• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Eisenpfanne fuer Grill gesucht

Allium

Master-Fermenter
10+ Jahre im GSV
Bin schon seit ein paar Jahren Besitzer einer De Buyer Mineral B fuer die Kueche. Hat damals bissen mehr als 100 € gekostet
Das wundert mich etwas, um es vorsichtig zu formulieren. Die größte deBuyer-Pfanne bei Amazon (36cm) kostet 40 EUR, nur die ovalen Fischpfannen sind etwas teurer (63,-).
Weniger vorsichtig: man hat dich womöglich reingelegt.

Zur Eingangsfrage: Ich hab mir bei Penny ein paar billige Eisenpfannen gekauft (Turk?), und für diesen Zweck (am 57er-Weber-Grill) sind sie wunderbar.
Die minimal teureren deBuyer lass ich mir für den E-Herd.
 

Küstenschmied

Armseliger
Warum sollte man auf einem Grill viel Geld für eine Pfanne ausgeben ? Die muss doch nicht plan sein wie es auf einem Herd der Fall ist.

Weber empfielt in den Büchern eine Gusseisenpfanne weil die mehr Hitze speichern. Denn ein Grill wird doch nicht soooo heiss wie ein Küchenherd.

Ich bin jedenfalls mit Guss sehr zufrieden und auch auf einem eher schwachen Outdoor-Gasherd ist die Gusspfanne sehr gut zu gebrauchen.
 

15.8

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Warum sollte man auf einem Grill viel Geld für eine Pfanne ausgeben ? Die muss doch nicht plan sein wie es auf einem Herd der Fall ist.

Weber empfielt in den Büchern eine Gusseisenpfanne weil die mehr Hitze speichern. Denn ein Grill wird doch nicht soooo heiss wie ein Küchenherd.

Ich bin jedenfalls mit Guss sehr zufrieden und auch auf einem eher schwachen Outdoor-Gasherd ist die Gusspfanne sehr gut zu gebrauchen.
Egal wo du (d)eine Pfanne einsetzt. Das Ding muss plan sein. Ansonsten läuft dir das Öl dahin, wo du es bestimmt nicht benötigst.
Außer beim Warmhalten, oder wenn du halt kein Öl/Fett benötigst :anstoޥn:

Gruß
Jürgen
 

Küstenschmied

Armseliger
Egal wo du (d)eine Pfanne einsetzt. Das Ding muss plan sein. Ansonsten läuft dir das Öl dahin, wo du es bestimmt nicht benötigst.
Außer beim Warmhalten, oder wenn du halt kein Öl/Fett benötigst :anstoޥn:


Jürgen, das ist ja alles richtig und würde funktionieren wenn die Grills super Füsse hätten, auf super Böden abgestellt werden und das Grillrost ausreichend stabil ist.

Eine Pfanne, die zwar nicht mehr auf einer Glasplatte verwendet werden sollte ist immer noch ausreichend für ein Grillrost.
 

15.8

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Jep stimmt, es kommt halt darauf an was du mit der Pfanne auf dem Grill machen möchtest.

Ich habe am Montag Black Tigers in der Gusspfanne gemacht.
Ein wenig Olivenöl, ein bisschen Knoblauch und 2 Jalapenios erhitzt.
Wenn dir dann das Öl wegläuft, bist du halt ständig am rühren.
Deswegen achte ich halt darauf, dass, so wie du es beschrieben hast, alles im Lot ist.

Ne Gusspfanne ist eh nicht buckelig :) und ich benutze sie z.Z. mehr/lieber als meine Stahlpfannen.
Guss rockt :anstoޥn:

Gruß
Jürgen
 

Küstenschmied

Armseliger
Guss mag ich mittlerweile auch lieber als Eisen .... und draussen auch gern auf einem kleinen Endersgaskocher, Guss benötigt gar nicht sooo viel Leistung.
 
Oben Unten