• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Einige Newbie-Fragen (Fred Deluxe)

Seneca

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

Ich bin neu im Gasgrill-Geschäft :)
Die letzten Jahre habe ich mit einem Weber-Kugelgrill gegrillt, da mir aber der Qualm zu stark, die Anzündzeit zu lang und die Temperaturregulierung zu kompliziert war, habe ich mich dazu entschlossen, auf Gas umzusteigen.
Zum Glück habe ich bei der Internetsuche dieses Forum entdeckt, nirgendwo sonst habe ich so viele wertvolle Tipps und Hinweise gefunden (Danke!). Nach langem Suchen habe ich mich für den Fred Deluxe entschieden (3 Brenner, davon ein Keramikbrenner). Nun steht das Paket schon bei mir zu Hause rum und muss nur noch aufgebaut werden (für´s Wochenende geplant).
Ich habe zwar bereits einiges hier im Forum gelesen, aber zwei Fragen sind bei mir offen geblieben. Ich würde mich freuen, wenn sie mir jemand beantworten könnte :)

1) Indirektes Grillen/Anordnung der Brenner.
Bei meinem alten Kohlegrill habe ich in der Regel außen Platz gelassen, um das Fleisch erst scharf anzubraten und dann indirekt fertig zugrillen. Wenn ich das Forum richtig verstanden habe, so grillt man beim 3er Brenner am besten indirekt, indem man nur die beiden äußeren Brenner anlässt und die Mitte zum indirekten Grillen nutzt.
Soweit so gut. Nun habe ich aber auch hier gelesen, dass der Keramikbrenner fettempfindlich ist, was bei mariniertem Fleisch natürlich nicht so toll ist. Darum habe ich mir gleich noch die gußeiserne Wendeplatte mitbestellt, damit nichts auf den Keramikbrenner tropft.
Macht es Sinn, die Wendplatte dauerhaft über dem Keramikbrenner zu nutzen, also sowohl zum scharfen Anbraten von Steaks als auch zum indirekten Grillen? In dem Fall würde ich den Keramikbrenner in die Mitte stellen.
Oder ist es besser den Keramikbrenner mit Platte nach Außen zu setzen, um dann nur das Fleisch darauf scharf anzubraten und in der Mitte auf dem normalen Grillrost weiter indirekt zu braten?

2) Sicherheit beim Gasgrill
Da ich mit Gas relativ wenig Erfahrung habe, habe ich einigen Respekt davor mit Gas zu grillen. Deshalb bin ich vielleicht etwas übervorsichtig, aber mit zwei kleinen Kindern will ich kein Risiko eingehen. Daher habe ich auch hierzu noch einige Fragen
a) Lagerung der Gasflaschen
Ich habe bereits hier gelernt, Gasflaschen am besten Draußen zu lagern (und auf keinem Fall im Keller). Empfohlen wird zumeist die Lagerung in einem Schuppen, andererseits heißt es, dass auch einer Lagerung in der Sonne unproblematisch ist. Meine Situation: Der Grill steht (ganzjährig) auf der Terrasse. Da es die Südseite ist, scheint mittags die Sonne genau auf den Grill. Ist das nun ein Problem (Gasflasche im Grill und Abdeckung über Grill) oder nicht?
b) Umgang mit Gas
Der Fred kommt mit einem Schlauch mit 50 mbar und Druckminderer. Welches Sicherheitsmaterial benötige ich noch:
- Lecksuchspray: bestelle ich noch.
- Schlauchbruchsicherung: Ist das sinnvoll? Und wenn ja: kann ich da jede nehmen oder muss es eine bestimmte, zu meinem Grill passende sein?
- Druckregler: Reicht der mitgelieferte Druckminderer aus oder sollte man den besser ersetzen durch einen doppelten Druckregler. Und wenn ja: passt da jeder (z.B. der hier?) oder muss es ein bestimmter, zu meinem Grill passender sein?
Fehlt noch was (außer Feuerlöscher)? Und: Haben Schlauchbruchsicherung und Druckregler einen Einfluss auf die Gasmenge (wird der Grill dadurch weniger heiß)?

Sorry, nun ist es ein langer Wall of Text geworden ;)

Edit: unfreiwilligen Anhang gelöscht
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
Nun habe ich aber auch hier gelesen, dass der Keramikbrenner fettempfindlich ist, was bei mariniertem Fleisch natürlich nicht so toll ist.
Schlauchbruchsicherung: Ist das sinnvoll?
Da es die Südseite ist, scheint mittags die Sonne genau auf den Grill.

Zumindest mal diese Fragen kann ich Dir gerne beantworten.

Der Keramikbrenner ist beim direkten Grillen nicht empfindlicher als die anderen Brenner, da kann ruhig auch mal was drauftropfen. Wichtig ist, dass Du ihn nach dem Grillen immer noch ein paar Minuten auf Vollgas laufen lässt, dann brennt es alles zu Staub was noch auf der Keramik liegt.

Eine Schlauchbruchsicherung ist keine schlechte Investition, wenn Du die Sicherheit erhöhen willst. Das Teil muss zum Druckminderer/Schlauch und dem Gasflaschenanschluss passen, ist eigentlich meines Wissens Grillunabhängig. Du musst einfach wissen ob Du einen 30mbar oder einen 50mbar Grill hast (steht auf dem Typenschild) Dazu gibt es dann passende Teile, die meistens mit der mbar Zahl angeschrieben sind.
z.B. so eine
https://www.amazon.de/Gas-Schlauchb...uchsicherung&qid=1555061427&s=gateway&sr=8-10

Du kannst z.B. auch so ein Teil einsetzen, da hast Du noch zusätzliche Sicherheiten.
https://www.amazon.de/Rowi-Druckregler-Überdrucksicherung-03-0002/dp/B009DD5KTQ/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=rowi+gasdruckregler+mit+doppelter+überdrucksicherung&qid=1555060632&s=gateway&sr=8-3-spell

In der Regel sollte nichts passieren, da die Gasflaschen letztendlich ein Überdruckventil haben.
Wenn Du die Flasche angeschlossen lassen willst, könntest Du betreff der Sonneneinstrahlung es ja so machen, dass Du in den sehr heissen Perioden die Haube etwas anhebst und die Unterschranktüren etwas öffnest, falls Dir dann wohler zumute ist. In diesem Bereich gibt es halt sehr unterschiedliche Beurteilungen/Empfehlungen, da musst Du für Dich mit gesundem Menschenverstand arbeiten.
 
OP
OP
S

Seneca

Militanter Veganer
Vielen Dank für Deine Antwort!
Dann werde ich den Keramikbrenner wohl nach links packen und die Wendeplatte je nach Verwendung entweder über dem Keramikbrenner oder eben in der Mitte zum indirekten Grillen über dem normalen Brenner nutzen.

Beim Druckregler tendiere ich inzwischen wirklich zu beidem (also doppelte Überdrucksicherung und SBS) und tendiere zu der Kombilösung von GOK. Das ist nur unwesentlich teurer als die Teile separat zu kaufen. Und der GOK hat auch noch eine thermische Absperreinrichtung (falls die Fettwanne mal brennt).

Wegen der Sonneneinstrahlung: Super Idee, werde ich so machen.
 
Oben Unten