• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Einbaugasgrill: Grandhall vs. Broil King

Dombauer

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

ich beabsichtige mir eine Außenküche zu bauen. Dazu benötige ich einen Einbaugasgrill. Ich bin hin und hergerissen zwischen einem Broil King Regal 420 und einem Grandhall Elite G4.

Pro Regal:
- Erscheint wertiger
- lässt sich schöner einbauen

Kontra:
- teurer
- kleinere Grillfäche
- kein Heckburner

Daraus lassen sich auch schon die Pros und Kontras für den Grandhall ableiten. Die Broil kings werden immer mal wieder als sehr leistungsstark beworben. Auf dem Papier ist der Grandhall pro Brenner etwas stärker und bei Leistung zu Grillfäche deutlich stärker. Ich besitze bereits einen Grandhall GTI 4 und bin mit der Leistung soweit zufrieden. Sollte aber auch nicht nennenswert weniger sein (was das Papier suggeriert). Ist das in der Praxis wie auf dem Papier?

WO wird gegrillt?:
Auf der Terrasse.

WO steht der Grill?:
Immer auf der Terrasse. Nur teilweise überdacht.

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas

WIE OFT wird gegrillt?:
Im Winter alle 2 Wochen. Im Sommer 3x pro Woche

WIE soll gegrillt werden?:

[50] % direkt -> Anteil in Prozent
[50] % indirekt -> Anteil in Prozent
________________________________________________________________________________________________
[75] % "low 'n slow" -> Anteil in Prozent
[25] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)


WAS soll gegrillt werden?:

[45] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[10] % Fisch -> Anteil in Prozent
[45] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ ] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:
Soll eingebaut werden. Steht im Regen und muss daher robust sein.

WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:
Meistens 4. Regelmäßig 10

Wie hoch ist dein BUDGET?:
Was einer von denen halt kostet. Mehr sollte es nicht werden.

WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Ich habe seit kurzem einen Kamado Classic der auch integriert werden soll. Ansonsten Erfahrungen mit dem GTI 4, Weber Q100, Campinggrills, usw.

DIES müsst ihr noch wissen!:
Der Gasgrill soll fürs Gemüse und für das "schnell Fleisch" sein. Sprich Würstchen oder wenn es eher ein draußen essen ist als ein grillen. Wenns auch mal was länger dauern darf soll es auf den Kamado.

Vielen Dank für euer Hilfe.

Grüße
 
OP
OP
D

Dombauer

Militanter Veganer
Puh der überwältigende Input hat nun dazu geführt, dass ich zum lokalen Dealer gefahren bin. Ist dann der Grandhall geworden. Der Broilking ist um Lääääängen besser - aber auch kleiner, teurer und schlechter ausgestattet. Mal gucken wie lange ich damit glücklich bin. Muss ja auch noch Upgradeluft nach oben geben.
 
OP
OP
D

Dombauer

Militanter Veganer
War eine Fehlentscheidung. Der Grillrost ist zwar größer als beim Regal aber das nutzt nur wenig wenn ein großer Teil nicht heiß wird. Die vorderen 10cm werden nach 10 Minuten vollgas grade mal 80°C heiß. Dadurch ist die nutzbare Grillfläche bei ca. 35x80 cm anstelle von 45x60 cm beim Regal.

Außerdem ist die Maximaltemperatur ziemlich niedrig. Um auf 200°C Deckeltemperatur zu kommen braucht er ewig.

Gruss
 

manni00001

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Tut mir Leid, dass Du so wenig Feedback erhalten hast und leider eine Fehlentscheidung getroffen hast.

Aus mangelnder Erfahrung kann ich Dir leider auch keinen Tipp geben. Ich plane auch eine Außenküche und bin hinsichtlich der Auswahl eines Einbaugrills auch noch nicht am Ende.

Zur Zeit tendiere ich jedoch zu einem Bull Brahma. Kannst Du den Grandhall noch umtauschen? Vielleicht wäre der Brahma oder der Angus etwas für Dich, sofern es budgettechnisch passt?
 

sharkoon

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Gerade, wenn ich einen Grill einbauen würde, würde ich niemals das günstigere Modell wählen, wenn mir schon vorher bewusst ist, dass das günstigere Modell deutlich schlechter verarbeitet ist. Ein Umbau ist ja nur mit großem Aufwand möglich....
Für mich käme auch nur etwas wie der Bull BBQ für so ein Projekt in Frage. Da hat man dann für 10...20 Jahre Ruhe.

Selbst die teuersten Napoleon oder BroilKing haben nur halb so dickes Blech und die Legierungsqualität ist auch fragwürdig.
 
OP
OP
D

Dombauer

Militanter Veganer
Ist halt immer die Frage was es einem wert ist. Entweder die steht in 5 Jahren immer noch - dann wars ok, dass ich günstig gekauft habe. Dann habe ich sie nicht oft genutzt. Oder ich nutze sie viel dann baue ich mir in zwei Jahren sowieso ne neue.

Mache ich mit fast allem so. Es braucht Platz für die Upgraderitis. Sollte halt trotzdem gescheit sein. Mit dem GTI vier war ich zufrieden. Mal gucken ob ich noch umtauschen kann.
 
Oben Unten