60° um die Trommel verteilt, da ich nicht immer um das Fass laufen möchte, um die Einstellungen anzupassen. Keine Ahnung, ob das überhaupt nötig sein wird, da fehlt mir ja die Erfahrung. Außerdem habe ich mein WLAN-Thermometer um den Pitmaster ergänzt. Der soll dann die Zuluft steuern und dazu werden wohl die hinteren Zugänge geschlossen bleiben. Mal sehen.
IMG_2923.JPG

Anprobe der Ventile. Rechts ist der Anschluss für den Schlauch des Lüfters für die Pitmaster Zwangsbeatmung zu sehen.
IMG_2924.JPG


Ich habe dann noch das Fass innen von Restlack und Rost befreit. Ich bin nicht sicher, ob der Rost hier von Vorteil war, weil er den Restlack angelöst hat. Es ging auf jeden Fall relativ gut. Von der riesigen Sauerei abgesehen, die entsteht, wenn man bis zum Hintern in einem engen Fass steckt, in dem man mit dem Winkelschleifer ordentlich Staub aufwirbelt. :eek: Aber hilft ja nix. Muss man durch.

Aufgrund des Tipps von @Cookaneer habe ich das Fass innen mit Aceton gereinigt. Das ist echt nicht schön. :puke2: Dann noch fix das Fass von innen dünn mit Rapsöl eingesaut und einen Sack billige Briketts von Netto in die Waschmaschinentrummel geworfen. Kurz den Taschendracher reingehalten und die Dinger brannten. Deckel vom Weber aufgelegt und gewartet. Das Fass hat knapp 300°C geschafft. Schonmal nicht schlecht.
IMG_2930.JPG

Ende 2. Akt.

Todo:
Die abgebrannten Regalschienen und die gekürzten Halter müssen noch entlackt werden. Abgebrannt sind sie schon.
Da ich ein Fass mit Sprengring habe, passt der Weberdeckel nicht gut drauf. Zuerst wollte ich ein 5cm breites, 1,8m langes Edelstahlblech innen einnieten/-schrauben. Aktuell werde ich wohl erstmal mit der einfachen Variante arbeiten: Drei Stücke vom Edelstahlband werden mit den Regalschienen senkrecht eingeschraubt, so dass sie ein Stück oben aus dem Fass ragen. Das sollte reichen, dass der Deckel nicht runter rutscht und er einigermaßen dicht sitzt. Sollte das nicht klappen, wird die ursprünglich angedachte Variante gezogen.
Ich muss noch Unterlegscheiben für die Kugelventile organisieren.
Die Beine der Trommel müssen gekürzt und gebogen werden.
Später werde ich noch Stützräder anbringen (ich bin ja schließlich noch Anfänger) und ein Stützrohr so anschrauben, dass ich damit das Fass in die Waage bringen kann.
Für die Fühlerdurchführung bringe ich noch eine 1/4" Doppelmuffe mit Deckelchen (für den Fall, dass ich nicht mit den Fühlern arbeite) an. Evtl. werden es auch zwei, damit ich bei der Durchführung der Fühler flexibler bin.
Es fehlt noch ein Thermometer zur Anzeige der Temperatur. Brauche ich nicht, weil ich ja elektronische Fühler habe, sieht aber gut aus.

To be continued...
 

Anhänge

G

Gast-nsbk8L

Guest
Wenn ich das Ausbrennen sehe, kommt mir heute noch die Galle hoch. Das mache ich niemals wieder.
Ich hatte ein Angebot zum Sandstrahlen um € 40,- aber nein, Geiz ist geil... :D
 
OP
OP
Gaseinsteiger

Gaseinsteiger

Grillkönig
Nach der Sauerei habe ich mich auch mal erkundigt. 30€ pro Fass. Da hatte ich die Außenseite aber schon blank. Das würde ich auch nicht nochmal machen.
 

holgermueller

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
kauft man einfach ein neues Fass für 15 Euro das ist ohne Lack und muss nicht ausgebrannt werden.. oder teuer sandgestrahlt... Und die gibts in jeder grösseren Stadt zu kaufen...
 
OP
OP
Gaseinsteiger

Gaseinsteiger

Grillkönig
Hört sich gut an. Verrätst du mir, wo es sowas gibt? Ich habe eher im Kleinanzeigenbereich gesucht und da gab es nur lackierte oder Preise, da kann ich besser ein lackiertes noch sandstrahlen.
 
Hört sich gut an. Verrätst du mir, wo es sowas gibt?
Würd mich auch interessieren!!

kauft man einfach ein neues Fass für 15 Euro das ist ohne Lack
Also ich stöbere jetzt schon ne ganze Weile und die Preiswertesten, die ich bisher finden konnte, gibt es hier in der Bucht!
Kosten knapp 60 € incl. Versand also ungefähr das Gleiche wie ein einigermaßen unverbeultes Fass + Sandstrahlen!

Gruß :trinkbrueder-smilie_text
Rüdiger
 
OP
OP
Gaseinsteiger

Gaseinsteiger

Grillkönig
Das hätte ich mal eher finden müssen. Den Preis finde ich schon OK. Mit Fass, Scheiben (und Arbeit) ist das schon billiger, als ich es jetzt mit gebrauchtem Fass bekommen habe.
Ich will meiner Frau zum Geburtstag eine Feuertonne mit Tisch bauen. Da kommt es zwar nicht so drauf an, ob da Lack dran ist oder nicht, sieht aber doch schöner aus, wenn es blank ist. Mal sehen ob ich dann darauf zurück greife. Das kann ich dann auch gleich mit Firniss beschmieren und habe es dann in Schick. Aber die 15€-Variante wäre natürlich noch geiler.
 
OP
OP
Gaseinsteiger

Gaseinsteiger

Grillkönig
Cool, hatte es gerade ersucht, aber das bestätigt mir, dass ich den richtigen Laden gefunden habe. Mal sehen, ob ich demnächst mal wieder in der Gegend unterwegs bin. Vielleicht kann ich denen eins abquatschen. Danke für den Tipp! :-)
 
OP
OP
Gaseinsteiger

Gaseinsteiger

Grillkönig
Gestern ging es weiter mit dem Bau. Die abgebrannten Regalschienen hatte ich schon abgeschliffen, es fehlte also eigentlich nur noch der Zusammenbau. Also die Schienen auf der Rückseite mit Öl beschmiert und eingeschraubt. Ein Löchlein für das Thermometer gebohrt und selbiges eingesetzt. Die Schienen noch auf der Vorderseite geölt und die Kugelventile provisorisch eingeschraubt. Von der Paellapfanne die Griffe abgeflext. Damit ist der UDS mal prinzipiell fertig. Fotos reiche ich noch nach. Ich hatte gestern Zeitdruck, deshalb habe ich noch keine.

Der Zeitdruck ergab sich daraus, dass ich den UDS gleich mal testen wollte. Also habe ich den Kohlerost mit Kohle belegt, die ersten Kohlen gezündet und zwei Stücke Buche aufgelegt. Als Kohlerost habe ich einen Rost mit rausnehmbaren Innenteil genommen, der ziemlich gut in die Trommel passt. Den äußeren Ring kann ich für das Grillgut nehmen, da kommt die Koncis drauf. Darüber die Pfanne mit Sand gesetzt und zum Schluss den Rost eingehängt. Der Deckel wird aktuell noch provisorisch aufgelegt. Da werde ich wohl doch ein Blech einsetzen, da das Fass nicht ganz rund ist und der Deckel so zu wackelig sitzt. Passt aber erstmal. Es hat schön geraucht, allerdings passte die Temperatur nicht. Was ich aber eher auf den Besitzer und nicht auf den UDS schieben möchte, da fehlt noch die Erfahrung. Ich habe den Pitmaster vom WLAN-Thermo angeschmissen und dann passte die Temp. Und zwar bis auf wenige Grad. Das ist mal ein geiles Teil. Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis.

Todo:
  • Fotos einstellen.
  • Die Kugelventile ordentlich festschrauben. Dazu fehlen mir noch Scheiben mit 34mm Lochdurchmesser. Mal sehen, wo ich sowas kriege, bisher bin ich noch nicht fündig geworden. Eventuell schraube ich die auch so direkt ins Fass und ignoriere die kleinen Lücken, die dann evtl. bleiben. Vielleicht dichten die Ventile auch selbst ab, wenn die sich ins Fass ziehen.
  • Blech für einen ordentlichen Deckelabschluss einbauen.
  • Die Griffe der Pfanne von innen wieder anschrauben, um ein besseres Händling zu erreichen.
  • Den Besteckständer "Ordning" von Ikea auf den Kohlerost schrauben. Dann kann ich die Kohle darum anordnen und habe einen gleichmäßigen Abbrand. Das habe ich gestern erstmal provisorisch gemacht, hat ganz gut funktioniert.
  • Üben.
  • Noch mehr üben. Es muss eh mehr gegrillt werden.
 
OP
OP
Gaseinsteiger

Gaseinsteiger

Grillkönig
Ich freu mich gerade ganz dolle. Ich war soeben bei einem Metallverarbeiter und habe da ein Edelstahlblech 1,5 x 120 x 1900 mm3 abgegriffen. Außerdem ein Lochblech, ebenfalls Edelstahl, in mehr als 50 x 50 cm2. Beides zusammen hat den Besitzer für ein Trinkgeld von 10€ gewechselt. Waren halt Reste. :-)

Das lange Blech kommt oben in die Tonne, damit ich den Deckel vom Kugelgrill ordentlich auflegen kann. Aus dem Lochblech mache ich den Kohlerost.
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Wenn Du den Ring einsetzt für den Deckel, dann muss das Fass rund sein. Später kannst Du es nicht mehr richten.
Beim Fass im Liegen (am Besten auf eine umgedrehte Europalette legen) mit Hilfe des Deckels die "Unwucht" markieren und dann vorsichtig entsprechend mit Druck langsam von oben biegen bis es wieder ein regelmäßiger Kreis wird
 
OP
OP
Gaseinsteiger

Gaseinsteiger

Grillkönig
Danke für den Tipp. Sowas in der Art hatte ich mir auch schon überlegt. Aber gut zu wissen, dass es so wichtig ist.
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Der Deckel muss locker auf den Ring passen - das geht mit der oben beschriebenen Methode.
Wenn nämlich der Ring verschraubt/vernietet ist, dann geht es sehr schwer, weil die Bohrlöcher kein Spiel erlauben.
 
OP
OP
Gaseinsteiger

Gaseinsteiger

Grillkönig
Das klingt schon sehr sinnig. Ich habe noch den Spunddeckel, den kann ich super zum Eichen des Fasses nehmen.
 
OP
OP
Gaseinsteiger

Gaseinsteiger

Grillkönig
Es ist fast vollbracht! :-)

Am ziemlich stillen Feiertag Karfreitag habe ich die Gelegenheit der freien Zeit genutzt und ein wenig gewerkelt. Vor ein paar Tagen habe ich schon den Tipp von @Cookaneer umgesetzt und das Fass schön rund gemacht. Den Streifen Edelstahl (ca. 12cm breit) habe ich vorgebogen und auf die Enden der Regalleisten gelegt. Das sah schonmal gut aus, es guckten oben überall 7,5cm über die Tonne. Platz kann man ja nie genug haben. :cool: Vorne eine Schraube rein und dann mit Schraubzwingen das Blech Stück für Stück an die Tonne gezwungen und mit ein paar Schrauben fixiert. Ich wollte eigentlich noch Ofendichtband dahinter klemmen, aber das Blech kriege ich jetzt nicht mehr sinnvoll raus. Ich glaube auch nicht, dass da irgendwo ein nennenswerter Spalt ist. Das sehe ich dann am Sonntag.

Dann habe ich noch Thermometer zwei und die beiden Durchführungen für die Thermofühler eingebaut.

Durchführung geschlossen (3/8" Doppelnippel):
Fühlerdurchführung geschlossen.png


Durchführung offen (muss ich noch entgraten):
Fühlerdurchführung offen.png


Außerdem habe ich das Lochblech, das ich zusammen mit dem Edelstahlstreifen für einen 10er abgestaubt habe, in eine runde Form gebracht. Somit kann der GBS-Einsatz, den ich bisher als Kohlerost genutzt habe, wieder als Rost verwendet werden.
Kohleblech.png

Den Korb habe ich noch kleiner gemacht, damit ich etwas mehr Platz in der Tonne habe. Drei Ebenen sollten jetzt kein Problem sein. Die Füße des Korbs habe ich umgebogen. Somit sind die unter dem Aschekorb, den ich dann mit dem Kohlekorb zusammen aus der Tonne heben kann. Sie können dann zur Seite gebogen werden, so dass der Aschekorb entleert werden kann.
gewinkelter Halter.png


Simpel, funktioniert aber.

Hier das Gesamtbild:
fertig.png


Offene Punkte:
- Tonne mit Leinölfirniss behandeln.
- Innen die Schrauben kürzen, die der Befestigung der Regalschienen dienen. Die stehen im Moment leicht im Weg.
- Einen Deckel anbringen. Der aktuelle ist der Deckel von meiner Kugel. Ich habe aber schon einen Deckel im Auge, der auch ein Scharnier hat. Wenn ich das richtig gesehen habe, müsste der an die Tonne passen.
- Ich brauche immer noch Scheiben, um die Kugelventile ordentlich anzubringen. Da habe ich aber noch nichts gefunden. Am linken Ventil ist meine Zwischenlösung zu sehen. Ist ein Teil von einer Türrosette. Davon habe ich aber leider nur zwei, aber drei Ventile. Vielleicht hat jemand einen Tipp, wo ich Unterlegscheiben mit 33,5mm Innendurchmesser finde.
- Der Unterbau fehlt noch. Da baue ich wohl Stützräder drunter, die ich noch habe und ein verstellbares Rohr zum Nivellieren.
- Griffe an Kohlekorb und Sandschale anbringen.
- Evtl. Seitentische anbringen. Ich kriege welche zusammen mit dem Deckel. Mal sehen, ob die kompatibel sind.

Jetzt hoffe ich, dass das Wetter Sonntag einigermaßen passt, damit ich im Freien Smoken kann. Es gibt Tafelspitz, Lamm und Rehkeule. :essen::

Vielen Dank fürs Reinschauen!
 

Anhänge

OP
OP
Gaseinsteiger

Gaseinsteiger

Grillkönig
Ein tolles Projekt, aber Räder würde ich doch empfehlen .:thumb2:
Danke! Ist schon toll, welche Anregungen man hier so bekommt. :-)
Ja, Räder kommen noch drunter. Das mit den Steinen ist jetzt nicht so schick. Und da ich an meinem Fahrrad keine Stützräder mehr brauche, sollte das auch fix zu erledigen sein. Wenn denn die Zeit da ist.. ;)

Ich habe mir mal Deine Tonne angesehen. Das ist ja auch ein recht nettes Gerät geworden. Und da hast Du auch ein paar sehr schöne Ideen gehabt. Toll, wie sehr sich die gleichen Geräte doch immer wieder unterscheiden.
 
Oben Unten