• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Eisenpfannen Bericht Teil 1

Natural Born Griller

Grillgott
15+ Jahre im GSV
So, auf Admins Anregung hin, heute mal ein kleiner Beitrag für die Rubrik „Produkttest“, obwohl es kein wirklicher Test ist; denn dieser folgt dann wenn scharf geschossen bzw. gebraten wird. Nennen wir's also mal einfach mal Ratgeber.

Vorgeschichte: Daß Eisengeschirr die Küche rockt und allen anderen Materialien haushoch überlegen ist, ist ja wohl hinlänglich bekannt. Darum habe ich meinen Eisenbestand um zwei handgeschmiedete Eisenpfannen erweitert. Bezogen habe ich sie bei www.hammerschmiede-badoberdorf.de Die Teile habe ich Sonntagabend online bestellt und das Paket war schon Mittwochs da. Vorkasse wurde nicht verlangt, Rechnung lag bei. Zum Preis: Die zwei Geräte kosteten mich inkl. Ratzfatz-Versand exakt 50 Öre. Für handgefertigte, deutsche Qualitätsware ein sehr fairer Preis, wie ich meine. Zudem halten sie bei richtiger Pflege Generationen lang und ich werde sie eines Tages vererben :)

Also freudig ausgepackt und hier sind sie nun: Vorne Durchmesser 20/26 mit Stiel, hinten Durchmesser 22/30 mit zwei lustigen Henkeln (praktisch um das Teil auch mal für Gratins o.ä. im Backofen oder Smoker zu verwenden)

PfannenEinbrennen01.JPG



Erster Eindruck: Super verarbeitet, sehr gute Handwerksarbeit. Der Boden ist übrigens schön plan und glatt, da wackelt nix und ist daher auch für Cerankochfelder geeignet. Aber nicht hin und herschieben, sonst gibts mit der Zeit evtl. trotzdem Kratzer auf dem Kochfeld und Mutti schimpft!
PfannenEinbrennen02.JPG


Wir haben die Pfanne mit einer milden Wasser-Spülmittel-Lösung rundum kräftig abgebürstet und anschließend sorgfältig abgetrocknet. Kommen wir nun zum obligatorischen Einbraten. Dies ist nötig, damit das Eisen versiegelt wird und später seine Stärken voll ausspielen kann. Über die richtige Methode scheiden sich die Geister, ja es gibt regelrechte Glaubenskriege. Ich mache das immer nach Großmutters Art und Weise und bin immer super damit gefahren. Wir brauchen dazu erstmal Butterschmalz (übrigens sowieso das beste Bratfett) und lassen es in der Pfanne heiß werden.
PfannenEinbrennen03.JPG



Hier ist das Butterschmalz noch im festen Zustand, aber gleich gehts ab...
PfannenEinbrennen04.JPG


... denn erstmal.. Volles Rohr!
PfannenEinbrennen06.JPG


Jetzt kommen Kartoffeln mit ins Spiel. Relativ dicke Scheiben werden ins heiße Fett gegeben. Vorheriges Schälen ich nicht notwendig, die Arbeit kann man sich also sparen und während der eingesparten Zeit ein schönes Bierchen zischen.
Bud.JPG




Zwischendurch immer mal wieder umrühren, damit der ganze Pfannenboden behandelt wird.

PfannenEinbrennen05.JPG


Raucht ganz schön und die Dunstabzugshaube kann beweisen, daß sie ihr Geld wert ist.
PfannenEinbrennen07.JPG


Diese Prozedur machen wir so etwa 10 - 15 Minuten lang.
PfannenEinbrennen08.JPG



Anschließend geben wir die Kartoffeln unter ständigem Rühren in den Abfall. Hübsch auf einem Teller drapiert freut sich aber auch so mancher Veganer darüber. Ihr braucht ihm ja nicht zu verraten, daß Ihr BUTTERschmalz von ECHTEN Kühen verwendet habt.
PfannenEinbrennen09.JPG



Jetzt lassen wir Fett und Pfanne etwas abhühlen und wischen sie mit Küchenpapier aus. Als Resultat haben wir eine perfekt eingebratene Pfanne, die nun gebrauchsfertig ist und sich auf ihr erstes Stück Fleisch freut. Hierzu mehr im zweiten Teil.

PfannenEinbrennen10.JPG


Grüße
NBG
 

Admin

BOFH
Teammitglied
20+ Jahre im GSV
Uiui, da gehe ich hin, wenn ich das nächste Mal beim Boarden bin! Sehr coole Teile.

Ich dachte schon, die Kartoffeln willst Du noch essen :o

Woher kam der Tipp mit den Kartoffeln?
 
OP
OP
Natural Born Griller

Natural Born Griller

Grillgott
15+ Jahre im GSV
Admin schrieb:
Woher kam der Tipp mit den Kartoffeln?

Erstens von Oma. Zweites durch eigene langjährige Erfahrung und obendrein vom Hersteller mit apostolischem Segen ;) bestätigt.

NBG
 

XBär

Schlachthofbesitzer
15+ Jahre im GSV
Also ich kenne das Ingebrauchnehmen von Eisenpfannen über das Einbrennen:

Pfanne komplett mit Kochsalz füllen und zwei Stunden bei größtmöglicher Hitze in den Backofen. Danach das Salz wegkippen und die einigermaßen abgekühlte Pfanne wie nach jedem Gebrauch dünn mit Öl / Speck / Schmalz auswischen.

Diese Methode stand in der Gebrauchsanweisung meiner ersten Eisenpfanne, und die hab ich jetzt schon fast 19 Jahre in Gebrauch (war meine erste "eigene", selbstgekaufte Pfanne in meiner Junggesellenbude :roll: ).
 
So hab ich es auch gelernt:

Pfanne ausbrennen mit Fett, Salz und Kartoffeln! Danach nur auswischen und NIE, NIIIIIEMALS NICHT mit Spülmittel spülen, höchstens mit heissem Wasser! Hab auch so ein Teil und bin sehr zufrieden damit.

Diese Pfanne bekommt man(n) nur mit nem dicken Hammer kaputt!

Gruss frika :prost: :santamad:
 

Diplomschwenker

Grillkaiser
Klasse Bilder - ich wußte das so nicht, da ich keine solche Pfanne besitze!

Na jetzt könnte ich dann ja....



:) :) :)
 

a.n.d.e.r.l

Grillkönig
@nbg
dem trick mit den kartoffeln iss zwar sch uralt, aber dem bestem mittel solche pfannen zum laufen zu bringen.
kleiner tip nebenbei: beim ausreiben ein wenig salz in die pfanne, dem zieht die restliche feuchtigkeit raus :prost: :prost: :prost:
 
M

malkurzreinschauer

Guest
nochn Tipp!

Die Kartoffeln schälen, mit den Schalen einbrennen, dann kann man gleich eine herrlich knusprige Portion Bratkartoffeln machen!! :D :prost:
 
OP
OP
Natural Born Griller

Natural Born Griller

Grillgott
15+ Jahre im GSV
Hehe, wenn wir die Knollen schälen, kriegen wir doch aber kein Zeitsparbelohnungsbier :(
 
M

malkurzreinschauer

Guest
Zeitsparbelohnungsbier

Zeitsparbelohnungsbier gibbts doch, wenn Du deiner Frau das Kartoffelschälen überlässt! :prost:
 

BBQ

Grillkaiser
Hab heute Nachmittag mal die Eisenpfanne von Hawk eingebrannt. :lol:
Kartoffeln, Butterschmalz und ordentlich Salz.
Zuerst brannten die Kartoffeln an, nachdem die aber kohlrabenschwarz waren, fielen sie so aus der Pfanne. :D
Danach schön ausgewischt, mit wenig Öl eingerieben und weggestellt.
Demnächst gibt´s ein herrliches Steak. :roll:
 

stahlsau

Hobbygriller
15+ Jahre im GSV
hehe, ich kann mich noch daran erinnern, als ich klein war, waren wir mit der Familie in Bad Oberdorf im Urlaub, und meine Mutter hat bei genau dem Schmied auch ne Eisenpfanne gekauft. Das is heute noch die beste Pfanne die sie hat!
(mmh...ich will auch eine...)
 

Jack Daniels

Metzger
10+ Jahre im GSV
Hallo Wintergriller,
schönes Teil hast Du da.
Kannst Du mal kund tun was die Pfanne so wiegt??
Habe zwar eine Lodge aber die ist halt sehr schwer und der Griff doch sehr kurz.
Was die Pfanne doch sehr unhandlich macht.
Gruß
J.D :D
 

Wintergriller

Grillkaiser
Moin, JD. Hatte grad nur eine normale Personenwaage zum wiegen der Pfanne. Dürften etwa 2-2,5Kg sein. Wie gesagt, Angabe ist ohne Gewähr. Durchmesser unten 22cm, oben 30cm, der Rand ist 6 cm hoch. Hoffe, ich konnte Dir helfen :prost: :prost: :prost:
 

Jack Daniels

Metzger
10+ Jahre im GSV
Danke Wintergriller,
die Pfanne ist ja auch nicht viel leichter als meine Lodge.
Hat aber einen längeren Stiel.
Gruß
J.D :D
 
Oben Unten