• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Einfacher Gasgrill bis 300€ - neu? gebraucht?

Don_Andy

Militanter Veganer
Hallo liebes Forum, ich bin (wie heißt es so schön) ein Long Time Reader, First Time Poster. Wir sind kürzlich von der Großstadt aufs Land gezogen und haben nun endlich einen Garten zur Verfügung (vor gabs nicht einmal einen Balkon) und möchten da nun gern auch mal grillen.

Bisher grillten wir auf einem Tepro Dreibein-Schwenkgrill mit Feuerschale - vor Allem auf Festivals und im Park. Das Ding ist aber riesengroß, dauert ewig im Aufbau und die Asche im Anschluss zu entsorgen, ist auch kein Spaß. Also soll ein Gasgrill her.

Unser Ansprüche an das Grillgut sind... verhalten. Nackensteaks, Lamm, Gemüse und die eine oder andere Wurst kommen bei uns auf dem Grill. Ob sich daran in der Zukunft etwas ändern wird, kann ich leider noch nicht absehen. Hin und wieder mal ein Steak draufzuschmeißen klingt super, allerdings habe ich nach der Lektüre etlicher Beiträge hier im Forum Zweifel, ob das mit unserer Preisvorstellung kompatibel ist.

Wir möchten nämlich nicht mehr als 300€ ausgeben. Lieber etwas weniger. Mir ist klar, dass man in der Preisklasse keine Wunder in Sachen Verarbeitung oder Grillkomfort erwarten kann. Aber wir möchten gern erst einmal in die Welt des Gasgrillens hineinschnuppern. Ggfs. gibt's dann in der Zukunft nochmal ein Upgrade.

Bei neu oder gebraucht sind wir uns noch nicht einig.

Zu den Formalitäten:

WO wird gegrillt?:
Im Garten auf der Terasse (nicht überdacht)

WO steht der Grill?:
Im Garten auf der Terasse (nicht überdacht)

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas

WIE OFT wird gegrillt?:
Schwer zu sagen - wahrscheinlich so 1-2 Mal im Monat während der warmen Jahreszeit. Im Winter eher gar nicht, da wir keine Überdachung haben.

WIE soll gegrillt werden?:
Auch das ist schwer zu sagen, da wir bisher keine Erfahrungswerte haben, was mit einem Gasgrill alles so möglich ist.

[90] % direkt -> Anteil in Prozent
[10] % indirekt -> Anteil in Prozent
[0] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[80] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)


WAS soll gegrillt werden?:

[70] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[10 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[0 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:
Wenn er nicht ständig in Flammen aufgeht und sich gut reinigen lässt, wäre schon viel gewonnen. Idealerweise ist das Gerät nicht zu sperrig, denn der Garten und die Terasse sind nicht allzugroß. Abklappbare Seitentische wären ein Bonus, sind aber kein Muss.

WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:
Meistens zwei, manchmal mehr - 4 oder 5.

Wie hoch ist dein BUDGET?:
300€

WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Wir suchen einen Grill, mit dem wir Nackensteaks, Würste usw. komfortabel und schnell grillen können.

WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Aktuell schielen wir so ein bisschen auf den hier im Forum vieldiskutierten 4-flammigen Tepro von Lidl. Wir sind aber ziemlich offen und nicht markengebunden oder so.

DIES müsst ihr noch wissen!:


Vielen Dank schonmal im Voraus und LG

Andy
 

Jeverschluck

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo liebes Forum, ich bin (wie heißt es so schön) ein Long Time Reader, First Time Poster. Wir sind kürzlich von der Großstadt aufs Land gezogen und haben nun endlich einen Garten zur Verfügung (vor gabs nicht einmal einen Balkon) und möchten da nun gern auch mal grillen.

Bisher grillten wir auf einem Tepro Dreibein-Schwenkgrill mit Feuerschale - vor Allem auf Festivals und im Park. Das Ding ist aber riesengroß, dauert ewig im Aufbau und die Asche im Anschluss zu entsorgen, ist auch kein Spaß. Also soll ein Gasgrill her.

Unser Ansprüche an das Grillgut sind... verhalten. Nackensteaks, Lamm, Gemüse und die eine oder andere Wurst kommen bei uns auf dem Grill. Ob sich daran in der Zukunft etwas ändern wird, kann ich leider noch nicht absehen. Hin und wieder mal ein Steak draufzuschmeißen klingt super, allerdings habe ich nach der Lektüre etlicher Beiträge hier im Forum Zweifel, ob das mit unserer Preisvorstellung kompatibel ist.

Wir möchten nämlich nicht mehr als 300€ ausgeben. Lieber etwas weniger. Mir ist klar, dass man in der Preisklasse keine Wunder in Sachen Verarbeitung oder Grillkomfort erwarten kann. Aber wir möchten gern erst einmal in die Welt des Gasgrillens hineinschnuppern. Ggfs. gibt's dann in der Zukunft nochmal ein Upgrade.

Bei neu oder gebraucht sind wir uns noch nicht einig.

Zu den Formalitäten:

WO wird gegrillt?:
Im Garten auf der Terasse (nicht überdacht)

WO steht der Grill?:
Im Garten auf der Terasse (nicht überdacht)

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas

WIE OFT wird gegrillt?:
Schwer zu sagen - wahrscheinlich so 1-2 Mal im Monat während der warmen Jahreszeit. Im Winter eher gar nicht, da wir keine Überdachung haben.

WIE soll gegrillt werden?:
Auch das ist schwer zu sagen, da wir bisher keine Erfahrungswerte haben, was mit einem Gasgrill alles so möglich ist.

[90] % direkt -> Anteil in Prozent
[10] % indirekt -> Anteil in Prozent
[0] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[80] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)


WAS soll gegrillt werden?:

[70] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[10 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[0 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:
Wenn er nicht ständig in Flammen aufgeht und sich gut reinigen lässt, wäre schon viel gewonnen. Idealerweise ist das Gerät nicht zu sperrig, denn der Garten und die Terasse sind nicht allzugroß. Abklappbare Seitentische wären ein Bonus, sind aber kein Muss.

WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:
Meistens zwei, manchmal mehr - 4 oder 5.

Wie hoch ist dein BUDGET?:
300€

WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Wir suchen einen Grill, mit dem wir Nackensteaks, Würste usw. komfortabel und schnell grillen können.

WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Aktuell schielen wir so ein bisschen auf den hier im Forum vieldiskutierten 4-flammigen Tepro von Lidl. Wir sind aber ziemlich offen und nicht markengebunden oder so.

DIES müsst ihr noch wissen!:


Vielen Dank schonmal im Voraus und LG

Andy
Such nach einem gut erhaltenen Weber Q 200 oder 300 (2Brenner und grössere Grillfläche). Die bekommst du für das Geld, sind langlebigund für euren Grillbedarf genau das Richtige.
Alternativ und aus gleichem Material und ebenfalls mit 2 Brennern ausgestattet: Landmann Pantera 2.0 oder Napoleon Travel 285.
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
Würde Dir auch zur Weber Q Serie raten den 1200er bekommst Du neu schon für 289 Euro. Lieber etwas weniger Grillfläche, dafür sehr gute Hitzeentwicklung, genau das richtige für Nackensteaks und Würste.
 

franzini2000

Militanter Veganer
Ich bin genau bei dir und auf der gleichen verzweifelten Suche. Wünsche große - Budget klein.

Ich hab mir auch ein Budget von um die 100 Euro gesetzt und habe nach intensiver Recherche meine 4 Favoriten rausgefunden. Reihenfolge noch unsortiert:

3 Brenner + Seitenbrenner: Mayer BBQ Zunda MGG 331 Pro für aktuell 299,- €
3 Brenner + Seitenbrenner: Tennecker TG 3 (Hornbach Eigenmarke) mit 10 Jahren Garantie für 299,- €
2 Brenner: Landmann Triton 2 PTS für aktuell 285,- €
2 Brenner: Enders Boston Black 2 Turbo für 267,- €

Ahnung hab ich keine..das schick ich schon mal vorraus. Meine Desktop Recherche basiert auf unterschiedlichen Testberichten und Gefühl :-)
 

PlatCraft

Veganer
5+ Jahre im GSV
Servus Andy, guck dir mal den Weber Go Anywhere Gas an...

Habe ich mir unlängst auch zugelegt und bin bisher begeistert. Er ist zwar von der Grillfläche her kompakt, da bei dir zu 90% Fleisch drauf kommt nehme ich mal an, dass du wenig bis kaum Beilagen grillst - dafür reicht imho die Fläche für 2-3 Erwachsene (4wenn man etwas mit dem Platz haushält).

Der große Vorteil ist, dass er eine recht große Fangemeinde hat und sich daraus ein unglaublich großes Zubehörangebot entwickelt hat und so kannst du ihn später erweitern um zB eine Garraum-Erhöhung mit der sich dann sogar zwei mittlere oder ein großes Henderl am Spieß machen lässt...

Mit ca. 130€ wird er gehandelt, damit du freude an dem Teil hast solltest du aber gleich auch einen Edelstahl oder Gusseisen Rost nachrüsten (der Werksrost ist nix).

970DD63E-A252-458D-A3EB-027E32C98E51.png
 

HolzkohleOnly

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich habe den go anywhere Kohlegrill. Der ist super praktisch für unterwegs. Die Grillfläche ist für 2 Leute ausreichend. Für jeden 2 Würstchen und für jeden 1 Nackensteak passen drauf.
 

dokkyde

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Ich habe seit 3 Jahren Weber und bin echt zufrieden. Kein Alleskönner, aber er kann von allem ein bisschen.

Mein Bruder und Eltern haben sich einen in den Preissegment (Tepro) gegönnt. Es reicht um Sachen zu erwärmen, kein Gussrost, kaum Branding ..... ab 600 € geht die Reise los. Darunter würde ich mein Geld lieber in 1 € Stücken in den Fluss werfen. Da hört man es wenigstens plumpsen.
 

HolzkohleOnly

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Wer Weber hat, ist von Weber begeistert und empfiehlt meistens auch Weber weiter. Genau wie jemand der ein iPhone hat das ganz toll findet und jedem sagt "kauf dir ein iPhone". 300 Euro ist natürlich nicht viel, aber schau dir mal den ZUNDA GASGRILL MGG-331 PRO MIT SEITENBRENNER an. Kostet 299 Euro! Ich habe selber einen Mayer und die Qualität ist für den Preis unschlagbar.
 
Oben Unten