• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Einfach nur Burger - aber richtig gute!

BBQRudi

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Die Buns von der BurgerBunBakery sind aus dem Frost genau so gut wie frisch zubereitet.
:D Topp!! Genau auf diese Info habe ich gewartet!! Nun steht einer größeren Bestellung bei der BurgerBunBakery Nichts mehr im Weg!
Danke für Deinen Test und den Bericht!! :thumb2:
Schöne Grüße vom BBQRudi
 
OP
OP
emmeff

emmeff

Dauer-Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
:D Topp!! Genau auf diese Info habe ich gewartet!! Nun steht einer größeren Bestellung bei der BurgerBunBakery Nichts mehr im Weg!
Danke für Deinen Test und den Bericht!! :thumb2:
Schöne Grüße vom BBQRudi

Moin Rudi,
Ich weiß aber nicht, wie lange die Buns ohne Vakuum eingefroren bleiben können. Ich wollte sie eigentlich vakuumieren, habe sie dazu erstmal in einem GN-Behälter für 1 1/2 Tage "lose" eingefroren. Aber auch danach hat mir das Vakuum das Bun richtig "zusammen-geschrumpelt".
Darum habe ich sie dann ohne Vakuum eingefroren.

Gruß aus Ostfriesland

Martin
 
OP
OP
emmeff

emmeff

Dauer-Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Kannst Du bitte das Rezept für die Zwiebel-Marmelade einstellen. :)
Der link im Esten Post führt nur zu @master-sir-buana

Das würde mich auch interessieren :)

Gerne:

In einer Pfanne rote Zwiebeln, die in Ringe geschnitten sind (wir hatten 8 mittelgroße Zwiebeln für zwei XL-Burger) mit "einem guten Stich Butter" und etwas braunem Zucker karamellisieren. Wenn die Zwiebeln etwas gedünstet sind, mit etwas Steak-Pfeffer und geschrotetem Chili würzen. Dann ca. 15 Minuten auf kleiner bis mittlerer Hitze weiter dünsten, dann ungefähr 2 gute Esslöffel BBQ-Sauce dazu geben und auf kleiner Hitze einreduzieren lassen, bis eine gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Das war's schon.

Gruß aus Ostfriesland

Martin
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Aber da das Fleisch von meinem vertrauenswürdigen Schlachter kam,

Das Problem sind doch die Bakterien auf der Fleischoberfläche. Die kann auch der Metzger nicht wegzaubern. Beim wolfen werden diese Bakterien ins Innere vom Burger verteilt. Ich wolfe auch immer selbst mit einem sauberen Wolf. Habe trotzdem Respekt vor zu rohen Burger patties.
 

Epse

Vegetarier
Heute mal die Soße nachgekocht. Auf dem Burger war sie schon richtig geil. Wird wohl jetzt zum Standard werden. Danke für das Rezept.
 

Mr.Wulf

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Gerne:

In einer Pfanne rote Zwiebeln, die in Ringe geschnitten sind (wir hatten 8 mittelgroße Zwiebeln für zwei XL-Burger) mit "einem guten Stich Butter" und etwas braunem Zucker karamellisieren. Wenn die Zwiebeln etwas gedünstet sind, mit etwas Steak-Pfeffer und geschrotetem Chili würzen. Dann ca. 15 Minuten auf kleiner bis mittlerer Hitze weiter dünsten, dann ungefähr 2 gute Esslöffel BBQ-Sauce dazu geben und auf kleiner Hitze einreduzieren lassen, bis eine gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Das war's schon.

Gruß aus Ostfriesland

Martin

Könnte man das evtl. auch auf Vorrat produzieren?
D.h. ne größere Menge davon ansetzen und dann einkochen/einwecken... wie auch immer...
 
OP
OP
emmeff

emmeff

Dauer-Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Könnte man das evtl. auch auf Vorrat produzieren?
D.h. ne größere Menge davon ansetzen und dann einkochen/einwecken... wie auch immer...

Ich denke schon, daß das funktioniert.
Heiß in z.B. Sturzgläser füllen, diese umdrehen und abkühlen lassen.
Hält sich sicher im Kühlschrank eine ganze Weile.

Aber ausprobiert habe ich das bisher noch nicht.


Gruß aus Ostfriesland

Martin
 
Oben Unten