• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Eine weitere Kaufberatung erbeten :-) - Gasgrill - Budget ca. 1500€ - Vielen Dank

didi72de

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

auch ich würde mir gerne einen neuen Gasgrill zulegen. Momentan nutze ich einen Weber 320 Spirit mit Seitenkocher. Würde nun aber gerne auf was größeres umsteigen.

Titel:

WO wird gegrillt?: Garten


WO steht der Grill?: Garten


MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:Gas


WIE OFT wird gegrillt?: 3-5 mal die Woche


WIE soll gegrillt werden?:

[30 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 40 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ 20 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)


WAS soll gegrillt werden?:

[ 35 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 15 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 25] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[25 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features: Wenn sinnvoll Sizzle Zone und Backburner, Seitenkocher


WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?: bis zu 10


Wie hoch ist dein BUDGET?: ca. 1500€


WAS gefällt dir? WAS suchst Du?: Siehe Text unten


WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?: Siehe Text unten


Daher die Frage : Was ist zu empfehlen? Ich lege Wert auf eine gute Qualität mit ordentlicher Verarbeitung und eine gute Garantiezeit. Generell bin ich ein Preis/Leistungsmensch, sprich es kann auch gerne ein Auslauf-/Vorjahresmodell sein.

- dabei sein sollte eine große Grillfläche ab ca. 80 - 90 cm
- mindestens 4 Brenner
- die Haube sollte so großzügig konzipiert sein das man auch mal ein größeres Geflügel/Fleisch am Drehspieß darauf zubereiten kann
- wie wichtig sind die sigenannten Heckburner und Sizzlezone? Damit kenne ich mich überhaupt nicht aus
- Temperatur ist bei meinem Weber 320 um die 300 Grad, wenn es etwas windet auch gerne mal darunter. Hier wäre es gut wenn der Grill eine höhere Temperatur auch unter schlechteren Bedingungen schafft
- habe ich etwas vergessen?

Standort des Grills ist im Garten. Platz ist also eher nicht das Problem.

Online angesehen habe ich mir schon die Napoleon Roque SE und die Broilking King Baron. Nehmen die sich arg viel?
Bin gerne offen für alle Anregungen/Tipps!

Vielen Dank!

Gruß
Didi
 

Jeverschluck

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Lies dich mal hier durch - da sind schon mehr als reichlich Beiträge dabei, die auf deine Frage eingehen + weitere Kandidaten - und wenn dann noch spezifische Fragen offen sind.. immer gern.
SuFu Eingabe Rogue oder Baron
 
OP
OP
D

didi72de

Militanter Veganer
Hallo,

vielen Dank für die Links, vieles davon hatte ich mir schon durchgelesen. Irgendwie meint man immer man bekommt neue Infos wenn man selbst einen Thread eröffnet ;-).

Weiß jemand welche Temperaturen mit dem Broil King Baron 590IR und den Napoleon Roque 625SE erreicht werden können?

Danke.
 

Jeverschluck

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo,

vielen Dank für die Links, vieles davon hatte ich mir schon durchgelesen. Irgendwie meint man immer man bekommt neue Infos wenn man selbst einen Thread eröffnet ;-).

Weiß jemand welche Temperaturen mit dem Broil King Baron 590IR und den Napoleon Roque 625SE erreicht werden können?

Danke.
Sorry, aber weißt du, von wie vielen Faktoren so etwas abhängig sein kann?
Beispielhaft seien hier nur die Aussentemperatur, Windverhältnisse, ggf. Flaschengröße und Füllstand ...... genannt.

Soweit man hier schon div. Beiträge entnehmen kann, verfügen beide über mehr als genügend Temperatur, um damit grillen zu können.. Darüber brauchst du dir keinenKopf machen. Selbst für einen Pizza-Kompromiss reicht es locker aus.
Der Baron hat durch die Dualtubes (patentierte Brenner von BK) eine gleichmäßigere Hitzeverteilung auf der Fläche. Ungleichmäßig kann man im Gegenzug auch wunderbar nutzen. Z.B. für unterschiedliches Grillgut, oder nachziehen, während anderes noch braucht usw.
 

REDenergy

Veganer
Bei meinem Baron 490 (2021) geht das Deckelthermometer bei Vollast auf Anschlag (bei 370 °C endet die Skala und der Zeiger wandert noch etwas drüber.) auch bei kalten Außentemperaturen (Bei Viel Wind hab ich das noch nicht getestet). Nachmessen kann ich das aber nicht. Am Schub fehlt es dem Grill aber nicht. Zum Napi kann ich nix sagen. Sollte aber auch locker reichen.
 
Oben Unten