• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Einen Grill mit dem Fahrrad transportieren?

Caro Kunert

Militanter Veganer
Hi Leute, ich bin die Caro und habe einen Grill entwickelt, den ich euch einfach mal eben vorstellen wollte. Vielleicht habt ihr noch ein paar Tipps wie man das Produkt noch mehr verbessern könnte.

Knister Grill ist ein für den Transport mit dem Fahrrad optimierter Holzkohlegrill für die Stadt. Hänge ihn einfach an die Lenkerstange deines Fahrrads und los geht‘s! Die Montage am Fahrrad dauert nur wenige Sekunden - ganz ohne Schrauben. Am Grillort angekommen, wird der Knister Grill vom Fahrrad heruntergenommen und nach Wunsch auf die doppelte Größe erweitert. So kann man ein BBQ mit 3 oder auch mit 9 Freunden genießen.

Ein paar weitere Features:
- Transport: Hänge Knister an das Fahrrad oder trage ihn einfach wie einen Korb.
- Stauraum: Während dem Transport biete Knister Stauraum für Kohle, Essen, Servietten, Besteck etc.
- Flexible Größe: Ziehe den Knister Grill auseinander und grille effizient mit 3 oder mit 9 Freunden.
- Grillfläche: 28-49x22cm.
- Kohle: Knister bietet kleine, praktische 1kg Kohlepakete an, in denen der Grillanzünder bereits integriert ist.
- Nachhaltig: Knister wird in Deutschland und Polen hergestellt. Kurze Transportwege und eine sehr hochwertige - Verarbeitung ermöglichen ein hervorragendes Grillerlebnis über viele Jahre hinweg. Knister ist kein Wegwerf-
produkt und seine Einzelzeile können nach Jahren sauber getrennt recycelt werden.
- Rost: Der Grillrost bietet unterschiedliche Grillzonen, für Gemüse und Fleisch. Ab sofort rutscht nichts mehr durch den Nichts Grillrost hindurch.

Ab dem 14. Mai auf Kickstarter erhältlich!

Schaut vorbei auf knsiter-grill.com
LG Caro

DSC06856_klein.jpg


Knister on bike_jessi_klein.jpg


Knister_6 lessi_klein.jpg
 

Anhänge

  • DSC06856_klein.jpg
    DSC06856_klein.jpg
    444,9 KB · Aufrufe: 2.179
  • Knister on bike_jessi_klein.jpg
    Knister on bike_jessi_klein.jpg
    654,9 KB · Aufrufe: 2.384
  • Knister_6 lessi_klein.jpg
    Knister_6 lessi_klein.jpg
    561 KB · Aufrufe: 2.178

Michi-81

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Prinzipiell eine gute Idee gerade fürs Bike.

wie wird das Grillgut im Grill transportiert. liegt es direkt im Brennraum oder gibt es einen separaten Behälter?
Was soll der Grill an sich kosten?

die URL hat einen Tippfehler ;)
 

HansAmGrill

Schüsselkönig & Wok-Mod
Nur die schicken Werbefotos reichen nicht um sich ein Bild über den Grill zu machen.
Ein bissl mehr Info's über Material/Materialstärke vom Gehäuse, vom Rost, dem Gestell, den Griffen würden schon helfen.
9 Leute verköstigen, ohje..:o
Hobbits vielleicht, die nach einer halben Bratwurst satt sind..:D
Für gestandene GSV'er ist das wohl eher der EINMANNGRILL..:-)
Ideen zu haben und die umzusetzen finde ich sehr lobenswert.
Aber wird dieser Portable einen Markt finden?
Es gibt ja auch schon jede Menge Handtaschengrills.
Cobb, Anywhere, Joe, Lotus fallen mir da spontan ein.
Selbst der Wegschmeißgrill von der Tanke hat ja durchaus seine Nutzer.
Die zu überzeugen einen anderen Grill zu nutzen ist IMHO eine richtige Aufgabe.
Ich sehe nur eine Chance, wenn der Preis stimmt.
Aber ich bin auch kein Marktforscher.
Auf alle Fälle boomt die Grillbranche.
Auch wenn schon wieder geflennt wird, weil die Wachstumsraten weniger werden.
Aber bei einer Umsatzmarke für Grillgeräte, Brennstoffe und Grillzubehör von über 1,2 Milliarden Euro 2017 (Quelle Kölner Handelsforschungsinstitut IFH)
ist natürlich für jeden Platz am Tisch um ein Stück vom Kuchen zu erhaschen.
Trend 2017.JPG
 

Anhänge

  • Trend 2017.JPG
    Trend 2017.JPG
    73,5 KB · Aufrufe: 2.034

Seam

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hier mal ein paar Sachen die mir aufgefallen sind:

- So wie es aussieht wird alles direkt in der Brennkammer transportiert, aus meiner Sicht wäre es sinnvoll ein Inlay zu entwerfen welches dann am Grillort entnommen werden kann.

- Wie schon gesagt wurde, ein Deckel ist für einen Großteil des anvisierten Kundenstamms von Vorteil.

- Auf den Bildern der Fahrradhalterung erkennt man es nicht besonders gut, aber ist die untere Schiene gedämpft? Ansonsten stelle ich mir das geklappere ziemlich nervig vor sobald jemand die glatten Fahrradwege verlässt.

- Ich würde außerdem an der Fahrradhalterung 2 Löcher vorsehen um dort wenn gewünscht einen Kabelbinder o.ä. durchzuziehen um die Halterung auch „Downhillfähig“ zu machen :D

- Es wäre außerdem interessant zu wissen aus welchen Materialien der Grill ist.

Und zuletzt noch ein bisschen Gemecker:
Die Bilder auf eurer Website haben nicht die gleiche Größe wodurch die ganze Seite bei einem Bilderwechsel nach ob oder unten „wandert“.
Das ist beim Lesen ziemlich störend, also passt doch bitte den Bilderframe an ;)

Gruß Sebastian
 

tobis

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV

Falkenstadl

Türsteher
10+ Jahre im GSV
Vom Prinzip her eine schöne neue Idee. Wenn ich mir überlege, daß ein SOH als Konkurenz zu schlagen ist, fehlt dem Knister noch so Einiges.
 

Falkenstadl

Türsteher
10+ Jahre im GSV
OK Falki, nicht nur motzen, sondern konstruktiv !
  • Wohin mit der abgebrannten Kohle/Asche. Es sollen ja Besteck und Zubehör auch wieder zurücktrasportiert werden.-> Inlet (wie oben schon genannt)
  • Ich glaube nicht, daß ein aufgelegter Grillrost auf etwas holbriger Strecke einfach so liegen bleibt. -> Deckel bringst nicht nur zusätzlichen Stauraum über dem Rost, ermöglicht indirektes Grillen und "Verliersicherheit".
  • ein Grillrost-handling für den heißen Rost. -> Könnte als Multifunktionsteil in der Deckelhalterung integriert werden.
  • Im Werbeauftritt von bis zu 9 Leuten zu sprechen, macht unglaubwürde, für den Rest des guten Produktes. -> Als 2-3 Personengrill anpreisen. Oder 2 Erwachsene 2 Kinder, als Familiengrill.
  • Der Grill wir nach dem Benutzen schmutzig sein. -> Überzug z.B. auch Cordura mit Schnurzug. Öffnung dort, wo er am Träger hängt.
 

sascha_F

Militanter Veganer
Ich denke, für viele Leute hat das Gerät Potential.
Wenn ich mir vorstelle, dass ich in einer Stadtwohnung ohne Balkon leben würde, müsste ich mich mit meinen Freunden ja irgendwo zum grillen treffen. Da bleibt oft nur ein Stadtpark. Dorthin fährt man natürlich mit dem Bike.
 

Eichi78

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Schade daß sich @Caro Kunert hier nicht mehr meldet obwohl sie immer mal wieder online ist :-(
Hat sich von euch wer das Video auf Kickstarter angeschaut? Ich finds ganz interessant und es wird viel zur Verwendung des Grills gezeigt. Gut, 9 GSV'ler wird man mit dem Grill nicht verköstigen aber im Grunde ist das ein sehr interessantes Konzept mit Verbesserungspotential.
Leider wird das Projekt das Finanzierungsziel bei weitem nicht erreichen und ich sehe auch nicht so recht den Bedarf für noch einen mobilen Grill aber grundsätzlich ist es eine gute Idee.

Schöne Grüße,
Günther
 

Bocacanosa

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
....Leider wird das Projekt das Finanzierungsziel bei weitem nicht erreichen und ich sehe auch nicht so recht den Bedarf für noch einen mobilen Grill aber grundsätzlich ist es eine gute Idee...

Guckst Du:

upload_2018-6-12_13-14-45.png
 

Anhänge

  • upload_2018-6-12_13-14-45.png
    upload_2018-6-12_13-14-45.png
    504,9 KB · Aufrufe: 1.579
Oben Unten