• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Eisenpfanne Korrosionsschutz (wieder einmal)

ramundo

Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo an alle,

durch erneutes einbrennen von Eisenpfannen für meinen Kollegen habe ich mir ein wenig intensivere Gedanken über den Korrosionsschutz gemacht. Bei meinen Eisenpfannen und Woks habe ich einfach mal gemacht, und diese sind nun schon lange in Betrieb. Nun ist es so, dass ich auf meinem Manniu-Brenner den Korrosionsschutz der neuen Pfannen weggebrannt habe (zumindest habe ich das geglaubt). Nun wurde ich unterbrochen durch einen "Notfall" und habe die Pfanne einfach stehen gelassen - eigentlich müsste diese ja jetzt rosten - was sie aber überhaupt nicht tat! Das kam mir komisch vor! Irgendwo hier im Grillsportverein hat jemand geschrieben, er habe den Schutz mit Aceton weggemacht und ein anderer mit Essigessenz - Aceton hatte ich nicht, Essig schon. Essig in die Pfanne und aufgekocht und siehe da, der Boden war blitzeblank (siehe Foto). An den Rändern sieht man noch die Farbe vor dem Essig (die habe ich erst ein wenig mit Essig eingerieben, deshalb hat es auch schon blanke Stellen).
Nun meine Fragen:
1. Ist der Korrosionsschutz wirklich manchmal so hartnäckig?
2. Kann es sein, dass einige hier nur gedacht haben, sie haben den Korrosionsschutz weggemacht?
3. Oder habe ich jetzt zuviel entfernt (was aus meiner Sicht gar nicht geht, denn es soll ja eine blanke Eisenpfanne sein vor dem Einbrennen)?

Ich wäre euch wirklich sehr dankbar für eure Antworten und Erfahrungen!
Ist übrigens eine Scholl-Pfanne

Liebe Grüsse

ramundo

PS: die Pfanne ist jetzt eingeölt und noch nicht eingebrannt - sie hat sehr schnell begonnen zu rosten!

Eisenpfanne.jpg
 

Anhänge

  • Eisenpfanne.jpg
    Eisenpfanne.jpg
    468,9 KB · Aufrufe: 2.715
Hallo,

zu 1 : Ja
zu 2 : Ja
zu 3: Nein

Heißes Wasser, Spülmittel, Edelstahlpad wären gute Werkzeuge.
Korrosionsschutz geht von Bienenwachs über Olivenöl bis hin zu undefinierbaren Substanzen.

Gruß
pfannendoc
 
Die Pfanne war voreingebrannt.
Darauf ein fett das du hättest mit Spüliwasser entfernen hättest können.
Nunkannste die ganze Prozedur des einbrennen anfangen.
Viel spass
 
Vielen Dank schon mal für die Antworten!

Nun sind die Antworten nicht so ganz übereinstimmend! Mit Spüli, heissem Wasser und Edelstahlpad habe ich als erstes versucht dem Korrosionsschutz zu Leibe zu rücken - habe sicher 30-40 Minuten kräftig geschrubbt!

Sind alle Pfannen von der Hammerschmiede Scholl voreingebrannt?

Liebe Grüsse

thomi
 
Danke pappajoe,

wie ich die Pfannen einbrennen kann, ist mir klar - habe ich ja auch schon ein paar mal gemacht (Woks auch). Meine Frage ist ja, ob diese Pfannen von Scholl alle voreingebrannt sind?

Hast du da ev. Infos dazu?

Danke noch einmal

Gruss

ramundo
 
Geh mal auf youtube und schau dir das video über hammerschmiede scholl an!
Sagt alles und noch mehr
 
ramondo,

...kleiner Auszug aus den Empfehlungen der Fa. Scholl:
"Vor Erstgebrauch muß die Pfanne eingebrannt werden"
Aber frage mal lieber nochmal den Experten hier.
...hast schon a bisserl viel und lang geschruppt, aber alles gut.
 
Danke euch beiden!

Auf deiner Seite war ich auch schon pfannendoc - sehr informativ! Aber genau mit deiner Methode habe ich es eben nicht hingekriegt (heisses Wasser/Spülmittel/Edelstahlpad). Deswegen war ich ja so verunsichert - denn bei meinen anderen Woks und Pfannnen waren diese nach dem schrubben blank und haben sofort angefangen zu rosten - bei diesen eben nicht?!

Werde nun auch noch den Rest wegschrubben.
Finde es aber immer noch sehr extrem, dass dieses Zeugs so hartnäckig ist;-)!

Gruss

ramundo
 
...nimm bitte mal ein Zewa, tränke es etwas mit Speiseöl, reibe die Pfanne damit aus. Wenn das Papier hell bleibt, passt das. Wenn nicht, neues Tuch, bis es sauber ist. Danach kannst einbrennen.

Gruß
pfannendoc
 
Vielen Dank!

Genau so werde ich es machen!

Und wirklich ohne dein Wissen und Tipp in Frage stellen zu wollen: was ist denn dieses "graue Zeugs"? Weisst du das?

Gruss
ramundo
 
@Raimundo:

Hattest du deinen Grill auch so gekauft ohne dich zu informieren,
wie der aufgebaut ist,
wie er betrieben wird,
wie du ihn aufbaust,
woher er kommt,
was du damit machen kannst....................

Aber eine der edlen handgeschriebenen Pfannen kaufen von einer uralt eingesessenen
Schmiede.
Dann im Prinzip einfach mal drauf los mit allem aggressiven was der Haushalt hergibt.
Im Netz und bei Hammerschmiede Scholl auf der Homepage einmal gelesen,
hätte dir bestimmt 1 -1,5h unnütze Arbeit erspart!
 
...nimm bitte mal ein Zewa, tränke es etwas mit Speiseöl, reibe die Pfanne damit aus. Wenn das Papier hell bleibt, passt das. Wenn nicht, neues Tuch, bis es sauber ist. Danach kannst einbrennen.

Gruß
pfannendoc



Falsch!

200 ml Öl in die Pfanne!
Schalen von 3-5 rohen Kartoffeln dazu wenn das Fett heiß ist.
3-5 Esslöffel Salz dazu?
Dann solange langsam braten bis die Kartoffeln richtig verkohlt sind.
Pfanne heiß in entsprechendes Gefäß entleeren
Mit Küchenkrepp ausreiben .
Danach leicht einölen und abkühlen lassen!
 
Ähm...ich habe hier nur eine Frage gestellt! Danke für deine Hilfe - aber ab jetzt verzichte ich darauf!
Wenn du meinen Beitrag liest, weisst du, dass die Pfanne nicht von mir ist...aber egal! Zweitens bin ich halt zu blöd, um auf der Homepage Infos zu finden und auch das youtube-Video habe ich nicht gefunden - da bist du halt viel schlauer als ich - geniesse es!

Gruss

ramundo
 
Zurück
Oben Unten